State Manager definiert die einheitliche Konfiguration von Betriebssystemen und Anwendungen auf EC2-Instances virtueller Maschinen in Ihrem lokalen Rechenzentrum und sorgt dafür, dass dieser Zustand beibehalten wird. Mit Hilfe von State Manager behalten Sie den Überblick über verschiedene Konfigurationsdetails, z. B. Konfigurationen von EC2-Instances, Virenschutzdefinitionen, Firewalleinstellungen. Sie benötigen nur wenige Klicks auf der EC2 Management-Konsole, um Konfigurationsrichtlinien für Ihre Instances zu definieren. Nachdem Sie einen Zeitplan festgelegt haben, prüft State Manager automatisch Ihre Bereitstellung und gleicht diese gegen die angegebene Konfigurationsrichtlinie. Wenn sich Ihre Systemeinstellungen ändern und nicht mehr zur Richtlinie passen, wendet State Manager die Richtlinie erneut an und setzt die Einstellungen auf den gewünschten Zustand zurück. Sie können State Manager jederzeit abfragen. Die Übersicht über Ihre Bereitstellung, die Sie dann erhalten, schafft ein klareres Bild und ermöglicht Ihnen, Compliance-Vorgaben einzuhalten.

Erste Schritte >>

Amazon EC2 Systems Manager ist jetzt allgemein verfügbar

Amazon EC2 Systems Manager kostenlos testen

Verwenden Sie State Manager, um die Konfiguration Ihrer Instances und Software auf AWS oder in Ihrem lokalen Rechenzentrum festzulegen und automatisch beizubehalten. State Manager ermöglicht Ihnen, Konfigurationsänderungen oder Instance-Einstellungen automatisch anzuwenden oder automatisch Patches zu installieren. Das vereinfacht die Definition und Durchsetzung von Konfigurationsrichtlinien.

Verwenden Sie State Manager, um in regelmäßigen Abständen Richtlinien erneut auf Instances anzuwenden, damit weniger Konfigurationsschwankungen auftreten. Sie können State Manager jederzeit abfragen. Die darauf folgende Übersicht über den Status Ihrer Konfigurationen ermöglicht Ihnen, die Konformität Ihrer Systemkonfigurationen und Systemeinstellungen mit den Richtlinien sicherzustellen.

Definieren Sie mit Hilfe von State Manager wichtige Eigenschaften, z. B. Port-Einstellungen, Firewallkonfigurationen und Malwareschutz-Definitionen. State Manager fragt nach einem von Ihnen festgelegten Zeitplan die Systemeinstellungen ab und setzt anschließend die gewünschten Einstellungen durch. So ist sichergestellt, dass Ihre System-Sicherheitseinstellungen Ihren Anforderungen entsprechen.

In Multi-Tier-Anwendungen (z. B. Websites mit Frontend und automatisch skaliernden Webservern) sorgt State Manager dafür, dass die gesamte Anwendung einheitlich konfiguriert ist. Sie können eine Konfiguration für Instances erstellen, die mit installierter Software in Ihrer automatisch skalierenden Gruppe gestartet werden, und können fortlaufend Netzwerkeinstellungen prüfen. Ähnlich verhält es sich mit Ihren Konfigurationsrichtlinien. Diese können Sie für Ihre Datenbankserver definieren, egal ob diese auf EC2 oder lokal gehostet werden.