Amazon DynamoDB ist ein schneller, flexibler NoSQL-Datenbankservice für alle Anwendungen, die eine konsistente Latenz im einstelligen Millisekundenbereich für alle Größenordnungen benötigen. Es handelt sich um eine vollständig verwaltete Datenbank, die sowohl Dokument- als auch Schlüssel-Wert-Datenmodelle unterstützt. Aufgrund der Flexibilität des Datenmodells und der zuverlässigen Leistung eignet sich der Service hervorragend für mobile, Web-, Spiele-, Werbe-, IoT- und zahlreiche weitere Anwendungen.


Amazon DynamoDB ermöglicht Ihnen den Abruf aller Elemente aus einer Tabelle, indem Sie den Scan-Vorgang verwenden. Mit Secondary Index Scan können Sie jetzt den Scan-Vorgang für sekundäre Indizes verwenden und alle Daten aus Auswahlattributen und Elemente abrufen, die auf einen sekundären Index projiziert werden. Secondary Index Scan funktioniert bei globalen und lokalen sekundären Indizes. Sekundäre Indizes können aus der DynamoDB-Konsole oder durch Aufruf der Scan API mit einem zusätzlichen Parameter zur Angabe des Indexes abgefragt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog über Secondary Index Scan. Sie können sich auch unsere Dokumentationsseite ansehen, um zusätzliche technische und vorgangsbezogene Details zu erhalten.

Bei Fragen oder Feedback zum Secondary Index Scan senden Sie uns bitte eine E-Mail.


Amazon DynamoDB ermöglicht Ihnen zum Zeitpunkt der Tabellenerstellung das Erstellen globaler sekundärer Indizes (GSIs). Mithilfe von GSIs können Sie umfassende Abfragen mit Filtern schreiben. Mithilfe der Online-Indizierung können Sie einer DynamoDB-Tabelle über die DynamoDB-Konsole oder einen einfachen API-Aufruf GSIs hinzufügen oder daraus entfernen. Während der GSI hinzugefügt oder gelöscht wird, kann die DynamoDB-Tabelle weiter die aktuellen Datenanforderungen bewältigen und einen durchgängigen Service auf der bereitgestellten Durchsatzstufe bieten. Weitere Informationen finden Sie im Blog-Beitrag von Jeff Barr zur Online-Indizierung. Auf unserer Dokumentationsseite können Sie mehr über die Online-Indizierung erfahren.

Bei Fragen oder Feedback zur Online-Indizierung senden Sie uns bitte eine E-Mail.


DynamoDB Streams bietet eine zeitlich sortierte Folge von Änderungen auf Elementebene in jeder beliebigen DynamoDB-Tabelle. Die Änderungen werden entdupliziert und 24 Stunden lang gespeichert. Diese Funktion ermöglicht es Entwicklern, die Leistungfähigkeit von DynamoDB durch regionsübergreifende Replikation, ständige Analysen mit Redshift-Integration, Änderungsbenachrichtigungen und vielem mehr zu erweitern.  Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Dokumentation.

Die Teilnahme an der Vorschauversion ist nur nach Einladung möglich. Bitte melden Sie sich an. Sie können den Anmeldungslink auch an Bekannte weiterleiten. Alternativ dazu können Sie versuchen, DynamoDB Streams mit DynamoDB Local zu verwenden.

Wir würden uns freuen, Ihr Feedback zu erhalten.  Sie können uns eine E-Mail an dynamodb-feedback@amazon.com schreiben.


Beginnen Sie gleich jetzt mit DynamoDB Local, einer kostenlosen clientseitigen Version von DynamoDB, die Sie herunterladen und auf EC2, Ihrem Desktop oder in Ihrer Infrastruktur vor Ort benutzen können.

Sie können außerdem Folgendes herunterladen:

DynamoDB JSON-Demo*

DynamoDB Document SDK

Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen

Das kostenlose Nutzungskontingent für AWS bietet 25 GB Speicher und bis zu 200 Millionen Anfragen im Monat mit Amazon DynamoDB.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

Das AWS SDK für Mobilgeräte mit Unity steht nun als Developer Preview-Version zur Verfügung. Das AWS SDK für Mobilgeräte mit Unity vereinfacht die Nutzung von AWS-Services für in Unity erstellte Spiele. Das AWS SDK für Mobilgeräte mit Unity unterstützt Amazon DynamoDB, Amazon S3 und Amazon Cognito. In Kürze werden noch weitere Services unterstützt werden.  Weitere Informationen dazu finden Sie auf der AWS Mobile SDK-Seite.



Weitere Informationen zu den Funktionen und Vorteilen finden Sie auf unserer Detailseite zum Produkt.

*Beachten Sie, dass sich die Benutzeroberfläche der Demo, die Sie von dieser Seite herunterladen können, geringfügig von der im Demo-Video unterscheiden kann. Die Demonstration der nativen Unterstützung für JSON-Dokumente ist unverändert.