Mit AWS IoT Things Graph entwickeln Sie problemlos und schnell neue IoT-Anwendungen, da der Service Geräte und Webservices verschiedenster Anbieter verbindet, auch wenn sie nicht die gleiche Protokollsprache "sprechen". Über den visuellen Editor von AWS IoT Things Graph verbinden Sie Geräte und Webservices zu einer Serie von Schritten (Steps), einen so genannten Flow. Den Flow können Sie dann in der AWS Cloud ausführen oder auf Ihren AWS IoT Greengrass-fähigen Geräten ausführen.

Mit AWS IoT Things Graph zahlen Sie nur für das, was Sie auch nutzen. Es gibt keine Mindestgebühren oder Mindestnutzungsanforderungen. Sie erhalten für die in der AWS Cloud bzw. am Edge auf einem AWS Greengrass Core ausgeführten Anwendungen getrennte Rechnungen.

Preisdetails

Ausführung von Flows in der Cloud oder am Edge

Kostenloses Kontingent für die AWS-Cloud

5 000 STEPS pro Monat

Das kostenlose Kontingent von AWS bietet Neukunden während der ersten zwölf Monate die ersten 5 000 Steps pro Monat kostenlos an. Eine Nutzung über das kostenlose Kontingent hinaus wird zu den veröffentlichten Preisen abgerechnet.

In der Cloud ausgeführte Steps

Für die Ausführung von Flows in der Cloud zahlen Sie entsprechend der Anzahl der in Ihrem Flow ausgeführten Steps. Es werden nur die ausgeführten Steps abgerechnet, die über das kostenlose Kontingent von AWS hinausgehen. Einzelheiten finden Sie in der Preisübersicht zu Cloud- und Edge-Flows.

Bereitstellungen am Edge

In Rechnung gestellt wird nur die Bereitstellung von neuen oder aktualisierten Flows auf AWS IoT Greengrass-Geräten. Die Ausführung von Flows auf AWS IoT Greengrass-Geräten ist gebührenfrei. Jeder auf einem AWS IoT Greengrass-Gerät bereitgestellte Flow gilt als eine Bereitstellung. Einzelheiten finden Sie in der Preisübersicht zu Cloud- und Edge-Flows.

Cloud- und Edge-Flows: Preisübersicht

Zusätzliche Gebühren

Cloud-Bereitstellung: Nachrichten, die Ihre Geräte mit AWS IoT Things Graph austauschen, werden separat zu AWS IoT Core-Messaging-Tarifen abgerechnet. Die Tarife finden Sie auf der Seite mit der Preisübersicht zu AWS IoT Core.

Edge-Bereitstellung: Für die Nutzung von AWS IoT Greengrass fallen separate Gebühren an. Einzelheiten finden Sie auf der Seite mit der Preisübersicht zu AWS IoT Greengrass. Separat abgerechnet werden auch Nachrichten, die Ihre IoT Greengrass-Geräte mit der AWS-Cloud austauschen. Hierfür gelten die AWS IoT Core-Messaging-Tarife. Einzelheiten finden Sie auf der Seite mit der Preisübersicht zu AWS IoT Core.

Preisbeispiele

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Gebührenberechnung anhand des Beispiels einer Gesichtserkennungsanwendung. Der Anwendungsflow besteht aus einem Auslöser (einem Bewegungsmelder) und bis zu drei Steps (Kamera, Amazon Rekognition und Bildschirm). Der Flow wird ausgelöst, sobald der Bewegungsmelder eine Bewegung wahrnimmt (Auslöser). Die Kamera nimmt daraufhin ein Foto auf und sendet es zur Gesichtserkennung an Amazon Rekognition (Step 1). Amazon Rekognition analysiert das Foto (Step 2) und, sofern es ein Gesicht erkennt, sendet es das Foto zur Anzeige an einen Bildschirm (Step 3).

AWS IoT Things Graph – Preise

Anzumerken sei hier, dass AWS IoT Things Graph bei Verbindungen zwischen zwei Knoten automatisch bearbeitbare Ereignis-Labels generiert, wie Sie diese auch im Diagramm sehen. Diese werden nicht als Steps gezählt. 

Amazon Rekognition erkennt zu 70 % ein Gesicht auf einem Foto, und dies wiederum führt zur Ausführung aller drei Steps: Kamera, Erkennung, Bildschirm. Zu 30 % wird kein Gesicht erkannt, was die Ausführung von nur zwei Steps bedeutet: Kamera und Amazon Rekognition.

Diese Gesichtserkennungsanwendung kann nur in der AWS Cloud (Gebühren pro Step), nur auf AWS IoT Greengrass-fähigen Geräten (Gebühren pro Bereitstellung) oder in bzw. auf beidem ausgeführt werden. Preisbeispiele für die Bereitstellung in der Cloud bzw. am Edge finden Sie nachfolgend.

Cloud-Bereitstellung

Sie stellen 100 Flows in der AWS-Cloud bereit, um den Zugang zu 100 Standorten in der AWS-Region USA Ost (Nord-Virginia) zu überwachen und zu verwalten. Unter der Annahme, dass der Bewegungsmelder den Flow täglich an jedem Standort 100 Mal auslöst, und dies über einen Zeitraum von 30 Tagen, würden sich die Gebühren für AWS IoT Things Graph wie folgt berechnen:

  • Gesamtanzahl der Flow-Ausführungen = 100 Flows * 100 Ausführungen/Flow/Tag * 30 Tage = 300 000 Flow-Ausführungen
  • Anzahl der ausgeführten Pfad-Steps (bei Gesichtserkennung) = 70 % * 300 000 Flow-Ausführungen * 3 Steps/Flow-Ausführung = 630 000 Steps
  • Anzahl der ausgeführten Pfad-Steps (ohne Gesichtserkennung) = 30 % * 300 000 Flow-Ausführungen * 2 Steps/Flow-Ausführung = 180 000 Steps
  • Gesamtanzahl der ausgeführten Steps = 630 000 Steps + 180 000 Steps = 810 000 Steps
  • Monatliche Gesamtgebühr für Steps = 810 000 Steps * 0,000045 USD/Step = 36,45 USD

Edge-Bereitstellung

Alternativ können Sie den Gesichtserkennungsworkflow auch auf Ihren Edge-Geräten bereitstellen. Sie stellen den oben beschriebenen Flow auf 100 Edge-Gateways mit AWS IoT Greengrass an 100 Standorten bereit (d. h. 1 Edge-Gateway pro Standort) – und zwar ebenfalls in der AWS-Region USA Ost (Nord-Virginia). In diesem Fall berechnen sich die Gebühren für AWS IoT Things Graph wie folgt:

  • Anzahl der Bereitstellungen = 1 Bereitstellung/Standort * 100 Standorte = 100 Bereitstellungen
  • Gesamtbereitstellungsgebühr = 100 Bereitstellungen * 0,0095 USD/Bereitstellung = 0,95 USD

 

Registrieren
Testen Sie die Service-Funktionen

Weitere Informationen zu Modellen, Workflows und zur Überwachung der Anwendungsleistung.

Weitere Informationen 
Registrieren
Registrieren Sie sich für ein AWS-Konto

Holen Sie sich Ihr kostenloses AWS-Kontingent und testen Sie AWS IoT Things Graph sofort

Registrieren 
Erste Schritte
Antworten auf Ihre Fragen

Sehen Sie sich die häufig gestellten Fragen zu AWS IoT Things Graph an

Weitere Informationen