Ab dem 15. August 2015 können Reserved Instances mit niedriger und mittlerer Auslastung nicht mehr erworben werden.

Mit Amazon RDS Reserved Instances haben Sie die Option, eine geringe einmalige Zahlung für jede DB-Instance, die Sie reservieren möchten, zu leisten und im Gegenzug einen erheblichen Rabatt auf die Stundengebühr für diese Instance zu erhalten. Mit den verschiedenen Arten der Amazon RDS Reserved Instances können Sie einen Ausgleich zwischen dem Vorauszahlungsbetrag und Ihrem tatsächlichen Stundensatz erreichen.

Je nach Anwendungsarbeitslast und Einsatzdauer lassen sich mit Amazon RDS Reserved Instances im Vergleich zu On-Demand-DB-Instanzen u. U. beträchtliche Einsparungen erzielen.

Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen

Das kostenlose Nutzungskontingent für AWS umfasst für Amazon Relational Database Service (RDS) ein Jahr lang jeden Monat 750 Micro-DB-Instance-Stunden, 20 GB Speicher und 20 GB für Sicherungen.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

Mit den nachstehenden Reserved Instance-Typen haben Sie die Möglichkeit, den Vorauszahlungsbetrag und die Gebühren pro Stunde gegeneinander abzuwägen:

  • Reserved Instances mit geringer Auslastung – Für diese RIs mit geringer Auslastung ist die niedrigste Vorabzahlung zu leisten. Darüber hinaus profitieren Sie neben dieser niedrigen Vorauszahlung von einem wesentlich geringeren Stundentarif. Sie können Ihre DB-Instanz jederzeit abschalten und zahlen dann keine Nutzungsgebühr. RIs für geringe Auslastung eignen sich ideal für DB-Instanzen mit sporadischer Nutzung. Beispielsweise Entwicklungs- und Testinstanzen, die 7-12 Stunden pro Tag ausgeführt werden, oder Instanzen, die für kurzfristige Projekte (z. B. Beratungsaufträge oder Brauchbarkeitsstudien) verwendet und in einem Jahr über 3-7 Monate ausgeführt werden. Mit Reserved DB Instances für geringe Auslastung können Sie gegenüber denselben Instances auf On-Demand-Basis bei einer einjährigen Laufzeit bis zu 51 % und bei einer dreijährigen Laufzeit bis zu 63 % sparen.
  • Reserved Instances mit mittlerer Auslastung – Bei diesen RIs fällt eine höhere Vorabzahlung als bei RIs mit geringer Auslastung, dafür aber eine wesentlich niedrigere Nutzungsgebühr pro Stunde an. Dies sind exakt dieselben RIs, die Amazon RDS in den letzten Jahren angeboten hat. Sie können Ihre DB-Instanz jederzeit abschalten und zahlen dann keine Nutzungsgebühr. Die RIs für mittlere Auslastung eignen sich ideal für Verarbeitsungslasten, die die meiste Zeit über ausgeführt werden, jedoch variabel genutzt werden können. Mit Reserved Instances für mittlere Auslastung können Sie gegenüber denselben DB-Instances auf On-Demand-Basis bei einer einjährigen Laufzeit bis zu 57 % und bei einer dreijährigen Laufzeit bis zu 71 % sparen.

Die folgenden Tabellen enthalten die früheren Reserved Instance-Preise für Instances der aktuellen Generation.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Amazon RDS für PostgreSQL bietet keine Reserved Instances mit mittlerer oder geringer Auslastung.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.


Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender Steuern und Abgaben, darunter MwSt. und Umsatzsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Amazon RDS für PostgreSQL bietet keine Reserved Instances mit mittlerer oder geringer Auslastung.

Bei Kunden, die sowohl reservierte Instanzen als auch On-Demand-DB-Instanzen verwenden, werden zur Kostenminimierung zuerst die Tarife für die reservierten Instanzen angewendet. Für jede Stunde werden alle ausgeführten DB-Instanzen mit dem Stundensatz für reservierte Instanzen berechnet, solange die Anzahl der ausgeführten Instanzen die Anzahl der in Ihrem Besitz befindlichen anwendbaren reservierten Instanzen nicht überschreitet. Wenn die Gesamtsumme der ausgeführten DB-Instanzen die Anzahl der in Ihrem Besitz befindlichen anwendbaren reservierten Instanzen überschreitet, wird Ihnen der On-Demand-Tarif berechnet.

Sind Sie beispielsweise im Besitz von drei reservierten Instanzen desselben Instanztyps in einer bestimmten Region, überprüft das Fakturierungssystem jede Stunde, wie viele Instanzen insgesamt ausgeführt wurden, die diesen Parametern entsprechen. Werden drei oder weniger Instances ausgeführt, wird Ihnen für jede in dieser Stunde ausgeführte Instance der Reserved-Instance-Tarif berechnet. Wenn mehr als drei Instances ausgeführt werden, wird Ihnen für die zusätzlichen Instances der On-Demand-Tarif berechnet.

Wenn Sie eine reservierte Instanz in einer bestimmten Region erwerben, in der Sie eine DB-Instanz ausführen, gilt ab diesem Zeitpunkt automatisch der geringere Stundensatz für diese Instanz, ohne dass sie neu gestartet werden muss.