Precision Exams stellt für Schüler und Studenten in allen 50 Staaten der USA Highschool-Prüfungen online bereit. Um unabhängig vom Examensvolumen zu jedem Zeitpunkt eine Prüfumgebung mit geringer Latenz anbieten zu können, musste das Unternehmen seine Datenbank skalieren. Durch die Verlagerung seiner benutzerdefinierten MySQL-Datenbank nach Amazon DynamoDB kann Precision Exams die Datenbank nun jederzeit skalieren und damit an den Bedarf seiner Kunden – ob es nun 100 oder 1 000 Lesezugriffe pro Sekunde sind – anpassen. Nach Aussage des Unternehmens konnte es durch diesen Umstieg die Kosten für den Datenbankbetrieb um 30 Prozent senken.

Precision Exams senkt seine Kosten um 30 % durch Umstieg auf Amazon DynamoDB (3:49)

precision-exams-thumb

Weitere Informationen zur Ausführung von Datenbanken auf AWS finden Sie unter http://aws.amazon.com/running_databases/.