Mit AWS eine solide Zukunft entwickeln

Glossar der Softwarebegriffe

Ein Glossar für Softwareanbieter – von SaaS bis ARR

  • Was ist SaaS?

    Software as a Services (SaaS) ist eine Methode zur Bereitstellung von Software. Sie wird oft mit einem Abonnement-Zahlungsmodell kombiniert. Bei SaaS stellen Softwareanbieter in der Regel ein vollständiges Produkt, das von ihnen betrieben und verwaltet wird, bereit und stellen den Kunden eine Abonnementgebühr für die Bereitstellung der Software in Rechnung. 

    Bei einem SaaS-Angebot müssen Kunden nicht darüber nachdenken, wie der Service gewartet oder die Infrastruktur verwaltet wird. Ein SaaS-Abonnement kann niedrige Einstiegskosten, flexible Verträge und Gebühren in Kombination mit cloudgesteuerten Produktinnovationen und Zugriff von überall bieten, was es zu einer immer beliebteren Methode zum Kauf von Softwarelösungen für viele Unternehmen macht. 
  • Was ist ein Abonnement?

    Ein Abonnement ist im Softwarekontext eine Möglichkeit, für ein Produkt oder einen Service zu bezahlen. Kunden zahlen regelmäßig Gebühren (monatlich, vierteljährlich, jährlich usw.), um auf einen Service zuzugreifen. Während es in der Softwarewelt oft mit einem SaaS-Bereitstellungsmodell kombiniert wird, kann es auch mit On-Premises oder anderen Software-Bereitstellungsmodellen in Verbindung gebracht werden. 

    Während eine unbefristete Lizenz es Kunden ermöglicht, eine Software auf unbestimmte Zeit zu verwenden, sind Kunden mit einem Abonnement berechtigt, die Software nur während der Abonnementlaufzeit zu verwenden. 

    Es ist erwähnenswert, dass ein SaaS-Modell und ein Abonnementmodell, obwohl sie sich oft überschneiden, auch voneinander getrennt angesehen werden können: Ersteres bezieht sich auf den technischen Aspekt der Softwarebereitstellung, während es sich bei letzterem eher um ein Geschäftsmodell handelt. 

  • Was ist ARR? Was ist MRR?

    ARR steht für Annual Recurring Revenue (jährlich wiederkehrender Umsatz). Dies ist eine wesentliche Kennzahl für ein SaaS- und Abonnementgeschäft. Abonnements können unterschiedliche Laufzeiten und Zahlungsfristen haben. Einige Ihrer Kunden haben möglicherweise einen 2-Jahres-Abonnementvertrag, der jedoch monatlich abgerechnet wird. Andere haben möglicherweise ein Abonnement mit einer Laufzeit von einem Jahr und zahlen vierteljährlich. ARR kann der Umsatz eines Abonnementgeschäfts bewertet und gemessen werden. Zudem kann bestimmt werden, wie viele Einnahmen Sie im Jahr von all Ihren verschiedenen Kunden erwarten können. 

    Diese Kennzahl kann helfen, vorherzusagen, wie viel Umsatz Sie im kommenden Jahr erwarten können, und sie kann verwendet werden, um den Geschäftsfortschritt anzuzeigen und das Wachstum eines Unternehmens zu messen.

    MRR steht für Monthly Recurring Revenue (monatlich wiederkehrender Umsatz). Diese Kennzahl ist dem ARR sehr ähnlich: Der einzige Unterschied ist der Berechnungszeitraum. Der ARR berücksichtigt einen längeren Zeitraum, während der MRR einen kurzen Zeitraum betrachtet.

  • Was ist LTV?

    LTV bezieht sich im Softwarekontext auf Lifetime Value (kurz für CLV oder Customer Lifetime Value, Kundenlebenswert). Der LTV misst den Gewinn, den Ihr Unternehmen durch einen beliebigen Kunden erzielt. Er hilft bei der Einschätzung des finanziellen Wertes entweder eines einzelnen Kunden oder des gesamten Unternehmens.

    Er wird oft in Kombination mit den Customer Acquisition Costs (CAC, Kundengewinnungskosten) verwendet. Diese Kennzahl vergleicht den Wert der Kunden mit den Kosten für deren Akquise. Sie hilft, Entscheidungen über Vertrieb und Marketing zu treffen. 

  • Was ist die Abwanderungsrate?

    Die Abwanderungsrate oder die Kündigungsrate ist das Maß dafür, wie viele Kunden ihr Abonnement über einen bestimmten Zeitraum nicht verlängern. Es ist ein Begriff, der in vielseitig verwendet werden kann und ein entscheidender Indikator in einem Abonnementgeschäft ist.

    Im Idealfall würde keiner Ihrer Kunden Ihre Services kündigen und Ihre Abwanderungsrate würde 0 betragen. Jedoch hat jedes SaaS-Abonnementgeschäft jedes Jahr eine Reihe von Kunden, die das Abonnement nicht verlängern und die Services nicht beibehalten. 

    Wenn die Abwanderungsrate steigt, ist dies ein starkes Signal dafür, dass die Rentabilität eines Softwareunternehmens gefährdet sein könnte. Es ist wichtig zu versuchen, die zukünftige Abwanderungsrate zu ermitteln. 

    Die meisten SaaS-Abonnementunternehmen konzentrieren sich stark auf die Verbesserung der Kundenzufriedenheit, um sicherzustellen, dass ihre Abwanderungsrate so niedrig wie möglich ist. 

    Die Abwanderungsrate kann gewollt oder ungewollt sein. In einigen Fällen liegt die Abwanderung völlig außerhalb der Kontrolle des Unternehmens (ein Kunde schließt seinen Betrieb), während die Abonnementkündigung in anderen Fällen eine bewusste Entscheidung sein könnte, um zu einem anderen Anbieter zu wechseln oder den Service überhaupt nicht mehr zu nutzen. Letzteres, d. h. die gewollte Abwanderung, ist für viele Unternehmen das Hauptkirterium zur Messung der Abwanderung, da sie in direktem Zusammenhang mit ihrem Geschäft steht und leichter beeinflusst werden kann. 

  • Was bedeutet Umsatzabgrenzung?

    Dies ist ein besonders wichtiges Konzept für SaaS-Abonnement-Unternehmen. Die Umsatzabgrenzung verändert die Bilanz und hat beim Übergang von einem unbefristeten Lizenzgeschäft erhebliche Auswirkungen. 

    Im Softwarebereich bezieht sich die Umsatzabgrenzung darauf, wenn ein Unternehmen Zahlungen für Software-Services erhält, die noch nicht bereitgestellt wurden. Wenn ein Kunde ein 1-Jahres-Abonnement für eine SaaS-Lösung bezahlt, zahlt er möglicherweise das gesamte Abonnement im Voraus. Der Service wird jedoch erst im Laufe des Jahres bereitgestellt. Wenn die 1-Jahres-Zahlung eingegangen ist, verbucht das Unternehmen nicht den vollen Umsatz, sondern erfasst normalerweise den Umsatz auf monatlicher Basis über die gesamten 12 Monate hinweg.

    Sehen wir uns ein Beispiel an und vergleichen es mit einem unbefristeten Modell.

      Unbefristetes Modell Abonnementmodell
    Zahlung 10 000 USD für eine unbefristete Lizenz 10 000 USD pro Jahr
    Umsatzrealisierung im Monat des Verkaufs 10 000 USD 10 000 USD/12 = 833 USD
    Umsatzrealisierung in den ersten 6 Monaten 10 000 USD 833 USD x 6 = 5 000 USD

    Im Laufe des Geschäftsjahres eines Unternehmens sind die Auswirkungen größer. Wenn das Geschäftsjahr eines Unternehmens von Januar bis Dezember läuft und im Dezember ein Softwareverkauf für 10 000 USD stattfindet, kann das Unternehmen mit den vollen 10 000 USD Umsatz rechnen. In einem Abonnementgeschäft kann das Unternehmen jedoch nur 10 000 USD/12 = 833 USD als Umsatz verbuchen

    Der Vorteil eines Abonnementmodells besteht jedoch darin, dass das Unternehmen nach Ablauf der anfänglichen Übergangszeit von 2 bis 3 Jahren eine vorhersehbarere Umsatzquelle hat. Während sich das Geschäft von einem unbefristeten Lizenzmodell zu einem Abonnementmodell wandelt, ermöglichen es der Fokus auf Innovation und Kundenservice, sowie ein besseres Verständnis der Kunden, in der Regel, mehr Wert aus ihnen zu erzielen.

    Die anfänglich niedrigeren Investitionen bringen schnelleres Wachstum, indem sie es vereinfachen, neue Märkte zu erreichen und in neue Bereiche zu expandieren.

  • Was ist der Unterschied zwischen IaaS, PaaS und SaaS?

    IaaS bedeutet Infrastructure as a Service, PaaS ist Platform as a Service und SaaS ist Software as a Service.

    Sie alle sind unterschiedliche Modelle für Cloud Computing und repräsentieren jeweils unterschiedliche Teile des Computing-Stacks.

    IaaS bezieht sich auf die Bausteine der Cloud-IT und bietet Zugriff auf Netzwerke, Computing und Datenspeicherung. Es ist ein flexibler Weg, IT-Ressourcen bereitzustellen und ähnelt dem, mit dem zahlreiche IT-Abteilungen vertraut sind.

    PaaS erweitert die Infrastruktur um eine zusätzliche Service- und Verwaltungsebene. Es beseitigt die Notwendigkeit für Unternehmen, die zugrunde liegende Hardware und die Betriebssysteme zu verwalten. Es ermöglicht einem Unternehmen, sich auf die Bereitstellung und Verwaltung einer Anwendung zu konzentrieren. Dies trägt zu einer höheren Effizienz bei, da Sie sich keine Gedanken über Ressourcenbeschaffung, Kapazitätsplanung, Softwarewartung, Patching oder andere Aufgaben machen müssen, die mit dem Ausführen der Anwendung verbunden sind.

    SaaS liefert ein fertiges Produkt, das vom Serviceanbieter betrieben und verwaltet wird. SaaS bezieht sich normalerweise auf eine Endbenutzeranwendung. Bei SaaS muss nicht darüber nachgedacht werden, wie der Service gewartet wird, wie die zugrunde liegende Infrastruktur verwaltet wird. Käufer von SaaS müssen sich nur darum kümmern, wie sie die jeweilige Software verwenden.

  • Was ist eine Availability Zone?

    AWS-Cloud-Computing-Ressourcen sind in hochverfügbaren Rechenzentren untergebracht. Um zusätzliche Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit bereitzustellen, befinden sich diese Rechenzentren an verschiedenen physischen Standorten. Diese Standorte sind nach Regionen und Availability Zones (AZs) kategorisiert.

    AWS-Regionen sind groß und weit über separate geografische Standorte verteilt. Availability Zones sind isolierte Standorte innerhalb einer AWS-Region, d. h., sie sind bei Ausfällen in anderen Availability Zones nicht betroffen. Sie bieten kostengünstige Netzwerkkonnektivität mit geringer Latenz zu anderen Availability Zones in derselben AWS-Region.

    Mithilfe dieser AZs können Sie Produktionsanwendungen und Datenbanken betreiben, die verfügbarer, fehlertoleranter und skalierbarer sind, als dies von einem einzigen Rechenzentrum aus möglich wäre. Alle AZs in einer AWS-Region sind mit einem Netzwerk mit hoher Bandbreite und niedriger Latenz über eine vollständig redundante, dedizierte Metro-Glasfaser-Leitung miteinander verbunden, die einen hohen Durchsatz und eine niedrige Latenz zwischen den AZ ermöglicht. Der gesamte Datenverkehr zwischen AZs wird verschlüsselt. Die Netzwerkleistung ist ausreichend, um eine synchrone Replikation zwischen AZs zu erreichen. AZs vereinfachen das Partitionieren von Anwendungen für hohe Verfügbarkeit. Wenn die Partition einer Anwendung auf mehrere AZs verteilt ist, sind Unternehmen besser vor Naturereignissen wie Stromausfällen, Blitzeinschlägen, Tornados, Erdbeben usw. isoliert und geschützt. Die AZs sind physisch durch eine große Entfernung, vieler Kilometer, von jeder anderen AZ getrennt, obwohl alle innerhalb von 100 km voneinander liegen.

  • Sind Cloud und SaaS dasselbe?

    Cloud und SaaS gehen in der Softwarewelt tendenziell Hand in Hand. Normalerweise muss sich ein Softwareanbieter zur Bereitstellung seiner Lösung als Service auf die Cloud verlassen, um seine Lösung bereitzustellen.

    Cloud Computing bezieht sich auf die On-Demand-Verfügbarkeit von Computerressourcen wie Server, Rechenleistung, Speicher und Datenbanken, die sich an einem entfernten Ort befinden und auf die über eine Netzwerkverbindung zugegriffen werden kann.

    SaaS ist ein Softwarebereitstellungsmodell, das sich auf Cloud Computing stützt, um einem Lizenzkunden Zugriff zu gewähren und Softwarefunktionen bereitzustellen. Der Zugriff auf die Anwendung erfolgt über das Internet, und der Benutzer muss die Software nicht lokal installieren und warten.

    Cloud und SaaS sind also eng miteinander verwandt, aber sie sind dennoch unterschiedliche Konzepte.

  • Was ist ein ISV?

    ISV steht für Independent Software Vendor (unabhängiger Softwareanbieter). ISVs sind auch als Softwareherausgeber von Softwareunternehmen bekannt. ISVs sind Organisationen, die sich auf die Herstellung und den Verkauf von Software spezialisiert haben, im Gegensatz zu Computerhardware, die für Massen- oder Nischenmärkte entwickelt wurden. Dies steht im Gegensatz zu firmeninterner Software, die von der Organisation entwickelt wird, die sie auch verwendet, oder zu kundenspezifischer Software, die für einen einzelnen, spezifischen Kunden entwickelt oder angepasst wird. Softwareanbieter können ihre Lösungen auf unterschiedliche Weise bereitstellen. Diese können als SaaS im Abonnement oder als unbefristete Lizenz verkauft oder On-Premises, in einem Rechenzentrum oder in der Cloud bereitgestellt werden.

Erste Schritte

ISVs aller Arten und Größen verlassen sich auf AWS. Kontaktieren Sie unsere Experten und beginnen Sie noch heute Ihren Werdegang in der AWS Cloud.