Veröffentlicht am: Sep 8, 2021

Amazon OpenSearch Service (Nachfolger von Amazon Elasticsearch Service) unterstützt jetzt Indextransformationen, mit denen Kunden wichtige Informationen aus großen Datensätzen extrahieren und zusammengefasste Ansichten in neuen Indizes speichern können. Kunden können aus dem neuen Übersichtsindex neue Erkenntnisse ableiten, weiter analysieren und Trends visualisieren.

Indextransformationen ähneln „materialisierten Ansichten“ in Datenbanken und bieten eine interaktive Möglichkeit, zusammengefasste Ansichten aus großen Datensätzen zu aggregieren und zu speichern, damit Sie die Daten einfacher visualisieren und analysieren können. Sie können beispielsweise den Jahresumsatzindex mit mehreren Feldern zusammenfassen, indem Sie Transformationen verwenden, um die Daten nach Region, Quartal und auch Umsatz zu organisieren. Mit OpenSearch Dashboards oder der Transformations-API können Kunden Indextransformationsaufträge planen und ausführen, um die zusammengefassten Indizes für die Analyse von Trends und Mustern zu erstellen.

Die Indextransformationsfunktion wird von OpenSearch unterstützt, einer von Apache 2.0 lizenzierten Verteilung von Elasticsearch. Weitere Informationen über OpenSearch und Indextransformationen finden Sie auf der Projektwebsite. Indextransformationen sind auf allen Domänen verfügbar, auf denen OpenSearch 1.0 oder höher ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

Indextransformationen sind jetzt für alle Amazon-OpenSearch-Service-Domänen in 25 Regionen weltweit verfügbar: USA Ost (Nord-Virginia, Ohio), USA West (Oregon, Nordkalifornien), AWS GovCloud (US-Gov-Ost, US-Gov-West ), Kanada (Zentral), Südamerika (São Paulo), Afrika (Kapstadt), Mittlerer Osten (Bahrain), Europa (Irland, London, Frankfurt, Paris, Stockholm, Mailand), Asien-Pazifik (Singapur, Sydney, Tokio, Osaka, Seoul, Mumbai, Hongkong) und China (Peking – betrieben von Sinnet, Ningxia – betrieben von NWCD). Weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Amazon OpenSearch Service finden Sie in der Tabelle der AWS-Regionen.