Amazon Route 53 bietet eine einfache Webservice-Schnittstelle, mit der Sie innerhalb von wenigen Minuten loslegen können. Ihre DNS-Datensätze sind in "Hosting-Zonen" unterteilt, die Sie mit der API von Route 53 konfigurieren. Um Route 53 nutzen zu können, müssen Sie lediglich Folgendes tun:

  • Abonnieren Sie den Service, indem Sie auf dieser Seite auf die Schaltfläche "Anmelden" klicken.
  • Erstellen Sie eine Hosting-Zone, in der DNS-Datensätze für Ihre Domain gespeichert werden können. Wenn Sie eine Hosting-Zone erstellt haben, erhalten Sie vier Route 53-Nameserver auf vier verschiedenen Domänen oberster Ebene (Top-Level Domains, TLD), um ein hohes Verfügbarkeitsniveau sicherzustellen. Wenn Sie keinen Domänennamen haben, können Sie mit der Route 53-Konsole nach verfügbaren Domänen suchen und sie registrieren. Wenn Sie über einen bestehenden Domänennamen verfügen, können Sie ihn in die Verwaltung von Route 53 übertragen lassen, sodass Sie die Domänennamen und die DNS-Konfiguration bequem an einer zentralen Stelle verwalten können.
  • Ihre Hosting-Zone wird zunächst mit einem einfachen Satz von DNS-Datensätzen gefüllt. Dazu zählen auch vier virtuelle Nameserver, die Abfragen für Ihre Domäne beantworten. Sie können Datensätze in diesem Satz hinzufügen, löschen oder ändern. Verwenden Sie hierfür die AWS Management Console, oder rufen Sie die ChangeResourceRecordSet-API auf. Eine Liste unterstützter DNS-Datensätze finden Sie hier.
  • Wenn Sie den Domänennamen bei der bisherigen Registrierungsstelle belassen wollen, lassen Sie diese die Nameserver für Ihre Domäne auf diejenigen aktualisieren, die mit Ihrer gehosteten Zone verknüpft sind. Wenn Sie einen Domänennamen bei Route 53 registriert haben, wird dieser automatisch mit den entsprechenden Nameservern verknüpft.

Um Ihre Domain von einem anderen DNS-Dienst auf Route 53 zu übertragen, müssen Sie Folgendes tun:

  • Rufen Sie eine Liste der DNS-Datensätze für Ihren Domänennamen ab. Normalerweise ist diese in Form einer "Zonendatei" verfügbar, die Sie bei Ihrem vorhandenen DNS-Anbieter erhalten können.
  • Befolgen Sie die vier oben aufgeführten Schritte zum Einstieg in Route 53.

Befolgen Sie die einfachen Schritte im Erste-Schritte-Handbuch, um Ihre DNS-Einträge einzurichten. Route 53 kann schon in wenigen Minuten Abfragen für Ihre Webanwendung beantworten. In unserer technischen Dokumentation finden Sie ausführlichere Informationen zum Route 53-Service und den APIs.

Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen
Oder bei der Konsole anmelden

Sie erhalten 12 Monate lang Zugriff auf das kostenlose Kontingent von AWS sowie AWS Support-Funktionen der Stufe "Basic" mit Kundenservice rund um die Uhr, Support-Foren und vielen weiteren Vorteilen.

Beachten Sie, dass Amazon Route 53 derzeit nicht unter das kostenlose Kontingent für AWS fällt.

Das Domain Name System (DNS) ist ein global verteilter Dienst, der zu den wichtigsten im Internet zählt. DNS verwendet eine hierarchische Namensstruktur und die verschiedenen Stufen in der Hierarchie sind durch einen Punkt ( . ) voneinander getrennt . Nehmen wir die Domainnamen www.amazon.de und aws.amazon.com als Beispiele. In beiden dieser Beispiele bezieht sich "com" auf die Domain oberster Stufe und "amazon" auf die zweitoberste Hierarchiestufe. Die Anzahl niedrigerer Stufen (z. B. "www" und "aws") unterhalb der zweitobersten Hierarchiestufe kann beliebig groß sein. Computer verwenden die DNS-Hierarchie, um menschenlesbare Namen wie www.amazon.com in IP-Adressen wie 192.0.2.1 zu übersetzen, die Computer zur gegenseitigen Vernetzung verwenden.

Route 53 ist ein "autoritatives DNS-System". Ein autoritatives DNS-System bietet einen Aktualisierungsmechanismus, den Entwickler für die Verwaltung ihrer öffentlichen DNS-Namen verwenden. Dann beantwortet es DNS-Abfragen und übersetzt Domainnamen in IP-Adressen, damit Computer miteinander kommunizieren können.

Der Name für unseren Service (Route 53) rührt daher, dass DNS-Server am Port 53 Abfragen beantworten und Antworten bieten, die Endbenutzer zu Ihren Anwendungen im Internet routen. Für die Zukunft ist angedacht, Route 53 mit zusätzlichen Routingfunktionen auszustatten, um Ihren Benutzern zu helfen, den besten Weg zu Ihrer Website oder Anwendung zu finden.

Route 53 bietet einen einfachen Satz an APIs, die Ihnen die Erstellung und Verwaltung von DNS-Datensätzen für Ihre Domains erleichtern. Sie können die APIs direkt oder über die AWS Management Console aufrufen. Eine vollständige Liste der verfügbaren Route 53-APIs finden Sie im API Referenzhandbuch für Amazon Route 53. Im Folgenden sind einige der am häufigsten verwendeten APIs und ihre Funktionen aufgelistet:

  • CreateHostedZone: Erstellt eine neue Hosting-Zone für Ihre DNS-Daten. Nachdem Sie eine gehostete Zone erstellt haben, erhalten Sie vier Namenserver, an die Sie Ihre Domain delegieren können.
  • GetHostedZone: Listet Informationen zu einer bestimmten Hosting-Zone auf.
  • DeleteHostedZone: Löscht eine Hosting-Zone.
  • ChangeResourceRecordSets: Füllt und bearbeitet die DNS-Ressourcendatensätze in einer Hosting-Zone.
  • ListResourceRecordSets: Ruft entweder alle Ressourcendatensätze in einer Hosting-Zone ab oder filtert diese nach Name und Typ des Datensatzes.
  • CheckAvailability: Prüft die Verfügbarkeit einer Domäne.
  • RegisterDomain: Registriert die gewünschte Domäne.

Weitere Informationen über diese APIs finden Sie in unserer technischen Dokumentation.

Route 53 verwendet ein globales Netzwerk von DNS-Servern an einer Reihe von Standorten weltweit, um Ihnen hohe Verfügbarkeit und verbesserte Leistung zu bieten. Route 53 nutzt die folgenden Standorte:

  • Ashburn, VA
  • Atlanta, GA
  • Chicago, IL
  • Dallas/Fort Worth, TX
  • Hayward, CA
  • Jacksonville, FL
  • Los Angeles, CA
  • Miami, FL
  • New York, NY
  • Newark, NJ
  • Palo Alto, CA
  • Philadelphia, PA
  • San Jose, CA
  • Seattle, WA
  • South Bend, IN
  • St. Louis, MO
  • Toronto, ON
  • Amsterdam, Niederlande
  • Berlin
  • Dublin, Irland
  • Frankfurt, Deutschland
  • London, Großbritannien
  • Madrid, Spanien
  • Marseille, Frankreich
  • Mailand, Italien
  • München, Deutschland
  • Paris, Frankreich
  • Prag, Tschechien
  • Stockholm, Schweden
  • Wien, Österreich
  • Warschau, Polen
  • Zürich, Schweiz
  • Rio de Janeiro, Brasilien
  • São Paulo, Brasilien
  • Chennai, Indien
  • Hongkong, China
  • Kuala Lumpur, Malaysia
  • Manila, Philippinen
  • Mumbai, Indien
  • Neu-Delhi, Indien
  • Osaka, Japan
  • Seoul, Korea (Süd)
  • Singapur
  • Taipei, Taiwan
  • Tokio, Japan
  • Melbourne, Australien
  • Sydney, Australien

Mit Route 53 müssen Sie keine Vorabgebühren bezahlen oder sich zu einer bestimmten Zahl an Abfragen verpflichten, die der Service für Ihre Domäne beantwortet. Wie bei anderen Amazon Web Services ist die Zahlung leistungsbasiert und fällt nur für Ihre tatsächliche Nutzung an:

  • Verwalten gehosteter Zonen – Sie bezahlen eine monatliche Gebühr für jede Hosting-Zone, die mit Route 53 verwaltet wird.
  • Erfüllen von DNS-Abfragen Sie zahlen pro DNS-Abfrage, die vom Amazon Route 53-Service beantwortet wird, ausgenommen für Abfragen von Alias A-Datensätzen, die zu Elastic Load Balancing-Instances oder Amazon S3-Website-Buckets weitergeleitet werden und für die keine zusätzlichen Gebühren anfallen.
  • Verwalten von Domänennamen Sie zahlen eine jährliche Gebühr für jeden Domänennamen, der über Route 53 registiert oder zu Route 53 übertragen wurde.

Auf Ihrer monatlichen Abrechnung von AWS wird Ihre Gesamtnutzung und der Gesamtbetrag für den Amazon Route 53-Service getrennt von anderen AWS-Services aufgelistet.

Die Nutzung dieses Service unterliegt der Kundenvereinbarung von Amazon Web Services.