In diesem Tutorial erfahren Sie, wie asynchrones Messaging mit Amazon Simple Queue Service (Amazon SQS) eingerichtet wird. Amazon SQS ist ein AWS-Service, mit dem Anwendungskomponenten miteinander in der Cloud kommunizieren können. Sie verwenden die Amazon SQS-Konsole zum Erstellen und Konfigurieren einer Nachrichtenwarteschlange, zum Senden einer Nachricht, zum Empfangen und Löschen dieser Nachricht sowie zum Löschen der Warteschlange.

Die AWS-Services, die Sie in diesem Tutorial verwenden, sind Teil des kostenlosen AWS-Kontingents.

Die Verwendung des Messaging in AWS erfordert ein Konto

Kostenloses Konto erstellen

Das kostenlose AWS-Kontingent enthält 1 000 000 Anfragen des Amazon Simple Queue Services.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

 


a. Wenn Sie hier klicken, wird die AWS Management-Konsole in einem neuen Browserfenster geöffnet, sodass dieses Tutorial nicht geschlossen wird.  Wenn der Bildschirm geladen wird, geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um loszulegen. Geben Sie dann Warteschlange in die Suchleiste ein und wählen Sie Simple Queue Service zum Öffnen der Konsole.

tmt_send-receive-async-messages_1a

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_1a

b. Wenn die Zielseite der SQS-Konsole angezeigt wird, wie im Screenshot gezeigt, klicken Sie auf Jetzt starten. Wenn diese Seite nicht angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

tmt_send-receive-async-messages_1b

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_1b

In diesem Schritt erstellen und konfigurieren Sie eine Amazon SQS-Warteschlange. Eine Warteschlange ist ein zuverlässiger, hochskalierbarer Puffer, in dem Nachrichten zwischen verteilten Anwendungen oder Microservices gespeichert werden. Warteschlangen helfen dabei, Anwendungen zu entkoppeln, Microservices zu verbinden, Batch-Aufgaben zu erledigen oder Benachrichtigungen zu speichern.

Unser Anwendungsfall für dieses Tutorial simuliert die Speicherung von eingehenden Aufträgen aus einer E-Commerce-Anwendung.


a. Zuerst erstellen wir eine einfache Warteschlange, in der Aufträge gespeichert werden, die im Shop platziert werden. Tragen Sie Aufträge in das Feld des Namens der Warteschlange ein.  

tmt_send-receive-async-messages_2a

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_2a

b. Für dieses Tutorial benötigen wir kein strenges Bestellen, daher werden wir keine Änderungen am Typ der Warteschlange vornehmen. Lassen Sie die Standardwarteschlange ausgewählt.  

tmt_send-receive-async-messages_2b

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_2b

c. Sie können Ihre Warteschlange so konfigurieren, dass Einstellungen wie Aufbewahrungsfrist, maximale Nachrichtengröße und Lieferverzögerungen geändert werden. Für dieses Tutorial behalten wir die Standardparameter bei. Wählen Sie Warteschlange schnell erstellen.

tmt_send-receive-async-messages_2c

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_2c

d. Ihre neue Warteschlange ist erstellt worden und in der Warteschlangenliste ausgewählt.

tmt_send-receive-async-messages_2d

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_2d

Sobald Sie Ihre Warteschlange erstellt haben, ist sie bereit, Nachrichten vom Online-Shop zu empfangen, die die Details jedes neuen Auftrags erfassen.


a. Ihre Warteschlange ist in der Liste bereits ausgewählt. Wählen Sie unter Warteschlangenaktionen die Option Nachricht senden. Das Dialogfeld Nachricht an Aufträge senden wird angezeigt.

tmt_send-receive-async-messages_3a

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_3a

b. Das Dialogfeld Nachricht an Aufträge senden wird angezeigt. Geben Sie auf der Registerkarte "Nachrichtentext" den folgenden Text ein, um einen Beispielauftrag darzustellen:

1 x Widget @ 29,99 USD
2 x Widget-Kabel @ 4,99 USD

tmt_send-receive-async-messages_3b

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_3b

c. Wählen Sie die Registerkarte Nachrichtenattribute, um zu dieser Nachricht einige optionale Metadaten zur einfachen Verarbeitung hinzuzufügen. Wir fügen dem Auftrag einen Auftragstyp hinzu. Geben Sie Auftragstyp in das Feld Name ein, Zeichenfolge in das Feld Typ und Online in das Feld Wert ein. Klicken Sie auf Attribut hinzufügen.

tmt_send-receive-async-messages_3c

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_3c

d. Um die Nachricht sofort zu senden, klicken Sie auf Nachricht senden. Die Bestätigung, dass Ihre Nachricht gesendet wurde, wird im Dialogfeld Nachricht an Aufträge senden angezeigt. Klicken Sie auf Schließen.

tmt_send-receive-async-messages_3d

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_3d

Nachdem Sie eine Nachricht an eine Warteschlange gesendet haben, kann sie von einer anderen Anwendung aus der Warteschlange abgerufen und ausgeführt werden. In diesem Beispiel rufen Sie einfach die Nachricht ab, um den Auftrag anzuzeigen, und löschen sie dann.


a. Stellen Sie sicher, dass Ihre Warteschlange Aufträge in der Warteschlangenliste ausgewählt ist. Wählen Sie als Nächstes aus den Warteschlangenaktionen die Option Nachrichten anzeigen/löschen.

tmt_send-receive-async-messages_4a

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_4a

b. Das Dialogfeld Nachrichten in Aufträge anzeigen/löschen wird angezeigt. Wenn Sie eine Nachricht aus einer Warteschlange anfordern, geben Sie keine spezifische Nachricht an. Stattdessen geben Sie die maximale Anzahl der Nachrichten (bis zu 10) an, die Sie abrufen möchten.

Klicken Sie auf Abfrage für Nachrichten starten, um Nachrichten aus der Warteschlange abzurufen.  

tmt_send-receive-async-messages_4b

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_4b

c. Sobald ein Verbraucher eine Nachricht empfangen und verarbeitet hat, kann sie aus der Warteschlange gelöscht werden. Wählen Sie die Nachricht, die Sie löschen möchten, und dann 1 Nachricht löschen.

tmt_send-receive-async-messages_4c

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_4c

d. Das Dialogfeld Nachrichten löschen wird angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Nachricht und klicken Sie auf Ja, ausgewählte Nachrichten löschen. Die ausgewählte Nachricht wurde gelöscht. Wählen Sie Schließen.

tmt_send-receive-async-messages_4d

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_4d

Wenn Sie keine Amazon SQS-Warteschlange mehr benötigen, empfehlen wir als bewährte Methode, die Warteschlange zu löschen.


a. Wählen Sie in der Warteschlangenliste die Warteschlange Aufträge. Wählen Sie dann aus den Warteschlangenaktionen die Option Warteschlange löschen aus.

tmt_send-receive-async-messages_5a

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_5a

b. Das Dialogfeld Warteschlangen löschen wird angezeigt. Sie können Ihre Warteschlange trotzdem löschen, auch wenn in ihr noch Nachrichten vorhanden sind. Wählen Sie Ja, Warteschlange löschen. Die Warteschlange wurde gelöscht.

tmt_send-receive-async-messages_5b

(zum Vergrößern klicken)

tmt_send-receive-async-messages_5b

Sie haben Ihre erste Amazon Simple Queue Service-Nachrichtenwarteschlange (Amazon SQS) erstellt, Nachrichten an Ihre Warteschlange gesendet, Nachrichten abgerufen und gelöscht und anschließend die Warteschlange gelöscht. Sie können jetzt Amazon SQS-Warteschlangen verwenden, um Daten auf den verteilten Anwendungskomponenten und Microservices zu speichern und zwischen diesen zu verschieben.

Nachdem Sie gelernt haben, wie Sie den Amazon Simple Queue Service zum Senden und Empfangen von Nachrichten verwenden können, wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um Ihre Messaging-Fähigkeiten weiter zu verbessern.

Weitere Informationen

Erhalten Sie einen Überblick über die Funktionen, Komponenten und Anwendungsfälle für Nachrichtenwarteschlangen in Amazon Web Services (AWS). Rufen Sie die Amazon SQS-Website auf »

Tiefere Einsicht

Entdecken Sie die verschiedenen Arten von Warteschlangen, Hauptmerkmale und die Architektur von Amazon Simple Queue Service. Lesen Sie die Dokumentation »

Sehen Sie es in Aktion

Erfahren Sie, wie Amazon SQS und Amazon SNS von Kunden wie Capital One verwendet werden, um Anwendungen zu trennen und anzupassen. Sehen Sie sich das Webinar an »

Ja
Nein