Validiert für die Einhaltung von Best Practices mit AWS Direct Connect

Die aufgeführten AWS Direct Connect Delivery Partners sind APN-Beratungspartner, die zusätzliche Validierung des AWS Service Delivery Program erhalten haben, da sie ihren Kunden den Zugriff auf AWS Direct Connect ermöglichen. AWS Direct Connect Delivery Partners bieten eingerichtete Verbindungsüberwachung und sind zu einer Bereitstellung von Kapazitäten, die größer als 500 Mbit/s sind, autorisiert.

Das AWS Service Delivery-Programm ermöglicht es AWS-Kunden, APN-Beratungspartner mit Erfahrung und einem umfassenden Fachwissen über spezifische AWS-Services aufzuspüren. Diese APN-Partner befolgen Best Practices für AWS-Services und haben sich als erfolgreiche Anbieter von AWS-Services für Kunden erwiesen.

Alle aufgeführten APN-Partner sind in technischer und betrieblicher Hinsicht geprüft. Sie bieten Ihnen Flexibilität und Entscheidungsfreiheit hinsichtlich der Verbindungsherstellung zu AWS, einschließlich dedizierter Verbindungen und einer verbesserten Überwachung der Netzwerkverbindung zwischen AWS Direct Connect-Partnern und AWS.

APN_logos_Service-Delivery_color_2x

Angebote von APN-Partnern suchen

APN-Partner (Partner von AWS Partner Network), die durch das AWS Service Delivery-Programm überprüft wurden, haben die nachfolgenden Angebote entwickelt, die Ihnen helfen sollen, unsere Services im großen Maßstab einzuführen und zu implementieren. Diese Angebote von APN-Partnern sind nachweislich technisch versiert und ein Erfolg bei den Kunden.

AWS Direct Connect Delivery Partners

Zugang zu AWS Direct Connect mithilfe von AWS Direct Connect-Partnern

Mithilfe von AWS Direct Connect-Partnern können Sie eine Netzwerkverbindung zwischen AWS Direct Connect-Standorten und ihren Rechenzentrums-, Büro- oder Mietserverumgebungen herstellen. Verwendet werden dazu dedizierte Verbindungen, gehostete Verbindungen oder gehostete virtuelle Schnittstellen.

Dedizierte Verbindungen

Dedizierte Verbindungen: Physische Ethernet-Ports zu 1 oder 10 Gbit/s, die zu einem einzelnen Kunden dediziert sind, welcher 50 private oder öffentliche virtuelle Schnittstellen (VIF) und 1 Transit-VIF unterstützt. Wenn Sie die Kapazität erhöhen möchten, können die dedizierten Verbindungen mithilfe von Link Aggregation Groups kombiniert werden. AWS Direct Connect-Partner können Ihnen dabei helfen, dedizierte Verbindungen direkt von der AWS-Konsole, CLI oder API zu bestellen.

Gehostete Verbindungen

Gehostete Verbindungen sind von 50 Mbit/s bis zu 10 Gbit/s verfügbar. Die gehosteten Verbindungen können Sie direkt bei einem AWS Direct Connect-Partner, die für dieses Modell zugelassen sind, bestellen. Die AWS Direct Connect-Partner stellen jede gehostete Verbindung über eine Netzwerkverbindung zwischen sich selbst und AWS bereit. Diese wird von mehreren Kunden genutzt. Der AWS Direct Connect-Partner und AWS beschränken den Netzwerkverkehr auf jeder gehosteten Verbindung auf ihre jeweilige Kapazität. AWS stellt sicher, dass die Summe der Kapazitäten für die gehosteten Verbindungen auf einer Netzwerkverbindung zwischen dem AWS Direct Connect-Partner und AWS maximal die Kapazität für diese Netzwerkverbindung erreicht.

Nur ausgewählten APN-Partner wurden von AWS das Anbieten von Kapazitäten von 1Gbit/s bis 10Gbit/s genehmigt. Um diese Kapazitäten bieten zu können, ist eine zusätzliche Überwachung des Zustands der Netzwerkverbindung zwischen dem AWS Direct Connect-Partner und AWS notwendig und muss aktiviert sein. Eine gehostete Verbindung ist nur dann aktiv, wenn Sie diese in der AWS-Konsole, CLI oder API akzeptieren.

Gehostete Verbindungen bis zu einer Kapazität von 500 Mbit/s unterstützen eine private oder öffentliche virtuelle Schnittstelle (VIF). Gehostete Verbindungen von 1Gbit/s oder mehr unterstützen eine private, öffentliche oder Transit-VIF. Kunden, die mehr als eine VIF benötigen, können mehrere gehostete Verbindungen erhalten oder eine dedizierte Verbindung verwenden, die 50 private oder öffentliche VIFs und eine Transit-VIF zur Verfügung stellt.

Gehostete virtuelle Schnittstellen (Gehostete VIFs)

Eine gehostete VIF wird einem anderen AWS-Konto zugeordnet als das AWS-Konto, das der dedizierten Verbindung zugeordnet ist und keine von AWS zugewiesene Kapazität hat. Manche AWS Direct Connect-Partner aktivieren den Zugriff auf AWS Direct Connect, indem sie gehostete VIFs erstellen und diese dann Ihrem AWS-Konto zuweisen. Eine gehostete VIF wird erst dann aktiv, wenn Sie diese über die AWS-Konsole, CLI oder die API annehmen. AWS Direct Connect-Partner stellen jede gehostete VIF über eine Netzwerkverbindung zwischen sich und AWS bereit. Diese wird von mehreren Kunden genutzt. Jede gehostete VIF hat Zugriff auf die gesamte verfügbare Kapazität der Netzwerkverbindung, und zwar in der Richtung von AWS zum AWS Direct Connect-Partner.

Da AWS den Netzwerkverkehr auf jeder gehosteten VIF nicht auf eine bestimmte Kapazität beschränkt, können gemeinsame Netzwerkverbindungen überlastet werden. Daher erlaubt AWS neue Service-Integrationen der AWS Direct Connect-Partnern mithilfe von gehosteten VIFs nicht mehr. Sollten Sie Verarbeitungslasten haben, die leicht von Netzwerk-Überlastungen betroffen werden, empfiehlt AWS eine Nutzung von dedizierten Verbindungen oder gehosteten Verbindungen.

AWS Direct Connect-Partner nach AWS Direct Connect-Standort

In der Tabelle unten werden die folgenden Symbole verwendet, um die angebotenen Leistungen eines AWS Direct Connect-Partners an einem bestimmten AWS Direct Connect-Standort anzugeben. Um mehr über die spezifischen Funktionen zu erfahren, sollten Kunden die AWS Direct Connect-Partner kontaktieren.

 Unterstützt dedizierte Verbindungen
H  Für gehostete Verbindungen mit einer Kapazität zwischen 50 Mbit/s und 500 Mbit/s zugelassen
G  Für gehostete Verbindungen mit einer Kapazität zwischen 50 Mbit/s und 10 Gbit/s zugelassen (Netwerkverbindungen, die für Kapazitäten zwischen 1 Gbit/s und 10 Gbit/s benutzt werden, erfordern zusätzliche Überwachung)
M  Unterstützt eine zusätzliche Überwachung aller Netzwerkverbindungen zwischen dem AWS Direct Connect-Partner und AWS für gehostete Verbindungen
V  Ermöglicht Kunden Zugriff auf AWS Direct Connect über gehostete VIFs
Unterstützt dedizierte Verbindungen

Möchten Sie ein APN-Partner werden?

Weitere Informationen zu APN »

Das APN unterstützt Unternehmen beim Aufbau, Marketing und Verkauf ihrer AWS-Angebote durch wertvollen geschäftlichen, technischen und Marketing-Support. 

AWS Service Delivery beitreten »

APN-Beratungspartner profitieren von einer besseren Vernetzung, Vertiefung ihrer Kenntnisse und mehr Transparenz bei AWS-Kunden und AWS-Teams.