Allgemeines

F: Was ist die AWS Amplify Console?
Die AWS Amplify Console ermöglicht kontinuierliches Bereitstellen und Hosten von modernen Web-Apps. Mit der kontinuierliche Bereitstellung können Entwickler Aktualisierungen an ihren Web-Apps an jeder Code-Commit in ihrem Git-Repository bereitstellen. Wenn das Build erfolgreich war, wird die Anwendung auf einer amplifyapp.com-Domain bereitgestellt und gehostet. Entwickler können ihre angepasste Domain verbinden, um eingehenden Produktionsdatenverkehr zu starten.

F: Worin unterscheiden sich moderne Web-Apps von herkömmlichen Web-Apps?
Moderne Web-Apps verzeichnen eine höhere Nachfrage als jemals zuvor. Heutzutage sind die Erwartungen an Web-Apps sehr hoch: 100%ige Verfügbarkeit, Nutzbarkeit auf Geräten in allen Auflösungen und in der Leistung vergleichbar mit nativen mobilen Apps. Herkömmliche Client-Server-Web-Architekturen führten zu schlechten Erfahrungen: jeder Schaltflächenklick oder jede Suchanfrage erforderte eine Anfrage und Antwort des Servers und verlangsamte damit die gesamte Anwendung. Moderne Web-Apps bieten eine native, App-ähnliche Benutzererfahrung, denn sie binden das App-Frontend oder die Benutzeroberfläche effizient als vorkonfigurierte HTML/JavaScript-Dateien in Browser ein. Diese Dateien können dann die Backend-Funktion ohne einen Neustart der Seite aufrufen. Die Amplify Console bietet einen vollständigen Workflow für die Bereitstellung dieser Apps.

F: Welche modernen Web-App-Frameworks werden unterstützt?
AWS Amplify Console unterstützt alle Single Page App (SPA)-Frontend-Frameworks (z. B. React, Angular, Vue.js, Ionic, Ember) sowie Generatoren von statischen Seiten wie Gatsby, Eleventy, Hugo, VuePress und Jekyll.

F: In welcher Beziehung steht die AWS Amplify Console zum Amplify Framework?
Die AWS Amplify Console vereinfacht die Produktions- und Entwicklungsworkflows für die Erstellung, Bereitstellung und das Hosten moderner Web-Apps, die mit dem Amplify-Framework erstellt werden. Das Amplify-Framework umfasst eine Befehlszeilenschnittstelle (CLI) sowie eine Bibliothek für die Vereinfachung der serverlosen Web- oder Mobilentwicklung. Die CLI stellt serverlose Backend-Ressourcen bereit (Beispiel: GraphQL-APIs mit AWS AppSync, REST APIs mit Amazon API Gateway und AWS Lambda sowie die Authentifizierung mit Amazon Cognito), und die Bibliothek bietet Unterstützung bei der Integration dieser Backend-Ressourcen in das Frontend. Sobald die Entwicklungen für die Bereitstellung zur Verfügung stehen, können Entwickler ihre Git-Repositorys verbinden, um ihre Web-Apps kontinuierlich zu erstellen, bereitzustellen und zu hosten.

F: Was sind die ersten Schritte bei der AWS Amplify Console?
Gehen Sie zu Beginn zur AWS Amplify Console und verbinden Ihr Quell-Repository. Die AWS Amplify Console bestimmt das verwendete Frontend-Framework automatisch, erstellt die Anwendung und stellt sie auf einem weltweit verfügbaren Inhaltsbereitstellungsnetzwerk (CDN) bereit. Die Console ermittelt mithilfe des Amplify Framework die hinzugefügte Backend-Funktionalität und kann die erforderlichen AWS-Ressourcen in der gleichen Bereitstellung als Frontend bereitstellen. Die AWS Amplify Console erstellt Ihre Web-Apps und stellt diese schnell bereit und hostet sie auf einem weltweit verfügbaren Inhaltsbereitstellungsnetzwerk (CDN) mit einer benutzerfreundlichen URL (Beispiel: https://master.appname.amplifyapp.com). Gehen Sie zu Beginn zur AWS Amplify Console.

F: Was ist eine AWS Amplify Console-App?
Eine AWS Amplify Console-App ist Ihr Projektcontainer. Jedes App-Projekt enthält eine Liste der Zweige, die Sie über Ihr Quell-Repository verbunden haben. Sie können weitere Funktionszweige oder eine benutzerdefinierte Domain verbinden oder über Ihr App-Projekt auf Ihre Build-Protokolle zugreifen.

F: Wie hat sich AWS Mobile Hub entwickelt?
AWS Mobile Hub ist nun Teil von AWS Amplify. Die gesamte Funktionalität, die in Mobile Hub verfügbar war, ist nun Teil der Amplify Framework-Open-Source-Lösung. Die AWS Amplify Console kann Apps bereitstellen, die mit dem Amplify Framework erstellt wurden. Sie können nach wie vor auf Ihre vorhandenen Mobile Hub-Projekte über die AWS Amplify Console zugreifen. Wählen Sie dazu 'Vorhandene Mobile Hub-Projekte' über den oben angezeigten Banner aus.

Kontinuierliche Entwicklung

F: Was bedeutet kontinuierliche Entwicklung?
Die kontinuierliche Entwicklung ist eine DevOps-Strategie für Software-Releases, bei der jeder Code-Commit in ein Repository automatisch in den Produktions- oder Staging-Umgebungen veröffentlicht wird. Diese Praxis reduziert die Zeit bis zur Markteinführung, indem sichergestellt wird, dass Ihre gehostete Web-App immer den aktuellen Code in Ihrem Repository widerspiegelt.

F: Welche Git-Quellcode-Anbieter werden von der AWS Amplify Console unterstützt?
Sie können private und öffentliche Repositorys von GitHub, BitBucket, GitLab, und AWS CodeCommit verbinden.

F: Speichert AWS Amplify Console meine Git-Zugriffstokens?
AWS Amplify speichert niemals Zugriffstokens aus Repositorys. Sobald Sie AWS Amplify autorisiert haben, rufen wir einen Zugriffstoken bei Ihrem Quellanbieter ab. Wir leiten den Token einfach an unsere Konsole weiter, und ab diesem Zeitpunkt erfolgt die gesamte Kommunikation mit der GitHub-API direkt über den Browser. Nach der Konfiguration der kontinuierlichen Entwicklung wird der Token dauerhaft verworfen.

F: Unterstützt die AWS Amplify Console private Git-Server?
Private Git-Server werden von uns derzeit nicht unterstützt.

F: Welche Web-App-Typen kann ich erstellen und bereitstellen?
Sie können Single Page Apps (SPAs) bereitstellen, die mit den Frameworks erstellt wurden, darunter React, Angular, Vue, Ember, sowie statische Sites, die mit Frameworks wie Gatsby, Eleventy, Hugo, VuePress und Jekyll erstellt wurden. Außerdem können Sie einfache statische Sites hosten.

F: Was sind Umgebungsvariablen? Wie verwende ich diese?
Umgebungsvariablen sind Konfigurationen, die während der Laufzeit von Apps benötigt werden. Diese Konfigurationen können Datenbankverbindungsdetails, Drittanbieter-API-Schlüssel, verschiedene Parameter für individuelle Anpassungen sowie Geheimnisse umfassen. Die beste Möglichkeit der Bereitstellung dieser Konfigurationen liegt in der Verwendung von Umgebungsvariablen. Sie können Umgebungsvariablen hinzufügen, wenn Sie eine App erstellen oder indem Sie die App-Einstellungen aufrufen. Alle Umgebungsvariablen sind zur Verhinderung von unerlaubten Zugriffspunkten verschlüsselt. Fügen Sie sämtliche App-Umgebungsvariablen zu den Schlüssel- und Wertetextfeldern hinzu. Standardmäßig wendet die AWS Amplify Console die Umgebungsvariablen auf alle Zweige an, es ist also nicht erforderlich, Variablen erneut einzugeben, wenn Sie einen neuen Zweig verbinden. Sobald Sie alle Variablen eingegeben haben, klicken Sie auf „Speichern“.

F: Was geschieht bei der Ausführung eines Builds?
AWS Amplify Console erstellt einen temporären Computer-Container (4 vCPU, 7 GB RAM), lädt den Quellcode herunter, führt die im Projekt konfigurierten Befehle aus, stellt das generierte Artefakt auf einer Web-Hosting-Umgebung bereit und zerstört anschließend den Compute-Container. Während des Builds streamt die AWS Amplify Console die Build-Ausgabe auf die Servicekonsole und die Amazon CloudWatch.

F: Wie kann ich Amplify Console für die Zusammenarbeit mit mehreren Umgebungen nutzen?
Die AWS Amplify Console nutzt das Git-Verzweigungsmodell für die Erstellung neuer Umgebungen, wenn ein Entwickler Code in einen neuen Zweig eingibt. In typischen Entwicklungsteams stellen Entwickler ihren „Masterzweig“ für die Produktion bereit, erhalten den „Entwicklungszweig“ als Staging und erstellen Funktionszweige, wenn sie an neuer Funktionalität arbeiten. Die AWS Amplify Console kann Frontend- und Backend-Umgebungen erstellen, die mit den einzelnen verbundenen Zweigen verknüpft sind. Auf diese Weise können Entwickler in Sandbox-Umgebungen arbeiten und „Git“ als Verfahren für die Code-Verschmelzung und zum Lösen von Konflikten verwenden. Änderungen werden automatisch an die Produktion weitergegeben, sobald sie mit einem Master- (oder Produktions)zweig verschmelzt wurden.

F: Was sind atomare Bereitstellungen?
Jede Bereitstellung ist atomar. Dies bedeutet, dass die Site betrachtet werden kann, sobald die Bereitstellung abgeschlossen ist. Atomare Bereitstellungen eliminieren das Wartungsfenster, indem Sie sicherstellen, dass die Web-App erst aktualisiert wird, nachdem die Bereitstellung vollständig abgeschlossen ist. Die neue Version der Web-App wird dann umgehend für Endbenutzer verfügbar gemacht, ohne dass Entwickler zunächst CDN-Caches ungültig machen müssen.

Hosting

F: Worin unterscheidet sich das Hosting einer modernen Web-App vom Hosting einer herkömmlichen Web-App?
Für das Hosting einer modernen Web-App sind keine Web-Server erforderlich, außerdem können Inhaltsbereitstellungsnetzwerke (CNDs) verwendet werden, um statische Inhalte (HTML-, CSS- und JavaScript-Dateien) zu speichern. Die AWS Amplify Console nutzt das Amazon CloudFront Global Edge-Netzwerk für die weltweite Verteilung Ihrer Web-App. Für die Bereitstellung Ihrer Inhalte für Ihre Kunden bei niedrigerer Latenz greift Amazon CloudFront auf ein globales Netzwerk aus 144 Points of Presence (133 Edge-Standorte und 11 regionale Edge-Caches) verteilt auf 65 Städte in 29 Ländern zurück.

F: Wie verbinde ich meine angepasste Domain?
Die Verbindung Ihrer angepassten Domain ist denkbar einfach. Wenn Ihre Domain auf Route53 registriert ist, wählen Sie sie einfach aus einer Dropdown-Liste aus. AWS Amplify Console konfiguriert anschließend die DNS-Datensätze automatisch, um die Apex und die WWW-Subdomain auf Ihre Website zu leiten. Außerdem erstellen wir automatisch Subdomains für alle verbundenen Zweige. Beispiel: Wenn Sie einen Entwicklungszweig verbinden, wird bei https://dev.appname.amplifyapp.com eine Bereitstellung erstellt. Als Teil der Einrichtung einer angepassten Domain generieren wir ein kostenloses HTTPS-Zertifikat und gewährleisten so, dass der Datenverkehr auf Ihre Seite sicher ist.

F: Welche Domain-Registrars werden von AWS Amplify Hosting unterstützt?
Wenn Sie eine angepasste Domain definieren, können Sie bei beliebigen Registrar-Anbietern erworbene Domains mit einer App verbinden. Für Entwickler, die Amazon Route53 als Registrar verwenden, aktualisiert die AWS Amplify Console die DNS-Datensätze automatisch, um auf die bereitgestellte App hinzuweisen. Für Drittanbieter-Registrars bietet die AWS Amplify Console Anweisungen für die Aktualisierung ihrer DNS-Datensätze.

F: Erfolgt der gesamte Web-Datenverkehr über HTTPS?
AWS Amplify Console generiert ein kostenloses HTTPS-Zertifikat auf allen Seiten und aktiviert es automatisch auf allen Route53-verwalteten Domains. Das SSL-Zertifikat wird vom Amazon Certificate Manager generiert und unterstützt Platzhalter-Domains. ACM verarbeitet die Komplexität bei der Erstellung und Verwaltung öffentlicher SSL-/TLS-Zertifikate für Ihre AWS-basierten Websites und Anwendungen. Mit der Platzhalteroption werden die Haupt-Domain sowie alle Subdomains mit einem einzigen Zertifikat abgedeckt.

F: Kann ich meine Web-Bereitstellungen über ein Passwort schützen?
Alle Web-Bereitstellungen können mithilfe der Basiszugriffsauthentifizierung durch ein Passwort geschützt werden. Bei der Arbeit an neuen Funktionen können Entwickler Aktualisierungen mit internen Stakeholdern teilen, indem sie einen Benutzernamen und ein Passwort für eine Zweigbereitstellung einrichten.

F: Was sind Redirects und Rewrites? Wie verwende ich diese?
Ein Redirect ist eine Client-seitige Aufforderung an den Web-Browser, zu einer anderen URL zu gehen. Dies bedeutet, dass die URL, die im Browser angezeigt wird, in die neue URL aktualisiert wird. Ein Rewrite ist eine Server-seitige Neuschreibung der URL. Damit wird das, was Sie im Browser sehen, nicht verändert, da die Änderungen für den Benutzer ausgeblendet werden. Bei Reverse-Proxys handelt es sich um ursprungsübergreifende Rewrites. Über die Einstellungen der AWS Amplify Console können Entwickler Redirects, HTTP-Reaktionscodes, angepasste 404s sowie Proxys an externe Services definieren.

Fakturierung

F: Wie wird mit die Nutzung der AWS Amplify Console in Rechnung gestellt?
Bei der AWS Amplify Console werden die folgenden zwei Funktionspakete berechnet: Erstellung und Bereitstellung sowie Hosting. Für die Erstellungs- und Bereitstellungsfunktion beträgt der Minutenpreis 0,01 US-Dollar. Für die Hosting-Funktion beträgt der Preis pro verarbeitetem GB 0,15 US-Dollar, und der Preis pro gespeichertem GB beträgt 0,023 US-Dollar.
Mit dem kostenlosen Nutzungskontingent von AWS können Sie die AMS Amplify Console zunächst kostenlos nutzen. Nach der Anmeldung erhalten AWS-Neukunden 1.000 Build-Minuten pro Monat für die Erstellungs- und Bereitstellungsfunktion sowie 15 zu verarbeitende GB pro Monat und 5 GB Datenspeicher pro Monat für die Hosting-Funktion.

F: Sind in den Preisen Steuern enthalten?
Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich anfallender Steuern und Abgaben, u. a. MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechnungsadresse unterliegt die Nutzung von AWS-Services der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

F: Gibt es Preisunterschiede von Region zu Region?
Die Preise sind in allen Regionen gleich.

Ihr Repository mit der AWS Amplify Console verbinden

Ihre App verbinden
Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie unser Team direkt unter:
aws-amplify-customer@amazon.com