Amazon Route 53 ist ein hochverfügbarer und skalierbarer Cloud DNS-Web-Service (Domain Name System). Entwickler und Unternehmen bietet es eine außerordentlich zuverlässige und kostengünstige Möglichkeit, Endbenutzer zu Internetanwendungen zu routen. Dazu werden Namen wie www.beispiel.de in numerische IP-Adressen wie 192.0.2.1 übersetzt, die Computer zur gegenseitigen Vernetzung verwenden.

Amazon Route 53 verbindet Benutzeranforderungen auf effektive Weise mit in AWS ausgeführter Infrastruktur – z. B. Amazon EC2-Instances, Load Balancers von Elastic Load Balancing oder Amazon S3-Buckets – und kann auch zum Weiterleiten von Benutzern an Infrastruktur außerhalb von AWS verwendet werden. Mit Amazon Route 53 können Sie DNS-Zustandsprüfungen konfigurieren, um den Datenverkehr an betriebsbereite Endpunkte zu leiten oder den Zustand Ihrer Anwendung und von deren Endpunkten unabhängig zu überwachen. Mit Amazon Route 53 Traffic Flow können Sie Traffic auf einfache Weise durch verschiedene Routingtypen, wie latenzbasiertes Routing, GEO-DNS und Weighted Round Robin, global verwalten. Diese Typen lassen sich alle für eine fehlertolerante Architektur mit kurzer Latenz mit DNS Failover kombinieren. Mithilfe des bequemen visuellen Editors von Amazon Route 53 Traffic Flow können Sie das Routing Ihrer Endbenutzer zu den Endpunkten Ihrer Anwendung auf einfache Weise festlegen – egal ob in einer einzigen AWS-Region oder rund um den Globus. Amazon Route 53 bietet auch eine Domain-Namenregistrierung: Sie können Domain-Namen wie beispiel.com kaufen und verwalten – Amazon Route 53 konfiguriert die DNS-Einstellungen für Ihre Domains automatisch.

Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen
Oder bei der Konsole anmelden

Sie erhalten 12 Monate lang Zugriff auf das kostenlose Kontingent von AWS sowie AWS Support-Funktionen der Stufe "Basic" mit 24-h-Kundenservice an 365 Tagen im Jahr, Support-Foren und vielen weiteren Vorteilen.

Beachten Sie, dass Amazon Route 53 derzeit nicht unter das kostenlose Kontingent für AWS fällt.



Ähnlich einem Telefonbuch verwaltet das DNS-System des Internets Zuweisungen zwischen Namen und Nummern. Im Fall von DNS handelt es sich bei den Namen um Domain-Namen (www.beispiel.de), die sich Ihre Benutzer leicht merken können. Anstatt Telefonnummern werden diese Namen im DNS IP-Adressen (192.0.2.1) zugeordnet, die den Standort von Computern im Internet angeben. Amazon Route 53 führt zwei DNS-Funktionen aus. Erstens erlaubt es Ihnen die Verwaltung der IP-Adressen, die für Ihre Domänennamen im DNS-Telefonbuch des Internets gelistet sind. Diese Auflistungen werden als DNS-"Datensätze" bezeichnet. Zweitens beantwortet Amazon Route 53 wie eine Telefonauskunft Anforderungen, bestimmte Domainnamen in die entsprechenden IP-Adressen zu übersetzen. Diese Anforderungen werden als "Abfragen" bezeichnet.

Amazon Route 53 ist schnell, benutzerfreundlich und kostengünstig. Es beantwortet DNS-Abfragen mit geringer Latenz, indem es ein globales Netzwerk von DNS-Servern verwendet. Abfragen für Ihre Domain werden automatisch an den nächsten DNS-Server durchgeleitet, sodass die Beantwortung der Abfragen mit der bestmöglichen Leistung erfolgt. Mit Amazon Route 53 können Sie Ihre öffentlichen DNS-Datensätze in der AWS Management Console oder über eine benutzerfreundliche API erstellen und verwalten. Wenn Sie einen Domain-Namen benötigen, können Sie mit Amazon Route 53 nach verfügbaren Namen suchen und diese registrieren. Sie können auch vorhandene Domains in die Verwaltung durch Amazon Route 53 übertragen. Der DNS-Service ist auch mit anderen Amazon Web Services integriert. Wenn Sie beispielsweise den ServiceAWS Identity and Access Management (IAM) mit Amazon Route 53 nutzen, können Sie steuern, wer in Ihrem Unternehmen Änderungen an Ihren DNS-Datensätzen vornehmen darf. Wie bei anderen Amazon Web Services müssen bei Amazon Route 53 keine langen Vertragslaufzeiten eingegangen oder Mindestumsätze generiert werden. Die Abrechnung erfolgt pro Domain, die mit dem Service verwaltet wird, pro Abfrage, die durch den Service beantwortet wird, und pro über Amazon Route 53 registriertem Domain-Namen.

Bequemes und kostengünstiges globales Traffic-Management: Routen Sie Endbenutzer basierend auf Latenz, Systemintegrität und anderen Faktoren zu dem am besten geeigneten Endpunkt für Ihre Anwendung.

Weitere Informationen »

Routet Endbenutzer zur AWS-Region mit der niedrigsten Latenz.

Weitere Informationen »

Routet Endbenutzer zu einem bestimmten Endpunkt, den Sie auf Basis des geografischen Standorts des Endbenutzers festlegen.

Weitere Informationen »

Verwalten Sie benutzerdefinierte Domain-Namen für Ihre internen AWS-Ressourcen, ohne DNS-Namen im öffentlichen Internet preiszugeben.

Weitere Informationen »

Dient zum automatischen Umleiten der Besucher Ihrer Website zu einem anderen Standort, um Website-Ausfälle zu vermeiden.

Weitere Informationen »

Amazon Route 53 kann den Zustand und die Leistung Ihrer Anwendung, aber auch Ihrer Webserver und anderer Ressourcen überwachen.

Weitere Informationen »

Amazon Route 53 bietet einen Service zur Domain-Namenregistrierung an, mit dem Sie nach verfügbaren Namen suchen und diese anmelden oder an den Sie vorhandene Domain-Namen übertragen können, die von Route 53 verwaltet werden sollen. Vollständige Liste unterstützter Domains oberster Stufe (Top-Level Domains, TLDs) und aktuelle Preise anzeigen.

Weitere Informationen »

Wenn Amazon CloudFront verwendet wird, um die Inhalte Ihrer Website bereitzustellen, können Besucher Ihrer Website jetzt über den Zone Apex (oder die "Root Domain") auf Ihre Website zugreifen (ohne "www" anzugeben). Auf Ihre Website kann beispielsweise über "beispiel.com" anstatt "www.beispiel.com" zugegriffen werden.

Weitere Informationen »

Besucher Ihrer in Amazon S3 gehosteten Website können jetzt in der dem Zone Apex (oder der "Root Domain") auf Ihre Website zugreifen, ohne "www" anzugeben.

Weitere Informationen »

Elastic Load Balancing (ELB) ist in Amazon Route 53 integriert.

Weitere Informationen »

Amazon Route 53 wird über die AWS Management Console verwaltet. Über diese einfach zu bedienende grafische Benutzeroberfläche können Sie Amazon Route 53 im Browser verwalten, ohne auch nur eine Zeile Code schreiben zu müssen.

Weitere Informationen »

Amazon Route 53 bietet WRR-Funktionalität (Weighted Round Robin).

Weitere Informationen »

Amazon Route 53 basiert auf der hochverfügbaren und zuverlässigen Infrastruktur von AWS. Da von uns verteilte DNS-Server eingesetzt werden, können wir das Routing Ihrer Endbenutzer zu Ihrer Anwendung durchgängig sicherstellen. Mit Funktionen wie Amazon Route 53 Traffic Flow steigern Sie die Zuverlässigkeit durch die einfache Konfiguration des Failovers Ihrer Benutzer an einen alternativen Standort, falls Ihr primärer Anwendungsendpunkt nicht verfügbar ist. Amazon Route 53 steigert die Zuverlässigkeit wichtiger Anwendungen. Amazon Route 53 wird von der SLA (Service Level Agreeement) für Amazon Route 53 begleitet.

Route 53 skaliert automatisch, um sehr große Anfragevolumen ohne Ihr Eingreifen zu bewältigen.

Amazon Route 53 ist so konzipiert, dass es problemlos mit anderen AWS-Funktionen und -Angeboten eingesetzt werden kann. Sie können Amazon Route 53 verwenden, um Ihren Amazon EC2-Instances, Amazon S3-Buckets, Amazon CloudFront-Verteilungen und anderen AWS-Ressourcen Domainnamen zuzuordnen. Wenn Sie den Service AWS Identity and Access Management (IAM) mit Amazon Route 53 verwenden, können Sie genau steuern, wer Ihre DNS-Daten aktualisieren kann. Sie können Amazon Route 53 verwenden, um Ihren Zone Apex (beispiel.com statt www.beispiel.com) mit einer Funktion namens Aliasdatensatz Ihrer Elastic Load Balancing-Instance, Amazon CloudFront-Verteilung, AWS Elastic Beanstalk-Umgebung oder Ihrem Amazon S3-Website-Bucket zuzuweisen.

Mit der Self-Service-Anmeldung kann Amazon Route 53 bereits nach wenigen Minuten mit der Beantwortung Ihrer DNS-Fragen beginnen. Sie können Ihre DNS-Einstellungen mit der AWS Management Console oder der benutzerfreundlichen API konfigurieren. Die Amazon Route 53-API lässt sich auch programmatisch in Ihre gesamte Webanwendung integrieren. Sie können die API von Amazon Route 53 z. B. verwenden, um immer einen neuen DNS-Datensatz zu erstellen, wenn Sie eine neue EC2-Instanz erstellen. Amazon Route 53 Traffic Flow erleichtert das Einrichten einer ausgeklügelten Routing-Logik für Ihre Anwendungen dank eines bequemen visuellen Richtlinien-Editors.

Mithilfe eines globalen Anycast-Netzwerks weltweit verteilter DNS-Server ist Amazon Route 53 so konzipiert, dass es Ihre Benutzer abhängig von den Netzwerkverhältnissen automatisch an den optimalen Standort leitet. Demzufolge bietet der Service eine kurze Abfragelatenz für Ihre Endbenutzer sowie eine kurze Aktualisierungslatenz für die Verwaltung Ihrer DNS-Einträge. Durch Amazon Route 53 Traffic Flow können Sie die Erfahrung Ihrer Kunden weiter verbessern, indem Sie Ihre Anwendung unter Verwendung von Traffic-Richtlinien an mehreren Standorten rund um den Globus ausführen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Endbenutzer an den nächstgelegenen geeigneten Endpunkt für Ihre Anwendung umgeleitet werden.

Amazon Route 53 gibt die Größenvorteile von AWS an Sie weiter. Sie bezahlen nur die Ressourcen, die Sie wirklich nutzen, wie z. B. die Anzahl der von dem Service beantworteten Anfragen für jede Ihrer Domänen, gehostete Zonen für das Management von Domänen durch den Service und optionale Funktionen wie Traffic-Richtlinien und Integritätsprüfungen – zu geringen Kosten und ohne Mindestnutzung oder Gebühren im Voraus.

Die Integration von Amazon Route 53 in AWS Identity and Access Management (IAM) erlaubt Ihnen, in Ihrem AWS-Konto eindeutige Anmeldeinformationen zu vergeben und Berechtigungen für jeden Benutzer zu verwalten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit festzulegen, welche Benutzer auf welche Teile des Amazon Route 53-Service Zugriff haben.

Amazon Route 53 Traffic Flow leitet den Traffic nach verschiedenen Kriterien wie Integrität des Endpunkts, geografischem Standort und Latenz um. Sie können mehrere Traffic-Richtlinien konfigurieren und jederzeit darüber entscheiden, welche Richtlinien gelten sollen. Sie können Traffic-Richtlinien mithilfe des bequemen visuellen Editors in der Route 53-Konsole, den AWS-SDKs oder der Route 53-API erstellen und bearbeiten. Die Versionierungsfunktion von Traffic Flow hält Änderungen an Ihren Traffic-Richtlinien in einer Änderungshistorie fest, damit Sie mithilfe der Konsole oder API eine vorherige Version problemlos wiederherstellen können.

Unser Webseitenendpunkt WHOIS ist https://registrar.amazon.com/whois und unser Endpunkt für Port 43 lautet whois.registrar.amazon.com.