Veröffentlicht am: Jul 25, 2018

Amazon EC2 R5-Instances bieten Prozessoren der Intel Xeon Platinum 8000-Reihe mit einer gleichbleibenden Frequenz aller Kerne von bis zu 3,1 GHz, mit bis zu 50 % mehr vCPUs und 60 % mehr Arbeitsspeicher gegenüber R4-Instances. R5-Instances bieten gegenüber R4-Instances über 5 % mehr Arbeitsspeicher. Der Preis pro GiB ist hingegen 10 % geringer. R5-Instances eignen sich ideal für Anwendungen wie Hochleistungsdatenbanken, verteilte In-Memory-Caches, In-Memory-Datenbanken und Big-Data-Analysen.

R5-Instances sind die ersten arbeitsspeicheroptimierten Instances im neuen Nitro-System von EC2, das den gesamten Virtualisierungsaufwand überflüssig macht, um die beste Benutzererfahrung zu bieten. Die größte R5-Instance bietet 768 GiB Arbeitsspeicher und ermöglicht die Erweiterung von Anwendungen auf weniger Instances. R5-Instances bieten außerdem eine bis zu 20 % höhere CPU-Leistung gegenüber R4 und unterstützen die neuen AVX-512-Befehlssätze. Zusätzlich bieten R5-Instances EBS-optimierte Burst-Unterstützung und ermöglichen somit einen höheren Spitzendurchsatz für kleinere Größen (bis zu 3,5 Gbit/s). Somit können Kunden durch die Bestimmung der richtigen Größe der Instances basierend auf ihren Datenverarbeitungs- und Arbeitsspeicheranforderungen Kosten reduzieren und trotzdem den erforderlichen EBS-Durchsatz erreichen. Außerdem führen wir R5d-Instances mit lokalem Speicher ein, die bis zu 3,6 TB auf NVMe-basierten SSDs bieten. 

In den kommenden Wochen führen wir eine Bare Metal-R5-Instance ein, die zum reibungslosen Verschieben zu EC2 die Ausführung von Workloads auf Hypervisors von Drittanbietern ermöglicht.

Amazon EC2 R5-Instances sind in den AWS-Regionen USA Ost (Nord-Virginia), USA Ost (Ohio), USA West (Oregon) und EU (Irland) verfügbar. R5d-Instances mit lokalem Speicher sind in den AWS-Regionen USA Ost (Nord-Virginia), USA Ost (Ohio) und USA West (Oregon) verfügbar. Weitere Informationen zu R5- und R5d-Instances finden Sie unter Amazon EC2 R5-Instances.