Referenzbereitstellung

Amazon Virtual Private Cloud auf AWS

Anpassbare, skalierbare Netzwerk-Grundlage für AWS-Cloud-Inftrastrukturen

Die Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) -Lösung bietet eine auf AWS bewährten Methoden basierende Netzwerkgrundlage für Ihre AWS Cloud-Infrastruktur. Es errichtet ein virtuelles privates Netzwerk (VPC), mit öffentlichen und privaten Subnetzen, in denen Sie AWS-Services und andere Ressourcen starten können.

Verwenden Sie diese Lösung als Baustein für Ihre eigenen Implementierungen. Sie können es hoch- oder herabskalieren und Infrastrukturkomponenten und Software-Ebenen hinzufügen.

Diese Lösung wurde von AWS entwickelt.

 


AWS-Service-Catalog-Administratoren können diese Architektur zu ihrem eigenen Katalog hinzufügen.  

  •  Was Sie bauen werden
  • Diese AWS-Lösung sieht Folgendes vor:

    • Eine hochverfügbare Architektur, die sich über zwei bis vier Availability Zones erstreckt.
    • Eine VPC, die mit öffentlichen und privaten Subnetzen gemäß den bewährten Methoden von AWS konfiguriert ist, um Ihnen Ihr eigenes virtuelles Netzwerk auf AWS zu bieten. Die VPC bietet die Auflösung des Domain Name System (DNS).
    • In den öffentlichen Subnetzen:
      • Verwaltete Network Address Translation (NAT)-Gateways, die den ausgehenden Internetzugriff für Ressourcen in den privaten Subnetzen ermöglichen.
      • Dedizierte benutzerdefinierte Netzwerkzugriffskontrolllisten (ACLs) für jede Availability Zone.
      • Eine einzelne Routing-Tabelle (nicht angezeigt), da die öffentlichen Subnetze denselben Internet-Gateway als einzige Route verwenden, um mit dem Internet zu kommunizieren.
    • In den privaten Subnetzen:
      • Dedizierte benutzerdefinierte Netzwerk-ACLs für jede Availability Zone.
      • Eine unabhängige Routing-Tabelle (nicht angezeigt), die für jedes private Subnetz konfiguriert sind, um den Traffic in und aus der VPC zu kontrollieren.
      • Sparen Sie sich Kapazitäten für das Hinzufügen von Subnetzen, um Ihre Umgebung zu unterstützen, während Sie wächst.
    • Ein VPC-Gateway-Endpunkt für Amazon Simple Storage Service (Amazon S3). Dieser Endpunkt bietet eine sichere, zuverlässige Verbindung zu Amazon S3, ohne dass ein Internet-Gateway, ein NAT-Gateway oder ein Virtual Private Gateway erforderlich ist.

     

     

  •  Bereitstellungsleitfaden
  • Zur Bereitstellung dieser AWS-Lösung befolgen Sie bitte die Anweisungen im Bereitstellungs-Leitfaden, die diese Schritte beinhalten.

    1. Melden Sie sich bei Ihrem AWS Konto an. Falls Sie noch kein Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com.
    2. Starten Sie die AWS-Lösung. Die Bereitstellung des Stapels dauert etwa 5 Minuten. Bevor Sie den Stack erstellen, wählen Sie in der oberen Symbolleiste die AWS-Region aus.
    3. Fügen Sie weitere Services oder Anwendungen hinzu.

    Um Ihre Bereitstellung anzupassen, können Sie die Anzahl der Availability Zones auswählen, die Sie zur Verteilung von Ressourcen verwenden möchten, können die Subnetz-Segmentierung und die Größe der VPC neu konfigurieren und zusätzliche private Subnetze mit benutzerdefinierten Netzwerk-ACLs erstellen.

    Amazon kann Informationen zur Benutzerbereitstellung an den AWS-Partner weitergeben, der mit AWS an dieser Lösung zusammengearbeitet hat.  

  •  Kosten und Lizenzen
  • Sie sind für die Kosten der AWS-Services und sämtlicher Drittanbieter-Lizenzen verantwortlich, die bei der Ausführung dieser Referenzbereitstellung verwendet werden. Für die Nutzung der Lösung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Für diese Lösung gibt es keine Lizenzierungsanforderungen.

    Die AWS CloudFormation-Vorlage für diese Lösung enthält Konfigurationsparameter, die Sie anpassen können. Einige dieser Einstellungen, beispielsweise der Instance-Typ, wirken sich auf die Bereitstellungskosten aus. Kostenvoranschläge finden Sie auf den Preisseiten der einzelnen AWS-Services, die Sie nutzen, einschließlich des Preises für Amazon VPC. Preisänderungen sind vorbehalten.

    Tipp: Erstellen Sie nach der Bereitstellung der Lösung AWS-Kosten- und -Nutzungsberichte, um die mit der Lösung verbundenen Kosten zu verfolgen. Diese Berichte liefern Abrechnungsmetriken an einen Amazon-Simple-Storage-Service (Amazon S3)-Bucket in Ihrem Konto. Sie liefern Kostenschätzungen auf der Grundlage der Nutzung während jedes Monats und aggregieren die Daten am Ende des Monats. Weitere Informationen über den Bericht finden Sie unter Was sind AWS Kosten- und Nutzungsberichte?