Wie kann ich von bereitgestelltem Aurora zu Aurora Serverless oder von Aurora Serverless zu bereitgestelltem Aurora migrieren?

Letzte Aktualisierung: 23.11.2022

Ich möchte von einer bereitgestellten Amazon-Aurora-DB-Instance zu einer Aurora-Serverless-DB-Instance migrieren oder umgekehrt. Wie kann ich vorgehen?

Kurzbeschreibung

Es gibt zwei Methoden, die verwendet werden können, um von bereitgestellt zu Serverless und von Serverless zu bereitgestellt zu migrieren:

  1. Snapshot-Wiederherstellung.
  2. Logische Sicherung und Wiederherstellung.

Lösung

Snapshot-Wiederherstellung

  1. Öffnen Sie die Amazon Relational Database Service (Amazon RDS)-Konsole und wählen Sie dann im Navigationsbereich Databases (Datenbanken) aus.
  2. Wählen Sie den Aurora-Cluster aus, den Sie auf bereitgestellt oder Serverless migrieren möchten, und wählen Sie dann Actions (Aktionen) und anschließend Take snapshot (Snapshot erstellen) aus. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines DB-Cluster-Snapshots.
  3. Navigieren Sie zum Abschnitt Snapshots der Amazon-RDS-Konsole.
  4. Wählen Sie Actions (Aktionen) und dann Restore snapshot (Snapshot wiederherstellen) aus. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen aus einem DB-Cluster-Snapshot.
  5. Wählen Sie Provisioned (Bereitgestellt) oder Serverless, je nachdem, was Sie tun möchten.
    Hinweis: Aurora Serverless ist nur für bestimmte Engine-Versionen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Aurora Serverless v1 und Aurora Serverless v2.
  6. Wählen Sie für Aurora Serverless v1 in den DB instance settings (DB-Instance-Einstellungen) unter Capacity type (Kapazitätstyp) die Option Serverless aus. Wählen Sie für Serverless v2 im Abschnitt Instance configuration (Instance-Konfiguration) unter DB instance class (DB-Instance-Klasse) die Option Serverless aus.
  7. Geben Sie unter DB cluster identifier (DB-Cluster-ID) einen Namen für Ihren wiederhergestellten Cluster ein.
  8. Nehmen Sie alle weiteren Einstellungen vor. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen für Aurora-DB-Cluster.
  9. Wählen Sie Restore DB Cluster (DB-Cluster wiederherstellen) aus.

Logische Sicherung und Wiederherstellung

Einen neuen DB-Cluster erstellen

  1. Öffnen Sie die Amazon-RDS-Konsole und wählen Sie dann im Navigationsbereich Databases (Datenbanken) aus.
  2. Wählen Sie Datenbank erstellen aus.
    Hinweis: Amazon Aurora ist nicht in allen AWS-Regionen verfügbar. Eine Liste der AWS-Regionen, in denen Aurora verfügbar ist, finden Sie unter Verfügbarkeit in den Regionen.
  3. Wählen Sie in den Engine options (Engine-Optionen) Amazon Aurora aus.
  4. Wählen Sie unter Edition eine der folgenden Optionen aus:
    a. Amazon Aurora mit MySQL-Kompatibilität
    b. Amazon Aurora mit PostgreSQL-Kompatibilität
  5. Wählen Sie Ihre Engine-Version aus.
    Hinweis: Aurora Serverless ist nur für bestimmte Engine-Versionen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Aurora Serverless v1 und Aurora Serverless v2.
  6. Nehmen Sie alle weiteren Einstellungen vor. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines DB-Clusters.
  7. Wählen Sie Datenbank erstellen aus.

Eine logische Sicherung und Wiederherstellung erstellen

  1. Stellen Sie eine Verbindung zum Quell-DB-Cluster her. Wenn Sie PostgreSQL verwenden, führen Sie pg_dump aus. Wenn Sie MySQL verwenden, führen Sie mysqldump aus.
  2. Stellen Sie eine Verbindung zum neuen DB-Cluster her. Wenn Sie PostgreSQL verwenden, dann stellen Sie den Dump anschließend mit pg_restore wieder her. Wenn Sie MySQL verwenden, dann stellen Sie den Dump anschließend mit dem Befehl mysql wieder her.

So vermeiden Sie Datenverlust

Um Datenverluste zwischen den beiden Clustern zu vermeiden, stoppen Sie alle Schreibaktivitäten auf dem Quellcluster, bis die Wiederherstellung oder Migration des neu erstellten oder wiederhergestellten Clusters abgeschlossen ist. Stoppen Sie alle Schreibaktivitäten, bevor Sie den Snapshot, mysqldump oder pg_dump erstellen.

Wenn der neue Aurora-Cluster verfügbar ist, leiten Sie Ihre Anwendungs- oder Schreibvorgänge an den Cluster weiter, um sicherzustellen, dass keine Schreibvorgänge verloren gehen.

Hinweis: Das folgende Beispiel verwendet den Namen „Beispiel-Cluster“. Benennen Sie den alten Cluster beispielsweise in „Beispiel-Cluster-alt“ um. Benennen Sie dann den neuen Cluster in „Beispiel-Cluster“ um. Dadurch können Ihre Anwendungen über denselben Cluster-Endpunkt eine Verbindung mit dem neuen Cluster herstellen. Verwenden Sie beispielsweise „beispiel-cluster.cluster-... rds.amazonaws.com“ für den Schreiber und „beispiel-cluster.cluster-ro-...rds.amazonaws.com“ für den Leser-Endpunkt.


War dieser Artikel hilfreich?


Benötigen Sie Hilfe zur Fakturierung oder technischen Support?