Das Amazon Linux AMI (Amazon Machine Image) ist ein von Amazon Web Services bereitgestelltes, unterstütztes und gepflegtes Linux-Image zur Verwendung auf Amazon EC2 (Amazon Elastic Compute Cloud). Es bietet eine stabile, sichere und High-Performance-Ausführungsumgebung für Anwendungen auf Amazon EC2. Außerdem enthält es Pakete für die einfache Integration mit AWS, darunter Startkonfigurations-Tools und viele weitverbreitete AWS-Bibliotheken und -Tools. Amazon Web Services bieten laufend Sicherheits- und Wartungsaktualisierungen für alle Instances, auf denen das Amazon Linux AMI ausgeführt wird. Das Amazon Linux AMI wird Amazon EC2-Nutzern kostenlos bereitgestellt.


Das Amazon Linux AMI enthält Pakete und Konfigurationen zur nahtlosen Integration mit Amazon Web Services. So kann das Amazon Linux AMI ab dem ersten Startvorgang innerhalb von Amazon EC2 gestartet und ordnungsgemäß ausgeführt werden. Im Amazon Linux AMI sind viele AWS-API-Tools sowie CloudInit vorinstalliert. AWS API-Tools ermöglichen die Skripterstellung von wichtigen Bereitstellungsaufgaben aus einer Amazon EC2-Instance heraus. Mit CloudInit können Aktionen zur Instance-Konfiguration zum Startzeitpunkt über die EC2 Benutzerdatenfelder an Instances übergeben werden, was die Fernkonfiguration von Amazon EC2-Instances ermöglicht.

Die Konfiguration des Amazon Linux AMI verbessert die Sicherheit, indem sie sich auf zwei Sicherheitsziele konzentriert: Zugriffsbeschränkung und Reduzierung von Software-Schwachstellen. Das Amazon Linux AMI beschränkt die Fernzugriffsmöglichkeiten durch den Einsatz von SSH-Schlüsselpaaren und Deaktivierung der Root-Anmeldung per Fernzugriff. Darüber hinaus verringert das Amazon Linux AMI die Anzahl nicht kritischer Pakete, die für Ihre Instance installiert werden, wodurch das Risiko potenzieller Sicherheitslücken reduziert wird. Sicherheits-Updates werden automatisch beim ersten Start des AMI eingespielt. Bei der Anmeldung gibt die Meldung des Tages (/etc/motd) an, ob zusätzliche Aktualisierungen verfügbar sind.

Das Amazon Linux AMI ist für die gemeinsame Verwendung mit Online Package Repositories konzipiert, die in allen Amazon EC2-Regionen gehostet werden. Diese Repositorys bieten laufende Aktualisierungen von Paketen im Amazon Linux AMI sowie Zugriff auf Hunderte zusätzliche weitverbreitete Open-Source-Serveranwendungen. Diese Repositorys sind in allen Regionen verfügbar; der Zugriff erfolgt über yum-Aktualisierungs-Tools. Das Hosting von Repositorys in jeder Region ermöglicht die schnelle Bereitstellung von Aktualisierungen ohne Datenübertragungsgebühren. Der Zugriff auf das EPEL 6-Repository (Extra Packages for Enterprise Linux) wird konfiguriert, ist jedoch nicht standardmäßig aktiviert. Das EPEL 6-Repository bietet neben den mit den Amazon Linux AMI-Repositorys ausgelieferten Paketen weitere Pakete; diese Pakete von Drittanbietern werden jedoch nicht unterstützt.

Standardmäßig bietet das Amazon Linux AMI eine kleine Zusammenstellung von Services, Hilfsprogrammen und Tools für die Integration mit AWS. Das Amazon Linux AMI dient als Funktionsbasis, die das Hinzufügen weiterer Hilfsprogramme und Services (über die Paket-Repositorys) ermöglicht. Wenn Sie mit einer kleineren Basis an Paketen beginnen, müssen weniger Komponenten gewartet werden. Auch die Angriffsfläche für Sicherheitsangriffe wird kleiner.

Das Amazon Linux AMI ist in 32- und 64-Bit-Formaten in allen AWS-Regionen erhältlich. In der Übersicht der unterstützten Kombinationen von Amazon Linux AMI-Variante und Instance-Typ finden Sie weitere Informationen.

Support für die Installation und Nutzung des grundlegenden Amazon Linux AMI ist über AWS Support-Abonnements erhältlich. Weitere Informationen zum AWS Support erhalten Sie auf der Webseite zum AWS Support.


Der Kunde startet zum Einstieg in Amazon EC2 das jeweils neueste Amazon Linux AMI. Das Amazon Linux AMI wird regelmäßig mit Sicherheits- und Funktionsverbesserungen aktualisiert. Kunden, die keine Daten oder Anpassungen auf ihren ausgeführten Amazon Linux AMI Instances speichern müssen, können neue Instances einfach mit dem neuesten aktualisierten Amazon Linux AMI starten. Kunden, die Daten oder Anpassungen auf ihren ausgeführten Amazon Linux AMI Instances speichern müssen, können diese Instances mit Amazon Linux AMI yum Repositorys aufrechterhalten.

Bei der Aktualisierung des Amazon Linux AMI werden alle aktualisierten Pakete ebenfalls über diese Repositorys bereitgestellt und Kunden können diese Aktualisierungen wahlweise auf ihre ausgeführten Instances anwenden. Ältere Versionen des AMI und von aktualisierten Paketen werden für den Start in Amazon EC2 und zur Installation vom Amazon Linux AMI yum Repository weiterhin bereitgehalten, selbst wenn neue Amazon Linux AMI-Versionen veröffentlicht werden. Mitunter werden Kunden, die über den AWS Support Unterstützung für eine ältere Version des Amazon Linux-AMI suchen, im Rahmen des Support-Prozesses aufgefordert, auf neuere Versionen umzusteigen.


Sicherheits-Updates werden über die Amazon Linux AMI-Repositorys vom Typ "yum" und aktualisierte Amazon Linux AMIs bereitgestellt. Sicherheitswarnungen werden im Amazon Linux AMI-Sicherheitszentrum veröffentlicht. Um weitere Informationen über AWS Sicherheitsrichtlinien zu erhalten oder um ein Sicherheitsproblem zu melden, besuchen Sie bitte das AWS Sicherheitszentrum.


Das Amazon Linux AMI wird Amazon EC2 Nutzern kostenlos bereitgestellt. Für das Ausführen von Instances und anderen Diensten fallen standardmäßige Amazon EC2- und AWS-Gebühren an.


Amazon Linux AMI 2014.03 wurde am 27.03.2014 veröffentlicht.

Region PV
EBS-gestützt
64-Bit
PV
EBS-gestützt
32-Bit
PV
Instance-Speicher
64-Bit
PV
Instance-Speicher
32-Bit
HVM (Hardwaregestützte virtuelle Maschine)
EBS-gestützt
64-Bit
HVM (Hardwaregestützte virtuelle Maschine)
Instance-Speicher
64-Bit
HVM (GPU)
EBS-gestützt
64-Bit
HVM (G2)
EBS-gestützt
64-Bit
USA Ost
Nord-Virginia
ami-2f726546 ami-4b726522 ami-6b726502 ami-f9736490 ami-51736438 ami-f1746398 ami-9b7463f2 ami-018e9968
USA West
Oregon
ami-b8f69f88 ami-b6f69f86 ami-58f69f68 ami-7cf69f4c ami-60f69f50 ami-c6f79ef6   ami-fe3e56ce
USA West
Nordkalifornien
ami-84f1cfc1 ami-faf1cfbf ami-f0f1cfb5 ami-e0f1cfa5 ami-e6f1cfa3 ami-caf1cf8f   ami-0ed2ec4b
EU
Irland
ami-a921dfde ami-ab21dfdc ami-a121dfd6 ami-b921dfce ami-bb21dfcc ami-0f21df78 ami-b521dfc2 ami-735da304
Asien-Pazifik
Singapur
ami-787c2c2a ami-7a7c2c28 ami-107c2c42 ami-127c2c40 ami-727c2c20 ami-627c2c30    
Asien-Pazifik
Tokio
ami-a1bec3a0 ami-9fbec39e ami-91bec390 ami-7dbec37c ami-ebbfc2ea ami-a3bfc2a2   ami-6bd7aa6a
Asien-Pazifik
Sydney
ami-0bc85031 ami-13c85029 ami-57c8506d ami-51c8506b ami-25c8501f ami-99c850a3    
Südamerika
São Paolo
ami-89de7c94 ami-a3de7cbe ami-09df7d14 ami-05de7c18 ami-3bde7c26 ami-19de7c04    
AWS GovCloud ami-433b5c60 ami-413b5c62 ami-753b5c56 ami-793b5c5a ami-7d3b5c5e ami-733b5c50    

Die Verwendung von AWS, einschließlich der Verwendung des Amazon Linux AMI unterliegt der Amazon Web Services-Kundenvereinbarung.