Aurora Serverless ist eine bedarfsweise, automatisch skalierende Konfiguration für Aurora, bei der die Datenbank automatisch gestartet, heruntergefahren und basierend auf den Anforderungen Ihrer Anwendung nach oben oder unten skaliert wird. Mit Aurora Serverless können Sie Datenbanken in der Cloud betreiben, ohne dafür Datenbank-Instances oder -Cluster verwalten zu müssen. Aurora Serverless ist eine einfache und kostengünstige Option für nicht häufig, periodisch oder zu nicht vorhersagbaren Zeiten durchgeführte Arbeitslasten, weil der Service automatisch startet, die Kapazität entsprechend der Anwendungsnutzung skaliert und sich abschaltet, wenn er nicht gebraucht wird.

Die manuelle Verwaltung der Datenbankkapazität nimmt wertvolle Zeit in Anspruch und kann zu einer ineffizienten Nutzung der Datenbankressourcen führen. Mit Aurora Serverless erstellen Sie einfach einen Datenbankendpunkt und optional den gewünschten Kapazitätsbereich der Datenbank. Dann verbinden Sie Ihre Anwendungen. Die Abrechnung erfolgt pro Sekunde verbrauchter Datenbankkapazität, die Sie nutzen, wenn die Datenbank aktiv ist. Die Migration zwischen der Standard- und der serverlosen Konfiguration erfolgt mit nur wenigen Klicks in der AWS Management Console.

Sie können sich für eine Vorversion von Aurora Serverless für die mit Aurora MySQL kompatible Version registrieren. Dazu füllen Sie dieses Registrierungsformular aus.

Teilnahme an der Vorversion beantragen

Registrieren
Aurora-benefit_high-performance

100x100_benefit_easy-setup

Mir Aurora Serverless ist das Verwalten von Datenbank-Instances und -kapazitäten spielend leicht.

100x100_benefit_green

Aurora Serverless skaliert die Verarbeitungs- und Speicherkapazität nach Bedarf völlig nahtlos und ohne Unterbrechung der Kundenverbindungen.

KMS_Benefit_100x100_Low-Cost

Mit Aurora Serverless zahlen Sie nur für die Datenbankressourcen, die Sie verbrauchen. Die Abrechnung erfolgt pro Sekunde. 

100x100_benefit_maintain-software-compliance1

Basiert auf demselben fehlertoleranten, verteilten und sich selbst regenerierenden Aurora-Speicher mit Sechswege-Replikation zum Schutz vor Datenverlust.


Sie haben eine Anwendung, die nur für einige Minuten einige Male am Tag oder in der Woche verwendet wird, etwa einen Blog mit wenigen Posts? Sie sind auf der Suche nach einer kostengünstigen Datenbank, bei der Sie nur zahlen, wenn sie aktiv ist? Mit Aurora Serverless zahlen Sie nur für die Datenbankressourcen, die Sie verbrauchen. Die Abrechnung erfolgt pro Sekunde.

Sie stellen eine neue Anwendung bereit und sind sich nicht ganz sicher, welche Instance-Größe Sie benötigen? Mit Aurora Serverless können Sie einfach einen Endpunkt erstellen und die Datenbank skaliert die Anforderungen Ihrer Anwendung automatisch.

Sie führen eine Anwendung aus, die mehrmals täglich oder jährlich maximal 30 Minuten bis wenige Stunden ausgeführt wird, etwa für die Personalverwaltung, Budgetplanung oder die Erstellung von Geschäftsberichten? Mit Aurora Serverless müssen Sie keine Spitzen- oder Durchschnittskapazität mehr bereitstellen.

Sie führen Arbeitslasten aus, bei denen die Datenbanknutzung tagsüber sowie Spitzenzeiten schwer vorherzusagen sind? Haben Sie beispielsweise eine Traffic-Website, die bei schlechtem Wetter mehr Aktivität verzeichnet? Mit Aurora Serverless wird die Kapazität Ihrer Datenbank automatisch skaliert, damit Sie den Anforderungen bei der Spitzenauslastung nachkommen, und bei niedriger Aktivität wieder nach unten skaliert.

Ihre Entwickler verwenden Datenbanken während der Arbeitszeit, allerdings nicht nachts oder am Wochenende? Mit Aurora Serverless wird Ihre Datenbank automatisch heruntergefahren, wenn sie nicht verwendet wird.

Mit Aurora Serverless müssen Sie die Datenbankkapazität für jede einzelne Anwendung in Ihrer Flotte nicht einzeln verwalten. Aurora verwaltet die individuelle Datenbankkapazität für Sie, wodurch Sie wertvolle Zeit sparen.


Mit Aurora Serverless müssen Sie keine Instances verwalten. Die Datenbankkapazität wird entsprechend der benötigten Arbeitslasten für Ihre Anwendung nach oben oder unten skaliert und bei Inaktivität abgeschaltet, damit Sie Geld sparen. Mit Aurora Serverless zahlen Sie nur für die Datenbankkapazität, den Speicher und die E/A-Vorgänge Ihrer Datenbank, die von ihr im aktiven Zustand verbraucht werden.

Bei Aurora Serverless wird die Datenbankkapazität in Aurora Capacity Units (ACUs) gemessen. 1 ACU hat ungefähr 2 GB Speicher mit zugehöriger CPU und Netzwerkkapazität, ähnlich wie bei den Aurora Standard-Instances. Für die ACU-Nutzung zahlen Sie eine Flat-Rate pro Sekunde. Die Nutzungszeit muss bei jeder Aktivierung der Datenbank mindestens 1 Minute betragen. 

  Preis pro Stunde
1 Aurora Capacity Unit (ACU) 0,06 USD*

*Beispielpreis pro Stunde gilt für USA Ost (N. Virginia). Die Preise variieren je nach Region.

Bei der automatischen Skalierung Ihrer Datenbank nach oben oder unten werden ACUs hinzugefügt oder entfernt. Aurora Serverless kann von 1 ACU (Minimum) auf 256 ACUs skalieren. Sie können angeben, wie viele ACUs Ihre Datenbank mindestens verbrauchen soll und höchstens verbrauchen darf.

Der durch Ihre Amazon Aurora-Daten in Anspruch genommene Speicher wird in GB-Schritten pro Monat berechnet, die genutzten E/A-Vorgänge in Millionenschritten bei den Anforderungen. Sie zahlen nur für den Speicher und die E/A-Vorgänge, die Ihre Amazon Aurora-Datenbank nutzt, und müssen nicht im Vorhinein bereitstellen. Die Preise für den Speicher und die E/A-Vorgänge bei Amazon Aurora sind dieselben wie für die Standard- und serverlosen Konfigurationen.

Speichertarif 0,10 USD pro GB und Monat
E/A-Tarif 0,20 USD pro Mio. Anforderungen

Sie betreiben eine Nachrichten-Website mithilfe einer Aurora Serverless-Datenbank und einer Speichergröße von 80 GB. Obwohl die Auslastung der Website die meiste Zeit über gering ist, steigt die Aktivität am Morgen und bei Eilmeldungen stark an. Morgens wird die Datenbank beispielsweise 1 Stunde, 10 Minuten und 15 Sekunden lang auf 2 ACUs hochskaliert und ebenso für die Dauer von 40 Minuten und 34 Sekunden nach einer Eilmeldung, wofür die Datenbank auf 8 ACUs hochskaliert wird. Den Rest des Tages (22 Stunden, 12 Minuten und 46 Sekunden) verwendet die Datenbank 1 ACU. Insgesamt haben Sie während des Tages also 90.000 E/A-Vorgänge verwendet.

Für diesen Zeitraum wird Ihnen die folgende Nutzung in Rechnung gestellt:

Dauer ACUs ACU-Stunden Tarif Gebühren

22 Stunden, 12 Minuten und 46 Sekunden (22,213 Stunden)

1 22,213 0,06 USD 1,33 USD
1 Stunde, 10 Minuten und 15 Sekunden (1,020 Stunden) 2 2,040 0,06 USD 0,12 USD
40 Minuten und 34 Sekunden (0,676 Stunden) 8 5,408 0,06 USD 0,32 USD
Gesamtnutzung in 24 Stunden   29,60 0,06 USD 1,77 USD

Ihnen werden auch der genutzte Speicher und die E/A-Vorgänge während dieser 24 Stunden in Rechnung gestellt.

Die Gesamtkosten für den Zeitraum lauten wie folgt:

Verwendung Tarif Gebühren
29,60 ACU-Stunden 0,06 USD pro ACU-Stunde* 1,77 USD
80 GB Speicher in 24 Stunden 0,10 USD pro GB und Monat 0,26 USD
90,000 E/A-Anforderungen 0,20 USD pro 1 Mio. Anforderungen 0,02 USD
  Gesamtkosten für 24 Stunden 2,05 USD

*Beispielpreis pro Stunde gilt für USA Ost (N. Virginia). Die Preise variieren je nach Region.

Sie erstellen eine Aurora Serverless-Datenbank für Ihre Testumgebung für Anwendungen mit einem 200 GB großen Datenbankspeicher. Sie führen in 24 Stunden zwei Testläufe durch. Während des ersten erfolgreichen Tests wird Aurora 44 Minuten und 6 Sekunden lang mit einer Kapazität von 4 ACUs ausgeführt und führt 60 000 E/A-Anforderungen durch. Dann ist der Test abgeschlossen und es wird auf Null herunterskaliert. Nach einem inaktiven Zeitraum von vier Stunden starten Sie den nächsten Test. Während des zweiten Tests wird sie 30 Minuten und 8 Sekunden lang mit einer Kapazität von 8 ACUs ausgeführt und führt 80 000 E/A-Anforderungen durch. Dann ist der Test abgeschlossen und es wird für den Rest des Tages auf Null herunterskaliert.

Für diesen Zeitraum wird Ihnen die folgende Nutzung in Rechnung gestellt:

Dauer ACUs ACU-Stunden Tarif Gebühren

44 Minuten und 6 Sekunden (0,735 Stunden)

4
2 940 0,06 USD 0,18 USD
30 Minuten und 8 Sekunden (0,502 Stunden) 8
4 107
0,06 USD 0,24 USD
Gesamtnutzung in 24 Stunden   6 957
0,06 USD 0,42 USD

Die Zeit, während der die Datenbank auf Null skaliert ist, wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt. Ihnen werden auch der genutzte Speicher und die E/A-Vorgänge während dieser 24 Stunden in Rechnung gestellt.

Die Gesamtkosten für den Zeitraum lauten wie folgt:

Verwendung Tarif Gebühren
6,957 ACU-Stunden 0,06 USD pro ACU-Stunde* 0,42 USD
200 GB Speicher in 24 Stunden 0,10 USD pro GB und Monat 0,66 USD
60 000 + 80 000 = 140 000 E/A-Anforderungen 0,20 USD pro 1 Mio. Anforderungen 0,03 USD
  Gesamtkosten für 24 Stunden 1,11 USD

*Beispielpreis pro Stunde gilt für USA Ost (N. Virginia). Die Preise variieren je nach Region.