Icons_Directory-Service
AWS Cloud
Erste Schritte mit AWS Directory Service

Mit AWS Directory Service für Microsoft Active Directory, auch als von AWS verwaltetes Microsoft AD bezeichnet, können Sie in der AWS Cloud für Ihre verzeichnisfähigen Verarbeitungslasten und AWS-Ressourcen ein verwaltetes Active Directory verwenden. AWS Managed Microsoft AD basiert auf aktuellem Microsoft Active Directory und erfordert keine Synchronisierung oder Replikation von Daten aus Ihrem vorhandenen Active Directory mit der Cloud. Sie können herkömmliche Active Directory-Verwaltungstools verwenden und integrierte Active Directory-Funktionen wie Gruppenrichtlinien und Single Sign-On (SSO) nutzen. Mit AWS Microsoft AD können Sie Amazon EC2- und Amazon RDS for SQL Server-Instances auf einfache Weise mit Ihrer Domäne verbinden. Für Acitve Directory-Benutzer und -Gruppen stehen AWS Enterprise-IT-Anwendungen wie Amazon WorkSpaces zur Verfügung.

 

ha_2up_directory-service
Einführung in AWS Directory Service

Ausführlichere Informationen zu den Vorteile:

100x100_benefit_migration

Einfache Migration verzeichnisfähiger lokaler Verarbeitungslasten

AWS Managed Microsoft AD macht die Migration Ihrer auf Active Directory basierenden Anwendungen und Windows-Workloads zur AWS Cloud zum Kinderspiel. Mit AWS Managed Microsoft AD können Sie Gruppenrichtlinien zur Verwaltung von EC2-Instances verwenden und AD-abhängige Anwendungen in der AWS Cloud ausführen, ohne Ihre eigene AD-Infrastruktur bereitstellen zu müssen.

100x100_benefit_highly-accredited

Nutzung des tatsächlichen Microsoft Active Directory

Verwenden Sie für die Verwaltung Ihrer Benutzer, Gruppen und Geräte das tatsächliche Microsoft Active Directory. Machen Sie von vertrauten Active Directory-Verwaltungstools und Active Directory-Funktionen wie Gruppenrichtlinienobjekten, Domänenvertrauensstellungen, differenzierten Kennwortrichtlinien und Kerberos-basiertem Single Sign-On Gebrauch. Sie können auch Verwaltungsaufgaben delegieren und Zugriff mit Active Directory-Sicherheitsgruppen erteilen.
 

100x100_benefit_portable-transferable1

Gemeinsame Nutzung eines zentralen Verzeichnisses für Cloud-Verarbeitungslasten

Geben Sie ein zentrales Verzeichnis für die gemeinsame Nutzung durch alle Ihre Active Directory-fähigen Amazon EC2-Instances, Amazon RDS for SQL Server-Instances und AWS Enterprise IT-Anwendungen wie Amazon WorkSpaces frei.  Auch können Sie Ihr AD mit mehreren Konten teilen. Dank AWS Managed Microsoft AD können Sie die Komplexität der Replikation und Synchronisierung von Daten in mehreren Verzeichnissen vermeiden.

 

100x100_benefit_managed-deployment1

Einfache Erweiterung vorhandener Domänen

AWS Managed Microsoft AD macht es leicht, Ihr bestehendes Active Directory in die AWS Cloud zu erweitern. So können Sie Ihre bestehenden lokalen Anmeldedaten zum Zugriff auf Cloud-Ressourcen wie die AWS-Managementkonsole, Amazon Workspaces, Amazon Chime usw. und Windows-Workloads in der Cloud nutzen.

100x100_benefit_hybrid-cloud

Anwendungszugriff und Geräte in der AWS Cloud zentral verwalten

Fassen Sie Ihre Computer, Laptops und Drucker in einer verwalteten Active Directory-Domäne zusammen. AWS Managed Microsoft AD bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre lokalen Benutzer, Gruppen, Anwendungen und Systeme bequem zu verwalten, ohne ein lokales, hochverfügbares Active Directory bereitstellen und pflegen zu müssen.

100x100_benefit_fully-managed

Vereinfachte Administration mithilfe eines verwalteten Service

AWS Managed Microsoft AD basiert auf einer hochverfügbaren, von AWS verwalteten Infrastruktur. Jedes Verzeichnis wird in mehreren Availability Zones bereitgestellt. Ausgefallene Domänen-Controller werden dank Überwachungsfunktionen automatisch erkannt und ausgetauscht. Außerdem werden die Datenreplikation und die automatisierten, täglichen Snapshots für Ihre Anforderungen konfiguriert. Sie müssen keine Software installieren. AWS übernimmt zudem sämtliche Installationen von Patches und Softwareaktualisierungen. 

Weitere Informationen zu den folgenden Anwendungsfällen:

Durch die Freigabe Ihres AWS Managed Microsoft AD-Verzeichnisses können Sie eine nahtlose Domaineinbindung für Amazon EC2-Instances mit der Amazon EC2-Konsole oder AWS Systems Manager (SSM) durchführen. So können Sie leicht verzeichnisbewusste Workloads auf Amazon EC2-Instances bereitzustellen, indem die manuelle Domaineinbindungs-Konfiguration der Instances und die erforderliche Bereitstellung von Verzeichnissen in jedem Konto und VPC reduziert wird.

Site-Merch_Directory-Service_Tile

Zahlreiche Organisationen verwalten Server und Workstations mithilfe von Active Directory-Gruppenrichtlinienobjekten. AWS Managed Microsoft AD ermöglicht es Ihnen, die in Ihrer AWS Managed Microsoft AD-Domäne enthaltenen Amazon EC2-Instances und virtuellen Amazon WorkSpaces-Desktops mit Gruppenrichtlinienobjekten zu verwalten.

Group Policy object image

Wenn Sie eine Vertrauensstellung von AWS Managed Microsoft AD für Ihr bestehendes Active Directory konfigurieren, können Sie AWS Managed Microsoft AD als Ressourcendomäne nutzen. Ihre Benutzer haben dadurch die Möglichkeit, sich mittels SSO mit ihren vorhandenen unternehmensinternen Anmeldeinformationen bei AWS-Services wie Amazon RDS for SQL Server, benutzerdefinierten .NET-Anwendungen und AWS Enterprise IT-Anwendungen (z. B. Amazon WorkSpaces) anzumelden.

Single sign-on image

Wenn Sie Ihr Netzwerk über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) oder AWS Direct Connect mit Ihrer Amazon Virtual Private Cloud (VPC) verbinden, können Sie AWS Managed Microsoft AD als Active Directory für Ihre lokale Umgebung nutzen. Fügen Sie Ihrer Domäne Computer hinzu, und verwalten Sie Benutzer, Gruppen und Richtlinien, ohne ein kostspieliges, hochverfügbares Active Directory pflegen zu müssen.    

Highly available Active Directory image

Die ersten Schritte mit AWS Directory Service sind einfach. Folgen Sie unserer Konsolenbeschreibung, um mit wenigen Klicks Ihr erstes Verzeichnis bereitzustellen.

Kostenfreier Einstieg