Das Entwickeln, Verwalten und Betreiben Ihrer Anwendungen erfordert eine Vielzahl von IT-Services. Kunden fragen uns oft, was eine voll funktionsfähige, flexible IT-Infrastrukturplattform ausmacht. Im Folgenden skizzieren wir die Anforderungen an eine moderne, zuverlässige branchenweit führende IT-Infrastrukturplattform mit allen Vorzügen, die die Cloud zu bieten hat. Darüber hinaus erläutern wir, wie AWS diese Anforderungen erfüllt und warum Sie ggf. jede dieser Funktionen benötigen.

2006 brachte AWS seine IT-Infrastrukturplattform auf den Markt. Wir haben derzeit über eine Million aktive Kunden, die AWS auf unterschiedlichste Weise verwenden, und beträchtliche Erfahrung mit passgenauer Leistung. Außerdem haben wir mit hohem Tempo Innovationen vorangetrieben und in die Tat umgesetzt (2012 waren es über 159 neue Funktionen und Services, 2013 waren es 280, 2014 waren es 516 und 2015 sogar 722). Sie können davon ausgehen, dass wir diese rasche Erfüllung von Kundenwünschen auch in Zukunft fortsetzen werden.

Laden Sie eine Tabellenkalkulation herunter, in der diese Anforderungen aufgeführt werden, die Sie zur Cloud-Plattform-Bewertung verwenden können.

 




Anerkannte und unabhängige Bescheinigungen, Berichte und Zertifizierungen

Bescheinigungen und Zertifizierungen unabhängiger Stellen verschaffen Ihnen Gewissheit hinsichtlich der Richtlinien und Verfahren eines Cloud-Betreibers und unterstützen die Entwicklung geschäftskritischer Anwendungen in einer Cloud-Umgebung.

AWS arbeitet mit unabhängigien Auditoren und Zertifizierungsstellen zusammen, um Kunden umfangreiche Informationen darüber zu geben, welche Richtlinien, Verfahren und Kontrollen wir einrichten und verwenden. Zu den relevanten Bescheinigungen, Berichten und Zertifizierungen gehören:

  • SOC 1/ ISAE 3402
  • SOC 2
  • SOC 3
  • PCI DSS Level 1
  • ISO 27001
  • IRAP
  • FIPS 140-2
  • MPAA

Weitere Informationen »

  • HIPAA
  • FedRAMP (SM)
  • DoD CSM, Niveau 1-2, 3-5
  • DIACAP und FISMA
  • MTCS Tier 3-Zertifizierung
  • ITAR
  • CSA
  • ISO 9001

Differenziertes Steuern des Zugriffs auf Ihre Cloud-Ressourcen

Das Erstellen von Benutzern und Gruppen und Verwenden einer hoch entwickelten Richtliniensprache zum Steuern des Zugriffs auf Ihre Cloud-Ressourcen auf differenzierten Ebenen (z. B. Benutzer, Ressource, Tageszeit, Quell-IP-Adresse) hat viele Vorteile. Sie können dadurch Anwendungen sicherer bereitstellen und Ihre Sicherheitsrichtlinien in der Cloud einfacher umsetzen.

Mithilfe von AWS IAM (Identity and Access Management) können Sie Benutzer und Gruppen anlegen und verwalten sowie mittels Berechtigungen ihren Zugriff auf AWS-Ressourcen wie Amazon S3-Speicher-Buckets, Amazon EBS-Snapshots oder Amazon DynamoDB-Tabellen steuern. Weitere Informationen »

Integration in bestehende Identitäts- und Zugriffsverwaltungssysteme

Die Integration in Ihre bestehenden Identitäts- und Zugriffsverwaltungssysteme bedeutet, dass Sie nicht den Prozess der Erstellung paralleler Gruppen von Identitäten in der Cloud durchlaufen müssen. Sie können Identitäten in Ihren bestehenden Systemen nutzen, um Zugriff auf Ihre Ressourcen in der Cloud zu gewähren.

AWS Directory Service ist ein verwalteter Service, mit dem Sie Ihre AWS-Ressourcen mit einem bestehenden lokalen Microsoft Active Directory verbinden oder ein neues eigenständiges Verzeichnis in der AWS Cloud einrichten können. Weitere Informationen »

Dedizierte, auf Hardware basierende Schlüsselverwaltung

Für Anwendungen und Daten, die strengen vertraglichen oder gesetzlichen Vorschriften für die Verwaltung kryptografischer Schlüssel unterliegen, ist mitunter zusätzlicher Schutz erforderlich. Sie benötigen einen Service, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Verschlüsselungsschlüssel in Hardware-Sicherheitsmodulen (HSMs) zu schützen, die gemäß gesetzlichen Standards zur sicheren in der Cloud bereitgestellten Schlüsselverwaltung entwickelt und bestätigt wurden.

Der AWS CloudHSM-Service bietet in der AWS-Cloud Zugriff auf dedizierte HSM-Appliances. Weitere Informationen »


Bereitstellen von Anwendungen in der Nähe Ihrer Kunden

Es ist wichtig, bei der Bereitstellung von Anwendungen die Möglichkeit zu haben, sie in der Nähe Ihrer Benutzer oder Kunden zu platzieren. Dadurch werden eine kürzest mögliche Latenz und optimale Benutzerumgebung gewährleistet.

AWS bietet 32 Availability Zones in zwölf Regionen auf der ganzen Welt (z. B. Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien-Pazifik-Raum). Weitere Informationen »

Sicherstellen der Standortbindung von Daten

Bei vielen Kunden gelten gesetzliche Vorgaben oder Richtlinien zum Speicherort, an dem sich ihre Daten befinden müssen. Zur Erfüllung dieser Vorgaben oder Richtlinien bleibt die Standortbindung von Daten erhalten.

AWS bietet 12 geografisch isolierte Regionen auf der ganzen Welt – etwa in den USA (Ost- und Westküste), Europa (Irland und Frankfurt), Tokio, Singapur, Sydney, Brasilien und Peking. Sie bestimmen, wo Ihre Daten gespeichert werden. Diese werden weder in andere Regionen repliziert noch verschoben, sofern Sie dies nicht veranlassen. Weitere Informationen »

Schnellere Downloads und Verbindungen mit kürzerer Latenz für Ihre Kunden

Häufig ist es wichtig, Ihren Endbenutzern oder Kunden eine Anwendung mit kurzer Latenz und hoher Leistung bereitstellen, auch wenn diese sich nicht in der Nähe der Quelle der Anwendung befinden. Dabei kann es sich um statische Inhalte, vorab aufgezeichnetes oder Live-Video handeln.

Amazon CloudFront verteilt Inhalte über ein Netz mit weltweit 52 Edge-Standorten an Endbenutzer. Weitere Informationen »

Sicherstellen, dass auf Ihre Anwendungen selbst bei Website-Ausfällen mit kurzer Latenz zugegriffen werden kann

Alle über das Internet zugänglichen Anwendungen benötigen die Domain-Namensauflösung (DNS), um sicherzustellen, dass eingehende Anforderungen eine stabile Infrastruktur erreichen. Ein DNS-Service muss Latenz erkennen können, damit Benutzer einen schnellen Zugriff auf Anwendungen haben.

Amazon Route 53 ist ein hoch verfügbarer und skalierbarer DNS-Service mit DNS Failover und latenzbasiertem Routing, der Ihnen die Bereitstellung einer hoch verfügbaren und schnellen Anwendung ermöglicht. Weitere Informationen »


Cloud-Anwendungen haben die unterschiedlichsten Anforderungen für Datenverarbeitungs-, Speicher- und Netzwerk-Ressourcen.

Amazon EC2 bietet anpassbare Rechenkapazität in der Cloud. Der Service ist darauf ausgelegt, Cloud Computing für Entwickler und Systemadministratoren zu erleichtern. Amazon EC2 verkürzt die zum Buchen und Hochfahren neuer Server-Instances benötigte Zeit auf wenige Minuten. So können Sie die Kapazität entsprechend den Änderungen Ihrer Datenverarbeitungsanforderungen schnell wie gewünscht anpassen. Weitere Informationen »

Container sind leichter als virtuelle Maschinen und haben weniger Arbeitsspeicher und Datenverarbeitungs-Overhead als diese. Sie erleichtern die Unterstützung von Anwendungen aus Hunderten und Tausenden kleinen, isolierten "beweglichen Teilen". Eine auf Containern richtig ausgeführte Anwendung lässt sich leicht skalieren und warten, und nutzt die verfügbaren Systemressourcen effizient.

Amazon EC2 Container Service ist ein hoch skalierbarer, sehr leistungsfähiger Container-Management-Service, der Docker-Container unterstützt und es Ihnen erlaubt, verteilte Anwendungen auf einem verwalteten Cluster von Amazon EC2-Instances zu betreiben und zu verwalten. Weitere Informationen »

AWS Lambda ist ein Datenverarbeitungsservice, der Ihren Code beim Eintreten bestimmter Ereignisse ausführt und automatisch die Datenverarbeitungsressourcen für Sie verwaltet. Dadurch ist es einfach, Anwendungen zu erstellen, die schnell auf neue Informationen reagieren. AWS Lambda startet binnen Millisekunden nach einem Ereignis – etwa dem Hochladen eines Bildes, einer In-App-Aktivität, einem Website-Klick oder der Ausgabe eines angeschlossenen Geräts – mit der Ausführung Ihres Codes.

Lambda führt Ihren Code automatisch auf hochverfügbarer Datenverarbeitungsinfrastruktur aus und erledigt die gesamte Administration der Datenverarbeitungsressourcen, einschließlich Server- und Betriebssystemwartung, Kapazitätsbereitstellung und automatischer Skalierung, Code- und Sicherheitspatch-Bereitstellung sowie Code-Überwachung und -Protokollierung. Sie müssen nur den Code zur Verfügung stellen. Weitere Informationen »

Instances für allgemeine Zwecke

Instances für allgemeine Zwecke bieten ausbalancierte Datenverarbeitungs-, Arbeitsspeicher- und Netzwerkressourcen und eignen sich gut für zahlreiche Anwendungen wie kleine und mittelgroße Datenbanken, Datenverarbeitungsaufgaben, Cache-Dienste und Back-End-Server für verschiedene Anwendungen.

Amazon EC2 bietet die Standard-Instance-Typen T2 und M3T2-Instances sind Instances mit Spitzenlastleistung, die eine CPU-Basisleistung mit der Möglichkeit zur Verarbeitung von Spitzenlasten oberhalb der Basisleistung bieten. Die Instance-Typen M3 bieten ausbalancierte Datenverarbeitungs-, Arbeitsspeicher- und Netzwerkressourcen und eignen sich für zahlreiche Anwendungen. Weitere Informationen »

Für Datenverarbeitung optimierte Instances

Für Datenverarbeitung optimierte Instances eignen sich besonders für Anwendungen, die eine hohe Rechenleistung benötigen. Diese Instance-Typen werden für die Ausführung an die CPU gebundener Anwendungen empfohlen, z. B. Front-End-Serverfarmen mit hohem Datenverkehr, bedarfsabhängige Stapelverarbeitung, verteilte Analysen, Webserver sowie wissenschaftliche und technische Anwendungen mit hoher Leistung.

Amazon EC2 bietet die speicheroptimierten Instance-Typen C4 und C3, bei denen das Verhältnis von vCPUs zu Arbeitsspeicher über dem anderer Instance-Typen liegt. C4-Instances sind die neueste Generation für Datenverarbeitung optimierter Instances, die die Prozessoren mit der höchsten Leistung und dem besten Verhältnis von Preis und Rechenleistung in EC2 bieten. Weitere Informationen »

Arbeitsspeicheroptimierte Instances

Arbeitsspeicheroptimierte Instances eignen sich für arbeitsspeicherintensive Anwendungen und werden für Datenbanken, Memcached- und andere verteilte Caches sowie größere Bereitstellungen von Unternehmensanwendungen empfohlen.

Amazon EC2 bietet die arbeitsspeicheroptimierten Instance-Typen R3, die unter allen Amazon EC2-Instances die niedrigsten Kosten pro GiB Arbeitsspeicher haben. Weitere Informationen »

Speicheroptimierte Instances

Speicheroptimierte Instances sind für Anwendungen mit spezifischen Festplatten-E/A- und Speicherkapazitätsanforderungen konzipiert und werden für Anwendungen wie NoSQL-Datenbanken (Cassandra und MongoDB), die vertikale Skalierung von Transaktionsdatenbanken, den Data Warehouse-Betrieb, Hadoop und Cluster-Dateisysteme empfohlen.

Amazon EC2 bietet die speicheroptimierten Instance-Typen I2 und HS1. I2-Instances bieten einen sehr schnellen SSD-gestützten Instance-Speicher, der für eine sehr hohe Random-E/A-Leistung optimiert wurde, und hohe E/A\Sek. zu niedrigen Kosten. HS1-Instances bieten eine sehr hohe Speicherdichte und eine hohe sequenzielle Lese- und Schreibleistung pro Instance. Sie bieten außerdem die höchste Speicherdichte aller EC2-Instances und die niedrigsten Speicherkosten pro GB. Weitere Informationen »

GPU-Instances

GPU-Instances ermöglichen die Nutzung von GPU-Leistungsmerkmalen für Anwendungen wie computergestützte Chemie, Rendering, Finanzmodelle und Konstruktionsdesign.

Amazon EC2 bietet den Instance-Typ G2 für Grafik und Standard-GPU-Rechenanwendungen. Weitere Informationen »

Jederzeit mögliches Ändern der Instance-Größe

Da sich die Anforderungen Ihrer Anwendungen mit der Zeit oder im Verlauf ihrer Entwicklung ändern können, ist es jederzeit auf einfache Art möglich, die Größe einer Instance zu ändern. So stellen Sie sicher, dass Sie nur für die tatsächlich genutzte Kapazität zahlen.

Amazon EC2 bietet einfache Wege, die Größe Ihrer Instances zum gewünschten Zeitpunkt zu ändern. Über ein paar Mausklicks können Sie je nach Anforderungen Ihrer Anwendung zu einer größeren oder kleineren Instance wechseln. Weitere Informationen »

Nutzungsbasierte Preise

Für Anwendungen mit kurzfristigen, stark schwankenden oder nicht kalkulierbaren Anforderungen ist ein nutzungsabhängiges Gebührenmodell (bei dem Sie nur zahlen, was Sie nutzen) ohne Vorauszahlungen ggf. die beste Wahl.

Bei Amazon EC2 On-Demand-Instances wird die Rechenkapazität ohne langfristige Verpflichtungen nach Stunden in Rechnung gestellt. Weitere Informationen »

Beträchtliche Nachlässe (bis zu 75 %) auf die Preise von On-Demand-Instances 

Reserved Instances bieten im Vergleich zu den Preisen von On-Demand-Instances einen beträchtlichen Nachlass (bis zu 75 %). Ihre reservierte Instance ist bei diesem Modell jederzeit für das entsprechende Betriebssystem (z. B. Linux/UNIX oder Windows) und in der entsprechenden Availability Zone verfügbar. 

Für Anwendungen mit stabilen Nutzungsanforderungen sparen Sie gegenüber On-Demand-Instances einen Großteil der Kosten ein. Weitere Informationen »

Marktpreise für überschüssige Kapazität zu erheblichen Rabatten

Für Anwendungen mit flexiblen Anfangs- und Endzeiten (die unterbrochen werden können) oder Anwendungen, die nur bei sehr niedrigen Preisen für Rechenleistung wirtschaftlich betrieben werden können, ermöglichen Marktpreise Ihnen, sich im Vergleich zu den standardmäßigen On-Demand-Preisen beträchtliche Rabatte zu einem von Ihnen angegebenen Gebotspreis zu sichern.

Amazon EC2-Spot-Instances ermöglichen die Angabe des Preises, den Sie für überschüssige AWS-Kapazität zu zahlen bereit sind. AWS stellt Kunden über den Spot-Instance-Markt überschüssige Kapazität zur Verfügung. Wenn Ihr Höchstgebot den Spot-Instance-Preis in Ihrem Gebotsfenster überschreitet, erhalten Sie diese Instances zu Ihrem niedrigen Spot-Instance-Gebot. Weitere Informationen »

Verkaufen reservierter Kapazität auf einem offenen Markt

Wenn Sie über EDV-Ressourcen verfügen, die Sie für einen bestimmten Zeitraum gebucht haben, sich Ihre Pläne jedoch ändern, können Sie diese Kapazität flexibel an andere Benutzer verkaufen. Dadurch können Sie Investitionen ausgleichen.

Der Reserved Instance Marketplace ermöglicht Ihnen, Ihre Amazon EC2 Reserved Instances an andere Unternehmen und Organisationen zu verkaufen, sollten sich Ihre Anforderungen ändern. Sie können den Reserved Instance Marketplace durchsuchen und eine größere Auswahl an Laufzeiten und Preisoptionen für Reserved Instances finden, die von anderen AWS-Kunden angeboten werden. Weitere Informationen »

Höhere Rabatte bei Großbeschaffung

Ein Gebührenmodell, das niedrigere Kosten vorsieht, sobald Sie mehr Kapazität in der Cloud verwenden, kann für noch niedrigere Kosten sorgen, wenn Kapazität reserviert wird.

Zusätzliche zum niedrigeren Stundensatz werden bei einem umfassenderen Erwerb von reservierter Kapazität weitere gestaffelte Kapazitätsrabatte angeboten. Je mehr Kapazität Sie nutzen, desto niedriger der Preis. Weitere Informationen »

Bei Bedarf Möglichkeit des Zugriffs auf Hunderttausende von Prozessorkernen

Durch Verfügbarkeit einer riesigen IT-Infrastruktur mit nutzungsabhängigem Zahlungsmodell werden die Einschränkungen herkömmlicher Infrastrukturen aufgehoben, sodass Kapazität nicht mehr ein Hindernis darstellt, in kürzester Zeit Antworten auf komplexe Fragen zu erhalten.

Sie können jetzt Rechenkapazität exakt Ihren Anforderungen entsprechend zum gewünschten Zeitpunkt bereitstellen. Cycle Computing hat vor Kurzem 50 000 Prozessorkerne bereitgestellt, wodurch die Entwicklung eines Medikaments wesentlich beschleunigt wurde.

Einfaches Zuweisen statischer öffentlicher IP-Adressen zu Ihren Instances

Dadurch, dass Sie öffentliche IP-Adressen jeder Instance, die Sie in der Cloud betreiben, zuweisen können, ist es möglich, IP-Adressen ohne komplexe Konfiguration oder Zuhilfenahme von Rechenzentrumsmitarbeitern von einer Instance zu einer anderen zu verschieben.

Amazon EC2-Instances unterstützen elastische IP-Adressen, die es Ihnen ermöglichen, öffentliche statische IP-Adressen Ihren Instances zuzuweisen bzw. neu zuzuweisen. Weitere Informationen »

Kontrollieren der IP-Netzwerkkonfiguration

Wenn Sie Anwendungen in der Cloud bereitstellen, benötigen Sie die vollständige Kontrolle über Ihre IP-Adresskonfiguration. Dies bedeutet, dass Sie Ihre eingerichteten IP-Adressierungsschemas auf einfache Art weiterverwenden und mit Ihren vorhandenen IP-Netzwerken verbinden können.

Amazon Virtual Private Cloud bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über ein logisch isoliertes von Ihnen definiertes virtuelles Netzwerk. Weitere Informationen »

Erstellen mehrerer privater und öffentlicher Subnetze

Die Fähigkeit, mehrere IP-Subnetze und Netzwerkschnittstellen zu erstellen und Routing-Tabellen zu kontrollieren, ermöglicht eine differenzierte Kontrolle der Netzwerkkommunikation Ihrer Anwendung. Sie können beispielsweise ein öffentlich zugängliches Subnetz für Webserver mit Zugriff auf das Internet erstellen und zusätzlich für Back-End-Server ein privates Subnetz ohne Internetzugriff einrichten. Dadurch können Sie die Sicherheit Ihrer Anwendungen steigern.

Amazon Virtual Private Cloud bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über ein logisch isoliertes von Ihnen definiertes virtuelles Netzwerk. Weitere Informationen »

Verbinden mehrerer Netzwerkschnittstellen mit EDV-Ressourcen

Für Aufgaben wie das Einrichten eines Verwaltungsnetzwerks, das Verwenden von Netzwerk- und Sicherheits-Appliances und andere Szenarien, für die Sie Instances mit IP-Adressen in mehreren Netzwerken verwenden möchten, können EDV-Instances mit mehreren Netzwerkschnittstellen verbunden werden.

Amazon Virtual Private Cloud ermöglicht in einem logisch isolierten von Ihnen definierten virtuellen Netzwerk das Einrichten und Zuordnen mehrerer elastischer Netzwerkschnittstellen zu Amazon EC2-Instances. Weitere Informationen »

Differenziertes Steuern des Datenverkehrs zu und von Ihren EDV-Ressourcen

Die Fähigkeit der Steuerung des Datenverkehrs zu und von Ihren EDV-Instances ist ein wichtiger Teil der Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren in einer Cloud-Umgebung.

Amazon Virtual Private Cloud lässt die Nutzung von Sicherheitsgruppen und Zugriffsteuerungslisten (ACLs) für das Netzwerk zu, sodass Sie den Netzwerkdatenverkehr zu und von Ihren EC2-Instances in einem logisch isolierten von Ihnen definierten virtuellen Netzwerk differenziert steuern können.         Weitere Informationen »

Auf Hardware basierende VPN-Verbindung mit Cloud-Ressourcen

Mithilfe einer Hardware-Appliance Ihrer Wahl können Sie Ihr Netzwerk in einem VPN (virtuellen privaten Netzwerk) sicher auf die Cloud ausdehnen und so für einen einfachen und reibungslosen Zugriff zwischen Ihrer vorhandenen Netzwerkinfrastruktur und Cloud-Ressourcen sorgen.

Amazon Virtual Private Cloud ermöglicht Ihnen den Einsatz eines auf Hardware basierenden VPN zum Herstellen einer Verbindung von Ihrem Netzwerk zu einem logisch isolierten von Ihnen definierten virtuellen Netzwerk. Weitere Informationen »

Schnelle, private und dedizierte Anbindung Ihrer lokalen an die Cloud-Infrastruktur

Falls Sie Sicherheits- oder Anbindungsanforderungen haben, die von standardmäßigen Internetverbindungen nicht erfüllt werden können, ist es möglich, Ihr Netzwerk von einer Vielzahl von Standorten über eine private Leitung mit 1 GBit/s oder 10 GBit/s direkt mit der Cloud zu verbinden, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Mit AWS Direct Connect ist es einfach, eine dedizierte private Netzwerkverbindung zwischen Ihrem Standort und AWS herzustellen. Weitere Informationen »

Automatische Anpassung zur Erfüllung von Kundenanforderungen

Ihre Cloud-Infrastruktur lässt sich automatisch anpassen und unterstützt das Hinzufügen und Entfernen von Kapazität basierend auf den von Ihnen definierten Richtlinien und Metriken. Dadurch können Sie die Anforderungen Ihrer Kunden erfüllen und zugleich nur für das zahlen, was Sie tatsächlich nutzen.

Mit Auto Scaling können Sie Ihre Amazon EC2-Kapazitäten entsprechend den von Ihnen festgelegten Bedingungen nach oben oder nach unten anpassen. Weitere Informationen »

Bereitstellen von Anwendungen an physisch getrennten Standorten

Zum Erfüllen der Anforderungen Ihrer Anwendung an Hochverfügbarkeit sollten Sie sie an mehreren redundanten, physisch getrennten Standorten einfach bereitstellen können. Dadurch ist gewährleistet, dass bei einem Ausfall in einem Rechenzentrum die Verfügbarkeit Ihrer Anwendung nicht beeinträchtigt wird.

Jede AWS-Region bietet mehrere, redundante Availability Zones zur Bereitstellung von Anwendungen an physisch getrennten Standorten, die für eine synchrone Datenreplikation nahe genug beieinander liegen. Weitere Informationen »

Automatisches Verteilen variabler Anforderungslasten

Um dafür zu sorgen, dass die Anforderungen an Ihre Anwendungen in Ihrer gesamten Cloud-Infrastruktur gleichmäßig verteilt werden, sollten Sie den Lastausgleichsservice nutzen. Dieser skaliert und verwaltet sich automatisch selbst, sodass Sie keinen gesonderten Service bereitstellen und verwalten müssen. Der Lastausgleichsservice sollte auch den Status Ihrer Anwendung überprüfen, damit Ausfälle sich nicht auf Ihre Benutzer auswirken.

Elastic Load Balancing verteilt eingehenden Anwendungsverkehr automatisch auf mehrere EC2-Instances. Die Lastverteilungskapazität wird nahtlos an den eingehenden Anwendungsverkehr angepasst. Elastic Load Balancing kann mit Amazon VPC eingesetzt werden, um für einen internen und externen Lastausgleich zu sorgen. Weitere Informationen »

Ein für die Cloud konzipiertes Betriebssystem

Ein Betriebssystem, das für die Cloud entwickelt, erstellt und optimiert wurde, kann bessere Stabilität, Sicherheit und Leistung bieten und gleichzeitig neue Ebenen der Automatisierung ermöglichen.

Das Amazon Linux AMI wird Amazon EC2-Benutzern kostenlos zur Verfügung gestellt. Es bietet eine stabile, sichere und High-Performance-Ausführungsumgebung für Anwendungen auf Amazon EC2. Zu AMI gehören zahlreiche Tools, Bibliotheken und Dienstprogramme für die Integration mit AWS. Amazon Web Services bieten laufend Sicherheits- und Wartungsaktualisierungen für alle Instances, auf denen das Amazon Linux AMI ausgeführt wird. Weitere Informationen »

Red Hat Enterprise Linux

Wenn Sie derzeit Red Hat Enterprise Linux nutzen oder über eine Anwendung verfügen, die dies erfordert, vereinfacht die Möglichkeit, das in der Cloud benötigte Betriebssystem auszuwählen, die Bereitstellung der von Ihrem Unternehmen benötigten Anwendungen.

Amazon EC2 mit Red Hat Enterprise Linux stellt eine zuverlässige Cloud-Plattform zur Bereitstellung zahlreicher Anwendungen dar und steht für alle Instance-Typen einschließlich Cluster Compute-Instances zur Verfügung.
Weitere Informationen »

SUSE Linux Enterprise Server

Wenn Sie derzeit SUSE Linux Enterprise Server nutzen oder über eine Anwendung verfügen, die dies erfordert, vereinfacht die Möglichkeit, das in der Cloud benötigte Betriebssystem auszuwählen, die Bereitstellung der von Ihrem Unternehmen benötigten Anwendungen.

Amazon EC2 mit SUSE Linux Enterprise Server ist eine bewährte Cloud-Plattform für Verarbeitungslasten in Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen mit mehr als 10 000 zertifizierten Anwendungen von über 1600 unabhängigen Softwareanbietern. SUSE Linux Enterprise Server steht für alle Instance-Typen einschließlich Cluster Compute-Instances zur Verfügung. Weitere Informationen »

Ubuntu Server

Wenn Sie derzeit Ubuntu Server nutzen oder über eine Anwendung verfügen, die dies erfordert, vereinfacht die Fähigkeit zum Auswählen des in der Cloud benötigten Betriebssystems die Bereitstellung der von Ihrem Unternehmen benötigten Anwendungen.

Ubuntu Server kann in Amazon EC2 über einige Mausklicks in AWS Marketplace bereitgestellt werden. Weitere Informationen »

Microsoft Windows Server

Für unter Microsoft Windows ausgeführte Anwendungen vereinfacht die Fähigkeit zum Auswählen des in der Cloud benötigten Betriebssystems die Bereitstellung der von Ihrem Unternehmen benötigten Windows-Anwendungen.

In Amazon EC2 ausgeführtes Microsoft Windows Server bietet eine schnelle und verlässliche Umgebung für die Anwendungsbereitstellung über die Microsoft Web-Plattform, ASP.NET und Internet Information Server (IIS). Weitere Informationen »

Microsoft SQL Server

Für mit Microsoft SQL Server arbeitende Anwendungen bedeutet die Fähigkeit zum Auswählen einer vorkonfigurierten Instance, in der Windows und SQL Server ausgeführt werden, dass Sie sich mit auf die Anwendung anstatt auf die Bereitstellung von Software konzentrieren können.

Amazon EC2 mit Windows Server und SQL Server bietet Ihnen die nötige Flexibilität, einen Datenbank-Server so lange oder so kurz laufen zu lassen, wie es Ihren Anforderungen entspricht. Amazon EC2 wird mit mehreren Versionen von Microsoft SQL Server angeboten. Weitere Informationen »

Oracle-Datenbanken und Middleware

Ein einfacher Zugriff auf Oracle-Lösungen, mit denen Sie vertraut sind, in einer Cloud-Umgebung bedeutet, dass Sie sich auf die Entwicklung Ihrer Anwendung in der Cloud anstatt auf die Beschaffung und Bereitstellung von Software konzentrieren können.

AWS und Oracle haben zusammengearbeitet, um Kunden komfortable Optionen zur Bereitstellung von Unternehmensanwendungen in der Cloud zu bieten. Sie können vollständige Unternehmenssoftware-Stacks von Oracle in Amazon EC2 starten. Darüber hinaus bietet Amazon Relational Database Service einen vollständig verwalteten Datenbankservice für verschiedene Engines, so auch für Oracle. Weitere Informationen »

Microsoft-Unternehmensanwendungen

Wenn Sie die Microsoft-Unternehmensanwendungen, die Sie in Ihrem Betrieb einsetzen, in einer Cloud-Umgebung bereitstellen, können Sie mit den vertrauten Anwendungen arbeiten, die Sie benötigen, und von den Vorteilen der Cloud hinsichtlich Verfügbarkeit, Kosten und Flexibilität profitieren.

Sie können Microsoft-Anwendungen wie SharePoint, Exchange, SQL Server, Lync, System Center und Dynamics in der kostengünstigen, leistungsstarken Infrastruktur von Amazon EC2 ausführen. Weitere Informationen »

Microsoft-Lizenzmobilität

Wenn Sie bereits Microsoft-Lizenzen erworben haben, gelten diese Lizenzen auch in der Cloud, sodass Ihre Investition ihren Wert behält.

Das Programm Lizenzmobilität durch Software Assurance von Microsoft ermöglicht Microsoft-Kunden die Nutzung ihrer vorhandenen Microsoft Windows Server-Anwendungslizenzen in AWS, ohne dass zusätzliche Lizenzgebühren anfallen. Weitere Informationen »

SAP-Lösungen

Die Flexibilität der Bereitstellung Ihrer SAP-Lösungen auf einer skalierbaren Plattform mit nutzungsabhängigem Zahlungsmodell – ohne langfristige Verpflichtungen oder hohe Investitionsausgaben – für die zugrunde liegende Infrastruktur kann zu niedrigeren Kosten, mehr Effizienz und einer schnelleren Markteinführung führen.

AWS und SAP arbeiten zusammen, um innovative Lösungen für Unternehmen beliebiger Größe zum Maximieren des Nutzens für Kunden zu entwickeln. Neu- und Bestandskunden von SAP können ihre Lösungen in SAP-zertifizierten Amazon EC2-Instances in Produktivumgebungen mit der Gewissheit bereitstellen, dass SAP und AWS die Leistung der zugrunde liegenden AWS-Ressourcen getestet, die Leistung bestätigt und gemäß denselben Standards zertifiziert haben, die für Server und virtuelle Plattformen gelten. Weitere Informationen »

IBM-Lösungen und -Entwickler-Tools

Die Flexibilität der Bereitstellung Ihrer IBM-Lösungen und -Entwicklertools auf einer skalierbaren Plattform mit nutzungsabhängigem Zahlungsmodell ohne langfristige Verpflichtungen oder hohe Investitionsausgaben für die zugrunde liegende Infrastruktur kann einen Zugriff auf die Tools und Lösungen bieten, die Sie benötigen – und zwar mit allen Vorteilen der Cloud hinsichtlich Verfügbarkeit, Kosten und Flexibilität.

Auf Amazon EC2 können Sie zahlreiche der bewährten Technologien der IBM-Plattform verwenden, mit denen Sie bereits vertraut sind, darunter IBM DB2, IBM Domino, IBM Informix, IBM Web Content Manager, IBM WebSphere Application Server, IBM WebSphere sMash, IBM WebSphere Portal Server und InfoSphere DataStage/QualityStage mit seinem entsprechenden Windows-Client. Weitere Informationen »

Leistungsstarke Prozessoren mit mehreren Kernen

HPC-Verarbeitungslasten erfordern häufig mehrere, sehr schnelle Prozessorkerne. Durch die Verfügbarkeit dieser Prozessoren in einer nutzungsabhängigen Cloud Computing-Plattform hat jeder Entwickler Zugriff auf Rechenleistung der Supercomputerklasse.

Amazon EC2 Cluster Compute-Instances verfügen über die neuesten Prozessoren der Intel Xeon E5-Familie mit hochentwickelten Vektorerweiterungen, NUMA, Turbomodus und Hardwarevirtualisierung, um für Ihre Codes eine überaus leistungsfähige Umgebung zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen »

Zusammenschaltungen in Hochgeschwindigkeit

Viele HPC-Codes tauschen Informationen zwischen Knoten eines Clusters über das Netzwerk aus. Ein schnelles zusammengeschaltetes Netzwerk kann die zügige Durchführung dieses Austauschs sicherstellen und große Berechnungslasten beschleunigen.

Amazon EC2 Cluster Compute-Instances werden in einem leistungsstarken vollständig bisektionalen 10-Gbit/s-Ethernet-Netzwerk mit kurzer Latenz bereitgestellt. Weitere Informationen »

Physische Nähe zwischen Instances

Wenn Instances so platziert werden, dass sich ihre dazugehörige Hardware in physischer Nähe zueinander befindet, werden die Kommunikation zwischen diesen Instances beschleunigt und die Rechenleistung verbessert.

Cluster-Placement-Gruppen von Amazon EC2 stellen sicher, dass Anwendungen von der vollständigen Bisektionsbandbreite und einer zügigen Netzwerkleistung profitieren. Weitere Informationen »

Abrufen von Informationen zum Status Ihrer Instances

Es ist wichtig, den Status Ihrer in der Cloud ausgeführten Instances zu kennen, damit Sie sicher sein können, dass Ihre Anwendung wie gewünscht funktioniert. Integrierte Statusprüfungen versorgen Sie mit Informationen zur Verfügbarkeit Ihrer Instances.

Amazon EC2-Instances bieten integrierte Instance-Statusprüfungen, die Informationen zum Status und zur Verfügbarkeit Ihrer Instances liefern. Weitere Informationen »

Bereitstellung auf Ihnen direkt zugewiesener Hardware

Bei Kunden gelten häufig Vorgaben oder Richtlinien, die verlangen, dass Ihre EDV-Infrastruktur auf Hardware betrieben wird, die ausschließlich ihnen zugeordnet ist.

Amazon EC2 Dedicated Instances werden auf Hardware ausgeführt, die nur einem Kunden zugeordnet ist, der jedoch zugleich in den vollen Genuss der Vorzüge der AWS-Cloud kommt. Weitere Informationen »

Bereitstellen Cloud-basierter Desktops für Ihre Endbenutzer

Durch die mühelose Bereitstellung hochleistungsfähiger, Cloud-basierter virtueller Desktops, auf die Ihre Endbenutzer über eine Vielzahl von Client-Geräten zugreifen können, sind Sie in der Lage, die Sicherheit der Daten zu gewährleisten und ganz unterschiedliche Kundenanforderungen zu erfüllen.

Amazon WorkSpaces ist eine vollständig verwaltete Desktop-Cloud Computing-Plattform, die Ihnen die mühelose Bereitstellung Cloud-basierter Desktops ermöglicht. Endkunden können mit dem Gerät ihrer Wahl (z. B. Laptops, iPad, Kindle Fire oder Android-Tablets) auf erforderliche Dokumente, Anwendungen und Ressourcen auf diesen Desktops zugreifen. Weitere Informationen »


Sehr beständige Speicherung für alle Datentypen

Für Anwendungen, die jederzeit einen umfassenden Zugriff auf Daten und hohe Beständigkeit erfordern, sollten Sie in der Lage sein, den geografischen Standort zum Speichern der Daten zu wählen. Dabei sollten keine Mindestverpflichtungen oder Vorauszahlungen anfallen und weitere Funktionen wie die Verschlüsselung gespeicherter Daten zum Tragen kommen.

Amazon S3 ermöglicht die Speicherung von und den Zugriff auf Daten jederzeit und überall im Internet und ist auf eine Beständigkeit von 99,999999999 % ausgelegt. Weitere Informationen »

Amazon S3 bietet darüber hinaus die Speicherklasse Standard – Infrequent Access mit derselben Beständigkeit, aber zu vergünstigten Kosten bei einer Speichernutzung von mindestens 30 Tagen. Diese Lösung eignet sich optimal für weniger aktive Daten, die dennoch jederzeit sofort abrufbar sein müssen. Weitere Informationen »

Archivspeicherung für selten verwendete Daten

Für Daten, auf die selten zugegriffen wird und für die Abrufzeiten von mehreren Stunden angemessen sind, sollten Sie einen Service mit sehr hoher Beständigkeit und Verfügbarkeit und sehr niedrigen Kosten wählen.

Amazon Glacier ist ein kostengünstiger Speicherservice, der überaus beständigen Speicher für die Datenarchivierung und -sicherung ab 0,01 USD pro GB pro Monat bereitstellt. Glacier ist auf eine Beständigkeit von 99,999999999 % ausgelegt. Weitere Informationen »

Gemeinsam genutzter Dateispeicher

Amazon Elastic File System (EFS) ist ein gemeinsam genutztes Dateisystem für Amazon EC2-Instances. Sie können damit Dateisysteme schnell und einfach für Stammverzeichnisse und Software-Entwicklungs- oder Inhalts-Repositorys erstellen und konfigurieren. Da sich diese automatisch vergrößern und verkleinern, müssen Sie sich vorab keine Gedanken hinsichtlich einer bedarfsgerechten Bereitstellung machen. Weitere Informationen »

Versioning

Die Möglichkeit, Objekte im Cloud-Speicher mit Versionen zu versehen, erleichtert die Archivierung älterer Versionen Ihrer Objekte und hilft verhindern, dass Objekte versehentlich gelöscht oder überschrieben werden.

Amazon S3 bietet das Versioning von Objekten, damit Sie sämtliche Versionen von in S3 gespeicherten Objekten erhalten, abrufen und wiederherstellen können. Weitere Informationen »

MFA-Löschfunktion

Das Anfordern der Nutzung eines Multifaktor-Authentifizierungsgeräts (MFA) vor dem Löschen von Objekten aus der Cloud gewährleistet einen maximalen Schutz aufbewahrter Versionen Ihrer Objekte.

Amazon S3 bietet eine MFA-Löschfunktion. Falls aktiviert, fordert diese Funktion die Nutzung eines Multifaktor-Authentifizierungsgeräts vor dem Löschen von Objekten aus S3 an. Weitere Informationen »

Verschlüsselung

Die Verschlüsselung gespeicherter Daten oder von Daten während ihrer Übertragung kann aufgrund von Unternehmensrichtlinien oder Branchen- bzw. gesetzlicher Vorschriften erforderlich sein. Die Verwendung einer Cloud-Speicherlösung mit integrierter Verschlüsselung kann das Sicherstellen von Datensicherheit und das Einhalten von Richtlinien oder Vorschriften erleichtern.

Amazon S3 nutzt SSL zum Verschlüsseln von Daten während der Übertragung und bietet integrierte Funktionen zum Verschlüsseln gespeicherter Daten. Weitere Informationen »

Flexible Zugriffskontrollmechanismen

Wenn Daten in der Cloud gespeichert werden, erleichert eine flexible Sammlung von Zugriffskontrollmechanismen die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinen und hilft sicherzustellen, dass nur mit Autorisierung auf Ihre Daten zugegriffen wird.

Amazon S3 unterstützt Bucket-Richtlinien und Zugriffskontrolllisten (ACLs), um den Zugriff auf entweder Speicher-Bucket-Ebene oder auf der Ebene einzelner Objekte zu kontrollieren. Weitere Informationen »

Zeitlich begrenzter Zugriff auf Objekte

Die Möglichkeit, den Zugriff auf Objekte über eine URL nur für den gewünschten Zeitraum freizugeben, kann in Szenarien wie dem Herunterladen von Software oder anderen Anwendungen nützlich sein, bei denen Sie die Dauer beschränken möchten, die Benutzer Zugriff auf ein Objekt haben.

Amazon S3 unterstützt die Abfrage-String-Authentifizierung, die es erlaubt, eine URL bereitzustellen, die nur für die von Ihnen festgelegte Dauer gültig ist. Weitere Informationen »

Prüfprotokolle

Das Abrufen von Protokollen aller an Ihren Cloud-Speicher gestellten Anforderungen kann für die Überwachung von Anwendungen oder Prüfprozesse nützlich sein.

Amazon S3 unterstützt die Protokollierung der Anforderungen an Ihre Amazon S3-Ressourcen. In diesen Serverzugriffsprotokollen werden alle an einen Bucket oder dessen Objekte gerichteten Anforderungen erfasst. Die Protokolle können dann zu Prüfzwecken genutzt werden. Weitere Informationen »

Festlegen von Richtlinien zum Löschen alter Daten oder deren Verschiebung in Archivspeicher

Ihre Richtlinien legen möglicherweise fest, dass Daten gelöscht oder ins Archiv verlagert werden, wenn sie ein bestimmtes Alter erreichen. Im Rahmen der Lebenszyklusverwaltung für die Speicherung können Sie Richtlinien festlegen und die gewünschte Aktion automatisch ohne manuelle Eingriffe ausführen lassen.

Amazon S3 bietet die Lebenszyklusverwaltung von Objekten, die Ihnen das Festlegen von Richtlinien ermöglicht. Daten, die ein bestimmtes Alter erreichen, können beispielsweise entweder gelöscht oder zur Archivierung in Amazon Glacier verschoben werden, was nur 0,01 USD pro GB pro Monat kostet. Weitere Informationen »

Kostenkontrolle

Wenn Sie beim Speichern von Daten in der Cloud sicherzustellen können, dass Kosten verschiedenen Geschäftsbereichen, Anwendungen oder Kostenstellen zugeordnet werden können, lassen sich Ihre Ausgaben einfacher kontrollieren. Konfigurierbare Warnungen, die Sie benachrichtigen, sobald Kosten den festgelegten Schwellenwert überschreiten, ermöglichen noch mehr Kostenkontrolle.

Amazon S3 ermöglicht das Versehen von Buckets mit Kategorien, sodass Sie Kosten Kategorien wie Kostenstellen, Anwendungen oder Geschäftsbereichen zuordnen können. Die Integration mit Amazon CloudWatch (dem AWS-Überwachungsservice) ermöglicht das Versenden von Fakturierungsbenachrichtigungen, wenn Ihre veranschlagten Kosten dabei sind, den festgelegten Schwellenwert zu überschreiten. Weitere Informationen »

Ereignisbenachrichtigung

Amazon S3-Ereignisbenachrichtigungen können versendet werden, wenn Objekte in Amazon S3 hochgeladen werden. Ereignisbenachrichtigungen können über Amazon SQS oder Amazon SNS ausgeliefert oder direkt an AWS Lambda gesendet werden. Dies ermöglicht Ihnen, Workflows, Warnungen oder andere Verarbeitungen auszulösen. Weitere Informationen »


Automatisches Sichern Ihrer Daten in der Cloud

Die Bereitstellung einer lokalen Appliance, die Ihre Daten automatisch auf eine hoch verfügbare und beständige Cloud-Speicherplattform überträgt, bedeutet, dass Sie Lösungen für die Notfallwiederherstellung mühelos mit minimalen Kosten und Aufwand zur Verfügung stellen können.

Amazon Storage Gateway verbindet Ihre lokale Infrastruktur mit der AWS-Cloud. Bei Verwenden von Gateway-Stored-Volumes speichert Ihr lokales Gateway Ihre primären Daten lokal und sichert diese Daten asynchron in Amazon S3 in Form zeitpunktbezogener Snapshots. Dies ermöglicht Ihnen beständige und kostengünstige standortexterne Sicherungen, die Sie lokal wiederherstellen oder bei einem Notfall mit Amazon EC2-Instances verwenden können. Weitere Informationen »

In die Cloud integrierte unternehmensweite Dateifreigabe

Die Verwaltung einer lokalen Speicherung von Abteilungsdateifreigaben und Stammverzeichnissen führt in vielen Unternehmen meist zu hohen Investitions- und Wartungskosten. Das Verwenden einer lokalen Appliance, die mit der Cloud verbunden ist, bedeutet, dass Sie sich auf die Anforderungen Ihrer Nutzer anstatt auf die Beschaffung und Bereitstellung von Speicherinfrastruktur konzentrieren können.

Amazon Storage Gateway verbindet Ihre lokale Infrastruktur mit der AWS-Cloud. Bei Verwendung von Gateway-Cached-Volumes können Sie Ihre primären Daten in Amazon S3 speichern und Daten lokal vorhalten, auf die oft zugegriffen wird. Gateway-Cached-Volumes ermöglichen substanzielle Kosteneinsparungen bei primärem Speicher, minimieren den Anpassungsbedarf für lokalen Speicher und bieten einen schnellen Zugriff auf Daten, auf die häufig zugegriffen wird. Weitere Informationen »

Direkt angeschlossener flüchtiger Speicher

Einige Anwendungen wie Hadoop oder bestimmte NoSQL-Datenbanken profitieren von direkt angeschlossenem flüchtigen Speicher, da die Dauerhaftigkeit dieser Daten über die Nutzungsdauer einer Instance hinaus nicht erforderlich ist. Cloud Computing-Instances sollten für Szenarien wie diese flüchtigen Speicher zur Verfügung stellen.

Amazon EC2-Instances bieten ohne Zusatzkosten direkt angeschlossenen flüchtigen Speicher von 4 GB bis 6400 GB. Weitere Informationen »

Persistenter Speicher

Bestimmte Anwendungen wie Datenbanken benötigen einen persistenten Speicher, der zugeordnet werden kann, um Instances Ihrer Wahl zu berechnen. Zur Steigerung der Beständigkeit von Daten sollte eine Replikation von Volumes möglich sein.

Amazon EBS bietet für Amazon EC2-Instances Volumes mit 1 GB bis 1 TB für einen persistenten Speicher auf Blockebene. Amazon EBS bietet drei Volume-Typen: Standard (SSD), Bereitgestellte E/A\Sek. (SSD) und Magnetfestplatte. Diese drei Volume-Typen unterscheiden sich bei Leistungsmerkmalen und Preisen, sodass Sie die richtige Speicherleistung und den richtigen Preis für die Anforderungen Ihrer Anwendungen wählen können. Weitere Informationen »

Persistenter Speicher mit bereitgestellter E/A-Leistung

Bestimmte Anwendungen haben spezifische E/A-Anforderungen, die für eine ordnungsgemäße Leistung erfüllt werden müssen. Die Fähigkeit, die erforderliche E/A-Leistung zu liefern, hilft sicherstellen, dass Ihre Anwendung die Leistung bietet, die ihre Benutzer benötigen.

Amazon EBS bietet die Funktion Bereitgestellte E/A pro Sekunde, die Ihnen die Angabe der E/A-Leistung ermöglicht, die Sie brauchen (bis zu 4000 E/A-Vorgänge pro Sekunde). Weitere Informationen »

Beständige Snapshots

Für eine langfristige Datenbeständigkeit oder die Nutzung vorhandener Volumes als Grundlage neuer kann die Fähigkeit, mehrere zeitpunktbezogene Snapshots zu erstellen und sie mit hoher Beständigkeit zu speichern den Schutz Ihrer Daten erhöhen und die Erstellung neuer Volumes vereinfachen.

Amazon EBS bietet die Fähigkeit, mehrere zeitpunktbezogene Snapshots zu erstellen, die in Amazon S3 beständig gespeichert werden, um Ihre Daten besser zu schützen und das Erstellen neuer Volumes zu erleichtern. Weitere Informationen »


Zügiges Bereitstellen Ihrer Website-Inhalte für Benutzer weltweit

Ein Netzwerk zur Verteilung von Inhalten, das Zugriff mit niedriger Latenz ermöglicht, verhilft Benutzern zu besten Erfahrungen, sogar wenn Ihre Anwendung möglicherweise nicht nahe bei allen Benutzern bereitgestellt ist.

Amazon CloudFront kann Ihre gesamte Website mit ihren statischen und dynamischen Inhalten Benutzern auf der ganzen Welt über ein globales Netzwerk mit 54 Zugangspunkten in der Nähe Ihrer Benutzer bereitstellen. Weitere Informationen »

Übertragen von Software und großen Dateien an Endbenutzer

Wenn Sie Software-Aktualisierungen oder andere große Dateien ausliefern müssen, kann ein Netzwerk zur Verteilung von Inhalten, das nahtlos mit einer Cloud-Speicherlösung zusammenarbeitet, Sie dabei unterstützen, eine großartige Lösung mit niedriger Latenz für die Benutzer und niedrigen Kosten für Sie zu bieten.

Amazon CloudFront ist mit Amazon S3 integriert, um eine schnelle Möglichkeit zum Übertragen von Software und anderen großen Dateien an Ihre Endbenutzer unabhängig von deren Standort über 52 Zugangspunkte weltweit zu bieten. Weitere Informationen »

Streamen von aufgezeichneten Medien, progressiven Downloads oder Ereignissen an Endbenutzer

Wenn es Medien (aufgezeichnet oder als progressiver Download) oder Live-Ereignisse gibt, die Sie an Endbenutzer streamen möchten, kann ein Netzwerk für die Inhaltsverteilung dafür sorgen, dass Ihre Benutzer zu niedrigen Kosten für Sie in den Genuss eines großartigen Erlebnisses bei der Interaktion mit Ihren Inhalten kommen.

Amazon CloudFront unterstützt die Verteilung per Streaming von vorab aufgezeichneten Medien, progressiven Download-Medien und das Live-HTTP-Streaming auf verschiedene Geräte, einschließlich Flash- und Apple iOS-Geräte. Weitere Informationen »

Kontrollieren, welche Benutzer auf Inhalte zugreifen dürfen

Wenn Endbenutzern Inhalte über ein Verteilungsnetzwerk mit kurzer Latenz bereitgestellt werden, ist es wichtig, den Zugriff auf digitale Ressourcen, Schulungsunterlagen, persönliche Dokumente oder Mediendateien einzuschränken.

Die Amazon CloudFront-Funktion für private Inhalte dient zum Kontrollieren, wer Ihre Inhalte aus Amazon CloudFront-Verteilungen herunterladen darf. Weitere Informationen »


Verwaltete MYSQL-, Oracle-, Microsoft SQL Server-, PostgreSQL-Datenbank

Ein verwalteter relationaler Datenbankservice bietet Ihnen Zugriff auf die MySQL-Datenbank-Engine, mit der Sie bereits vertraut sind, jedoch ohne die allgemeinen und zeitaufwendigen Verwaltungsaufgaben, sodass Sie sich auf Ihre Anwendungen und das Geschäft konzentrieren können.

Amazon Relational Database Service bietet eine verwaltete Datenbankservicelösung für MySQL, Oracle, Microsoft SQL Server und PostgreSQL. Weitere Informationen »

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit einer hochwertigen kommerziellen Datenbank mit der Wirtschaftlichkeit einer Open Source-Datenbank

Amazon Aurora ist eine relationale Datenbank-Engine, die die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit einer hochwertigen kommerziellen Datenbank mit der Wirtschaftlichkeit einer Open Source-Datenbank verbindet. Es bietet den bis zu fünffachen Durchsatz als auf derselben Hardware ausgeführtes MySQL. Amazon Aurora ist so konzipiert, dass es mit MySQL 5.6 kompatibel ist. Daher können vorhandene MySQL-Anwendungen und -Tools ohne Änderung ausgeführt werden.

Amazon Aurora ist nach MySQL, Oracle, Microsoft SQL Server und PostgreSQL die fünfte Datenbank-Engine, die über Amazon RDS für Kunden verfügbar ist. Weitere Informationen »

Bereitgestellter E/A-Durchsatz

Bestimmte Datenbankverarbeitungslasten wie OLTP erfordern einen bestimmten Grad an E/A-Leistung, um annehmbar zu funktionieren. Wenn der erforderliche Grad an E/A-Leistung ohne komplexe Konfigurations- oder Bereitstellungsprozesse realisierbar ist, können Sie sich mehr auf Ihre Anwendung anstatt auf die Verwaltung der zugrunde liegenden Infrastruktur konzentrieren.

Amazon Relational Database Service unterstützt bereitgestellten E/A\Sek.-Speicher, mit dessen Hilfe Sie den benötigten Grad an E/A-Leistung abhängig von der Engine-Größe (bis zu 30 000 E/A-Vorgänge pro Sekunde) realisieren können. Weitere Informationen »

Einfache Skalierung

Im Verlauf der Nutzungsdauer einer Anwendung nimmt die Größe einer Datenbank eher zu und zu Spitzennachfragezeiten kann es erforderlich sein, die Datenbankinfrastruktur anzupassen. Die Verwendung einfacher Skalierungsoptionen zum Auswählen der Größe der benötigten Datenbank-Instance (größer oder kleiner) erleichtert es Ihnen, den Anforderungen an Ihre Anwendung stets gerecht zu werden.

Amazon Relational Database Service bietet die Möglichkeit, über einige einfache Mausklicks Ihre verwaltete Datenbank-Instance zu vergrößern oder zu verkleinern. Weitere Informationen »

Hochverfügbarkeit

Üblicherweise gingen mit der Sicherstellung von Hochverfügbarkeit für relationale Datenbanken ein zeitaufwendiger Einrichtungsprozess und hohe laufende Kosten einher. Mit einem verwalteten Datenbankservice, der Ihnen die Konfiguration von Hochverfügbarkeit einfach ermöglicht, können Sie undifferenzierten Mehraufwand vermeiden und sich auf die Funktionsfähigkeiten Ihrer Anwendung konzentrieren.

Amazon Relational Database Service bietet die Bereitstellungsoption Multi-AZ, die Hochverfügbarkeit in mehreren geografisch getrennten Availability Zones bietet und über ein Kontrollkästchen aktiviert werden kann. Weitere Informationen »

Read Replicas

Mit Read Replicas können Sie für hohe leseintensive Datenbankarbeitslasten eine über die Kapazitätsgrenzen einzelner DB-Instances hinausgehende Skalierung vornehmen. Das Konfigurieren einer Read Replica für eine relationale Datenbank ist üblicherweise mit Mehraufwand für Einrichtung und Verwaltung verbunden. Ein verwalteter Datenbankservice kann die Bereitstellung einer Read Replica ohne diese zeitraubenden Einrichtungsaufgaben ermöglichen.

Mithilfe von Amazon Relational Database Service, der sämtliche zugrunde liegenden Konfigurationsaufgaben übernimmt, können Sie Read Replicas über ein paar Mausklicks erzeugen. Weitere Informationen »

Arbeiten mit eigenen Lizenzen

Wenn Sie bereits Lizenzen für Datenbank-Software in Ihrem Unternehmen erworben haben, sollten Sie diese Lizenzen weiter verwenden können, wenn Sie beginnen, einen verwalteten Datenbankservice in der Cloud zu benutzen, und damit ihre bestehende Investition in die Lizenz zu bewahren.

Amazon Relational Database Service ermöglicht Ihnen bei den Datenbank-Engines Oracle und Microsoft SQL Server die Verwendung der eigenen Lizenz, sodass Ihre bereits erfolgten Investitionen in Lizenzen ihren Wert behalten. Weitere Informationen »

Flexible Gebührenoptionen

Je nach Ihren Anforderungen sollte eine verwaltete Datenbanklösung mehrere Gebührenoptionen bieten, die für Ihre bevorzugten Nutzungsmuster und Beschaffungsmethoden passend sind. Dazu zählen das nutzungsabhängige Zahlungsmodell und hohe Rabatte nach Leistung einer Vorauszahlung.

Amazon Relational Database Service bietet ein nutzungsabhängiges Gebührenmodell ohne Verpflichtungen sowie Reserved Instances, bei denen Sie gegen eine niedrige Vorauszahlung in den Genuss eines hohen Rabatts für den Stundensatz kommen. Weitere Informationen »

Sicherheit und Compliance

Ein verwalteter Datenbankservice mit zahlreichen integrierten Sicherheitsfunktionen kann Ihnen das Erfüllen Ihrer Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erleichtern, ohne dass zusätzliche Software bereitgestellt und verwaltet werden muss.

Amazon Relational Database Service unterstützt mehrere Firewall-Stufen und ist mit Amazon VPC integriert, um für Ihre Datenbank-Instances eine Netzwerkisolation zu ermöglichen. Amazon RDS für MySQL und SQL Server bietet SSL zum Schützen von Daten während der Übertragung. Amazon RDS für Oracle unterstützt die transparente Datenverschlüsselung zum Schützen gespeicherter Daten. Amazon RDS ist konform mit SOC1 und SOC2 und mit AWS Identity and Access Management (IAM) integriert, um eine differenzierte Zugriffskontrolle für die Benutzer innerhalb Ihrer Organisation zu ermöglichen. Weitere Informationen »

Verwaltete nicht relationale Datenbank

Ein verwalteter nicht relationaler Datenbankservice kann Ihnen Zugriff auf eine leistungsstarke Datenbank bieten, die die Anforderungen Ihrer Anwendung erfüllt und Ihnen zugleich die zeitaufwendigen Aufgaben zur Bereitstellung, Verwaltung, Skalierung und Optimierung einer Datenbank abnimmt.

Amazon DynamoDB ist ein schneller, flexibler NoSQL-Datenbankservice für alle Anwendungen, die eine konsistente Latenz im einstelligen Millisekundenbereich für alle Größenordnungen benötigen. Es handelt sich um eine vollständig verwaltete Datenbank, die sowohl Dokument- als auch Schlüssel-Wert-Datenmodelle unterstützt. Weitere Informationen »

Unterstützung für Dokument- und Schlüssel-Wert-Datenmodell

        DynamoDB unterstützt das Speichern, Abfragen und Aktualisieren von Dokumenten. Sie können mittels AWS SDK Anwendungen schreiben, die JSON-Dokumente direkt in Amazon DynamoDB-Tabellen speichern. Weitere Informationen »

        Amazon DynamoDB unterstützt Schlüssel-Wert-Datenstrukturen. Jedes Element (jede Zeile) ist ein Schlüssel-Wert-Paar. Der Primärschlüssel ist das einzige für Tabellenelemente erforderliche Attribut und identifiziert jedes Element eindeutig. Weitere Informationen »

Auf dem Durchsatz basierende automatische Bereitstellung

Bei herkömmlichen Datenbanken sind zeitaufwendige und komplexe Planungs-, Konfigurations- und Bereitstellungsschritte erforderlich, damit die Leistungsanforderungen an Ihre Anwendung erfüllt werden. Mit einer Datenbank, die Ihnen das Bestimmen des erforderlichen Durchsatzes ermöglicht und alle notwendigen Bereitstellungsaufgaben ausführt, können Sie sich auf die Funktionen Ihre Anwendungen konzentrieren, sodass die Verwaltung der Datenbankinfrastruktur in den Hintergrund tritt.

Amazon DynamoDB lässt Sie den benötigten Durchsatz festlegen und übernimmt alle weiteren Aufgaben für die Bereitstellung von Infrastruktur, damit Ihre Anwendung die durchgängig hohe Leistung erhält, die sie benötigt. Weitere Informationen »

Eingebaute Hochverfügbarkeit

Für das Erreichen von Hochverfügbarkeit sind in der Regel komplexe Konfigurations- und Verwaltungsaufgaben sowohl bei der Einrichtung als auch bei laufendem Betrieb erforderlich. Bei einem verwalteten Datenbanksystem mit eingebauter hoher Verfügbarkeit können Sie sich auf Ihre Anwendung statt auf die Verwaltung der Datenbankinfrastruktur konzentrieren.

Amazon DynamoDB sorgt durch Replizieren Ihrer Daten in drei geografisch getrennten Rechenzentren in einer Region für Zuverlässigkeit, um die Hochverfügbarkeit Ihrer Anwendung sicherzustellen. Weitere Informationen »

Sicherheit und Compliance

Ein verwalteter Datenbankservice mit zahlreichen integrierten Sicherheitsfunktionen kann Ihnen das Erfüllen Ihrer Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erleichtern, ohne dass zusätzliche Software bereitgestellt und verwaltet werden muss.

Amazon DynamoDB erlaubt zudem die Integration mit AWS Identity and Access Management (IAM), um eine differenzierte Zugriffskontrolle für die Benutzer innerhalb Ihrer Organisation zu ermöglichen. Sie können jedem Benutzer eindeutige Anmeldeinformationen zuordnen und so den Zugriff jedes Benutzers auf Services und Ressourcen steuern. Weitere Informationen »

Verwalteter In-Memory-Cache

Mit einem In-Memory-Cache lässt sich die Leistung Ihrer Anwendung steigern. Durch Verwenden eines verwalteten In-Memory-Cache können Sie Verwaltung, Überwachung und Betrieb des In-Memory-Cache auslagern und sich auf Ihre Anwendung konzentrieren.

Amazon ElastiCache bietet einen vollständig verwalteten, Memcached-konformen In-Memory-Cache zur Verbesserung der Leistung Ihrer Anwendung. Weitere Informationen »

Verwalteter Data Warehouse-Service in Petabyte-Größe

Traditionelle Data Warehouse-Lösungen können hinsichtlich Bereitstellung und Verwaltung extrem teuer und komplex sein. Bei einem verwalteten, Data Warehouse-Service in Petabyte-Größe bedeutet dies, dass die meisten der üblichen Administrationsaufgaben für Bereitstellung, Konfiguration, Überwachung, Sicherung und Schutz eines Data Warehouse für Sie erledigt werden.

Amazon Redshift ist ein schneller, vollständig verwalteter Data Warehouse-Service in Petabyte-Größe, der weniger als 1000 USD pro Terabyte pro Jahr kostet, d. h. ein Zehntel der Kosten der meisten herkömmlichen Lösungen. Weitere Informationen »

Einfaches Ändern der Data Warehouse-Größe

Ein Data Warehouse-Service sollte es Ihnen erleichtern, die Größe Ihres Data Warehouse anzupassen. Sie müssen lediglich die Größe der benötigten Cluster wählen. Die Änderungen an der Infrastruktur werden für Sie erledigt, damit Sie sich auf Ihre Daten statt auf die Verwaltung und Bereitstellung von Infrastruktur konzentrieren können.

Amazon Redshift ermöglicht Ihnen, mit einem einzelnen 2-TB-Knoten zu beginnen. Anschließend ist eine Skalierung auf 100 16-TB-Knoten für 1,6 Petabyte komprimierte Kundendaten über die Amazon Redshift-API oder AWS Management Console möglich. Ihr Cluster steht während des Größenänderungsprozesses weiter für Abfragen zur Verfügung. Weitere Informationen »

Schnelle Abfrageleistung unabhängig von der Größe Ihrer Datenmenge

Herkömmliche Data Warehouses benötigen ggf. eine Optimierung durch Experten oder teure Hardware, um bei verschiedenen Datenmengengrößen eine schnelle Abfrageleistung zu liefern. Ein Data Warehouse-Service sollte eine schnelle Abfrageleistung unabhängig von der Größe Ihrer Datenmenge bieten, damit Sie sich auf Ihre Daten konzentrieren können, ohne Infrastruktur optimieren oder verwalten zu müssen.

Amazon Redshift nutzt spaltenbasierte Technologie und die parallele Verteilung und Verarbeitung von Abfragen zum Erzielen einer sehr hohen Abfrageleistung bei Datenmengen im Bereich von mehreren Hundert Gigabytes bis zu einem Petabyte und mehr. Weitere Informationen »

Sicherheit und Compliance

Ein verwalteter Datenbankservice mit zahlreichen integrierten Sicherheitsfunktionen kann Ihnen das Erfüllen Ihrer Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erleichtern, ohne dass zusätzliche Software bereitgestellt und verwaltet werden muss.

Amazon Redshift ist mit Amazon VPC integriert, um für Ihre Datenbank-Instances eine Netzwerkisolation zu ermöglichen.

Während der Übertragung können Daten mit SSL geschützt werden. Gespeicherte Daten, einschließlich aller Blöcke, temporären Ergebnisse und Sicherungen, können durch hardwarebeschleunigte AES-256-Verschlüsselung geschützt werden.

Amazon Redshift ist konform mit SOC1 und SOC2und mit AWS Identity and Access Management (IAM) integriert, um eine differenzierte Zugriffskontrolle für die Benutzer innerhalb Ihres Unternehmens zu ermöglichen.

Arbeiten mit vertrauten Tools

Die Möglichkeit, vertraute Tools mit einer Data Warehouse-Lösung zu verwenden, bedeutet, dass Sie keine neue Technologien erlernen müssen, um mit Ihren Daten zu arbeiten. Durch ein breites Angebot an einfach verfügbaren Datenintegrations- und Business Intelligence-Tools (BI) können Sie sich auf das Arbeiten mit Ihren Daten konzentrieren, ohne Tools beschaffen oder erlernen zu müssen.

Zu Amazon Redshift gehört ein leistungsstarkes Partnernetzwerk aus Software- und Beratungsunternehmen, die Ihnen ermöglichen, mit vertrauten Tools zu arbeiten, und Implementierungen unterstützen. Sie können Datenintegrations-Tools wie Informatica und Attunity und Business Intelligence-Tools wie MicroStrategy, Jaspersoft und Tableau verwenden und mit Systemintegratoren wie Capgemini und Cognizant bei der Bereitstellung von Amazon Redshift zusammenarbeiten. Viele dieser Tools können einfach über AWS Marketplace bezogen werden. Weitere Informationen »


Verwalteter Suchservice

Wenn Sie eine Anwendung haben, der ein verwalteter Suchservice einfach hinzugefügten werden kann, ohne dass zusätzliche Infrastruktur bereitgestellt oder verwaltet werden muss, können Sie Ihren Schwerpunkt mehr auf Ihre Anwendung verlagern.

Amazon CloudSearch ist ein vollständig verwalteter Suchdienst in der Cloud, der es ermöglicht, Suchfunktionen in Anwendungen zu integrieren. Weitere Informationen »

Verwalteter Warteschlangenservice

Wenn Sie eine Anwendung haben, die Warteschlangen verwendet, bedeutet ein verwalteter Warteschlangenservice, dass Sie keine zusätzliche Infrastruktur implementieren und verwalten müssen und so mehr Zeit in die Entwicklung Ihrer Anwendung stecken können.

Amazon Simple Queue Service (Amazon SQS) bietet eine zuverlässige, hoch skalierbare, gehostete Warteschlange zum Speichern von Nachrichten, die zwischen Computern übertragen werden. Mit Amazon SQS können Entwickler auf einfache Weise Daten zwischen verteilten Komponenten ihrer Anwendungen verschieben, die verschiedene Aufgaben ausführen. Dabei gehen keine Mitteilungen verloren, und es muss nicht jede Komponente stets verfügbar sein. Weitere Informationen »

Verwalteter Benachrichtigungsservice

Wenn Sie eine Anwendung haben, die Benachrichtigungen verwendet, bedeutet ein verwalteter Benachrichtigungsservice, dass Sie keine zusätzliche Infrastruktur implementieren und verwalten müssen und so mehr Zeit in die Entwicklung Ihrer Anwendung stecken können.

Amazon Simple Notification Service (Amazon SNS) ist ein Web-Service zum einfachen Einrichten, Handhaben und Versenden von Benachrichtigungen über die Cloud. Der Service bietet Entwicklern eine überaus skalierbare, flexible und wirtschaftliche Plattform zur Übertragung von Nachrichten aus einer Anwendung an Abonnenten und andere Anwendungen mittels verschiedener Protokolle (z. B. E-Mail, HTTP, SMS). Weitere Informationen »

Verwalteter Workflow-Service

Wenn Sie eine Anwendung haben, die Workflows verwendet, bedeutet ein verwalteter Workflow-Service, dass Sie keine zusätzliche Infrastruktur implementieren und verwalten müssen und so mehr Zeit in die Entwicklung Ihrer Anwendung stecken können.

Amazon Simple Workflow Service (Amazon SWF) ist ein Workflow-Service zum Erstellen skalierbarer, ausfallsicherer Anwendungen. Ganz gleich, ob es um Geschäftsprozesse für Anwendungen aus dem Finanz- oder Versicherungswesen, das Erstellen anspruchsvoller Datenanalyseanwendungen oder die Verwaltung von Cloud-Infrastruktur-Services geht – Amazon SWF koordiniert zuverlässig alle Verarbeitungsschritte in einer Anwendung. Weitere Informationen »

Senden von Massen-E-Mails

Das Senden von Massen-E-Mail, ob für die Anwendungsregistrierung oder Werbezwecke, kann schwierig und zeitaufwändig sein. Zu den Herausforderungen zählen das Management der Zuverlässigkeit von IP-Adressen und die Überwachung der Zustellbarkeit. Bei Verwenden eines verwalteten E-Mail-Service können Sie sich auf Ihre Anwendung und die E-Mails, die Sie senden möchten, statt auf die Verwaltung einer separaten E-Mail-Infrastruktur konzentrieren.

Amazon Simple Email Service (Amazon SES) ist ein überaus skalierbarer und wirtschaftlicher E-Mail-Service zur Versendung von Massen- und Transaktions-E-Mails, der strenge ISP-Anforderungen an E-Mail-Inhalte erfüllt. Weitere Informationen »

Medientranscodierung

Wenn Ihre Anwendung die Transcodierung von Video benötigt, ermöglicht ein verwalteter Transcodierungsservice Ihnen, sich auf Ihre Anwendung anstatt auf die Bereitstellung, Einrichtung und Verwaltung einer gesonderten Transcodierungsinfrastruktur zu konzentrieren.

Amazon Elastic Transcoder ist ein skalierbarer und wirtschaftlicher Service zum Transcodieren von Videodateien für die Wiedergabe auf zahlreichen Geräten wie Smartphones, Tablets und PCs. Weitere Informationen »

Verwaltetes Anwendungs-Streaming

Wenn Sie Ihre Anwendungen in der Cloud ausführen und einer großen Auswahl an handelsüblichen Geräten per Streaming verfügbar machen, brauchen Sie keine Abstriche hinsichtlich der Zielgruppe machen, indem z. B. High-End-Hardware benötigt wird oder indem Sie Qualitätseinbußen in Kauf nehmen, um ein breiteres Spektrum an Geräten zu erreichen.

Amazon AppStream ist ein flexibler Service mit kurzer Latenz, mit dem Sie ressourcenintensive Anwendungen und Spiele aus der Cloud streamen können. Amazon AppStream dient zum Bereitstellen und Rendern Ihrer Anwendung in AWS-Infrastruktur und streamt die Ausgabe an handelsübliche Geräte wie PCs, Tablets und Smartphones. Weitere Informationen »


Bereitstellen von Infrastruktur mithilfe von Vorlagen

Die Verwendung eines Service auf Vorlagenbasis macht die Bereitstellung einfacher, ordentlicher und vorhersagbar im Gegensatz zu der manellen Bereitstellung einzelner Elemente einer Anwendung (Sicherheitsgruppen, Datenbankserver, Lastverteiler). Unabhängig davon, ob Sie Infrastruktur bereitstellen, aktualisieren oder außer Betrieb nehmen oder Ihre Anwendungen an anderen Standorten bereitstellen, wird der dazugehörige Prozess durch Vorlagen einfacher und berechenbarer.

AWS CloudFormation ermöglicht die einfache Erstellung und Verwaltung von AWS-Ressourcen-Stacks über Vorlagen. Weitere Informationen »

Auf Containern basierende Bereitstellung

Bei auf Containern basierenden Bereitstellungen müssen Sie sich keine Gedanken um die zugrunde liegende Infrastruktur machen. Sie können Ihre Anwendung einfach hochladen und der Container-Service verwaltet automatisch die Details von Kapazitätsbereitstellung, Lastverteilung, automatischer Skalierung und Statusüberwachung. Zugleich erhalten Sie die volle Kontrolle über die zugrunde liegenden Ressourcen.

AWS Elastic Beanstalk ermöglicht Ihnen das einfache Hochladen Ihrer Anwendung. Der Service verwaltet anschließend die Kapazitätsbereitstellung, Lastverteilung, automatische Skalierung und Statusüberwachung. Sie erhalten die volle Kontrolle über die zugrunde liegende Infrastruktur. Weitere Informationen »

Verwaltung des Anwendungslebenszyklus

Die Verwendung einer Lösung auf DevOps-Basis zum Verwalten des Anwendungslebenszyklus bedeutet, dass Sie sich auf die Funktionen Ihrer Anwendung konzentrieren können. Sie können dem Service die Konzentration auf Ressourcenbereitstellung, Konfigurationsverwaltung, Anwendungsbereitstellung, Softwareaktualisierung, Überwachung und Zugriffskontrolle überlassen, statt die Infrastruktur manuell bereitzustellen und dann Konfigurationen für mehrere Stufen Ihrer Anwendung manuell durchzuführen oder Ihre eigene Management-Infrastruktur bereitzustellen.

AWS OpsWorks ist eine Entwicklungs-/IT-Betriebsplattform für die Verwaltung von Anwendungen beliebiger Größe oder Komplexität in der AWS-Cloud. Weitere Informationen »

Nachverfolgen der AWS-Ressourcenkonfiguration

In der Cloud ist das Erstellen, Zuweisen, Konfigurieren, Verwenden, Trennen und Löschen von Ressourcen binnen weniger Minuten erledigt. All diese Änderungen stellen Organisationen jeder Größe vor einige neue Herausforderungen bei der Objektnachverfolgung, der Bestandsverwaltung, der Governance und beim Änderungsmanagement. 

AWS Config ist ein vollständig verwalteter Service, der Ihnen einen AWS-Ressourcenbestand, einen Konfigurationsverlauf und Benachrichtigungen zu Konfigurationsänderungen bietet und so die Sicherheit und Governance gewährleistet. Weitere Informationen »

Tools für Code-Verwaltung und -Bereitstellung

Die folgenden AWS-Tools sollen Entwicklern, Entwicklerteams und Systemadministratoren beim Speichern, Integrieren und Bereitstellen von Code in der Cloud unterstützen.

AWS CodeDeploy – Dieser Service stellt Ihren freigegebenen Code effizient für eine große Anzahl von EC2-Instances bereit und lässt dabei so viele Instances wie möglich online. Er bewältigt von einer bis zu Zehntausenden Instances. Weitere Informationen »

AWS CodeCommit – Hierbei handelt es sich um einen verwalteten Änderungsüberwachungsservice, der Git-Repositorys hostet und mit allen Git-basierten Tools funktioniert. Sie müssen sich keine Gedanken über Hosting, Skalierung und Wartung Ihrer eigenen Quellcode-Steuerung-Infrastruktur mehr machen.

AWS CodePipeline – Dieser Service unterstützt Sie beim Modellieren und Automatisieren Ihres Software-Freigabeprozesses. Sie können einen Entwicklungs-Workflow planen, der dem Bedarf und Arbeitsstil Ihrer Organisation entspricht, und damit Ihren Code im Staging-, Test- und Freigabeprozess betreuen. CodePipeline funktioniert mit Tools anderer Anbieter, ist aber auch für sich eine komplette und eigenständige End-to-End-Lösung. 


Key Management Service

Bisher haben wir für unsere Kunden mehrere Optionen bereitgestellt, etwa kunden- und serverseitige Verschlüsselung für Amazon Simple Storage Service (S3) und serverseitige Verschlüsselung für Amazon Elastic Block Store (EBS), Amazon Redshift, Amazon RDS für Oracle und Amazon RDS für SQL Server. Die durch diese Services bereitgestellte Unterstützung für serverseitige Verschlüsselung verwendete "Masterschlüssel", die in AWS generiert, gespeichert und verwaltet werden.

AWS Key Management Service (KMS) ist ein verwalteter Service, der Ihnen die Erstellung und Kontrolle der für die Datenverschlüsselung verwendeten Verschlüsselungsschlüssel erleichtert und zum Schutz der Sicherheit Ihrer Schlüssel Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs) einsetzt. AWS Key Management Service ist in andere AWS-Services, etwa Amazon EBS, Amazon S3 und Amazon Redshift, integriert. Weitere Informationen »


Integrierte Überwachungs-Tools mit Warnungen

Überwachungs-Tools bieten Informationen und Warnungen zum Status Ihrer Cloud-Ressourcen. Anstatt Ihre eigene Überwachungslösung bereitzustellen, zu verwalten und zu warten, können Sie sich bei integrierten Überwachungs-Tools auf Ihre Anwendung konzentrieren.

Amazon CloudWatch bietet eine Überwachung von AWS-Cloud-Ressourcen und -Anwendungen samt Warnungen. Metriken werden in einminütigen Intervallen zur Verfügung gestellt und Sie können eigene, angepasste Metriken erstellen. Weitere Informationen »

Einheitliche Verwaltungs-Tools

Verwaltung-Tools bieten Lösungen für die Kontrolle Ihrer Cloud-Ressourcen. Eine einheitliche Reihe von Verwaltungs-Tools sorgt für eine einfachere Verwaltungsumgebung und ermöglicht unabhängig von Ihrem Standort die Kontrolle von Cloud-Ressourcen in einem Browser oder auf einem mobilen Gerät.

Die webbasierte AWS Management Console und begleitende mobile Apps bieten eine einfache und intuitive Möglichkeit der Verwaltung von AWS im Browser oder unterwegs. Weitere Informationen »


Zusammenspiel mit integrierten Entwicklungsumgebungen (IDE)

Integration mit gängigen IDE-Umgebungen bedeutet, dass es für Entwickler einfach ist, Cloud-Ressourcen direkt mithilfe von Tools bereitzustellen und zu verwalten, die sie bereits nutzen, anstatt neue Schnittstellen zu erlernen.

AWS bietet IDE Toolkits für Visual Studio und Eclipse, sodass Entwickler Ihre AWS-Infrastruktur nutzen und verwalten können, während sie in AWS ausgeführte .NET- oder Java-Anwendungen entwickeln. Weitere Informationen »

SDKs für Ihre vertrauten Programmiersprachen

Entwickler können Cloud-Ressourcen mithilfe von SDKs basierend auf den Sprachen bearbeiten, die sie bereits kennen werden, anstatt neue Sprachen lernen zu müssen.

AWS bietet SDKs für Android, iOS, Java, .NET, Node.js, Python, PHP und Ruby. Weitere Informationen »


Support-Optionen rund um die Uhr

Es ist nicht möglich, vorherzusagen, wann Support erforderlich sein könnte, weshalb es wichtig ist, dass Support verfügbar ist, sobald Sie ihn brauchen.

AWS bieten allen Kunden seinen Standard-Support ohne zusätzliche Kosten. Weitere Informationen »

Direkter persönlicher technischer Support und schnelle Vorgangsüberprüfung

Bei unternehmenswichtigen Anwendungen sind ein persönlicher Support und die Inanspruchnahme von Technical Account Managern sowie eine schnelle Vorgangsüberprüfung und direkte Weiterleitung an leitende Techniker für die rasche Behebung von Problemen wichtig.

Das AWS-Support-Modell bietet vier Stufen einschließlich Funktionen wie eine 15-minütige Reaktionszeit, direkte Weiterleitung zu leitenden Technikern und Inanspruchnahme eines Technical Account Managers. Weitere Informationen »

Regelmäßige umsetzbare Anleitungen zum Optimieren der Cloud-Infrastruktur und Senken der Kosten

Ein Tool, das Anleitungen für proaktives Handeln auf Basis bewährter Verfahren und der Erfahrung mit sehr vielen Kundenumgebungen herleitet, kann sehr nützlich sein. Diese programmgesteuert gewonnenen Einblicke können die Sicherheit und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen verbessern und für eine bessere Nutzung nicht voll ausgelasteter Ressourcen sorgen. Ferner können dienen sie zum Ausmachen des Potenzials für Kosteneinsparungen.

AWS Trusted Advisor arbeitet mit Hunderten automatisierter Prüfungen, untersucht Ihre AWS-Umgebung und gibt proaktiv Empfehlungen, sobald sich Möglichkeiten ergeben, Kosten zu senken, die Systemleistung zu verbessern oder Sicherheitslücken zu schließen. Weitere Informationen »

Direkte Kommunikationskanäle und Unterstützung für Einführungs- und andere wichtige Ereignisse

Bei wichtigen Ereignissen wie Marketingkampagnen oder Produkteinführungen kann die Nachfrage nach Ihren Anwendungen signifikant steigen. Hierbei können Sie von der direkten Einbeziehung kompetenter leitender Techniker profitieren, die für die Dauer des Ereignisses einen Rund-um-die-Uhr-Support bieten können.

Beim AWS Infrastructure Event Management-Programm bieten leitende Support-Mitarbeiter wichtige Unterstützung, damit Ihre Ereignisse und Veranstaltungen den gewünschten Erfolg haben. Weitere Informationen »


Kontrollieren der IP-Netzwerkkonfiguration

Wenn Sie Anwendungen auf Cloud Computing-Plattformen bereitstellen, benötigen Sie die vollständige Kontrolle über Ihre IP-Adresskonfiguration. Dies bedeutet, dass Sie Ihre eingerichteten IP-Adressierungsschemas einfach weiterverwenden und sich mit Ihren vorhandenen IP-Netzwerken verbinden können.

Amazon Virtual Private Cloud bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über ein logisch isoliertes von Ihnen definiertes virtuelles Netzwerk. Weitere Informationen »

Erstellen mehrerer privater und öffentlicher Subnetze

Die Fähigkeit, mehrere IP-Subnetze und Netzwerkschnittstellen zu erstellen und Routing-Tabellen zu kontrollieren, ermöglicht eine differenzierte Kontrolle der Netzwerkkommunikation Ihrer Anwendung. Sie können beispielsweise ein öffentlich zugängliches Subnetz für Webserver mit Zugriff auf das Internet erstellen und für Back-End-Server ein privates Subnetz ohne Internetzugriff einrichten. Dadurch können Sie die Sicherheit Ihrer Anwendungen steigern.

Amazon Virtual Private Cloud bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über ein logisch isoliertes von Ihnen definiertes virtuelles Netzwerk. Weitere Informationen »

Überaus beständige, automatische Datenreplikation und -wiederherstellung

Durch Bereitstellen einer virtuellen Appliance in Ihrer Infrastruktur lassen sich sichere, branchenstandardgemäße Protokolle für die einfache asynchrone Sicherung Ihrer Daten über eine Verbindung mit der Cloud nutzen. Daten sollten zunächst verschlüsselt und anschließend in einem beständigen Speichersystem gespeichert werden, auf das Sie bei Bedarf jederzeit zugreifen können.

AWS Storage Gateway ist ein Service, der das Sichern Ihrer Daten in der Cloud vereinfacht und eine lokale Software-Appliance sicher mit der AWS-Cloud verbindet. Weitere Informationen »

Wirtschaftliches Verlagern großer Datenmengen in und aus der Cloud mithilfe tragbarer Speichergeräte

Das Verschieben großer Datenmengen in und aus der Cloud über das Internet kann teuer und und zeitaufwendig sein. Der Einsatz tragbarer Speichergeräte für den Transport großer Datenmengen in die Cloud kann schneller und auch wirtschaftlicher als eine Anpassung Ihrer Internetanbindung sein.

AWS Import/Export Snowball beschleunigt das Verschieben großer Datenmengen in und aus der Cloud mit tragbaren Speicher-Appliances für den Transport. Weitere Informationen »

Einfaches Importieren virtueller Maschinen in die Cloud

Anstatt lokale virtuelle Maschinen, die Sie bereits eingerichtet haben, neu zu erstellen, können Sie durch deren einfachen Export in und Import aus der Cloud Ihre Investitionen schützen und Verarbeitungslasten einfach in Ihrer gesamten IT-Infrastruktur bereitstellen.

Mit VM Import/Export können Sie auf einfache Weise Images virtueller Maschinen aus Ihrer gegenwärtigen Umgebung in Amazon EC2-Instances importieren und wieder zurück in Ihre lokale Umgebung exportieren – ganz ohne Zusatzkosten. Weitere Informationen »

Auf Hardware basierende VPN-Verbindung mit Cloud-Ressourcen

Mithilfe einer Hardware-Appliance Ihrer Wahl können Sie Ihr Netzwerk in einem VPN (virtuellen privaten Netzwerk) sicher auf die Cloud ausdehnen und so zwischen Ihrer vorhandenen Netzwerkinfrastruktur und Cloud-Ressourcen für einen einfachen und reibungslosen Zugriff sorgen.

Amazon Virtual Private Cloud ermöglicht Ihnen den Einsatz eines auf Hardware basierenden VPN zum Herstellen einer Verbindung mit Ihrem Netzwerk in einem logisch isolierten von Ihnen definierten virtuellen Netzwerk in der AWS-Cloud. Weitere Informationen »

Schnelle, private und dedizierte Anbindung Ihrer lokalen an die Cloud-Infrastruktur

Falls Sie Sicherheits- oder Anbindungsanforderungen haben, die von standardmäßigen Internetverbindungen nicht erfüllt werden können, ist es möglich, Ihr Netzwerk von einer Vielzahl von Standorten über eine private Leitung mit 1 GBit/s oder 10 GBit/s direkt mit der Cloud zu verbinden, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Mit AWS Direct Connect ist es einfach, eine dedizierte private Netzwerkverbindung zwischen Ihrem Standort und AWS herzustellen. Weitere Informationen »


Verwaltete Hadoop-Arbeitslasten

Das Hadoop-Rahmenwerk eignet sich aufgrund seiner Fähigkeit zur einfachen Analyse komplexer Daten besonders für datenintensive Arbeitslasten.

Amazon Elastic MapReduce (EMR) erleichtert die Bereitstellung von Hadoop-Clustern für die Verarbeitung beliebig großer Datenmengen über einige wenige Mausklicks. Weitere Informationen »

Dynamische Änderung der Größe von Hadoop-Clustern

Zur Erfüllung der Anforderungen wichtiger Analyseprojekte hinsichtlich Größe und Umfang lassen sich Hadoop-Cluster rasch und flexibel anpassen.

Amazon EMR ermöglicht die dynamische Dimensionierung von Clustern, d. h. Sie können Kapazität hinzufügen und entfernen und zahlen stets nur, was Sie tatsächlich nutzen. Weitere Informationen »

Auswahl von Hadoop-Distributionen

Wie Betriebssysteme können unterschiedliche Analyseanforderungen von unterschiedlichen Distributionen von Hadoop profitieren.

In Amazon EMR können Sie für die jeweilige Arbeitslast die gewünschte Hadoop-Distribution wählen, wodurch das Experimentieren sowie das Optimieren Ihrer Abfragen vereinfacht wird. Weitere Informationen »

Analysen in der Sprache Ihrer Wahl

Nutzen Sie die Kompetenzen und Fachkenntnisse in Ihrer Organisation, indem Sie für große Analyseprojekte vertraute Tools und Codebasen verwenden lassen.

Sie können Ihre Analysen mit praktisch jeder Sprache (z. B. Ruby, Python, Java oder C++) und den dazugehörigen Tools ausführen.

Etabliertes und wachsendes System von Analyse-Tools

Das Hadoop-Anbietersystem von Tools für die Datenverwaltung wächst rasch. Mithilfe dieser Tools erhalten Sie schnellen Zugang zu erweiterten Funktionen für Analysen, maschinelles Lernen und Datenspeicherung.

Amazon EMR ermöglicht Ihnen den Zugang zu einem wachsenden Angebot an Hadoop-Datenverwaltungs- und Analyse-Tools, Schulungen und Partnern. Weitere Informationen »

Verwaltete nicht relationale Datenbank

Eine verwaltete nicht relationale Datenbank bietet eine unbegrenzte Datenspeicherung und die Fähigkeit einer reibungslosen Skalierung von Hunderten auf Hundertausende von Lese- und Schreibvorgängen pro Sekunde.

Amazon DynamoDB ist ein schneller vollständig verwalteter NoSQL-Datenbankservice, mit dessen Hilfe beliebig große Datenmengen gespeichert sowie sämtliche Datenverkehrsanforderungen erfüllt werden können. Die durchschnittliche Lese- und Schreiblatenz liegt ungeachtet der Skalierung im einstelligen Millisekundenbereich. Der Service wird auf SSD-Laufwerken betrieben und bietet schnelle Leistung, hohen Durchsatz und integrierte Hochverfügbarkeit.

Amazon DynamoDB lässt sich einfach mit Amazon EMR und Amazon Redshift integrieren, wodurch Sie mehrere Optionen für die Analyse Ihrer Daten erhalten. Weitere Informationen »

Verwalteter Data Warehouse-Service in Petabyte-Größe

Ein verwalteter Data Warehouse-Service ermöglich den Einsatz von SQL zum Analysieren von Daten im Bereich von Hunderten von Gigabytes bis zu einem Petabyte und mehr. Sie können dieselben SQL-Tools nutzen, die Sie derzeit für Dashboards, die Berichterstellung und Ad-hoc-Abfragen verwenden.

Amazon Redshift ist ein schneller, vollständig verwalteter Data Warehouse-Service in Petabyte-Größe, der weniger als 1000 USD pro Terabyte pro Jahr kostet, d. h. ein Zehntel der Kosten der meisten herkömmlichen Lösungen. Sie können einen Amazon Redshift-Cluster binnen Minuten bereitstellen und eine Skalierung von einem 2-TB-Knoten auf 100 16-TB-Knoten für eine Speicherung von 1,6 PB einfach vornehmen.

Amazon Redshift nutzt zum Erzielen einer sehr hohen Abfrageleistung bei Datenmengen beliebiger Größe spaltenbasierte Technologie und die parallele Verteilung und Verarbeitung von Abfragen auf mehreren Knoten.

Amazon Redshift ist mit Amazon DynamoDB und Amazon S3 integriert und ermöglicht Ihnen, mithilfe von SQL Daten aus mehreren Quellen zu integrieren und zu analysieren. Weitere Informationen »

Beständige Speicherung großer Datenmengen

Ihre Daten sind eine wertvolle Ressource. Er benötigt eine dauerhaft, zuverlässige und redundante Speicherplattform, die kosteneffektiv ist.

Amazon S3 unterstützt beliebige Datentypen von XML bis Excel, von 1 Byte bis 5 TB pro Objekt, die redundant in mehreren Rechenzentren gespeichert werden.

Abfragen aller Ihrer Daten

Das Integrieren von Abfragen bei mehreren Speicher-Volumes, Speicherorten und Formaten kann zu präziseren und besser umsetzbaren Informationen führen.

Amazon EMR kann auf Objekte in S3 so zugreifen, als befänden sie sich auf der lokalen Festplatte, was bedeutet, dass Daten weniger verschoben werden müssen und Datensätze besser integriert werden können.

Amazon Redshift ermöglicht Ihnen das Speichern all Ihrer Daten an einem zentralen Speicherort – zur Erstellung von Berichten, für Ad-hoc-Abfragen und Trendanalysen.

Datenformatübergreifende Integration

Geschäftliche Daten stehen selten als Pakete zur Analyse zur Verfügung, wodurch Tools, die solche Daten laden und transformieren, sehr attraktiv sind.

Amazon EMR bietet standardmäßig Tools, die (über HParser von Informatica) praktisch alle Unternehmensdatenformate lesen können. Weitere Informationen »

Unbegrenzte NoSQL-Datenspeicher

Die Kosten der Datenerzeugung sinken, was erahnen lässt, dass immer mehr Daten immer schneller generiert werden. Services zum Verwalten dieser Daten müssen einfach bereitzustellen sein und einen praktisch unbegrenzten Zugriff bieten.

Mit Amazon DynamoDB können Sie eine unbegrenzte Datenmenge speichern und darauf praktisch uneingeschränkt zugreifen, ohne einen einzigen Server bereitstellen zu müssen.

Hohe Leistung dank Solid State-Laufwerken

Ein schneller skalierbarer Zugriff auf Daten ist eine Herausforderung, insbesondere bei herkömmlichen sich drehenden Speichermedien. Solid State-Laufwerke bieten wesentliche schnellere und berechenbarere Antwortzeiten.

Amazon DynamoDB arbeitet "unter der Haube" mit Solid State-Laufwerken, um Latenz im einstelligen Millisekundenbereich ungeachtet der Menge der Abfragen oder des Volumens der Daten sicherzustellen.

Unterstützung beliebig komplexer Datenverarbeitungs-Workflows

Datenverarbeitung umfasst zumeist mehrere Schritte, die in einem Workflow gleichzeitig erfolgen. Diese Workflows müssen zuverlässig, beständig und fähig sein, Fehler bzw. fehlende Daten effizient zu erkennen.

Mithilfe von AWS Data Pipeline lassen sich wiederholbare, skalierbare Verarbeitungs-Workflows für mehrere Datenquellen mühelos auf einer grafischen Oberfläche einrichten. Weitere Informationen »

Einfache Integration mehrerer Big Data-Services

In der Praxis umfassen Analysen verschiedene Datentypen, die verarbeitet, integriert und untersucht werden müssen.

AWS bietet führende Services für Hadoop-, NoSQL- und SQL-Datenanalysen mit nahezu uneingeschränkter Skalierbarkeit hinsichtlich Rechen- und Speicherleistung.

Amazon EMR und Amazon Redshift sind direkt mit Amazon S3 und Amazon DynamoDB integriert, um eine einfache Analyse strukturierter und unstrukturierter Daten zu ermöglichen.

Indem AWS integrierte, spezialisierte Services zur Verfügung stellt, können Kunden das beste Tool für den jeweiligen Auftrag wählen.

Data Warehouses mit niedrigen Kosten und hoher Leistung

Mithilfe von Data Warehouses und Business Intelligence können Unternehmen Daten zu einer zentralen Informationsquelle integrieren, um bessere Einblicke in alle Aspekte ihres Geschäfts und ihrer Kunden zu gewinnen, z. B. Betriebsabläufe, Lieferkette und Vertriebsaktivitäten.

Amazon Redshift ist ein vollständig verwalteter Data Warehouse-Service mit Kosten von unter 1000 USD pro TB pro Jahr zum Erzielen einer sehr hohen Abfrageleistung bei Datenmengen im Bereich von mehreren Hundert Gigabytes bis zu einem Petabyte und mehr. Weitere Informationen »

Einfache Integration mit bereits genutzter ETL- und Business Intelligence-Software

Die Verwendung bereits vertrauter ETL- (Extrahieren, Transformieren, Laden) und Business Intelligence (BI)-Software erleichtert das Übertragen von Daten aus lokalen Systemen in die Cloud. Sie können anschließend sofort mit der Analyse Ihre Daten beginnen, ohne sich mit anderen Tools vertraut machen zu müssen.

Amazon Redshift bietet 15 ETL- und BI-Partner, die ihre Tols in den Service integriert haben. Dadurch können Sie Informatica, Attunity, MicroStrategy, Jaspersoft, Tableau und viele andere Tools mit Amazon Redshift-Clustern verwenden. Weitere Informationen »

Netzwerkbetrieb mit kurzer Latenz und hoher Bandbreite

Verteilte Verarbeitungslasten erfordern für eine effiziente Kommunikation zwischen Verarbeitungskomponenten ein schnelles Netzwerk mit kurzer Latenz.

Amazon EC2 unterstützt schnelle vollständig bisektionale 10-GigabitEthernet-Netzwerke für eine schnelle und effiziente Datenübertragung.

Öffentliche Daten werden in die Cloud verlagert

Die Verfügbarkeit großer Datensätze im Zusammenspiel mit einer EDV-Infrastruktur mit nutzungsabhängigem Zahlungsmodell ermöglicht Ihnen das schnelle Experimentieren und innovative Entwickeln neuer Produkte, Services und Einblicke.

Das Public Data Set-Programms von AWS stellt der Allgemeinheit nützlich Datensätze kostenlos zur Verfügung, z. B. die Projekte Common Crawl und 1000 Genomes.

Vollständig verwaltete Echtzeitverarbeitung von Streaming-Daten

Indem Sie in der Lage sind, Anwendungen zu schreiben, die Informationen aus verschiedenen Quellen in Echtzeit verarbeiten, z. B. Website-Clickstream-Daten, Marketing- und Finanzdaten, Fertigungsinstrumentierung und Social Media sowie Betriebsprotokolle und Messdaten, können Sie schneller und zielgerichteter Entscheidungen treffen.

Amazon Kinesis ist ein vollständig verwalteter Service für die Verarbeitung riesiger Mengen von Streaming-Daten in Echtzeit. Mit Amazon Kinesis-Anwendungen können Sie Echtzeit-Dashboards erstellen, Ausnahmen erfassen, Warnungen generieren, Empfehlungen erzeugen und in Echtzeit andere geschäftliche oder betriebliche Entscheidungen treffen. Weitere Informationen »


Marktetplace mit großem Angebot an sofort einsetzbaren Lösungen

Anstatt Anwendungen in EDV-Instances in der Cloud manuell bereitzustellen, erhalten Sie die Möglichkeit, in einer Marketplace-Umgebung aus einer Palette verschiedener Lösungen in zahlreichen Kategorien die gewünschte auszuwählen und über einige wenige Mausklicks bereitzustellen. Dadurch verlagert sich Ihr Fokus von der Bereitstellung von Software zur Optimierung Ihres Geschäfts und Ihrer Anwendungen.

AWS Marketplace bietet eine große Auswahl von über 1900 Angeboten an kostenpflichtiger und kostenloser Software bekannter Hersteller, die über ein paar Mausklicks in Amazon EC2-Instances in Betrieb genommen werden können. Weitere Informationen »

Vielfältiges Angebot von für die Cloud konzipierten Lösungen von zahlreichen unabhängigen Softwareanbietern

Benötigen Sie vielleicht eine bestimmte Anwendung oder eine Verwaltungslösung, die für die Ausführung in der Cloud bereit ist? Durch die einfache Möglichkeit, einen unabhängigen Softwareanbieter (ISV) mit einer solchen Lösung zu finden, können Sie Ihre Chancen einer erfolgreichen Bereitstellung steigern.

Das AWS-Partnernetzwerk ist ein weltweites Partnerprogramm, das Ihnen hilft, einen unabhängigen Softwareanbieter zu finden, dessen Anwendungen für die ordnungsgemäße Ausführung in der Cloud konzipiert sind. Zu Ihrem Partnernetzwerk gehören Tausende Unternehmen, darunter auch Marktriesen wie Adobe, ESRI, SAP, Microsoft und Oracle. Weitere Informationen »

Großes Angebot an Systemintegratoren mit umfassender Erfahrung mit der Cloud-Plattform

Bei der Bereitstellung einer Cloud-Lösung ist es wichtig, einen Systemintegrator (SI) mit dem benötigten Maß an Qualifikation und Kompetenz zu finden, der Ihnen die Unterstützung zukommen lässt, die für die erfolgreiche Implementierung und den Betrieb Ihrer Lösung erforderlich ist.

Das AWS-Partnernetzwerk ist ein weltweites Partnerprogramm, das Ihnen hilft, einen Systemintegrator in unserem Netz von Tausenden von Anbietern zu finden. Dazu zählen Unternehmen wie Booz Allen Hamilton, Capgemini, Cognizant und Infosys, die die Fähigkeiten bieten, auf der Grundlage ihrer umfassenden Erfahrungen mit der AWS-Cloud eine Lösung zu konzipieren, einzuführen und zu betreiben. Weitere Informationen »

Rollenbasierte Zertifizierung zum Nachweis von Cloud-Kompetenz

Das Bestimmen und Auswählen von Fachleuten anhand anerkannter Nachweise und Zertifizierungen gibt Ihnen die Gewissheit, dass die mit der Architektur, Bereitstellung oder dem Betrieb von Cloud-Lösungen beauftragten Firmen über das nötige Maß an technischer Kompetenz verfügen, um Erfolg sicherzustellen.

AWS-Zertifikate zeichnen IT-Fachleute aus, die über die Fähigkeiten und das technische Wissen verfügen, die zur Konzeption, Bereitstellung und zum Ausführen von Anwendungen und Infrastrukturen auf AWS erforderlich sind. Durch den Erwerb einer Zertifizierung können Sie Dritten Ihre Erfahrung in der Arbeit mit AWS nachweisen und die Kompetenz Ihrer Organisation für AWS-basierte Anwendungen steigern. Weitere Informationen »

Zugang zu rollenbasierten Cloud-spezifischen Schulungsangeboten

Der Zugang zu einer breiten Palette an rollenbasierten Schulungskursen und -materialien hilft sicherzustellen, dass Ihren Teams und Ihnen die Ressourcen zur Verfügung stehen, die Sie benötigen, um Cloud-Lösungen erfolgreich zu entwickeln, bereitzustellen und zu betreiben.

AWS bietet verschiedene öffentlich verfügbare rollenbasierte Schulungskurse, in denen das Entwickeln, Bereitstellen und Betreiben von Anwendungen vermittelt wird, die Sie in der AWS-Cloud ausführen möchten. Weitere Informationen »