Amazon Athena ist ein interaktiver Abfrageservice, der die Analyse von Daten in Amazon S3 mit Standard-SQL-Tools erleichtert. Mit nur wenigen Klicks in der AWS Management Console können Kunden Athena auf ihre Daten in S3 verweisen und diese sofort mit den Standard-SQL-Tools abfragen – die Ergebnisse erhalten sie binnen Sekunden zurück. Athena ist ein serverloser Service. Deshalb muss keine Infrastruktur eingerichtet und verwaltet werden, und die Kunden zahlen nur für die tatsächlich ausgeführten Abfragen. Mit Athena können Sie Protokolle verarbeiten sowie Ad-hoc-Analysen und interaktive Abfragen ausführen. Athena skaliert sich automatisch. Mehrere Abfragen werden parallel ausgeführt, sodass Sie die Ergebnisse selbst bei großen Datensätzen und komplexen Abfragen schnell zurück erhalten. 

Amazon Athena ist nun allgemein verfügbar

Athena jetzt testen

Der Einstieg ist ganz einfach. Laden Sie einfach einen Datensatz in Amazon S3 hoch, starten Sie Amazon Athena und beginnen Sie dann mit der Abfrage.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

100x100_benefit_cloud

Amazon Athena ist ein serverloser Service. Deshalb muss keine Infrastruktur verwaltet werden. Sie brauchen sich keine Gedanken über die Konfiguration, über Softwareupdates, Fehler oder die Skalierung Ihrer Infrastruktur zu machen, selbst wenn Ihre Datensätze und die Anzahl Ihrer Benutzer wachsen. Athena kümmert sich automatisch um diese Dinge, sodass Sie sich ganz auf die Daten, nicht auf die Infrastruktur, konzentrieren können.  

100x100_benefit_easy-setup

Für Amazon Athena brauchen Sie sich lediglich bei der Athena-Konsole anzumelden, Ihr Schema im Konsolenassistenten oder mittels DDL-Anweisungen zu definieren und schon können Sie Ihre Abfrage mit dem integrierten Abfrageeditor starten. Sie können mit AWS Glue auch automatisch Datenquellen nach Daten durchsuchen und Ihren Datenkatalog mit neuen und geänderten Tabellen- und Partitionsdefinitionen füllen. Die Ergebnisse werden innerhalb von Sekunden auf der Konsole angezeigt und automatisch an einen Ort Ihrer Wahl in S3 geschrieben. Sie können die Ergebnisse auch auf Ihren Desktop herunterladen. Bei Athena müssen Sie Ihre Daten nicht mit komplexen ETL-Aufträgen für die Analyse vorbereiten. Damit ist es jedem, dem SQL vertraut ist, ein Leichtes, auch große Datensätze schnell zu analysieren.  

100x100_benefit_check

Amazon Athena verwendet Presto, eine verteilte Open-Source-SQL-Abfrageengine, die für geringste Latenz und die Ad-hoc-Analyse von Daten optimiert wurde. Daher können Sie in Amazon S3 auch Abfragen an großen Datensätzen mit ANSI SQL und Unterstützung für große Joins, Fensterfunktionen und Arrays ausführen. Athena unterstützt zahlreiche Datenformate wie CSV, JSON, ORC, Avro und Parquet. Über den JDBC-Treiber von Athena können Sie Athena auch über eine Vielzahl von BI-Tools aufrufen.

100x100_benefit_pay-as-you-go

Bei Amazon Athena zahlen Sie nur für die Abfragen, die Sie tatsächlich ausführen. Dabei richtet sich die Gebühr nach der Menge der pro Abfrage durchsuchten Daten. Erhebliche Kosten können Sie sich sparen – bei großen Leistungsgewinnen –, wenn Sie Ihre Daten komprimieren, partitionieren oder in ein Spaltenformat konvertieren, denn jedes dieser Verfahren reduziert die Menge der Daten, die Athena während einer Abfrage durchsuchen muss.

100x100_benefit_performance

Bei Amazon Athena brauchen Sie sich keine Gedanken über die Verwaltung oder Optimierung von Clustern zu machen, um die Leistung zu steigern. Athena ist für eine hohe Performance mit Amazon S3 optimiert. Athena führt Abfragen automatisch parallel aus. Ihre Abfrageergebnisse erhalten Sie daher auch bei großen Datensätzen binnen Sekunden.

100x100_benefit_available

Amazon Athena ist hochverfügbar und führt Abfragen mithilfe der Rechenressourcen verschiedener Standorte aus. Sollte ein Standort nicht erreichbar sein, werden die Abfragen automatisch an den nächstgelegenen Standort weitergeleitet. Athena verwendet Amazon S3 als zu Grunde liegenden Datenspeicher und macht ihre Daten hoch verfügbar und dauerhaft. Amazon S3 bietet eine beständige Infrastruktur zum Speichern wichtiger Daten und ist für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte konzipiert. Ihre Daten werden redundant an mehreren Standorten und auf mehreren Geräten an jedem Standort gespeichert.

100x100_benefit_secure

Amazon Athena ermöglicht Ihnen die Steuerung des Datenzugriffs mithilfe von AWS Identity and Access Management-Richtlinien (IAM), Zugriffskontrolllisten (ACLs) und Amazon S3-Bucketrichtlinien. In IAM-Richtlinien können Sie Ihren IAM-Benutzern differenzierte Kontrollen über Ihre S3-Buckets einrichten. Durch die Kontrolle des Zugriffs auf Daten in S3 können Sie die Abfrage der Daten durch Benutzer mithilfe von Athena einschränken. Zudem ermöglicht Ihnen Athena die unkomplizierte Abfrage der in Amazon S3 gespeicherten verschlüsselten Daten und das Zurückschreiben der verschlüsselten Daten in Ihr S3-Bucket. Sowohl die serverseitige Verschlüsselung als auch die clientseitige Verschlüsselung werden unterstützt.

100x100_benefit_ingergration

Amazon Athena ist für die Nutzung mit AWS Glue vorkonfiguriert. Mit dem Datenkatalog von AWS Glue können Sie ein einheitliches Metadaten-Repository für verschiedene Services erstellen, Datenquellen nach Datem durchsuchen, den Katalog mit neuen und geänderten Tabellen- und Partitionsdefinitionen füllen und die Schemaversionierung aufrechterhalten. Die vollständig verwalteten ETL-Funktionen von Glue ermöglichen es Ihnen darüber hinaus, Daten zu transformieren oder in Spaltenformate zu konvertieren, um die die Leistung zu steigern und die Kosten zu senken. Hier finden Sie weitere Informationen zu AWS Glue.