Veröffentlicht am: May 9, 2018

Dieser Quick Start erstellt eine Architektur für die blau-grüne Bereitstellung in einer Umgebung mit Amazon Web Services (AWS) Elastic Beanstalk. Es schafft mithilfe von AWS CodePipeline eine Pipeline für kontinuierliche Integration und Bereitstellung für eine kostengünstige, fehlertolerante Architektur. Die Bereitstellung wird von AWS CloudFormation-Vorlagen automatisiert und dauert etwa 15 Minuten.

Wenn eine Anwendung in Elastic Beanstalk bereitgestellt wird, erhöht die Verwendung von zwei separaten, aber identischen Umgebungen – blau und grün – die Verfügbarkeit und verringert das Risiko. Die blaue Umgebung ist die Produktionsumgebung, die normalerweise den Live-Datenverkehr verarbeitet. Die Pipeline erstellt einen Klon (grün) der Live-Umgebung (blau) und tauscht dann die URLs zwischen ihnen aus. Während in AWS CodePipeline Code in der ursprünglichen Umgebung bereitgestellt wird und Tests und Wartung stattfinden, verarbeitet die temporäre Klonumgebung den Live-Datenverkehr.

Nach der Bereitstellung in der blauen Umgebung und nach der Überprüfung und Testung des Codes tauscht die Pipeline erneut die URLs aus. Die blaue Umgebung dient wieder dem Live-Datenverkehr und die Pipeline beendet die grüne Umgebung.

Sie können mit oder ohne Git die S3-Integration bereitstellen.

Dies sind Ihre ersten Schritte:

Quick Starts sind automatisierte Referenzbereitstellungen, die anhand von AWS CloudFormation-Vorlagen und unter Einhaltung bewährter AWS-Methoden Schlüsseltechnologien auf AWS implementieren.