Wie kann ich über den CloudWatch-Agenten auf einem Windows-Server Metriken für Performance Monitor anzeigen?

Letzte Aktualisierung: 05.05.2022

Ich möchte den Amazon-CloudWatch-Agenten auf einem Windows-Server verwenden, um die für Performance Monitor gesammelten Metriken abzurufen. Wie kann ich vorgehen?

Kurzbeschreibung

Zum Abrufen von Metriken für Performance Monitor über den CloudWatch-Agenten auf einem Windows-Server benötigen Sie:

  • Eine Instance in der Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) in einem öffentlichen Subnetz (mit Zugang zum Internet). Oder eine EC2-Instance in einem privaten Subnetz (mit Zugriff auf VPC-Endpunkte).
  • Ein Profil und eine Rolle für die Instance im AWS Identity and Access Management (IAM)
  • SSM-Agent
  • Der CloudWatch-Agent

Folgen Sie den Schritten in diesem Artikel, um den CloudWatch-Agenten auf Ihrem Windows-Server zu installieren und zu konfigurieren, und sehen Sie sich dann die Metriken für Performance Monitor an.

Lösung

Starten der Instance

1.    Starten Sie Ihre EC2-Instance mit Windows Server 2019.

2.    Melden Sie sich nach dem Start Ihrer EC2-Instance mit einem Remote-Desktop-Protokoll (RDP) bei Ihrer Instance an.

Installieren des CloudWatch-Agenten

Installieren Sie den CloudWatch-Agenten nach einer der beiden folgenden Methoden:

  • Verwenden Sie das SSM-Dokument AWS-ConfigureAWSPackage
  • Laden Sie das CloudWatch-Paket manuell herunter

Verwenden Sie das SSM-Dokument AWS-ConfigureAWSPackage

Informationen zur Verwendung des AWS-ConfigureAWS-Pakets zur Installation des Agenten finden Sie unter Installieren des CloudWatch-Agenten auf EC2-Instances mithilfe Ihrer Agentenkonfiguration.

Laden Sie den CloudWatch-Agenten manuell herunter

Führen Sie diesen Befehl aus, um das Installationspaket herunterzuladen:

Invoke-WebRequest -Uri 
https://s3.amazonaws.com/amazoncloudwatch-agent/windows/amd64/latest/amazon-cloudwatch-agent.msi
 -OutFile $env:USERPROFILE\Downloads\amazon-cloudwatch-agent.msi 
-UseBasicParsing
Invoke-Item $env:USERPROFILE\Downloads\amazon-cloudwatch-agent.msi

Nachdem Sie die .msi-Datei heruntergeladen haben, erstellen Sie die JSON-Konfigurationsdatei nach einer der folgenden Methoden:

  • Verwenden Sie den Assistenten für die Agenten-Konfigurationsdatei
  • Erstellen Sie die Konfigurationsdatei manuell
Erstellen der CloudWatch-Agenten-Konfigurationsdatei mit dem Assistenten

1.    Folgen Sie den Schritten unter Erstellen der CloudWatch-Agenten-Konfigurationsdatei mit dem Assistenten. Dies ist ein Beispiel für die vom Assistenten generierte Datei:

{
  "logs": {
    "logs_collected": {
      "files": {
        "collect_list": [
          {
            "file_path": "C:\\Users\\Administrator\\Desktop\\CWMetricsLogs",
            "log_group_name": "CWMetricsLogs",
            "log_stream_name": "{instance_id}",
            "retention_in_days": -1
          }
        ]
      },
      "windows_events": {
        "collect_list": [
          {
            "event_format": "xml",
            "event_levels": [
              "VERBOSE",
              "INFORMATION",
              "WARNING",
              "ERROR",
              "CRITICAL"
            ],
            "event_name": "CloudWatchAgent",
            "log_group_name": "CloudWatchAgent",
            "log_stream_name": "{instance_id}",
            "retention_in_days": -1
          }
        ]
      }
    }
  },
  "metrics": {
    "aggregation_dimensions": [
      [
        "InstanceId"
      ]
    ],
    "append_dimensions": {
      "AutoScalingGroupName": "${aws:AutoScalingGroupName}",
      "ImageId": "${aws:ImageId}",
      "InstanceId": "${aws:InstanceId}",
      "InstanceType": "${aws:InstanceType}"
    },
    "metrics_collected": {
      "LogicalDisk": {
        "measurement": [
          "% Free Space"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30,
        "resources": [
          "*"
        ]
      },
      "Memory": {
        "measurement": [
          "% Committed Bytes In Use"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30
      },
      "Paging File": {
        "measurement": [
          "% Usage"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30,
        "resources": [
          "*"
        ]
      },
      "PhysicalDisk": {
        "measurement": [
          "% Disk Time",
          "Disk Write Bytes/sec",
          "Disk Read Bytes/sec",
          "Disk Writes/sec",
          "Disk Reads/sec"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30,
        "resources": [
          "*"
        ]
      },
      "Processor": {
        "measurement": [
          "% User Time",
          "% Idle Time",
          "% Interrupt Time"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30,
        "resources": [
          "*"
        ]
      },
      "TCPv4": {
        "measurement": [
          "Connections Established"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30
      },
      "TCPv6": {
        "measurement": [
          "Connections Established"
        ],
        "metrics_collection_interval": 30
      },
      "statsd": {
        "metrics_aggregation_interval": 60,
        "metrics_collection_interval": 30,
        "service_address": ":8125"
      }
    }
  }
}

2.    Sie können Ihre config.json-Datei des CloudWatch-Agenten auch für andere Windows-Leistungsindikatoren konfigurieren. Dieses Beispiel zeigt eine generische Syntax, mit der Sie Leistungsindikatoren hinzufügen können, die in Performance Monitor verfügbar sind. Stellen Sie sicher, dass die Leistungsindikatoren in Windows Performance Monitor sichtbar sind, da der Agent sonst keinen Datenpunkt für diesen Zähler pushen kann.

"PerformanceCounter-Family(processor, logical disk, memory etc.)": {
  "measurement": [
      "Counter-name ("%Usage, "% free space" etc.)"
    ],
  "metrics_collection_interval": 30,
  "resources": [
    "Counter Property ( "_total", "C:/" etc.)
  ]
},

3.    Nachdem der Assistent die Datei generiert hat, finden Sie sie unter C:\Program Files\Amazon\AmazonCloudWatchAgent. Benennen Sie diese Datei um, und kopieren Sie sie dann an diesen Speicherort: C:\ProgramData\Amazon\AmazonCloudWatchAgent\Configs.

4.    Starten Sie den CloudWatch-Agenten:

Once the file has been put in the CloudWatchAgent Configs, Start the cloudWatch Agent Service with
.\amazon-cloudwatch-agent-ctl.ps1 -a fetch-config -m EC2 -c file:$env:USERPROFILE\config.json -s

Erstellen Sie die Konfigurationsdatei manuell

Weitere Informationen zum manuellen Erstellen der JSON-Datei finden Sie unter Manuelles Erstellen oder Bearbeiten der CloudWatch-Agenten-Konfigurationsdatei.

Zeigen Sie die Schemadefinition für die Konfigurationsdatei für Windows-Server an:

installation-directory/amazon-cloudwatch-agent-schema.json

Nachdem Sie die Datei erstellt haben, kopieren Sie sie auf die anderen Server, auf denen Sie den Agenten installieren möchten.

Anzeigen der Kennzahlen für Leistungsindikatoren in CloudWatch

Nachdem Sie den CloudWatch-Agenten konfiguriert und gestartet haben, sehen Sie sich die Metriken der Windows-Leistungsindikatoren in der CloudWatch-Konsole an.

1.    Öffnen Sie die CloudWatch-Konsole.

2.    Wählen Sie im Navigationsbereich unter Metrics (Metriken) die Option All Metrics (Alle Metriken) aus.

3.    Wählen Sie im Abschnitt Custom namespaces (Benutzerdefinierte Namespaces) die Option CWAgent aus.

4. Sortiert Sie nach ImageID, InstanceID, InstanceType, instance, objectname oder nach InstanceID. Ihre Metriken werden dann hochgeladen und Sie können sie in der Konsole anzeigen.


War dieser Artikel hilfreich?


Benötigen Sie Hilfe zur Fakturierung oder technischen Support?