Schätzen Sie Ihre Rechnung: Zahlen Sie nur für das, was Sie verwenden. Es gibt keine Mindestgebühr. Kalkulieren Sie Ihre voraussichtliche Monatsrechnung mit AWS Einfacher Monatsrechner.

Kostenloses Kontingent

50 GB ausgehende Datenübertragung

12 MONATE KOSTENLOS

2 000 000 HTTP- und HTTPS-Anforderungen

Jeden Monat für ein Jahr

On-demand-Instances

Amazon CloudFront-Gebühren basieren auf der tatsächlichen Nutzung des Service in vier Bereichen:

Ausgehende Datenübertragung ins Internet
HTTP/HTTPS-Anforderungen
Aufhebungsanforderungen
Verschlüsselungsanforderungen auf Feldebene
Dedizierte IP Benutzerdefinierte SSL-Zertifikate, die einer CloudFront-Verteilung zugeordnet sind
Private Preise

Für Kunden, die bereit sind, bestimmte Traffic-Mindestanforderungen einzuhalten (normalerweise 10 TB / Monat oder höher)

Kontakt

Kostenloses Nutzungskontingent für AWS

Im Rahmen des kostenlosen Nutzungskontingents von AWS können Sie Amazon CloudFront zum Einstieg kostenlos verwenden. Bei der Anmeldung erhalten neue AWS-Kunden 50 GB ausgehende Datenübertragung und 2 000 000 HTTP- und HTTPS-Anforderungen pro Monat für ein Jahr.

Die Ausschöpfung des kostenlosen Kontingents wird jeden Monat für alle AWS-Edge-Standorte berechnet und fließt automatisch in Ihre Rechnung ein. Nicht genutzte monatliche Kontingente werden nicht übertragen. Eventuell geltende Einschränkungen finden Sie in den Angebotsbedingungen.

 

 

On-Demand-Preise

Ausgehende regionale Datenübertragung ins Internet (pro GB)

 

 pro Monat

 

USA und Kanada Europa Südafrika und Naher Osten Japan Australien Singapur, Südkorea, Taiwan, Hongkong und Philippinen Indien Südamerika
 Erste 10 TB  0,085 USD 0,085 USD 0,110 USD 0,114 USD 0,114 USD 0,140 USD 0,170 USD 0,250 USD
 Nächste 40 TB  0,080 USD 0,080 USD 0,105 USD 0,089 USD 0,098 USD 0,135 USD 0,130 USD 0,200 USD
 Nächste 100 TB  0,060 USD 0,060 USD 0,090 USD 0,086 USD 0,094 USD 0,120 USD 0,110 USD 0,180 USD
 Nächste 350 TB  0,040 USD 0,040 USD 0,080 USD 0,084 USD 0,092 USD 0,100 USD 0,100 USD 0,160 USD
 Nächste 524 TB  0,030 USD 0,030 USD 0,060 USD 0,080 USD 0,090 USD 0,080 USD 0,100 USD 0,140 USD
 Nächste 4 PB  0,025 USD 0,025 USD 0,050 USD 0,070 USD 0,085 USD 0,070 USD 0,100 USD 0,130 USD
 Über 5PB  0,020 USD 0,020 USD 0,040 USD 0,060 USD 0,080 USD 0,060 USD 0,100 USD 0,125 USD

Ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server (pro GB)

 

 

 

USA und Kanada Europa Südafrika und Naher Osten Japan Australien Singapur, Südkorea, Taiwan, Hongkong und Philippinen Indien Südamerika
Alle Datenübertragungen  0,020 USD 0,020 USD 0,060 USD 0,060 USD 0,080 USD 0,060 USD 0,160 USD 0,125 USD       

Preisinformationsanforderung für alle HTTP-Methoden (pro 10 000)

  USA und Kanada Europa Südafrika und Naher Osten Japan Australien Singapur, Südkorea, Taiwan, Hongkong und Philippinen Indien Südamerika
HTTP-Anforderungen 0,0075 USD 0,0090 USD 0,0090 USD 0,0090 USD 0,0090 USD 0,0090 USD 0,0090 USD 0,0160 USD
HTTPS-Anforderungen 0,0100 USD 0,0120 USD 0,0120 USD 0,0120 USD 0,0125 USD 0,0120 USD 0,0120 USD 0,0220 USD

Wir geben unsere Kosteneinsparungen an Sie weiter. Daher weichen einige Preise in den einzelnen geografischen Regionen voneinander ab. Die Preise beruhen auf dem Edge-Standort, vom dem aus Ihre Inhalte verbreitet werden. Es ist möglich, dass mit neuen Edge-Standorten, die wir in Zukunft unserem CloudFront-Netzwerk hinzufügen werden, höhere Preise verbunden sind. Nutzungsstufen für Datenübertragungen werden für jede geografische Region gesondert gemessen. Die angegebenen Preise verstehen sich gegebenenfalls zuzüglich anfallender Steuern, Gebühren oder ähnlicher Abgaben, sofern nicht anders angegeben. Die Preise für die Nutzung der australischen Edge-Standorte sind ohne australische Mehrwertsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechnungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen >>

Aufhebungsanforderungen
Auf die ersten 1 000 Pfade in der Aufhebungsanforderung in jedem Monat entfallen keine zusätzlichen Gebühren. Dann entfällt pro Pfad, für den die Aufhebung beantragt wird, eine Gebühr von 0,005 USD.

Hinweis: Ein in Ihrer Aufhebungsanforderung aufgeführter Pfad stellt die URL (oder mehrere URLs, falls der Pfad einen Platzhalter enthält) des Objekts (oder der Objekte) dar, das Sie aus dem CloudFront-Cache entfernen möchten. Weitere Informationen zur Aufhebung finden Sie unter Objekte aufheben im Amazon CloudFront Developer Guide.

Verschlüsselungsanforderungen auf Feldebene
Die Verschlüsselung auf der Feldebene wird basierend auf der Anzahl der Anfragen berechnet, die die zusätzliche Verschlüsselung benötigen. Sie zahlen 0,02 US-Dollar je 10 000 Anfragen, die CloudFront mit der Verschlüsselung auf Feldebene zusätzlich zur Standardgebühr für HTTPS-Anfragen verschlüsselt.

Dedicated IP Custom SSL
Für jedes benutzerdefinierte SSL-Zertifikat, das einer oder mehreren CloudFront-Verteilungen zugeordnet ist, zahlen Sie monatlich 600 USD. Dabei nutzen Sie die Version "Dedicated IP" der Unterstützung benutzerdefinierter SSL-Zertifikate. Diese monatliche Gebühr wird auf Stunden umgelegt. Wenn Sie beispielsweise Ihr benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat mindestens einer CloudFront-Verteilung im Monat Juni nur 24 Stunden (d. h. 1 Tag) zugeordnet haben, fallen für dieses benutzerdefinierte SSL-Zertifikat im Juni (1 Tag : 30 Tage) x 600 USD = 20 USD an. Weitere SSL-Optionen finden Sie auf der Seite Benutzerdefinierte SSL-Zertifikate für Amazon CloudFront.

Ursprungs-Server zu Amazon CloudFront (Abrufe vom Ursprungs-Server)
Mit Amazon CloudFront können Sie einen AWS-Ursprungsserver (z. B. Amazon S3, Amazon EC2, Elastic Load Balancing usw.) verwenden, oder Ihre eigenen Ursprungsserver, um endgültige Originalversionen Ihrer Dateien zu speichern. Wenn Sie einen AWS-Ursprungs-Server verwenden, werden ab dem 1. Dezember 2014 keine Gebühren für die Übertragung von Daten zwischen dem Ursprungs-Server und den Edge-Standorten (Amazon CloudFront-Abrufe vom Ursprungs-Server) erhoben. Dies gilt für Datenübertragungen aus allen AWS-Regionen an alle weltweiten CloudFront-Edge-Standorte. Die Tarife aller AWS-Services finden Sie hier.

Amazon CloudFront zu Ursprungs-Server (z. B. POST und PUT)
Datenübertragungen von Amazon CloudFront an Ihren Ursprungs-Server (z. B. für POST- und PUT-Anforderungen) werden zu den Tarifen für die "ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server" in Rechnung gestellt, die in der Tabelle "Ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server (pro GB)" aufgelistet sind.

Preisklassen
Diese Funktion ermöglicht Ihnen das Senken der Preise, die Sie für die Übermittlung von Inhalten aus Amazon CloudFront zahlen. Standardmäßig minimiert Amazon CloudFront die Endbenutzerlatenz, indem Inhalte aus seinem gesamten globalen Netzwerk aus Edge-Standorten übermittelt werden. Da wir jedoch an Standorten, an denen unsere Kosten höher sind, mehr berechnen, bedeutet dies, dass Sie an einigen Standorten mehr zahlen, um Ihre Inhalte mit kurzer Latenz an Endbenutzer zu übermitteln. Mit Preisklassen reduzieren Sie die Bereitstellungspreise, indem Sie die teureren Amazon CloudFront-Edge-Standorte aus Ihrer Amazon CloudFront-Verteilung ausschließen. In solchen Fällen stellt Amazon CloudFront Ihre Inhalte von Edge-Standorten der gewählten Preisklasse zu. Entsprechend werden nur die Datenbereitstellungs- und Anforderungspreise der Standorte berechnet, von denen die Inhalte übertragen wurden.

Wenn Leistung für Sie ausschlaggebend ist, müssen Sie nichts weiter tun. Ihre Inhalte werden aus unserem gesamten Standortnetzwerk zugestellt. Wenn Sie jedoch eine andere Preisklasse wünschen, können Sie Ihre Verteilung von Inhalten über die AWS-Managementkonsole oder Amazon CloudFront-API konfigurieren. Wenn Sie eine Preisklasse wählen, die nicht alle Standorte enthält, können einige Ihrer Betrachter, vor allem diejenigen, die sich an geografischen Standorten außerhalb Ihrer Preisklasse befinden, höhere Latenzzeiten haben, als wenn Ihre Inhalte von allen Amazon CloudFront-Standorten übermittelt werden.

Bitte beachten Sie, dass Amazon CloudFront dennoch gelegentlich Anforderungen Ihrer Inhalte von einem Edge-Standort an einem Ort erfüllt, der nicht in Ihrer Preisklasse enthalten ist. Wenn dies der Fall ist, wird Ihnen nur der Tarif für den kostengünstigsten Standort in Ihrer Preisklasse berechnet.

Die folgende Tabelle enthält die Gruppierungen für jede Amazon CloudFront-Preisklasse. Weitere Informationen zum Festlegen einer Preisklasse finden Sie im Amazon CloudFront Developer Guide.

Wir geben unsere Kosteneinsparungen an Sie weiter. Daher weichen einige Preise in den einzelnen geografischen Regionen voneinander ab. Die Preise beruhen auf dem Edge-Standort, vom dem aus Ihre Inhalte verbreitet werden. Es ist möglich, dass mit neuen Edge-Standorten, die wir in Zukunft unserem CloudFront-Netzwerk hinzufügen werden, höhere Preise verbunden sind. Nutzungsstufen für Datenübertragungen werden für jede geografische Region gesondert gemessen. Die angegebenen Preise verstehen sich gegebenenfalls zuzüglich anfallender Steuern, Gebühren oder ähnlicher Abgaben, sofern nicht anders angegeben. Die Preise für die Nutzung der australischen Edge-Standorte sind ohne australische Mehrwertsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechnungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Aufhebungsanforderungen
Auf die ersten 1 000 Pfade in der Aufhebungsanforderung in jedem Monat entfallen keine zusätzlichen Gebühren. Dann entfällt pro Pfad, für den die Aufhebung beantragt wird, eine Gebühr von 0,005 USD.

Hinweis: Ein in Ihrer Aufhebungsanforderung aufgeführter Pfad stellt die URL (oder mehrere URLs, falls der Pfad einen Platzhalter enthält) des Objekts (oder der Objekte) dar, das Sie aus dem CloudFront-Cache entfernen möchten. Weitere Informationen zur Aufhebung finden Sie unter Objekte aufheben im Amazon CloudFront Developer Guide.

Dedicated IP Custom SSL
Für jedes benutzerdefinierte SSL-Zertifikat, das einer oder mehreren CloudFront-Verteilungen zugeordnet ist, zahlen Sie monatlich 600 USD. Dabei nutzen Sie die Version "Dedicated IP" der Unterstützung benutzerdefinierter SSL-Zertifikate. Diese monatliche Gebühr wird auf Stunden umgelegt. Wenn Sie beispielsweise Ihr benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat mindestens einer CloudFront-Verteilung im Monat Juni nur 24 Stunden (d. h. 1 Tag) zugeordnet haben, fallen für dieses benutzerdefinierte SSL-Zertifikat im Juni (1 Tag : 30 Tage) x 600 USD = 20 USD an. Weitere SSL-Optionen finden Sie auf der Seite Benutzerdefinierte SSL-Zertifikate für Amazon CloudFront

Ursprungs-Server zu Amazon CloudFront (Abrufe vom Ursprungs-Server)
Mit Amazon CloudFront können Sie einen AWS-Ursprungsserver (z. B. Amazon S3, Amazon EC2, Elastic Load Balancing usw.) verwenden, oder Ihre eigenen Ursprungsserver, um endgültige Originalversionen Ihrer Dateien zu speichern. Wenn Sie einen AWS-Ursprungs-Server verwenden, werden ab dem 1. Dezember 2014 keine Gebühren für die Übertragung von Daten zwischen dem Ursprungs-Server und den Edge-Standorten (Amazon CloudFront-Abrufe vom Ursprungs-Server) erhoben. Dies gilt für Datenübertragungen aus allen AWS-Regionen an alle weltweiten CloudFront-Edge-Standorte. Die Tarife aller AWS-Services finden Sie hier.

Amazon CloudFront zu Ursprungs-Server (z. B. POST und PUT)
Datenübertragungen von Amazon CloudFront an Ihren Ursprungs-Server (z. B. für POST- und PUT-Anforderungen) werden zu den Tarifen für die "ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server" in Rechnung gestellt, die in der Tabelle "Ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server (pro GB)" aufgelistet sind.

Preisklassen

Diese Funktion ermöglicht Ihnen das Senken der Preise, die Sie für die Übermittlung von Inhalten aus Amazon CloudFront zahlen. Standardmäßig minimiert Amazon CloudFront die Endbenutzerlatenz, indem Inhalte aus seinem gesamten globalen Netzwerk aus Edge-Standorten übermittelt werden. Da wir jedoch an Standorten, an denen unsere Kosten höher sind, mehr berechnen, bedeutet dies, dass Sie an einigen Standorten mehr zahlen, um Ihre Inhalte mit kurzer Latenz an Endbenutzer zu übermitteln. Mit Preisklassen reduzieren Sie die Bereitstellungspreise, indem Sie die teureren Amazon CloudFront-Edge-Standorte aus Ihrer Amazon CloudFront-Verteilung ausschließen. In solchen Fällen stellt Amazon CloudFront Ihre Inhalte von Edge-Standorten der gewählten Preisklasse zu. Entsprechend werden nur die Datenbereitstellungs- und Anforderungspreise der Standorte berechnet, von denen die Inhalte übertragen wurden.

Wenn Leistung für Sie ausschlaggebend ist, müssen Sie nichts weiter tun. Ihre Inhalte werden aus unserem gesamten Standortnetzwerk zugestellt. Wenn Sie jedoch eine andere Preisklasse wünschen, können Sie Ihre Verteilung von Inhalten über die AWS-Managementkonsole oder Amazon CloudFront-API konfigurieren. Wenn Sie eine Preisklasse wählen, die nicht alle Standorte enthält, können einige Ihrer Betrachter, vor allem diejenigen, die sich an geografischen Standorten außerhalb Ihrer Preisklasse befinden, höhere Latenzzeiten haben, als wenn Ihre Inhalte von allen Amazon CloudFront-Standorten übermittelt werden.

Bitte beachten Sie, dass Amazon CloudFront dennoch gelegentlich Anforderungen Ihrer Inhalte von einem Edge-Standort an einem Ort erfüllt, der nicht in Ihrer Preisklasse enthalten ist. Wenn dies der Fall ist, wird Ihnen nur der Tarif für den kostengünstigsten Standort in Ihrer Preisklasse berechnet.

Die folgende Tabelle enthält die Gruppierungen für jede Amazon CloudFront-Preisklasse. Weitere Informationen zum Festlegen einer Preisklasse finden Sie im Amazon CloudFront Developer Guide.

Wir geben unsere Kosteneinsparungen an Sie weiter. Daher weichen einige Preise in den einzelnen geografischen Regionen voneinander ab. Die Preise beruhen auf dem Edge-Standort, vom dem aus Ihre Inhalte verbreitet werden. Es ist möglich, dass mit neuen Edge-Standorten, die wir in Zukunft unserem CloudFront-Netzwerk hinzufügen werden, höhere Preise verbunden sind. Nutzungsstufen für Datenübertragungen werden für jede geografische Region gesondert gemessen. Die angegebenen Preise verstehen sich gegebenenfalls zuzüglich anfallender Steuern, Gebühren oder ähnlicher Abgaben, sofern nicht anders angegeben. Die Preise für die Nutzung der australischen Edge-Standorte sind ohne australische Mehrwertsteuer. Bei Kunden mit japanischer Rechnungsadresse unterliegt die Nutzung der Region Asien-Pazifik (Tokio) der japanischen Verbrauchssteuer. Weitere Informationen.

Aufhebungsanforderungen
Auf die ersten 1 000 Pfade in der Aufhebungsanforderung in jedem Monat entfallen keine zusätzlichen Gebühren. Dann entfällt pro Pfad, für den die Aufhebung beantragt wird, eine Gebühr von 0,005 USD.

Hinweis: Ein in Ihrer Aufhebungsanforderung aufgeführter Pfad stellt die URL (oder mehrere URLs, falls der Pfad einen Platzhalter enthält) des Objekts (oder der Objekte) dar, das Sie aus dem CloudFront-Cache entfernen möchten. Weitere Informationen zur Aufhebung finden Sie unter Objekte aufheben im Amazon CloudFront Developer Guide.

Dedicated IP Custom SSL
Für jedes benutzerdefinierte SSL-Zertifikat, das einer oder mehreren CloudFront-Verteilungen zugeordnet ist, zahlen Sie monatlich 600 USD. Dabei nutzen Sie die Version "Dedicated IP" der Unterstützung benutzerdefinierter SSL-Zertifikate. Diese monatliche Gebühr wird auf Stunden umgelegt. Wenn Sie beispielsweise Ihr benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat mindestens einer CloudFront-Verteilung im Monat Juni nur 24 Stunden (d. h. 1 Tag) zugeordnet haben, fallen für dieses benutzerdefinierte SSL-Zertifikat im Juni (1 Tag : 30 Tage) x 600 USD = 20 USD an. Weitere SSL-Optionen finden Sie auf der Seite Benutzerdefinierte SSL-Zertifikate für Amazon CloudFront

Ursprungs-Server zu Amazon CloudFront (Abrufe vom Ursprungs-Server)
Mit Amazon CloudFront können Sie einen AWS-Ursprungsserver (z. B. Amazon S3, Amazon EC2, Elastic Load Balancing usw.) verwenden, oder Ihre eigenen Ursprungsserver, um endgültige Originalversionen Ihrer Dateien zu speichern. Wenn Sie einen AWS-Ursprungs-Server verwenden, werden ab dem 1. Dezember 2014 keine Gebühren für die Übertragung von Daten zwischen dem Ursprungs-Server und den Edge-Standorten (Amazon CloudFront-Abrufe vom Ursprungs-Server) erhoben. Dies gilt für Datenübertragungen aus allen AWS-Regionen an alle weltweiten CloudFront-Edge-Standorte. Die Tarife aller AWS-Services finden Sie hier.

Amazon CloudFront zu Ursprungs-Server (z. B. POST und PUT)
Datenübertragungen von Amazon CloudFront an Ihren Ursprungs-Server (z. B. für POST- und PUT-Anforderungen) werden zu den Tarifen für die "ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server" in Rechnung gestellt, die in der Tabelle "Ausgehende regionale Datenübertragung zum Ursprungs-Server (pro GB)" aufgelistet sind.

Preisklassen

Diese Funktion ermöglicht Ihnen das Senken der Preise, die Sie für die Übermittlung von Inhalten aus Amazon CloudFront zahlen. Standardmäßig minimiert Amazon CloudFront die Endbenutzerlatenz, indem Inhalte aus seinem gesamten globalen Netzwerk aus Edge-Standorten übermittelt werden. Da wir jedoch an Standorten, an denen unsere Kosten höher sind, mehr berechnen, bedeutet dies, dass Sie an einigen Standorten mehr zahlen, um Ihre Inhalte mit kurzer Latenz an Endbenutzer zu übermitteln. Mit Preisklassen reduzieren Sie die Bereitstellungspreise, indem Sie die teureren Amazon CloudFront-Edge-Standorte aus Ihrer Amazon CloudFront-Verteilung ausschließen. In solchen Fällen stellt Amazon CloudFront Ihre Inhalte von Edge-Standorten der gewählten Preisklasse zu. Entsprechend werden nur die Datenbereitstellungs- und Anforderungspreise der Standorte berechnet, von denen die Inhalte übertragen wurden.

Wenn Leistung für Sie ausschlaggebend ist, müssen Sie nichts weiter tun. Ihre Inhalte werden aus unserem gesamten Standortnetzwerk zugestellt. Wenn Sie jedoch eine andere Preisklasse wünschen, können Sie Ihre Verteilung von Inhalten über die AWS-Managementkonsole oder Amazon CloudFront-API konfigurieren. Wenn Sie eine Preisklasse wählen, die nicht alle Standorte enthält, können einige Ihrer Betrachter, vor allem diejenigen, die sich an geografischen Standorten außerhalb Ihrer Preisklasse befinden, höhere Latenzzeiten haben, als wenn Ihre Inhalte von allen Amazon CloudFront-Standorten übermittelt werden.

Bitte beachten Sie, dass Amazon CloudFront dennoch gelegentlich Anforderungen Ihrer Inhalte von einem Edge-Standort an einem Ort erfüllt, der nicht in Ihrer Preisklasse enthalten ist. Wenn dies der Fall ist, wird Ihnen nur der Tarif für den kostengünstigsten Standort in Ihrer Preisklasse berechnet.

Die folgende Tabelle enthält die Gruppierungen für jede Amazon CloudFront-Preisklasse. Weitere Informationen zum Festlegen einer Preisklasse finden Sie im Amazon CloudFront Developer Guide.

 

 Edge-Standorte, die innerhalb 

 

USA und Kanada Europa Südafrika und Naher Osten Japan Australien Singapur, Südkorea, Taiwan, Hongkong und Philippinen Indien Südamerika
 Preisklasse – Alle  Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
 Preisklasse 200  Ja Ja Ja Ja x Ja Ja x
Preisklasse 100  Ja Ja x x x x x x

Private Preise

Private Preise gibt Ihnen die Option, sich 12 Monate oder länger zu einem minimalen monatlichen Nutzungsniveau zu verpflichten und dafür einen erheblichen Rabatt zu erhalten. Private Pricing-Vereinbarungen beginnen bei mindestens 10 TB Datentransfer pro Monat aus einer einzigen Region. Kunden, die eine höhere Datennutzung buchen, erhalten zusätzliche Rabatte.

Haben Sie Interesse an einer privaten Preisgestaltung? Bittenehmen Sie Kontakt mit uns auf.

*Die Ausschöpfung des kostenlosen Kontingents wird jeden Monat für alle AWS-Edge-Standorte berechnet und fließt automatisch in Ihre Rechnung ein. Nicht genutzte monatliche Kontingente werden nicht übertragen. Eventuell geltende Einschränkungen finden Sie in den Angebotsbedingungen.

Lambda@Edge Preisdetails

Derzeit gibt es kein kostenfreies Kontingent für Lambda@Edge.

Sie zahlen für die Gesamtanzahl der Anforderungen für all Ihre Funktionen. Lambda@Edge zählt jedes Mal eine Anfrage, wenn es global als Reaktion auf ein CloudFront-Ereignis mit der Ausführung beginnt.

Anfragen kosten 0,60 USD pro Million Anfragen (0,0000006 USD pro Anfrage).

Die Dauer wird aus dem Zeitpunkt, zu dem Ihr Code mit der Ausführung beginnt und dem Zeitpunkt der Ausgabe oder der sonstigen Beendigung berechnet. Es werden Ihnen Kosten von 0,00005001 USD pro GB/Sekunde berechnet. Wenn Sie beispielsweise 128 MB des je Ausführung Ihrer Lambda@Edge-Funktion verfügbaren Arbeitsspeichers zugeordnet haben, beträgt die Gebühr 0,00000625125 USD pro 128 MB/Sekunde. Bitte beachten Sie, dass die Lambda@Edge-Funktionen mit einer Granularität von 50 ms gemessen werden.

Anforderungen

0,60 USD PRO 1 MIO. ANFRAGEN

0,0000006 USD pro Anfrage

Dauer

0,00000625125 PRO 128 MB/SEKUNDE

Lambda@Edge-Funktionen werden mit einer Granularität von 50 ms gemessen werden

Beispiel für die Preisgestaltung bei Lambda@Edge

Wenn Ihre Lambda@Edge-Funktion innerhalb eines Monats 10 Millionen Mal ausgeführt wurde und jedes Mal 50 Millisekunden lief, werden Ihre Kosten folgendermaßen berechnet:

Monatliche Datenverarbeitungsgebühren

Die monatliche Datenverarbeitungsgebühr beträgt 0,00000625125 USD pro 128 MB/Sekunde

Datenverarbeitung gesamt (Sekunden) = 10 Mio * (0,05 s) = 500 000 Sekunden

Monatlich berechnete Datenverarbeitungsnutzung = 500 000 * 0,00000625125 USD = 3,13 USD

Monatliche Anforderungsgebühren

Die monatliche Anforderungsgebühr beträgt 0,60 USD pro Million Anfragen.

Monatliche Anforderungsgebühren = 10 Mio. * 0,6 USD/Mio. = 6,00 USD

Monatliche Gesamtgebühren

Gesamtkosten = Datenverarbeitungsgebühren + Anforderungsgebühren = 3,13 USD + 6,00 USD = 9,13 USD pro Monat

 

Zusätzliche Ressourcen zur Preiskalkulation

Fakturierung – Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen über die Amazon Cloudfront Abrechnung

Einfacher Monatsrechner

Berechnen Sie unkompliziert Ihre monatlichen Nutzungskosten für AWS

Ressourcen-Center zur Wirtschaftlichkeit

Zusätzliche Ressourcen für den Umstieg auf AWS

Erfahren Sie, wie Sie kostenlos mit Amazon CloudFront beginnen

Seite "Erste Schritte" besuchen
Sind Sie startbereit?
Registrieren
Haben Sie noch Fragen?
Kontakt