Amazon Elasticsearch Service ist ein vollständig verwalteter Service, mit dem Sie Ihre Protokolldaten kostengünstig im Petabyte-Bereich suchen, analysieren und visualisieren können.

Elasticsearch-Cluster sind schwer aufzusetzen, zu skalieren und zu verwalten. Als vollständig verwalteter Service verwaltet der Amazon Elasticsearch Service für Sie das Einrichten, Bereitstellen, Konfigurieren, Patching und Überwachen Ihrer Elasticsearch-Cluster, so dass Sie weniger Zeit mit der Verwaltung Ihrer Cluster und mehr Zeit mit der Erstellung Ihrer Anwendungen verbringen können. Mit wenigen Klicks in der AWS-Konsole können Sie hochskalierbare, sichere und verfügbare Elasticsearch-Cluster erstellen. Amazon Elasticsearch Service bietet Open-Source-Elasticsearch-APIs, verwaltete Kibana, Integration mit Logstash und anderen AWS-Services sowie SQL-Abfrage, so dass Sie Ihre vorhandenen Tools und Ihren Code weiterhin verwenden können.

Wichtige Funktionen

Einfache Bereitstellung und Verwaltung

Einrichtung und Konfiguration: Die ersten Schritte mit Amazon Elasticsearch Service sind einfach. Sie können Ihren Amazon Elasticsearch Service Cluster über die AWS-Managementkonsole oder einen einzelnen API-Aufruf über die AWS-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) einrichten und konfigurieren. Sie können die Anzahl der Instances, Instancetypen, Speicheroptionen festlegen und bestehende Cluster jederzeit ändern oder löschen.

Vor-Ort-Upgrades: Mit dem Amazon Elasticsearch Service können Sie Ihre Elasticsearch-Cluster jetzt leicht auf neuere Versionen upgraden, ohne dass dabei Ausfallzeiten entstehen. Mit Vor-Ort-Upgrades müssen Sie nicht länger manuelle Snapshots erstellen, diese auf einen neuen Cluster mit der neueren Version von Elasticsearch aufspielen und all Ihre Endpunktreferenzen aktualisieren. Weitere Informationen »

Ereignisüberwachung und Warnmeldungen: Amazon Elasticsearch Service bietet jetzt eine integrierte Ereignisüberwachung und Warnmeldung, mit denen Sie die in Ihrem Cluster gespeicherten Daten überwachen und automatisch Benachrichtigungen basierend auf vorkonfigurierten Schwellenwerten senden können. Diese Funktion wurde mit dem Plugin Open Distro for Elasticsearch entwickelt und ermöglicht es Ihnen, Warnmeldungen über Ihre Kibana-Schnittstelle und die REST-API zu konfigurieren und zu verwalten und Benachrichtigungen über benutzerdefinierte Webhooks, Slack, Amazon Simple Notification Service (SNS) und Amazon Chime zu erhalten. Sie können auch Cluster-Zustandskennzahlen wie Anzahl der Instanzen, Cluster-Zustand, durchsuchbare Dokumente, CPU-, Speicher- und Festplattenauslastung für Daten und Masterknoten über Amazon CloudWatch ohne Aufpreis anzeigen.

SQL-Abfragen: Amazon Elasticsearch Service unterstützt die Abfrage Ihres Elasticsearch-Clusters mit Hilfe der SQL-Syntax. Diese Funktion, die mit dem Plugin Open Distro for Elasticsearch SQL erstellt wurde, bietet mehr als 40 SQL-Funktionen, Datentypen und Befehle, einschließlich direktem Export nach CSV und Query-Übersetzung von SQL nach Elasticsearch JSON. Sie können sich auch über einen JDBC-Treiber mit Ihren bestehenden SQL-basierten Business Intelligence- und ETL-Tools verbinden.

Integration mit Open-Source-Tools: Amazon Elasticsearch Service bietet integrierte Kibana und die Integration mit Logstash, so dass Sie die Daten mit den von Ihnen gewünschten Open-Source-Tools aufnehmen und visualisieren können. Sie können Ihren bestehenden Code weiterhin verwenden und haben direkten Zugriff auf Elasticsearch-APIs und Plugins wie Kuromoji, Phonetic Analysis, Ingest Processor Attachment, Ingest User Agent Processor und Mapper Murmur3.

Hochgradig skalierbar und hochverfügbar

Skalierbarkeit: Amazon Elastisearch Service ermöglicht es Ihnen, bis zu 3 PB Daten in einem einzigen Elasticsearch-Cluster zu speichern und bei sich ändernden Anforderungen einfach auf- oder abzubauen. Sie können den Zustand Ihres Clusters über Amazon CloudWatch-Metriken überwachen und Instanzen über einen einfachen API-Aufruf oder mit ein paar Klicks in der AWS-Konsole hinzufügen oder entfernen. Sie können auch SSD-basierte Amazon Elastic Block Store (EBS)-Volumes an Ihre Workload-Anforderungen anpassen.

Verfügbarkeit: Amazon Elasticsearch Service unterstützt drei Availability Zones (AZ)-Bereitstellungen, so dass Sie Ihre Instances über mehrere AZs hinweg bereitstellen können, um eine bessere Verfügbarkeit und Fehlertoleranz zu gewährleisten. Sie können drei AZ-Implementierungen für bestehende und neue Cluster ohne zusätzliche Kosten über die AWS-Konsole, CLI oder SDKs aktivieren. Wenn Sie Replikate für Ihre Indizes aktivieren, werden die primären und Replikat-Shards automatisch auf Knoten verteilt, die eine zonenübergreifende Replikation ermöglichen. Weitere Informationen »

Lebensdauer: Sie können die Lebensdauer von Daten für Ihre Amazon Elasticsearch-Cluster durch automatisierte und manuelle Snapshots einrichten. Sie können Snapshots verwenden, um Ihren Cluster mit vorgeladenen Daten wiederherzustellen oder um einen neuen Cluster mit vorgeladenen Daten zu erstellen. Der Amazon Elasticsearch Service erstellt standardmäßig von jeder Domain stündliche Snapshots und bewahrt diese kostenlos 14 Tage lang auf. Diese Snapshots werden in Amazon S3 gespeichert, das für eine Haltbarkeit von 99,999999999% (11 9's) ausgelegt ist.

Sehr sicher

Sicherheit und Compliance: Mit dem Amazon Elasticsearch Service können Sie Ihre Anwendungen sicher mit Ihrer verwalteten Elasticsearch-Umgebung von Ihrem VPC oder über das öffentliche Internet verbinden und den Netzwerkzugriff über VPC-Sicherheitsgruppen oder IP-basierte Zugriffsrichtlinien konfigurieren. Sie können Ihre Nutzer auch sicher authentifizieren und den Zugriff mit Amazon Cognito und AWS IAM kontrollieren. Mit der integrierten Verschlüsselung von gespeicherten Daten und während der Übertragung können Sie Ihre Daten sowohl im gespeicherten Zustand in Ihrer Domain oder in automatischen Snapshots als auch beim Transfer zwischen Knoten in Ihrer Domain schützen. Amazon Elasticsearch Service ist HIPAA-kompatibel und entspricht den PCI DSS-, SOC-, ISO- und FedRamp-Standards, was es Ihnen leicht macht, Anwendungen zu erstellen, die den Compliance-Anforderungen entsprechen.

Kostengünstig

Verbrauchsgerechte Bezahlung: Mit Amazon Elasticsearch Service zahlen Sie nur das, was Sie tatsächlich nutzen. Es gibt weder eine Vorabgebühr noch eine Nutzungsanforderung. Sie können Instances für eine Dauer von einem oder drei Jahren reservieren, um erhebliche Kosteneinsparungen bei der Nutzung im Vergleich zu On-Demand-Instance zu erzielen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Preisangaben.

UltraWarm (Vorversion)

UltraWarm, eine neue warme Speicherebene, ergänzt die bestehende Elasticsearch-Hot-Speicherebene, indem sie kostengünstigeren Speicher für ältere und weniger häufig abgerufene Daten bereitstellt und gleichzeitig ein interaktives Erlebnis bietet. UltraWarm speichert Daten in Amazon S3, während es benutzerdefinierte, hochoptimierte Knoten verwendet, die speziell auf dem AWS Nitro System entwickelt wurden, um diese Daten zu speichern, vorab abzurufen und abzufragen. Das ermöglicht Ihnen Folgendes:

  • Speichern Sie bis zu 900 TB an Daten in einem einzigen Amazon Elasticsearch Service Cluster und reduzieren Sie gleichzeitig die Kosten pro GB um fast 90 % im Vergleich zu bestehenden Elasticsearch-Speicherebenen. 
  • Führen Sie schnelle, interaktive Analysen sowohl für Ihre letzten (Wochen) als auch für Ihre historischen (Monate oder Jahre) Protokolldaten durch, ohne dass Sie Stunden oder Tage damit verbringen müssen, diese aus den Archiven wiederherzustellen. 
  • Einfache Abfrage und Visualisierung Ihrer aktuellen und historischen Protokolldaten über Ihre Kibana-Schnittstelle, so dass Sie Leistungsprobleme schnell identifizieren und beheben können.

Bei der Suche und Analyse von Daten müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, auf welcher Speicherebene sich diese Daten gerade befinden, da diese automatisch verarbeitet werden. Um UltraWarm zu verwenden, melden Sie sich in der AWS-Konsole an, erstellen Sie einen Amazon Elasticsearch Service Cluster und aktivieren Sie bei der Auswahl Ihrer Knoten UltraWarm. Sie können UltraWarm1.medium.elasticsearch- oder UltraWarm1.large.elasticsearch-Instances auswählen, wobei weitere Instancetypen später verfügbar gemacht werden. Anmelden an der Konsole »

Weitere Informationen zu den Preisen von Amazon Elasticsearch Service

Zur Seite mit den Preisen
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit Amazon Elasticsearch Service
Haben Sie noch Fragen?
Kontakt