Wie exportiere ich ein ElastiCache for Redis-Backup nach S3?

Letzte Aktualisierung: 13.07.2022

Wie exportiere ich mein Amazon ElastiCache für Redis-Backup nach Amazon Simple Storage Service (Amazon S3)?

Kurzbeschreibung

Um einen ElastiCache-Snapshot (rdb-Datei) in einen S3-Bucket zu kopieren, stellen Sie zunächst sicher, dass sich der Bucket in derselben Region wie der ElastiCache-Cluster befindet. Anschließend müssen Sie eine Bucket-Richtlinie und IAM-Berechtigungen (Identity and Access Management) festlegen, damit ElastiCache- und IAM-Benutzer auf den Bucket zugreifen können. Amazon ElastiCache benötigt eine Berechtigung in der Bucket-Richtlinie, um auf den S3-Bucket zuzugreifen und die .rdb-Datei zu kopieren. Zusätzlich müssen die IAM-Berechtigungen der Benutzer für den Zugriff auf das Objekt (.rdb-Datei) im S3-Bucket festgelegt werden.

Voraussetzungen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, bevor Sie Ihr Backup exportieren:

  • Erstellen oder identifizieren Sie einen Amazon S3-Bucket innerhalb derselben Region wie der ElastiCache-Cluster.
  • Gewähren Sie Amazon ElastiCache-Service Zugriff auf S3.
  • Erlauben Sie dem IAM-Benutzer die Berechtigung zum Kopieren und Einfügen in den Bucket.

Lösung

Erfüllen Sie die Voraussetzungen

Schritt 1:Erstellen oder identifizieren Sie einen Amazon S3-Bucket für den Export innerhalb derselben Region wie der ElastiCache-Cluster.

Schritt 2: Erteilen Sie Amazon ElastiCache Zugriff auf den S3-Bucket.

1.    Öffnen Sie die Amazon-S3-Konsole.

2.    Wählen Sie den Namen des Amazon S3-Buckets, in den Sie die Sicherung kopieren möchten.

3.    Wählen Sie die Registerkarte Berechtigungen.

4.    Scrollen Sie auf der SeiteBerechtigungen nach unten, wählen Sie Zugriffssteuerungsliste (ACL), und wählen Sie dannBearbeiten.

Add grantee Canonical Id: 540804c33a284a299d2547575ce1010f2312ef3da9b3a053c8bc45bf233e4353

5.    Wählen Sie die folgenden aufgelisteten Optionen:

Objects: List, Write
Bucket ACL: Read, Write

5.    Wählen Sie Speichern.

Hinweis: GovCloud-Regionen verwenden eine andere ID:

Canonical Id: 40fa568277ad703bd160f66ae4f83fc9dfdfd06c2f1b5060ca22442ac3ef8be6

Schritt 3: Stellen Sie sicher, dass der für den Export der Sicherung verantwortliche Benutzer über die richtigen Berechtigungen für die Interaktion mit dem Bucket verfügt.

Im Folgenden finden Sie eine Beispielrichtlinie, die die richtigen Berechtigungen bereitstellt:

{
  "Version": "2012-10-17",
  "Statement": [{
    "Effect": "Allow",
    "Action": [
      "s3:GetBucketLocation",
      "s3:ListAllMyBuckets",
      "s3:PutObject",
      "s3:GetObject",
      "s3:DeleteObject",
      "s3:ListBucket"
    ],
    "Resource": "arn:aws:s3:::*"
  }]
}

Nachdem Sie diese vorherigen Voraussetzungen erfüllt haben, führen Sie die Schritte im folgenden Abschnitt Exportieren einer ElastiCache for Redis-Sicherung in S3 aus.

Exportieren eines ElastiCache for Redis-Backups nach S3

1.    Öffnen Sie die ElastiCache-Konsole.

2.    Wählen Sie im linken Navigationsbereich Backups.

3.    Wählen Sie in der Liste der Sicherungen das Feld links neben dem Namen der Sicherung aus, die Sie exportieren möchten.

4.    Wählen SieKopieren.

5.    Geben Sie im Feld Neuer Sicherungsname einen Namen für Ihr Backup ein. Amazon ElastiCache fügt dem Wert, den Sie hier eingeben, einen Instanzbezeichner und .rdb hinzu. Wenn Sie beispielsweisemy-exported-backup eingeben, erstellt Amazon ElastiCachemy-exported-backup-0001.rdb.

6.    Wählen Sie aus der Liste Target S3-Speicherort den Namen des Amazon S3-Buckets aus, in den Sie Ihr Backup exportieren möchten.

7.    Wählen SieKopieren.


War dieser Artikel hilfreich?


Benötigen Sie Hilfe zur Fakturierung oder technischen Support?