Referenzbereitstellung

Red Hat OpenShift in AWS

Container-Anwendungsplattform mit Kubernetes-Orchestrierung in der AWS Cloud

Dieser Quick Start richtet eine Cloud-Architektur ein und stellt Red Hat OpenShift Container Platform in AWS bereit.

Red Hat OpenShift Container Platform basiert auf Docker-formatierten Linux-Containern, Kubernetes-Orchestrierung und Red Hat Enterprise Linux (RHEL).

Der Quick Start umfasst AWS CloudFormation-Vorlagen, die die AWS-Infrastruktur mithilfe von bewährten Methoden zu AWS errichten, und reicht diese Umgebung dann an Ansible-Playbooks weiter, um die OpenShift-Umgebung zu erstellen. Die Bereitstellung stellt OpenShift Master-Instances, etcd-Instances und Knoten-Instances in einer hochverfügbaren Konfiguration bereit.

Optionale Komponenten umfassen AWS Service Broker, GlusterFS, OpenShift Automation Broker und Hawkular-Metriken.

RedHat_OpenShift_sm

Dieser Quick Start wurde entwickelt von
AWS-Lösungsarchitekten.

  •  Ihre Möglichkeiten
  •  Anleitung zum Bereitstellen
  •  Kosten und Lizenzen
  •  Demo
  •  Ihre Möglichkeiten
  • Mit diesem Quick Start können Sie die folgende Red Hat OpenShift-Umgebung in AWS automatisch einrichten:

    • Eine Virtual Private Cloud (VPC), die drei Availability Zones umfasst, mit einem privaten und einem öffentlichen Subnetz in jeder Availability Zone.*
    • Ein Internet-Gateway, um jedem Subnetz Zugang zum Internet zu gewähren.*
    • In einem der öffentlichen Subnetze eine Ansible Config Server-Instance.
    • In den privaten Subnetzen:
      • Drei OpenShift Master-Instances in einer Auto Scaling-Gruppe
      • Drei OpenShift etcd-Instances in einer Auto Scaling-Gruppe
      • Eine variable Anzahl von OpenShift-Knoten-Instances in einer Auto Scaling-Gruppe

    Der Quick Start platziert die Open Shift-Instances in Auto Scaling-Gruppen, aktiviert die Skalierung jedoch nicht. Die Anzahl von Master- und etcd-Instances ist auf drei Stück festgelegt (eine pro Availability Zone). Knoten können auf eine variable Anzahl eingestellt werden und werden zwischen den ausgewählten Availability Zones verteilt.

    Die Auto Scaling-Komponenten des Quick Start nutzen Amazon CloudWatch Events und AWS Systems Manager Run Command, um Skripte in Instanzen zur Konfiguration von Instances innerhalb des OpenShift-Clusters aufzurufen. Die Skripte fragen die Auto Scaling APIs ab, um zu ermitteln, ob Änderungen an den Auto Scaling-Gruppen innerhalb des Clusters vorgenommen wurden. Werden Änderungen gefunden, führt das Skript die entsprechende Aktion durch. Bei einem Hochskalierungsereignis generiert das Skript beispielsweise clusterbezogene Metadaten für neue Instances. Werden Instances entfernt, entfernt das Skript Knotendefinitionen aus dem Ansible Hosts Inventory.

    Der Quick Start bietet auch optionale Bereitstellungen von AWS Service Broker, das direkten Zugriff auf AWS-Services auf Red Hat OpenShift Container Platform gewährt; GlusterFS, das dauerhaften Read-Write Many (RWX)-Speicher für den Cluster bietet; und OpenShift Automation Broker, das Sie bei der Verwaltung von Kubernetes-Anwendungen unterstützt.

    *  Die Vorlage, mit der der Quick Start in einer bestehenden VPC bereitgestellt wird, sorgt dafür, dass mit Sternchen markierte Aufgaben übersprungen werden, und fordert Sie auf, die bestehende VPC-Konfiguration anzugeben.

  •  Anleitung zum Bereitstellen
  • Zum Aufbau Ihrer Red Hat OpenShift-Umgebung in AWS befolgen Sie bitte die Anweisungen im Bereitstellungshandbuch. Der Bereitstellungsprozess umfasst folgende Schritte:

    1. Registrieren Sie sich für ein Red Hat-Abonnement.
    2. Wenn Sie noch kein AWS-Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com.
    3. Starten Sie den Quick Start. Jede Bereitstellung dauert etwa 1,5 Stunden. Sie können zwischen zwei Optionen wählen:
    4. Richten Sie einen DNS ein, falls Sie einen anderen DNS-Service als Amazon Route 53 nutzen.
    5. Überprüfen Sie Ihre Bereitstellung mit der OpenShift-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) und stellen Sie eine Verbindung zur OpenShift-Konsole her.

    Wenn Sie Ihre Bereitstellung anpassen möchten, können Sie Infrastruktureinstellungen, OpenShift-Knoten, DNS-Einstellungen und optionale Komponenten konfigurieren.

  •  Kosten und Lizenzen
  • Die Kosten der zur Ausführung dieser Quick-Start-Referenzinstallation erforderlichen AWS-Dienste sind allein von Ihnen zu tragen. Durch die Verwendung des Quick Start entstehen keine zusätzlichen Kosten.

    Die AWS CloudFormation-Vorlage für diesen Quick Start enthält Konfigurationsparameter, die individuell angepasst werden können. Einige dieser Einstellungen, beispielsweise der Instance-Typ, wirken sich auf die Bereitstellungskosten aus. Kostenkalkulationen finden Sie auf den Seiten mit den Preisen für die von Ihnen genutzten AWS-Services. Preisänderungen sind vorbehalten.

    Für diesen Quick Start ist ein Red Hat-Abonnement Voraussetzung.

  •  Demo
  • Diese Demo wurde von Lösungsarchitekten bei AWS für Evaluierungs- oder Proof-of-Concept-Zwecke (POC) in der AWS Cloud erstellt. Verwenden Sie für produktionsbereite Bereitstellungen den Red Hat OpenShift-Schnellstart.

    In dieser Demo wird eine vereinfachte Red Hat OpenShift-Architektur mit Beispieldaten in Ihrem AWS-Konto bereitgestellt. Nachdem die Demo eingerichtet ist und ausgeführt wird, können Sie die exemplarische Vorgehensweise für die Demo verwenden, um einen für eine Tour von Produkteigenschaften zu sehen. Die Demo führt Sie durch die Bereitstellung einer Anwendung (WordPress) in OpenShift und das anschließende Aktualisieren einer Anwendung auf einen nativen AWS-Dienst (Amazon Relational Database Service) mithilfe von AWS Service Broker.

    Bereitstellen:

    1. Falls Sie noch kein AWS-Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com.
    2. Melden Sie sich an, um die Demo zu starten Nachdem Sie einige Fragen beantwortet und das Anmeldeformular gesendet haben, wird die AWS CloudFormation-Konsole gestartet.
    3. Wenn Sie noch kein Red Hat-Abonnement für OpenShift mit mindestens acht verfügbaren Berechtigungen haben, können Sie sich für eine Testlizenz anmelden. Geben Sie Ihren Red Hat-Benutzernamen und Ihr Kennwort ein, wenn Sie die Demo starten.
    4. Beziehen Sie eine OpenShift-Abonnement-ID (Pool-ID) von Red Hat unter https://access.redhat.com.
    5. Geben Sie in der Konsole die erforderlichen Informationen ein, um die Demo zu starten.

    Geschätzte Zeit: 90 Minuten für die Bereitstellung, 60 Minuten für die exemplarische Vorgehensweise

    Kosten: Sie sind für die Kosten der AWS-Services und Red Hat OpenShift-Abonnements verantwortlich, die während der Ausführung dieser Demo verwendet werden. Es gibt keine zusätzlichen Kosten.