Aufgrund der Millionen iPhone-Nutzer weltweit und den Zehntausenden von iPhone-Anwendungen hat Apple eine fortschrittliche und innovative mobile Computing-Plattform geschaffen. Um diese steigende Anzahl von iPhone-Nutzern anzuziehen, entwickeln Unternehmen iPhone-Anwendungen als Ergänzung zu ihren bestehenden Websites bzw. brandneue Anwendungen, die ausschließlich für das iPhone (und andere mobile Plattformen) gedacht sind. Diese Anwendungen sind im iPhone AppStore erhältlich. iPhone-Benutzer erwarten häufig, dass die von ihnen installierten und verwendeten Anwendungen mit netzwerkbasierten Diensten ergänzt werden.

Da der Erfolg neuer iPhone-Anwendungen oft nicht abzusehen ist, suchen viele Unternehmen nach skalierbaren Cloud-Lösungen für das Hosting der Backend-Dienste ihrer iPhone-Anwendung. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Cloud-Anbieters für Ihre iPhone-Anwendung die folgenden Fragen:

  • Können Programmiersprache und Web-Anwendungsplattform selbst ausgewählt werden?
  • Können die Betriebssysteme und Umgebungen verwendet werden, auf denen die vorhandene Website bereits bereitgestellt wird?
  • Was kann der Cloud-Anbieter bezüglich des Betriebs einer hochverfügbaren und verlässlichen Webinfrastruktur vorweisen?
  • Muss ich im Voraus Verträge unterzeichnen oder Hardware aus eigener Tasche bezahlen?
  • Ist eine schnelle Skalierung möglich, falls meine Anwendung besonders erfolgreich wird und ich eine große Nachfrage befriedigen muss?
  • Wie viel globale Reichweite erhalte ich zur Bereitstellung von Rich-Media-Funktionalitäten?

Eine iPhone-Anwendung ist im Grunde ein Rich Client-Frontend, das vom AppStore installiert, auf dem iPhone ausgeführt wird und optional über die integrierte WiFi- oder 3G-Verbindung mit einer Reihe von Dienstleistungen verbunden ist, die von Anwendungsentwicklern im Internet gehostet werden. Amazon Web Services (AWS) bietet zuverlässige, skalierbare und kostengünstige Datenverarbeitungs- und Speicherressourcen zum Hosten der Services für Ihre iPhone-Anwendung. Die folgenden AWS-Komponenten können sowohl eigenständig als auch im Rahmen einer kombinierten Lösung für die gehosteten Dienste verwendet werden:

Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2). Amazon EC2 bietet anpassbare Rechenkapazitäten in der Cloud. Sie definieren Ihre virtuelle Amazon EC2-Umgebung mit dem für Ihre gehostete Anwendung erforderlichen Betriebssystem, den Dienstleistungen, den Datenbanken und dem Anwendungsplattform-Stack. Amazon EC2 stellt eine vollständige Management-Konsole und APIs zur Verwaltung Ihrer Rechenressourcen bereit.

Amazon Simple Storage Service (Amazon S3). Amazon S3 bietet eine einfache Web-Service-Schnittstelle zum Speichern und Abrufen einer beliebigen Datenmenge zu jeder Zeit und von jedem Ort im Internet aus. Der Dienst ist beständig, hochverfügbar und sicher. Amazon S3 speichert zudem mehrere redundante Kopien Ihrer Daten.

Amazon Relational Database Service (Amazon RDS). Mit Amazon RDS ist das Einrichten, Betreiben und Skalieren einer relationalen Datenbank in der Cloud ganz einfach. Dieser Dienst bietet eine kostengünstige und anpassbare Kapazität sowie die Verwaltung von zeitraubenden Datenbank-Administrationsaufgaben, so dass Sie sich auf die Verteilung Ihrer iPhone-Anwendung konzentrieren können.

Amazon SimpleDB. Amazon SimpleDB liefert die Datenbank-Kernfunktionen zum Indizieren und Abfragen von Daten. Sie können Ihre Anwendungen so schreiben, dass Sie die Einfachheit von Amazon SimpleDB sowie die Fähigkeit zur nahtlosen Skalierung nutzen können.

Amazon CloudFront. Amazon CloudFront bietet ein global verteiltes, extrem leistungsfähiges System für die Bereitstellung von Inhalten. Über Amazon CloudFront kann Ihr Dienst mit geringer Verzögerungszeit, hohen Datenübertragungsraten, ohne Verpflichtungen und nahtlos in Amazon S3 integrierbar, Inhalte an iPhone-Benutzer verteilen.

Amazon Simple Queue Service (Amazon SQS). Amazon SQS bietet ein leistungsstarkes und sicheres Warteschlangensystem für Ihre Anwendung, mit dem Sie Aufgaben zuverlässig auf die einzelnen Website-Prozesse verteilen können.


Einfach zu verwenden. AWS ist so konzipiert, dass Ihnen ein Großteil der mühsamen Aufgaben bei der Einrichtung und Verwaltung Ihrer eigenen IT-Infrastruktur erspart bleibt. Sie müssen keine Hardware kaufen und konfigurieren. AWS ist innerhalb von wenigen Minuten einsatzbereit, so dass sich Ihre Ideen nahezu reibungsfrei für Ihre Kunden bereitstellen lassen. Und Sie können die AWS Management Console, verschiedene Verwaltungstools anderer Anbieter sowie die gut dokumentierten AWS Web-Service-APIs nutzen, um Ihre Cloud-Infrastruktur zu verwalten und zu warten.

Flexibel. Bei AWS können Sie das Betriebssystem, die Programmiersprache, die Web-Anwendungsplattform, die Software sowie weitere erforderliche Dienstleistungen auswählen. Mit AWS erhalten Sie eine virtuelle Umgebung, mit der Sie die Software und Dienste laden können, die Ihre Anwendung benötigt.

Kostengünstig. Sie zahlen lediglich für die genutzte Rechenleistung, den genutzten Speicher sowie weitere Ressourcen, die Sie verwenden, und müssen dabei keine langfristigen Verträge eingehen oder Vorleistungen erbringen. Weitere Informationen zum Kostenvergleich zwischen anderen Hosting-Alternativen und AWS finden Sie im AWS Economics Center.

Zuverlässig. Mit AWS nutzen Sie die Vorteile einer skalierbaren, zuverlässigen und sicheren globalen Recheninfrastruktur, die das virtuelle Rückgrat des mehrere Milliarden USD schweren Einzelhandelsgeschäfts von Amazon.com darstellt und seit über einem Jahrzehnt immer weiter verbessert wird.

Skalierbar und extrem leistungsfähig. Durch den Einsatz von AWS-Tools, Auto Scaling und Elastic Load Balancing kann Ihre Anwendung je nach Bedarf nach oben oder unten skaliert werden. Dank der Unterstützung durch die enorme Infrastruktur von Amazon haben Sie Zugriff auf die Rechen- und Speicherressourcen, wenn Sie sie benötigen.

Sicher. AWS verfolgt einen umfassenden Ansatz, um die Infrastruktur durch physische, betriebliche und Software-basierte Maßnahmen zu sichern und zu festigen. Weitere Informationen erhalten Sie im AWS Sicherheitszentrum.


Das AWS SDK für iOS erleichtert es Softwareentwicklern, eine AWS-Webservice-API direkt über eine mobile Anwendung aufzurufen. Zuvor mussten Entwickler für die HTTP-Verbindung, Aufrufwiederholungen und die Fehlerbehandlung ihre eigenen Bibliotheken schreiben oder zusätzliche Serverinfrastruktur für API-Aufrufe bereitstellen. Mit den mobilen SDKs können Entwickler zu ihren mobilen Anwendungen Speicher, Messaging und Datenbanken hinzufügen.
> Das SDK abrufen