Amazon Elastic Kubernetes Service

Hoch verfügbarer, skalierbarer und sicherer Kubernetes-Service

Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS) erleichtert die Bereitstellung, Verwaltung und Skalierung von auf Containern ausgeführten Anwendungen mithilfe von Kubernetes in AWS.

Bei Amazon EKS können Sie die Rechenkapazität Ihres Clusters mit einem einzigen Befehl bereitstellen und verwalten. EKS verwaltet die Worker-Knoten für Ihr Cluster mit den neuesten EKS-optimierten AMIs in Ihrem AWS-Konto, während die Knoten bei Aktualisierungen und Beendigungen ordnungsgemäß entleert werden, damit Ihre Anwendungen verfügbar bleiben.

Amazon EKS unterstützt sowohl Windows-Container als auch Linux-Container und ermöglicht somit alle Ihre Anwendungsfälle und Workloads.


Die folgenden Ressourcen können Ihnen vielleicht weiterhelfen:

Blog-Highlight – Version Lifecycle
Weitere Informationen finden Sie hier >>

EKS-Workshop
Jetzt ausprobieren >>

Neueste Funktionsversionen
Weitere Informationen >>

Vorteile

Keine zu verwaltende Steuerebene

Amazon EKS führt die Kubernetes-Verwaltungsinfrastruktur über mehrere AWS Availability Zones hinweg aus, erkennt automatisch nicht betriebsbereite Knoten auf der Steuerebene, ersetzt diese und bietet bedarfsgerechte Upgrades und Patches. Sie stellen einfach Worker-Knoten bereit und verbinden sie mit dem entsprechenden Amazon EKS-Endpunkt.

Standardmäßig sicher

Zwischen den Worker-Knoten und der verwalteten Steuerebene werden automatisch sichere und verschlüsselte Kommunikationskanäle eingerichtet, sodass Ihre auf Amazon EKS ausgeführte Infrastruktur standardmäßig sicher ist. 

Zusammen mit der Community entwickelt

Wir arbeiten aktiv mit der Kubernetes-Community zusammen. Unter anderem wirken wir an der Erstellung der Kubernetes-Codebasis mit, sodass Amazon EKS-Benutzer die Vorteile der AWS-Services und -Funktionen nutzen können.

Konform und kompatibel

Amazon EKS führt eine Upstream-Version von Kubernetes aus und ist als Kubernetes-konform zertifiziert. Daher sind die von Amazon EKS verwalteten Anwendungen mit den von einer beliebigen Standard-Kubernetes-Umgebung verwalteten Anwendungen vollständig kompatibel. 

Kostenoptimiert

Führen Sie Container auf Amazon EC2 Spot-Instances aus, um im Vergleich zu On-Demand-Preisen einen Rabatt von bis zu 90 % zu erhalten. Container sind häufig zustandslos und fehlertolerant und eignen sich daher sehr gut für Spot-Instances. Sie können umfangreiche EKS-Cluster auf einfache Weise ausführen, indem Sie Spot-Instances mit On-Demand- und Reserved Instances mischen.

Vollständig verwaltete Worker-Knoten

Bei Amazon EKS können Sie die Rechenkapazität Ihres Clusters mit einem einzigen Befehl bereitstellen und verwalten. EKS verwaltet die Worker-Knoten für Ihr Cluster mit den neuesten EKS-optimierten AMIs in Ihrem AWS-Konto, während die Knoten bei Aktualisierungen und Beendigungen ordnungsgemäß entleert werden, damit Ihre Anwendungen verfügbar bleiben.

Funktionsweise

Funktionsweise von Amazon EKS

Anwendungsfälle

Microservices

Führen Sie problemlos Microservices-Anwendungen mit umfassender Integration in AWS-Services aus, und erhalten Sie gleichzeitig Zugriff auf die gesamte Suite an Kubernetes-Funktionen und beliebten Open-Source-Tools.

Bereitstellung hybrider Container

Führen Sie hochverfügbare und skalierbare Kubernetes-Cluster auf AWS aus, und erhalten Sie gleichzeitig volle Kompatibilität mit Ihren Kubernetes-Bereitstellungen, die anderswo ausgeführt werden.

Batch-Verarbeitung

Mit der Kubernetes Jobs-API können Sie aufeinander folgende oder parallele Workloads in Ihrem Amazon EKS-Cluster ausführen. Diese Workloads können auf Amazon EC2-On-Demand-Instances, Reserved Instances oder Spot-Instances ausgeführt werden.

Anwendungsmigration

Legen Sie vorhandene Anwendungen problemlos in Containern ab, und migrieren Sie sie auf Amazon EKS, ohne dass Sie Ihren Code überarbeiten oder Ihre Tools ändern müssen.

Unternehmen, die Amazon EKS einführen

Neuerungen

14. Mai 2019

Amazon EKS vereinfacht Kubernetes Cluster-Authentifizierung


Die Befehlszeilenschnittstelle von Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) unterstützt jetzt einen Unterbefehl für die Generierung des Authentifizierungstokens, das für die Herstellung einer Verbindung mit dem Kubernetes-Cluster benötigt wird, der die Befehlszeilenschnittstelle verwendet.

Weitere Informationen »

13. Mai 2019

Amazon EKS fügt Unterstützung für öffentliche IP-Adressen in Cluster-VPCs hinzu


Sie können jetzt Kubernetes-Cluster, die von Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) verwaltet werden, mit öffentlichen IP-Adressen (außerhalb des RFC1918-Bereichs) in AWS VPCs starten und ausführen.

Weitere Informationen »

1. Mai 2019

Amazon EKS veröffentlicht Deep Learning Benchmarking-Hilfsprogramm


Das Amazon EKS Deep Learning Benchmark-Hilfsprogramm ist ein neues automatisiertes Tool zur Durchführung von Machine Learning-Benchmarks auf Kubernetes-Clustern. Das Open Source-Tool wurde vom Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) Team entwickelt.

Weitere Informationen »

24. April 2019

Amazon EKS unterstützt EC2 A1-Instances als öffentliche Vorversion


Sie können Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) verwenden, um Container auf Amazon EC2 A1-Instances als Teil einer öffentlichen Entwicklervorversion auszuführen. Mit dieser Vorversion können Sie die Vorteile der neuesten EC2-Funktionalität nutzen und mit der Validierung der Leistung und Stabilität von containerisierten Anwendungen beginnen, die auf der Arm-Prozessorarchitektur ausgeführt werden.

Weitere Informationen »

2. April 2019

Amazon EKS stellt jetzt Protokolle der Kubernetes-Steuerebene für Amazon Cloudwatch bereit


Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) kann jetzt Protokolldaten aus der Kubernetes-Steuerebene an Amazon CloudWatch Logs senden. Diese Protokolle erleichtern die Überwachung von Änderungen und der Leistung Ihrer Amazon EKS-Cluster

Weitere Informationen »

2. April 2019

AWS stellt CSI-Treiber für Amazon EFS und Amazon FSx for Lustre vor


Die Treiber für Containerspeicher-Schnittstellen (Container Storage Interface, CSI) für Amazon Elastic File System (EFS) und Amazon FSx for Lustre sind ab sofort als Open-Source-Alpha-Projekte verfügbar. Diese CSI-Treiber erleichtern Entwicklern die Nutzung von AWS-Services für verwaltete Dateisysteme mit den Kubernetes-Services, die auf Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) oder EC2 ausgeführt werden.

Weitere Informationen »

Alle Ankündigungen aus anzeigen »

Blog-Beiträge und Artikel

AWS Compute Blog

Making Cluster Updates Easy mit Amazon EKS

12. Dezember 2018

Amazon EKS führt jetzt verwaltete, direkte Cluster-Updates für Kubernetes- und EKS-Plattformversionen aus.

Weiterlesen »

AWS Open Source-Blog

Kubernetes Ingress mit AWS ALB Ingress Controller

20. November 2018

Wie Sie den AWS ALB Ingress-Controller verwenden, um den Application Load Balancer (ALB) mit Ihrer Amazon EKS-Anwendung zu verbinden.

Weiterlesen »

AWS Open Source-Blog

Erkunden der Networking Foundation für Amazon EKS

28. Februar 2018

Wie Amazon EKS das Amazon VPC Container Network Interface (CNI)-Plugin zur Durchsetzung von Netzwerkrichtlinien nutzt.

Weiterlesen »

Weitere Informationen zu Amazon EKS-Funktionen

Seite mit Funktionen besuchen
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit Amazon EKS
Haben Sie Fragen?
Kontakt