Keine Server zu verwalten

Vollständig verwaltet

Mit nur wenigen Klicks in der Konsole können Sie einen vollständig verwalteten Apache-Kafka-Cluster erstellen, der den bewährten Bereitstellungsmethoden von Apache Kafka folgt, oder einen eigenen Cluster mit einer benutzerdefinierten Konfiguration verwenden. Wenn Sie die gewünschte Konfiguration erstellt haben, stellt Amazon MSK automatisch Ihre Apache-Kafka-Cluster-Operationen und Apache-ZooKeeper-Knoten bereit, konfiguriert und verwaltet sie.

Apache ZooKeeper enthalten

Apache ZooKeeper wird benötigt, um Apache Kafka ausführen, Cluster-Aufgaben koordinieren und den Status für Ressourcen beibehalten, die mit dem Cluster interagieren. Amazon MSK verwaltet die Apache ZooKeeper-Knoten für Sie. Jeder Amazon MSK-Cluster enthält ohne zusätzliche Kosten die entsprechende Anzahl von Apache ZooKeeper-Knoten für Ihren Apache Kafka-Cluster.

Amazon MSK Serverless

MSK Serverless ist ein Clustertyp für Amazon MSK, der es Ihnen vereinfacht, Apache-Kafka-Cluster zu betreiben, ohne Rechen- und Speicherkapazität verwalten zu müssen. MSK Serverless stellt automatisch Ressourcen bereit und skaliert sie, während es gleichzeitig Apache-Kafka-Partitionen verwaltet. Sie können also Daten streamen, ohne sich um die richtige Größe oder Skalierung von Clustern kümmern zu müssen.

Hochverfügbar

Hohe Verfügbarkeit ist Standard

Alle Cluster werden über mehrere AZs (drei sind Standard) verteilt, werden durch die Service-Level-Vereinbarung von Amazon MSK unterstützt und werden durch automatisierte Systeme unterstützt, die Probleme innerhalb der Cluster-Infrastruktur und der Apache Kafka-Software erkennen und darauf reagieren. Wenn eine Komponente ausfällt, ersetzt Amazon MSK sie automatisch und ohne Ausfallzeiten für Ihre Anwendungen. Amazon MSK verwaltet die Verfügbarkeit Ihrer Apache-ZooKeeper-Knoten, so dass Sie die Knoten nicht selbst starten, stoppen oder direkt auf sie zugreifen müssen. Es stellt bei Bedarf auch automatische Software-Patches bereit, um Ihren Cluster auf dem neuesten Stand zu halten und einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Datenreplikation

Amazon MSK verwendet Multi-AZ-Replikation für hohe Verfügbarkeit. Datenreplikation ist ohne Zusatzkosten enthalten.

Sehr sicher

Private Verbindung

Ihre Apache-Kafka-Cluster werden in einer Amazon Virtual Private Cloud (VPC) ausgeführt, die von Amazon MSK verwaltet wird. Ihre Cluster stehen Ihren eigenen Amazon VPCs, Subnetzen und Sicherheitsgruppen zur Verfügung, basierend auf der von Ihnen angegebenen Konfiguration. Sie haben die vollständige Kontrolle über Ihre Netzwerkkonfiguration und IP-Adressen.

Präzise Zugriffskontrolle

IAM Access Control ist eine kostenlose Sicherheitsoption, die die Cluster-Authentifizierung und die Apache-Kafka-API-Autorisierung vereinfacht, indem sie IAM-Rollen oder Benutzerrichtlinien zur Zugriffskontrolle verwendet. Beim Einsatz von IAM Access Control müssen Sie keine eigenen Zugriffsverwaltungssysteme mehr entwickeln und betreiben, um die Client-Authentifizierung und -Autorisierung für Apache Kafka zu steuern. Ihre Cluster sind standardmäßig durch die Nutzung der geringsten Berechtigungen gesichert. Für bereitgestellte Cluster können Sie auch Simple Authentication and Security Layer (SASL) / Salted Challenge Response Authentication Mechanism (SCRAM) oder gegenseitige Transport Layer Security (TLS)-Authentifizierung mit Apache-Kafka-Zugangskontrolllisten (ACLs) verwenden, um den Client-Zugriff zu steuern.

Verschlüsselung bei Speicherung und Übertragung

Amazon MSK verschlüsselt Ihre Daten im Ruhezustand ohne spezielle Konfiguration oder Tools von Drittanbietern. Alle Daten können im Ruhezustand verschlüsselt werden, wobei standardmäßig der AWS Key Management Service (KMS) oder Ihr eigener Schlüssel verwendet wird. Amazon MSK verschlüsselt auch Daten, die über TLS zwischen Brokern und zwischen Clients und Brokern in Ihrem Cluster übertragen werden. Sie können auch Daten, die über TLS zwischen Brokern und zwischen Clients und Brokern in Ihrem Cluster übertragen werden, verschlüsseln. Bei Serverless-Clustern werden alle Daten im Ruhezustand standardmäßig mit vom Dienst verwalteten Schlüsseln verschlüsselt und alle Daten bei der Übertragung werden standardmäßig über TLS verschlüsselt.

Konnektivität über das Internet

Amazon MSK bietet eine Option zum sicheren Herstellen einer Verbindung mit den Brokern von Amazon MSK-Clustern, auf denen Apache Kafka 2.6.0 oder höher über das Internet ausgeführt wird. Durch die Aktivierung des öffentlichen Zugriffs können autorisierte Clients außerhalb einer privaten Amazon Virtual Private Cloud (VPC) verschlüsselte Daten in und aus bestimmten Amazon-MSK-Clustern streamen.

Tiefe Integration

Kein anderer Anbieter bietet die Breite und Tiefe der AWS-Integrationen in Amazon MSK. Diese Integrationen umfassen:

Open Source

Ausführen mit nativem Apache Kafka

Amazon MSK unterstützt die Bereitstellung nativer Versionen von Apache Kafka, so dass Anwendungen und Tools, die für Apache Kafka entwickelt wurden, ohne Änderungen am Anwendungscode sofort mit Amazon MSK funktionieren.

Vereinfachte Verfügbarkeit der Version

Amazon MSK stellt neuere Versionen von Apache Kafka normalerweise innerhalb von sieben Tagen nach der öffentlichen Verfügbarkeit zur Verfügung.

Nahtlose Versions-Upgrades

Sie können Apache Kafka-Versionen für Amazon MSK-Cluster mit nur wenigen Klicks upgraden. So können Sie entscheiden, wann Sie die Funktionen und Fehlerbehebungen in neuen Apache Kafka-Versionen profitieren. Amazon MSK automatisiert die Bereitstellung von Versions-Upgrades auf laufenden Clustern, um die I/O-Verfügbarkeit der Clients für Kunden zu erhalten, die bewährte Methoden anwenden. Bei Serverless-Clustern werden die Apache-Kafka-Versionen automatisch von Amazon MSK aktualisiert.

Niedrigste Kosten

Mit Amazon MSK können Sie für weniger als 2,50 USD pro Tag beginnen. Kunden zahlen in der Regel zwischen 0,05 und 0,07 USD pro aufgenommenem GB, was 1/13 der Kosten anderer verwalteter Anbieter sein kann. Weitere Informationen zur Preisgestaltung finden Sie auf der Preisseite zu Amazon MSK.

Skalierbar

Broker-Skalierung (nur für bereitgestellte Cluster)

Sie können die Größe Ihrer Amazon-MSK-Cluster anpassen, indem Sie die Größe oder Familie Ihrer Apache-Kafka-Broker in Minutenschnelle und ohne Ausfallzeiten ändern. Das Ändern der Größe oder der Familie ist eine beliebte Methode zur Skalierung von Amazon-MSK-Clustern und gibt Ihnen die Flexibilität, die Datenverarbeitungskapazität des Clusters an Änderungen Ihrer Workloads anzupassen. Diese Methode ist vorzuziehen, da sie keine Neuzuweisung von Partitionen, was die Verfügbarkeit von Apache Kafka beeinträchtigen könnte, erfordert.

Cluster-Skalierung (nur bei Serverless-Clustern)

Amazon MSK skaliert die Rechen- und Speicherressourcen Ihres Clusters automatisch entsprechend den Durchsatzanforderungen Ihrer Anwendung.

Automatische Partitionsverwaltung

Amazon MSK ist mit Cruise Control integriert, einem beliebten Open-Source-Tool für Apache Kafka, das die Partitionszuweisung automatisch in Ihrem Namen verwaltet. Bei Serverless Clustern verwaltet Amazon MSK die Partitionszuweisungen automatisch für Sie.

Automatische Speicherskalierung (nur für bereitgestellte Cluster)

Sie können die Menge des bereitgestellten Speichers pro Broker nahtlos hochskalieren, um Änderungen des Speicherbedarfs über die AWS.Managementkonsole oder die AWS Command Line Interface (AWS CLI) zu berücksichtigen. Sie können auch eine Richtlinie zur automatischen Skalierung erstellen, um den Speicherplatz automatisch zu erweitern, wenn die Streaming-Anforderungen steigen.

Konfigurierbar

Amazon MSK stellt standardmäßig eine Cluster-Konfiguration mit bewährten Methoden für Apache Kafka bereit. Bei bereitgestellten Clustern haben Sie die Möglichkeit, mehr als 30 verschiedene Clusterkonfigurationen einzustellen, wobei alle dynamischen und themenbezogenen Konfigurationen unterstützt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte MSK-Konfigurationen in der Dokumentation.

Sichtbar

Einfache Beobachtbarkeit der Streaming-Leistung mit CloudWatch-Metriken

Mit Amazon CloudWatch können Sie wichtige Metriken visualisieren und überwachen, um die Leistung von Streaming-Anwendungen zu verstehen und zu erhalten.

Export von JMX- und Node-Metriken auf einen Prometheus-Server mit Open Monitoring (nur für bereitgestellte Cluster)

Mit Open Monitoring mit Prometheus können Sie Amazon MSK mit Lösungen wie Datadog, Lenses, New Relic, Sumo logic oder einem Prometheus-Server überwachen und Ihre vorhandenen Überwachungs-Dashboards einfach auf Amazon MSK migrieren. Weitere Informationen finden Sie unter Offene Überwachung mit Prometheus in der Dokumentation.

Erste Schritte mit Amazon MSK

Kosten berechnen
Kosten berechnen

Zur Seite mit den Preisen für Amazon MSK

Lesen Sie das Handbuch „Erste Schritte“
Prüfen Sie das Handbuch für Erste Schritte

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Apache-Kafka-Cluster auf Amazon MSK einrichten können.

Führen Sie Ihren Apache Kafka-Cluster aus
Führen Sie Ihren Apache Kafka-Cluster aus

Führen Sie Ihren Apache Kafka-Cluster jetzt auf Amazon MSK aus. Melden Sie sich bei der Amazon MSK Console an.