CIO von IDG-Logo
von Clint Boulton, Senior Writer, CIO

Trotz der Unsicherheit, die durch die Coronavirus-Pandemie verschuldet wurde, hat IHS Markit an seiner Strategie festgehalten, Rechenressourcen in AWS zu verschieben. In diesem Artikel auf CIO.com, bietet IHS CIO Chad Moss Tipps für IT-Führungskräfte, die ähnliche Migrationen durchführen.


IHS Markit geht eine gewagte Wette zur öffentlich Cloud während der Pandemie ein

Da das Coronavirus die Geschäfte zur Schließung im März gezwungen hat, stand Markit vor einer schwierigen Entscheidung. Das Unternehmen, das Datenanalyse-Services bereitstellt, hatte die Hoffnung, Anfang 2020 die Massen an Datenverarbeitungsfunktionen in die öffentliche Cloud auszulagern, aber die Pandemie war die wichtigen Fragen auf.

Könnte das technische Team die Cloud-Migration ausführen, während es der Umstellung von 16.000 Mitarbeitern auf Remote-Arbeit behilflich war? Wäre eine Cloud-Migration auf Unternehmensebene sinnvoll, nachdem CEO Lance Uggla entschieden hat, dass das Unternehmen ein Negativszenario verwalten und fieberhaft arbeiten sollte, um die Kosten des Geschäfts zu senken?

IHS Markit

„Datensicherheit, -integrität und -Vertraulichkeit über verschiedene Zuständigkeitsbereiche sind an vorderster Front von allem was wir tun, und wir arbeiten mit AWS, um zeitnahe Einblicke an Clients in jeder Ecke der Welt weiterhin bereitzustellen.“

—Chad Moss, CIO, IHS Markit


Zugehörige Lektüre

Der kundenorientierte CIO
E-Book
Der kundenorientierte CIO
Transform your organization’s business and culture through IT leadership
Aufrüsten des Hochfrequenz-Unternehmens
E-Book
Aufrüsten des Hochfrequenz-Unternehmens
Agilität spiet eine zentrale Rolle bei der Beschleunigung der Wertschöpfung
Cloud für CEOs
E-Book
Cloud für CEOs
Wachstums- und Messinnovation mit einer einzelnen Metrik entsperren

Was macht gute Führungskräfte aus?

Erfahren Sie von unseren Führungskräften, wie sie den Wandel antreiben.