Analysten in kriminaltechnischen Labors können unser System überall auf einem Tablet oder PC nutzen, da es auf AWS Cloud basiert. Sie müssen nicht mehr am Schreibtisch sitzen und versuchen, Arbeitsblätter auszufüllen. 
Ryan Parthemore Gründungspartner, PDEvidence
  • Über PDEvidence

    PDEvidence bietet webbasierte Verwaltung von Beweisen mit Strichcode sowie Lösungen für die Labor- und Eigentumsverwaltung. Das von Experten aus der Strafverfolgung erstellte Unternehmen bietet Lösungen zur Optimierung und Automatisierung der Verwaltung von Beweisen und zur laboratorischen Erfassung und Verarbeitung.

  • Genutzte AWS-Angebote

  • Erzielte Vorteile

    • Automatisiert die Verwaltung und Berichterstellung in kriminaltechnischen Labors
    • Ermöglicht die Datenfreigabe zwischen regionalen Büros und Behörden
    • Hilft bei der Ergreifung von Kriminellen
    • Spart das Geld der Steuerzahler

Bei der Aufklärung von Verbrechen benötigen Polizeibehörden die Unterstützung von Experten, die die Beweise in kriminaltechnischen Labors nachverfolgen, analysieren und Bericht darüber erstatten. Bei der Erfassung solcher Beweise und der Analyse von DNA, Waffen oder auf elektronischen Geräten gespeicherten Daten spielen kriminaltechnische Labore bei der Überführung von Kriminellen eine wichtige Rolle.

In vielen kriminaltechnischen Laboren ist die Nachverfolgung der Beweise und die entsprechende Berichterstattung allerdings schwierig, da manuelle, zeitaufwendige und papierlastige Prozesse verwendet werden. Labore verfügen häufig auch nicht über die effizienten Methoden zur Datenfreigabe innerhalb lokaler Behörden. Die Pennsylvania State Police Computer Crime Unit hatte mit beiden Problemen zu kämpfen: Die Einheit, die Auftragnehmer aus der ganzen Region im gesamten Staat beschäftigt, verwaltet eingereichte Beweise von kommunalen Polizeibehörden, Kasernen der Staatspolizei sowie den Bundepartnern des Federal Bureau of Investigation (FBI) und des US-Heimatschutzministeriums (Homeland Security). Die Organisation verfolgte die Einreichungen allerdings mit Tabellen und jede Region hatte einen eigenen Ansatz bei der Berichtserstellung. „Verschiedene Regionen nutzten unterschiedliche Mengen an hausinternen Formularen, die sie im Laufe der Jahre erstellt hatten. Die Berichtsstruktur war nicht vollständig standardisiert und der Überprüfungsprozess stellte eine Herausforderung dar“, sagt Ryan Parthemore, Gründungspartner von PDEvidence, einem Technologiepartner im AWS-Partnernetzwerk (APN). PDEvidence bietet Vollstreckungsbehörden digitale Lösungen für die Labor- und Beweisverwaltung.

Ohne eine bessere Lösung für die sichere Freigabe von Daten in Polizei- und Bundesbehörden, konnte die Staatsbehörde ihre Arbeit nicht effizient erledigen.

 

PDEvidence wurde gegründet, um die Datenherausforderungen, denen sich Organisationen wie die Pennsylvania State Police Computer Crime Unit gegenübersehen, zu lösen. Die Laboratory Information Systems (LIMS)-Lösung des Unternehmens hilft Organisationen der Strafverfolgung bei der Digitalisierung von Laborbeweisen, verringert auf diese Weise manuelle, fehleranfällige Prozesse und ermöglicht eine einfachere Datenfreigabe. Ab dem ersten Tag basierten die PDEvidence-Lösungen auf der Amazon Web Services (AWS) Cloud. „AWS war wegen der Funktionen, die wir letztendlich bereitstellten die einzige logische Lösung für uns. AWS bot uns alles, was wir für eine leichte Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit benötigten“, sagt Parthemore.

Bei PDEvidence entschloss man sich, die Lösungen über AWS GovCloud (USA) anzubieten, denn diese sind für vertrauliche, für die öffentliche Sicherheit relevante Arbeitslasten bezüglich der Informationen zum Strafrecht (Criminal Justice Information Services – CJIS) genehmigt. Die Region AWS GovCloud (USA) unterstützt Strafverfolgungsbehörden bei der Einhaltung der CJIS-Sicherheitsrichtlinie, indem Sie sichere Verarbeitungswerkzeuge und Speicherplatz bereitstellt, die die Anforderungen des FBI bezüglich des Zugriffs auf diese aufgabenkritischen Informationen erfüllen. Die Region AWS GovCloud (USA) ist von anderen AWS-Region isoliert und wurde entwickelt, damit US-Regierungsbehörden vertrauliche Arbeitslasten in die Cloud verschieben können und dabei bestimmte behördliche Vorgaben und Compliance-Anforderungen erfüllen. „Deshalb kann PDEvidence die Compliance-Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen“, behauptet Parthemore.

Das PDEvidence-LIMS nutzt Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) zu Sicherung der Skalierbarkeit. „Wir haben mit Polizeibehörden und kriminaltechnischen Labors zu tun, die vielleicht nur mit fünf Personen besetzt sind, und wir haben mit solchen zu tun, bei denen es viel mehr sind. Für uns ist dabei die Möglichkeit je nach Bedarf nach oben oder unten zu skalieren entscheidend“, meint Parthemore. PDEvidence verwendet Amazon Simple Storage Service (Amazon S3), um gespeicherte Fotos und andere digitale Beweise zu verschlüsseln. Die Organisation testet zudem Amazon Rekognition zur Bild- und Videoanalyse. „Mit Amazon Rekognition können wir Tatortfotos über eine API laufen lassen und der Service gibt eine Liste mit Tags zurück“, erklärt Parthemore. „Dies ermöglicht beispielsweise den Zugriff auf indizierte und durchsuchbare Bilddaten, damit Kunden ein bestimmtes Element in einem Tatortfoto schneller lokalisieren können.“

Mit PDEvidence-LIMS können kriminaltechnische Labors und Polizeibehörden die Beweisverwaltung und Berichtserstellung zentralisieren und automatisieren. Die Pennsylvania State Police Computer Crime Unit beispielsweise verwendet PDEvidence zur Verwaltung Tausender digitaler Beweisstücke für die forensische Analyse. Unabhängig vom Arbeitsort können die regionalen Laborermittler der Einheit Beweise schnell von einem PC, Telefon oder Tablet in das System einpflegen. Ermittler können die Beweise verpacken und mit einem Strichcode versehen, der daraufhin automatisch für die Auftragnehmer in einem der regionalen Büros der Einheit verfügbar ist. „Analysten in kriminaltechnischen Labors können unser System überall auf einem Tablet oder PC nutzen, da es auf AWS Cloud basiert“, sagt Parthemore. „Sie müssen nicht mehr am Schreibtisch sitzen und versuchen, Arbeitsblätter auszufüllen. Bei der Messung oder Analyse von Beweisen werden die Ergebnisse in Echtzeit im System aufgezeichnet und es werden automatisch Berichte erstellt. Die Pennsylvania State Police Computer Crime Unit kann jetzt den Status der Ermittlungen sofort auf leichte Weise anzeigen.“

Dank der automatisierten Beweisverwaltung von PDEvidence sind die forensischen Analysten der Pennsylvania State Police Computer Crime Unit produktiver, da sie nicht mehr auf die in Vor-Ort-Systemen der einzelnen Behörden gespeicherten Daten angewiesen sind. Daher können Analysten mehr Fälle bearbeiten und potenziell mehr Verbrechen aufklären. „Wenn wir die Analysezeiten verringern können, indem wie es Analysten ermöglichen, ihre Arbeit schneller zu erledigen und Daten in Echtzeit zu erfassen, statt auf Formulare in Papierform zu warten, könnte dies, die Zeit verringern, die sich Verbrecher auf freiem Fuß befinden“, meint Parthemore. „Polizeibehörden können beispielsweise einen Kinderausbeuter in drei bis sechs Monaten statt in einem Jahr oder länger von der Straße holen.“

Mit der PDEvidence-Lösung hat die Pennsylvania State Police Computer Crime Unit die Kosten seiner Arbeit vom Steuerzahler auf den Verurteilten umgelegt. Wenn ein Angeklagter vom Gericht für schuldig befunden wird, kann vom PDEvidence-LIMS automatisch eine Rechnung über die genaue in dem Fall durchgeführte Arbeit erstellt werden. Sie kann dann per Gerichtsbeschluss den Gebühren und Kosten hinzugefügt werden, die der Angeklagte zu tragen hat. So hat die Pennsylvania State Police in nur vier Monaten Steuergelder in Höhe von 90.000 USD eingespart. Mit PDEvidence LIMS können Staaten bei der Software-Lizensierung sparen. Statt LIMS-Software-Lizenzen für die Arbeitsstation eines jeden Ermittlers zu kaufen, können Behörden Lizenzkosten sparen, da von jedem Webbrowser aus auf PDEvidence-LIMS zugegriffen werden kann und die Daten leicht freigegeben werden können.„

PDEvidence sieht die Verwendung von Amazon Rekognition voraus, womit Kunden weitere technologische Tools zur Verfügung gestellt werden können. „Wenn ein Ermittler Hunderte von Tatortfotos überprüfen muss und er nach einem roten Auto, einer Pistole oder der Jacke eines Verdächtigen sucht, werden alle diese Informationen dank der Bilderkennungsmöglichkeiten von Amazon Rekognition leicht indiziert und durchsucht“, erklärt Parthemore. „Für uns ist diese Technologie ein weiterer Weg, auf dem wir unseren Kunden bei der Aufklärung von Verbrechen helfen.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter aws.amazon.com/websites/.