Amazon Elastic Kubernetes Service

Die vertrauenswürdigste Art, Kubernetes auszuführen

Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS) ist ein vollständig verwalteter Kubernetes-Service. Kunden, wie Intel, Snap, Intuit, GoDaddy und Autodesk vertrauen EKS aus Gründen der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit beim Betreiben ihrer enorm vertrauenswürdigen und unternehmenskritischen Anwendungen.

EKS ist aus mehreren Gründen der beste Ort, Kubernetes auszuführen. Zunächst können Sie Ihre EKS-Cluster mit AWS Fargate betreiben, einer Serverless-Datenverarbeitung für Container. Fargate macht die Bereitstellung und Verwaltung von Servern überflüssig, ermöglicht es Ihnen, Ressourcen pro Anwendung festzulegen und zu bezahlen, und verbessert die Sicherheit dank eingebauter Anwendungsisolation. Außerdem ist EKS umfassend in Services integriert, wie etwa Amazon CloudWatch, Auto Scaling Groups, AWS Identity and Access Management (IAM) und Amazon Virtual Private Cloud (VPC), die eine reibungslose Erfahrung für die Überwachung, Skalierung und den Lastenausgleich Ihrer Anwendungen bieten. Zudem ist EKS in AWS App Mesh integriert und schafft eine native Kubernetes-Umgebung, in der Service-Mesh-Funktionen verwendet und umfassende Observability-, Datenverkehrskontroll- und Sicherheitsfunktionen für Anwendungen bereitgestellt werden. EKS bietet außerdem eine skalierbare und hochverfügbare Steuerebene, die in mehreren Availability Zones ausgeführt wird, um einen Single Point of Failure zu beseitigen.

EKS läuft im vorgelagerten Kubernetes und ist für Kubernetes zertifiziert, sodass Sie alle Vorteile von Open-Source-Tools von der Community nutzen können. Sie können Ihre Standard-Kubernetes-Anwendung einfach in EKS migrieren, ohne Ihren Code überarbeiten zu müssen.


Die folgenden Ressourcen können Ihnen vielleicht weiterhelfen:

Blog-Highlight – Version Lifecycle
Weitere Informationen finden Sie hier >>

EKS-Workshop
Jetzt ausprobieren >>

Neueste Funktionsversionen
Weitere Informationen >>

Vorteile

Hohe Verfügbarkeit

EKS führt die Kubernetes-Verwaltungsinfrastruktur über mehrere AWS Availability Zones hinweg aus, erkennt automatisch nicht betriebsbereite Knoten auf der Steuerebene, ersetzt diese und bietet On-Demand-Upgrades und -Patches ohne Ausfallzeit.

Serverlose Option

EKS unterstützt AWS Fargate, um serverlose Rechenleistung für Container bereitzustellen. Fargate macht die Bereitstellung und Verwaltung von Servern überflüssig, ermöglicht es Ihnen, Ressourcen pro Anwendung festzulegen und zu bezahlen, und verbessert die Sicherheit dank eingebauter Anwendungsisolation.

Sicher

EKS wendet automatisch die neuesten Sicherheitspatches auf die Steuerebene Ihres Clusters an. AWS arbeitet ebenso eng mit der Community zusammen, um zu gewährleisten, dass entscheidende Sicherheitsprobleme behoben werden, bevor neue Versionen und Patches in vorhandenen Clustern bereitgestellt werden.

Zusammen mit der Community entwickelt

EKS führt eine Upstream-Version von Kubernetes aus und ist als Kubernetes-konform zertifiziert. Daher sind die von EKS verwalteten Anwendungen mit den von einer beliebigen Standard-Kubernetes-Umgebung verwalteten Anwendungen vollständig kompatibel. AWS arbeitet aktiv mit der Kubernetes-Community zusammen. Unter anderem wirkt es an der Erstellung der Kubernetes-Codebasis mit, sodass Sie die Vorteile der AWS-Services und -Funktionen nutzen können.

Funktionsweise

Funktionsweise von Amazon EKS

Anwendungsfälle

Hybride Bereitstellung

Sie können EKS in AWS Outposts verwenden, um containerisierte Anwendungen auszuführen, die besonders geringe Latenzen für On-Premises-Systeme erfordern. AWS Outposts ist ein vollständig verwalteter Service, der die AWS-Infrastruktur, AWS-Services, APIs und Tools an praktisch jeder verbundenen Seite bereitstellt. Mit EKS on Outposts können Sie Container On-Premises genauso einfach verwalten wie Ihre Container in der Cloud.

Machine Learning

Sie können Kubeflow mit EKS verwenden, um Ihre Machine Learning-Workflows zu gestalten und verbreitete Schulungsaufträge mithilfe der neuesten von EC2 GPU unterstützten Instance-Typen auszuführen. Sie können auch AWS Deep Learning Containers zum Durchführen der Schulung und Inferenzen in TensorFlow auf EKS verwenden.

Batch-Verarbeitung

Sie können aufeinander folgende oder parallele Batch-Workloads in Ihrem EKS-Cluster mithilfe der Kubernetes Jobs-API ausführen. Zur Vorbereitung, zeitlichen Planung und Ausführung Ihrer Batch-Verarbeitungslasten mit EKS können Sie sich des gesamten Spektrums an AWS-Rechenservices und -funktionen bedienen, unter anderem auch Amazon EC2, Fargate und Spot-Instances.

Webanwendungen

Sie können Webanwendungen entwickeln, deren Ressourcennutzung automatisch erhöht oder reduziert werden kann und die in einer hochverfügbaren Konfiguration in mehreren Availability Zones ausgeführt werden. Wenn Ihre Webanwendungen auf EKS ausgeführt werden, profitieren sie von der Leistung, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von AWS. Zudem erhalten Ihre Services vorkonfigurierte Integrationen für Netzwerk- und Sicherheitsservices von AWS, wie Application Load Balancers zur Lastverteilung Ihrer Webanwendung und VPC für die Vernetzung.

Unternehmen, die Amazon EKS einführen

Neuerungen

3. Dezember 2019

Amazon ECS, Amazon EKS und AWS App Mesh unterstützen jetzt AWS Outposts


Amazon ECS, Amazon EKS, and AWS App Mesh unterstützen jetzt AWS Outposts, einen vollständig verwalteten Service, der die AWS-Infrastruktur und Tools in praktisch jedem Rechenzentrum, jedem Co-Location-Bereich und jeder lokalen Einrichtung erweitert und eine konsistente Hybrid-Erfahrung bereitstellt.

Weitere Informationen »

3. Dezember 2019

Ausführen von Serverless-Kubernetes-Pods mithilfe von Amazon EKS und AWS Fargate


Sie können jetzt Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) zum Ausführen von Kubernetes-Pods auf AWS Fargate verwenden, die Serverless-Datenverarbeitungs-Engine für Container auf AWS. Damit ist es jetzt einfacher als je zuvor, Ihre Kubernetes-Anwendungen in der AWS-Cloud aufzubauen und auszuführen.

Weitere Informationen »

8. Oktober 2019

Unterstützung von Windows-Knoten durch Amazon EKS


Windows Worker-Knoten werden ab sofort vollständig von Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) unterstützt. Zuvor wurden von EKS unterstützte Windows-Knoten als Teil einer öffentlichen Vorschau ausgeführt.

Weitere Informationen »

30. September 2019

Amazon EKS jetzt mit Support für G4-Instance


Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) unterstützt ab sofort das Hinzufügen von Amazon EC2 G4-Instances als Worker-Knoten zu allen Clustern in Regionen, in denen G4 angeboten wird.

Weitere Informationen »

19. September 2019

Amazon EKS kündigt Unterstützung für den Amazon EFS-CSI-Treiber an


Der Amazon Elastic File System (EFS) CSI-Treiber wird ab sofort von Amazon Elastic Kubernetes Service (EKS) unterstützt. Der EFS CSI-Treiber vereinfacht die die Konfiguration eines elastischen Dateispeichers für EKS- und selbstverwaltete Kubernetes-Cluster, die auf AWS ausgeführt werden, mithilfe von Standard-Kubernetes-Schnittstellen.

Weitere Informationen »

18. September 2019

Amazon EKS stellt EKS-optimierte AMI-Metadaten über SSM-Parameter bereit


Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS) ermöglicht es Ihnen nun, beim Hinzufügen von Knoten zu einem Cluster dynamisch die neueste EKS-optimierte Amazon Machine Image (AMI)-ID abzurufen.

Weitere Informationen »

Alle Ankündigungen aus anzeigen »

Blog-Beiträge und Artikel

AWS Compute Blog

Amazon EKS auf AWS Fargate jetzt allgemein verfügbar

3. Dezember 2019

Ab heute können Sie Amazon Elastic Kubernetes Service zum Ausführen von Kubernetes-Pods auf AWS Fargate nutzen. Mit EKS und Fargate wird das Ausführen von Kubernetes-basierten Anwendungen auf AWS zum Kinderspiel, denn die Bereitstellung und Verwaltung der Infrastruktur für Pods gehört der Vergangenheit an.

Weiterlesen »

Container-Blog

Kostenoptimierung für Kubernetes on AWS

15. November 2019

Die Kombination aus Amazon EKS für eine verwaltete Kubernetes-Steuerebene und Amazon EC2 für elastische Kubernetes-Knoten bietet eine ideale Umgebung zum Ausführen containerisierter Workloads.

Weiterlesen »

AWS Compute Blog

Bereitstellen von GitOps mit Weave Flux und Amazon EKS

30. August 2019

Sie haben zahlreiche Optionen für die Bereitstellung von Ressourcen in einem Amazon EKS-Cluster. GitOps, ein von Weaveworks geprägter Begriff, bietet im Vergleich zu seinen Alternativen wesentliche Vorteile.

Weiterlesen »

Weitere Informationen zu Amazon EKS-Funktionen

Seite mit Funktionen besuchen
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit Amazon EKS
Haben Sie Fragen?
Kontakt