Stellen Sie sich vor, Sie bauen eine mobile Anwendung zum Hochladen von Fotos. Die Benutzer werden über Ihre Anwendung Fotos hochladen, und Freunde können ihre Fotos ansehen.

Da es sich bei Ihrer Anwendung um eine soziale Anwendung handelt, werden die Benutzer Freunde finden und ihnen folgen wollen. Wenn ein Benutzer einem Freund folgt, erhält er Benachrichtigungen über neue Fotos des Freundes und kann dem Freund eine Nachricht zukommen lassen.

Wenn sie Ihre Anwendung verwenden, werden die Benutzer alle Fotos eines bestimmten Benutzers durchsuchen wollen, beginnend mit dem neuesten Foto.

Schließlich können Benutzer auf ein Foto mit einem von vier Emoticons reagieren – einem Herz, einem Smiley, einem Daumen hoch oder einer Sonnenbrille. Beim Betrachten eines Fotos sollten die Benutzer in der Lage sein, die Anzahl jeder Art von Reaktion zu sehen, die ein Foto erhalten hat.

In dieser Übung lernen Sie, wie Sie Ihre DynamoDB-Tabelle modellieren, um alle Zugriffsmuster in Ihrer Anwendung zu verarbeiten. Die folgenden Module zeigen Ihnen einige zentrale Datenmodellierungsstrategien sowie die Verwendung der neuen Transaktionsfunktion, um DynamoDB schnell und performant zu nutzen.

In den Schritten dieses Moduls konfigurieren Sie Ihre Umgebung und laden den Code herunter, um ihn während der Übung zu befolgen.

Veranschlagte Zeit für das Modul: 20 Minuten

 


  • Schritt 1: AWS-Konto erstellen

    Verwenden Sie ein persönliches AWS-Konto oder erstellen Sie ein neues AWS-Konto für diese Übung. Verwenden Sie kein Organisationskonto, damit Sie vollen Zugang zu den erforderlichen Dienstleistungen haben und keine Ressourcen aus der Übung zurücklassen. Wenn Sie die in dieser Übung verwendeten Ressourcen nicht löschen, wenn Sie fertig sind, können Ihnen AWS-Gebühren entstehen.

  • Schritt 2: Einrichten Ihres AWS Cloud9-IDE

    AWS Cloud9 ist eine Cloud-basierte, integrierte Entwicklungsumgebung (Integrated Development Environment, IDE), die es Ihnen ermöglicht, Code nur mit einem Browser zu schreiben, auszuführen und zu debuggen. AWS Cloud9 umfasst einen Code-Editor, einen Debugger und ein Terminal. Es wird außerdem mit wichtigen Tools für gängige Programmiersprachen sowie der vorinstallierten AWS-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) geliefert, sodass Sie keine Dateien installieren oder Ihren Laptop für diese Übung konfigurieren müssen. Ihre AWS Cloud9-Umgebung hat Zugriff auf die gleichen AWS-Ressourcen wie der Benutzer, mit dem Sie sich in der AWS-Managementkonsole angemeldet haben.

    Nehmen Sie sich jetzt einen Moment Zeit, um Ihre AWS Cloud9-Entwicklungsumgebung einzurichten.
    1. Navigieren Sie zur AWS-Managementkonsole, wählen Sie oben auf der Seite Dienste und anschließend unter Entwicklerwerkzeuge die Option Cloud9.
    2. Wählen Sie Umgebung erstellen.
    3. Geben Sie DynamoDB Quick Photos im Namensfeld ein..
    4. Klicken Sie auf Nächster Schritt.
    5. Lassen Sie die Umgebungseinstellungen auf ihren Standardwerten, um eine neue t2.micro EC2-Instance zu erstellen, die nach 30 Minuten Inaktivität in den Ruhestand versetzt wird.
    6. Klicken Sie auf Nächster Schritt.
    7. Überprüfen Sie den Umgebungsnamen und die dazugehörigen Einstellungen und wählen Sie Umgebung erstellen. Ihre Umgebung wird nach einigen Minuten bereitgestellt und vorbereitet.
    8. Wenn sie bereit ist, sollte Ihr IDE mit einem Begrüßungstext beginnen.

    Sie sollten jetzt Ihre AWS Cloud9-Umgebung sehen. Sie sollten mit drei Bereichen der AWS Cloud9-Konsole vertraut sein, wie im folgenden Screenshot veranschaulicht wird:

    • Datei-Explorer: Auf der linken Seite der IDE zeigt der Datei-Explorer eine Liste der Dateien in Ihrem Verzeichnis an.
    • Datei-Editor: Im oberen rechten Bereich der IDE befindet sich der Datei-Editor, in dem Sie Dateien, die Sie im Datei-Explorer ausgewählt haben, ansehen und bearbeiten können.
    • Terminal: Im unteren rechten Bereich der IDE führen Sie hier Befehle zur Ausführung von Codebeispielen aus.
    Module1-step2

    (zum Vergrößern klicken)

    Module1-step2
  • Schritt 3: Unterstützenden Code herunterladen

    In dieser Übung verwenden Sie Python-Skripte zur Interaktion mit der DynamoDB-API. Führen Sie die folgenden Befehle in Ihrem AWS Cloud9-Terminal aus, um den Modulcode herunterzuladen und zu entpacken.

    cd ~/environment
    curl -sL https://s3.amazonaws.com/ddb-labs/quick-photos.tar | tar -xv

    Führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem AWS Cloud9-Terminal aus, um Ihre Verzeichnisse anzuzeigen.

    ls

    Sie sollten zwei Verzeichnisse im AWS Cloud9 Datei-Explorer sehen:

    • Anwendung: Das Anwendungsverzeichnis enthält Beispielcode zum Lesen und Schreiben von Daten in Ihre Tabelle. Dieser Code ähnelt dem Code, den Sie in Ihrem realen Inventarisierungs-Backend haben würden.
    • Skripte: Das Skriptverzeichnis enthält Skripte auf Administratorebene, z. B. zum Erstellen oder Löschen einer Tabelle oder zum Hinzufügen eines Sekundärindex.

In diesem Modul lernten Sie die Beispielanwendung kennen, die Sie in dieser Übung bauen. Sie haben auch ein AWS-Konto eingerichtet und eine AWS Cloud9-Instanz konfiguriert.

Sie sind nun bereit, mit der Übung zu beginnen. Bei DynamoDB ist es wichtig, Ihr Datenmodell im Voraus zu planen, damit Sie in Ihrer Anwendung eine schnelle und konsistente Leistung erzielen. Im nächsten Modul erfahren Sie, wie Sie Ihr Datenmodell planen können.