ApplicationDiscoveryService_header-icon
AWS Cloud
Erste Schritte mit AWS Application Discovery Service

AWS Application Discovery Service unterstützt Unternehmenskunden anhand der Zusammenstellung von Informationen über die lokalen Rechenzentren bei der Planung von Migrationsprojekten.

Das Planen von Rechenzentrumsmigrationen kann Tausende von Verarbeitungslasten umfassen, die häufig voneinander abhängig sind. Die Sammlung von Daten zur Servernutzung und Dependency Mapping sind wichtige erste Schritte im Migrationsprozess. AWS Application Discovery Service sammelt Daten zur Konfiguration, Nutzung und zum Verhalten Ihrer Server und stellt diese dar, sodass Sie Ihre Verarbeitungslasten besser verstehen können.

Die gesammelten Daten werden verschlüsselt in einem AWS Application Discovery Service-Datenspeicher aufbewahrt. Sie können diese Daten als .csv-Datei exportieren und sie zur Schätzung der Gesamtbetriebskosten für die Ausführung auf AWS und zur Planung Ihrer Migration zu AWS verwenden. Darüber hinaus sind diese Daten auch im AWS Migration Hub verfügbar, wo Sie die erkannten Server migrieren und deren Fortschritt bei der Migration zu AWS nachverfolgen können.

Durchgängig schnelle Leistung

Zuverlässige Erkennung für die Migrationsplanung

AWS Application Discovery Service erfasst Informationen zur Serverspezifikation, Leistungsdaten und Details zu laufenden Prozessen und Netzwerkverbindungen. Anhand dieser Daten kann vorab eine detaillierte Kostenabschätzung für die Migration zu AWS erstellt oder Server können zu Planungszwecken zu Gruppen zusammengefasst werden.

ApplicationDiscoveryService_MCV3_Benefit_IntegrateCloudMigrationTools

Integration in Migration Hub

AWS Application Discovery Service ist in AWS Migration Hub integriert, sodass die Migration einfacher nachverfolgt werden kann. Nach der Erkennung und Gruppierung der Server zu Anwendungen können Sie mit Migration Hub den Status der Migration für Ihr gesamtes Anwendungsportfolio nachverfolgen.

Vollständig verwaltet

Datenschutz mit Verschlüsselung

AWS Application Discovery Service schützt die erfassten Daten, indem diese sowohl während der Übertragung zu AWS als auch im Anschluss im Datenspeicher von Application Discovery Service verschlüsselt werden.

Eventgesteuerte Programmierung

Zusammenarbeit mit Migrationsexperten

AWS Professional Services und APN Migration Partners haben viele Unternehmenskunden bei der erfolgreichen Migration in die Cloud unterstützt. Diese Experten sind für die Analyse der Ergebnisse des Application Discovery Service qualifiziert und ermöglichen Ihnen weitere Einblicke in Ihre lokale Umgebung und empfehlen passende Migrationsstrategien.

ApplicationDiscoveryService_MCV3_Benefit_DiscoverInventory

Erkennung der lokalen Infrastruktur

AWS Application Discovery Service erfasst Server-Hostnamen, IP-Adresse, MAC-Adressen, die Ressourcenzuordnung und Nutzungsdaten von Schlüsselressourcen, wie CPU, Netzwerk, Speicher und Festplatte. Diese Informationen können anschließend bei der Migration für die Größenanpassung der AWS-Ressourcen verwendet werden.

ApplicationDiscoveryService_MCV3_Benefit_ApplicationDependency

Bestimmung von Serverabhängigkeiten

Agenten des AWS Application Discovery Service erfassen die ankommenden und ausgehenden Netzwerkaktivitäten für jeden Server. Anhand dieser Daten können Sie erkennen, welche serverübergreifenden Abhängigkeiten bestehen.

ApplicationDiscoveryService_MCV3_Benefit_ApplicationHealthPerformance

Messung der Serverleistung

AWS Application Discovery Service erfasst Leistungsinformationen zu Anwendungen und Prozessen durch Messen der Auslastung der Host-CPU, des Arbeitsspeichers und der Festplatte sowie der Festplatten- und Netzwerkleistung (z. B. Latenz und Durchsatzes). Mit diesen Informationen können Sie eine Leistungsbasis einrichten, die nach der Migration zu AWS als Vergleichsgröße verwendet wird.

Der Anfang mit AWS Application Discovery Service ist ganz einfach. Melden Sie sich einfach bei der Migration Hub-Konsole an und starten Sie mit der Erkennung nach nur wenigen Klicks.

Erste Schritte