Juni 2017

Gartner Research positioniert Amazon Web Services im Quadranten "Leaders" des neuen "magischen Quadranten" für Cloud Infrastructure as a Service (Juni 2017). Cloud IaaS wird im Kontext dieses "magischen Quadranten" so definiert: "Standardisiertes, überaus automatisiertes Angebot, bei dem Datenverarbeitungsressourcen, ergänzt durch Speicher- und Netzwerkfunktionen, im Besitz des Serviceanbieters sind und dem Kunden bedarfsabhängig angeboten werden."

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


April 2017

Forrester Research stellt Amazon Web Services in The Forrester Wave™: Database-as-a-Service, 2017 Q2 an die Spitze. Forrester ermittelte die 13 bedeutendsten Anbieter verwalteter Datenbanken und führte eine Untersuchung, Analyse und Bewertung nach den Anforderungen für ein zunehmendes Datenmanagement durch. Amazon RDS trat hierbei als führender Anbieter hervor. Forrester gibt an, dass AWS die vielfältigsten Datenbanken und die höchste Annahme von DBaaS besitzt.

Bericht online lesen

März 2017

Gartner Research positioniert Amazon Web Services im Quadranten "Leaders" des neuen Magic Quadrant für Cloud Infrastructure as a Service, Japan (März 2017). In diesem Bericht werden insbesondere der japanische Markt und die Vorzüge japanischer Kunden bewertet. In diesem Magic Quadrant werden sowohl die Fähigkeit zur Umsetzung als auch die Vollständigkeit der Vision bewertet, indem die "Change Leader" analysiert werden, die die Situation auf dem japanischen Markt von einer "Bestätigung der Grundlagen" mithilfe angemessener Botschaften über die Cloud verbessern können. Gartner stuft AWS in Japan als "Leader" mit der am stärksten ausgeprägten Vollständigkeit der Vision und Fähigkeit zur Umsetzung ein. Cloud IaaS wird im Kontext dieses "magischen Quadranten" so definiert: "Standardisiertes, überaus automatisiertes Angebot, bei dem Datenverarbeitungsressourcen, ergänzt durch Speicher- und Netzwerkfunktionen, im Besitz des Serviceanbieters sind und dem Kunden bedarfsabhängig angeboten werden."

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Februar 2017

Gartner hat Amazon Web Services als Marktführer im so genannten magischen Quadranten der Datenverwaltungslösungen für Analysen anerkannt. Gartner definiert Datenverwaltungslösungen für Analysten als Systeme zum Speichern, Zugreifen, Verarbeiten und Bereitstellen von Daten, die sich an einen der primären Anwendungsfälle richten, die Analysen unterstützen. Zu den Anwendungsfällen gehören die Unterstützung des fortlaufenden herkömmlichen, betriebsorientierten, logischen und kontextunabhängigen Data Warehousing. Während Data Warehousing weiterhin ein Hauptanwendungsfall ist, richten sich Datenverwaltungslösungen für Analysen an neue Trends, wie etwa Data Lakes und kontextunabhängige Data Warehouses.

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Februar 2017

Veolia Water France, Teil der Veolia Group, ist weltweiter Marktführer in den Bereichen Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. Um mit der ständigen Weiterentwicklung in der Wasserbranche Schritt halten zu können, musste die bislang vorwiegend auf Mainframes basierende IT-Infrastruktur von Veolia Water einer Auffrischung unterzogen werden. Es waren höhere Agilität und Flexibilität gefragt. Die Rechenzentren waren veraltet und die Kosten für Anwendungsausführung und Wartung stiegen stetig an. Alle diese Faktoren hinderten das Unternehmen, so zu agieren wie erforderlich. Die Modernisierung der Infrastruktur und Systeme des Unternehmens wurde immer dringender. Das Unternehmen beschloss, nicht an herkömmlichen Verfahren festzuhalten, sondern neue Wege zu beschreiten und im Rahmen einer radikalen Umstrukturierung die modernen Möglichkeiten der Cloud zu nutzen.

Bericht online lesen

Januar 2017

PostNL suchte Unterstützung bei der Verlagerung (sowie dem Betrieb) eines Teils seiner IT-Anwendungsumgebung in die Public Cloud, wobei seine Wahl auf Amazon Web Services (AWS) fiel. Der niederländische Postbetreiber führt nun einen erheblichen Teil seiner geschäftskritischen Logistikanwendungen, die das Kernstück des Unternehmens bilden, in AWS aus. Damit steht PostNL eine zuverlässige, flexible IT-Infrastruktur zur Verfügung, die sich jederzeit den Kapazitätsanforderungen des Unternehmens anpasst. Auch wenn die IT-Kosten durch diesen Umstieg erheblich reduziert werden konnten, zählt noch viel mehr, dass sich die Markteinführungszeiten durch die Verlagerung in die Cloud enorm verkürzt haben und sich die IT-Abteilung von PostNL nun ganz auf die Generierung von geschäftlichem Nutzen konzentrieren kann.

Bericht online lesen

Dezember 2016

Mit seinem neuen Service Greengrass, einer bedeutenden Erweiterung seines IoT-Lösungsportfolios, dehnt Amazon Web Services (AWS) seine Rechen-, Speicher- und Konnektivitätsleistungen von der Cloud auf die Edge aus. AWS Greengrass vereinfacht das Programmiermodell für Entwickler, die komplexe verteilte Systeme mit Microservice-Architekturen erstellen.

Bericht online lesen

Dezember 2016

Public Cloud-IaaS-Angebote sind keine Allgemeingüter. Enterprise-Architektur- und Technologieinnovationsanführer müssen ein Angebot auswählen, das dem Anwendungsfall und den spezifischen Anforderungen entspricht. Die fähigsten Public Cloud-IaaS-Angebote können erfolgreich für neue und vorhandene Anwendungen eingesetzt werden, sie verbessern sowohl die Developerproduktivität und die Infrastruktur als auch die betriebliche Effizienz und können zu einem IT-Wandel führen. Amazon Web Services erhält eine Bewertung von 4,73/5 für Application Development, 4,8/5 für Batch Computing, 4,69/5 für Cloud Native Applications, 4,37/5 für General Business und 4.63/5 for IoT.

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Anbieter, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Dezember 2016

IDC interviewte drei Organisationen, die Amazon DynamoDB verwenden, um mehr über ihre Anwendungsfälle und Eindrücke der Technologie und des Services zu erfahren. Laut diesen Organisationen hat sich Amazon DynamoDB nicht nur als kosteneffiziente NoSQL-Lösung gezeigt, sondern auch als passend für die Anforderungen von Drittparteien-Workloads. Diese Fähigkeiten gefielen den befragten Kunden, die alle angaben, dass sie das durch die RDBMS-Produkte erreichte Ergebnis nicht mit den zuvor verwendeten Produkten erreicht hätten. Zudem erscheint es eindeutig, dass die cloudbasierte Natur des Produkts eine flexible Skalierbarkeit bietet, welche die extremen Anforderungen der Anwendungsszenarien der Kunden erfüllt.

Bericht herunterladen

Dezember 2016

2016 hat Experton Group erneut eine unabhängige Analyse des deutschen Marktes für Cloudtechnologien, Cloudservices und Umwandlungsservices durchgeführt. Es handelt sich dabei um die siebte Ausgabe dieses Benchmarks für Deutschland. Auf Grundlage von insgesamt circa 450 Anbietern in Deutschland identifizierte Experton Group 155 für den deutschen Markt relevante Anbieter, die für eine genauere Analyse und Benchmarkpositionierung ausgewählt wurden. Es handelt sich um beeindruckende Ergebnisse, welche die Rolle des Cloud Computings in der heutigen Businesswelt und insbesondere in der deutschen Wirtschaft beleuchten. Die Entwicklung von Amazon Web Services (AWS) im Cloud-Geschäft ist absolut herausragend. In den vergangenen Jahren und vor dem Kontext altetablierter IT-Serviceanbieter hat es AWS geschafft, sich von einem Außenseiter zu einem wahren Cloud-Anführer zu entwickeln. Nicht nur im Kernsegment "Infrastructure as a Service (IaaS)" im Public Cloud-Markt, sondern auch in vier anderen Segmenten "Iaas – Public Cloud Storage", "Cloud Workplaces", "Big Data Analytics as a Service" und "Platform as a Service (PaaS) – Development Solutions". Dies zeigt eindeutig, dass AWS ein fokussierter Player im Cloudmarkt ist, der bekannt für technologische Interoperabilität, Leistung und Sicherheit ist.

Bericht herunterladen

November 2016

Die Driver & Vehicle Standards Agency (DVSA) ist eine ausführende Behörde des Transportministeriums, die für die Verbesserung der Straßensicherheit in Großbritannien zuständig ist. Teil dieser Aufgabe ist die jährliche Testzertifizierung des Ministry of Transport (MOT), die für alle Motorfahrzeuge erforderlich ist, die älter als drei Jahre sind. Zuvor wurde dieser Service durch einen PFI-Vertrag (Private Finance Initiative) mit einer Laufzeit von zehn Jahren erbracht. Der PFI-Vertrag war anhand der Prämisse erstellt, dass der Service ein profitorientierter Ansatz sei (pay-per-MOT pass), sodass der Amtsinhaber keinen Anreiz hatte, die Lösung zu modernisieren. Heute hat der Wunsch nach mehr Agilität und der Anstieg mobiler Technologien die Erwartungen darüber geändert, was ein Service darstellt und wie er erbracht werden sollte. DVSA erkannte, dass es über wertvolle Informationen verfügt, die als Mehrwertservices verschiedenen Kunden angeboten werden könnten, wie etwa Bürger und Werkstätten. Dieser Bericht untersucht, wie DVSA erfolgreich den Wandel von einer veralteten Mainframe-Lösung zu einer modernen Cloud-Lösung unter Einhaltung der Zeit- und Budgetvorgaben erreichte.

Bericht herunterladen

Oktober 2016

IDC hat acht Organisationen befragt, die mit Amazon Redshift arbeiten, um die Auswirkungen auf das Data Warehousing, IT und Geschäftsvorgänge zu untersuchen. Nach Meinung dieser Organisationen hat Amazon Redshift sich nicht nur als eine kosteneffektive Data Warehousing-Plattform erwiesen, sondern Dank seiner Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Skalierbarkeit können sie jetzt auch hochwertigere Analysen und Daten erstellen. IDC-Projekte, die von diesen Organisationen durchgeführt werden, erreichen durchschnittliche jährliche Benefits im Wert von 758 845 USD pro 100 TB im Zeitraum von fünf Jahren, was zu einer durchschnittlichen Rendite (Return On Investment, ROI) von 469 % führt.

Bericht herunterladen

September 2016

Der Strategieplan von Enel für 2015 bis 2019 beinhaltet unter anderem eine Kostensenkung um 8 % und eine Umsatzsteigerung von 14 %. Das Unternehmen durchläuft eine digitale Transformation, um die durch neue digitale Geschäftsmodelle aufkommenden Geschäftschancen zu nutzen. Gleichzeitig digitalisiert es mithilfe neuer Technologien bestehende Geschäftsabläufe, um die Effizienz zu steigern und vorhandene Prozesse und Unternehmensressourcen zu optimieren. Der CIO erstellte im Rahmen dieser Transformation eine neue IT-Strategie und strukturierte die IT-Organisation um, wobei die Cloud eine wichtige Säule und die Basis für die Strategie darstellt. „Die Migration unserer Infrastruktur zur Cloud fügt sich perfekt in die Unternehmensstrategie für die digitale Transformation ein“, erklärt Carlo Bozzoli, Global CIO bei Enel. „Dies steigert die Agilität des Unternehmens und ermöglicht die proaktive Verwaltung der Marktentwicklung.“

Bericht herunterladen

September 2016

Am 14. September 2016 hat Amazon die Verfügbarkeit von Amazon Echo außerhalb der USA in den zwei größten europäischen Märkten angekündigt – England und Deutschland. Gleichzeitig hat Amazon eine neue Version der Echo-Produktreihe angekündigt, die die Kosten des Ausweitens der Alexa-Sprachassistenzplattform von Amazon auf weitere Standorte in den Wohnungen der Kunden deutlich senkt. CMOs, die noch keinen Plan für die Verarbeitung des wachsenden Einflusses der Sprache als Kundeninteraktionskanal haben, sind spätestens jetzt gewarnt: Den sprachbasierten intelligenten Agents (IAs) gehört die Zukunft.

Bericht online lesen

Bericht online lesen

Oktober 2016

Gartner Research positioniert Amazon Web Services im Quadranten "Leaders" des neuen Magic Quadrant Operational Database Management Systems. Gartner definiert "Leaders" als solche, die grundsätzlich eine breite Palette verschiedener Datentypen sowie mehrere Anwendungsfälle und darauf aufbauend die meisten betrieblichen Anwendungen unterstützen. Diese Anbieter zeichnen sich durch eine beständige Kundenzufriedenheit und leistungsfähigen Kunden-Support aus.

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


September 2016

Für das kleine Startup-Unternehmen mit wenigen Beschäftigten ist der Umstieg in die Cloud ein Klacks. Auf diese Weise entstehen sie ja. Doch seltsamerweise ist dieser Schritt für große Unternehmen mit umfangreichem IT-Budget viel schwieriger. Sie müssen sich um milliardenschwere Anlagen kümmern, Zehntausende Mitarbeiter mit Diensten versorgen und komplexe vorhandene Unternehmensarchitekturen verwalten. Das wäre, als ob man bei voller Fahrt ein Rad wechseln wollte! Lässt sich das wirklich durchführen? Wenn ja, wie? Der Fall der Deutschen Bahn unter der Führung von DB Systel kann uns da einige Hinweise geben.

Bericht herunterladen

September 2016

Dieses von AWS gesponserte Whitepaper basiert auf einer Forschungsarbeit des IDC, die die Vorteile der Auswahl eines Anbieters wie Amazon Web Services mit einem Ökosystem, das Speicher- und angrenzende Infrastruktur-Services bereitstellt, hervorhebt. Bei diesen Vorteilen handelt es sich nicht nur um größere ökonomische Einsparungen, sondern auch um Vorteile bezüglich Flexibilität, Markteinführungszeiten, Interoperabilität und Skalierbarkeit für den Kunden.

Bericht herunterladen

September 2016

Gartner untersucht, wie es AWS und andere führende Cloud-Anbieter Organisationen ermöglichen, Cloud-basierte Verarbeitungslasten sicherer als solche in lokalen Rechenzentren zu machen. Die Gartner-Untersuchung bietet spezielle Tipps zum Verbessern der Cloud-Sicherheit, und die strategischen Planungsannahmen bis 2020 weisen auf Folgendes hin: 1) Es wird für Cloud-Verarbeitungslasten mindestens 60 % weniger Sicherheitsvorfälle geben. 2) 95 % der Cloud-Sicherheitsprobleme liegen in der Verantwortung des Kunden. 3) 99 % der ausgenutzten Schwachstellen wird den Sicherheit- und IT-Experten seit mindestens einem Jahr bekannt sein.

Bericht online lesen

August 2016

Diese IDC-Käufer-Fallstudie konzentriert sich darauf, wie die Startup-Bank Monzo in Großbritannien eine mobil ausgerichtete digitale Bank durch Nutzen der AWS-Infrastruktur- und -Microservices-Architekturen aufgebaut hat. Sie erläutert außerdem die Herausforderungen, denen sich Monzo beim Aufbau einer digitalen Bank stellen musste, und wie Monzo diese bewältigt hat, um die strengen gesetzlichen Vorgaben des Bankensektors zu erfüllen.

Bericht herunterladen

August 2016

Forrester Research platziert Amazon Web Services in der Leader-Kategorie von Forrester Wave Big Data NoSQL für das dritte Quartal. Forrester identifizierte die 15 wichtigsten Big-Data-NoSQL-Lösungen, prüfte und analysierte diese und erstellte ein Ranking. Amazon DynamoDB fällt hierbei unter die Leader-Kategorie und ist laut Forrester die beliebteste NoSQL-Cloud-Datenbank. 

Bericht online lesen

August 2016

Amazon Web Services (AWS) hat Forrester Consulting beauftragt, eine Total Economic Impact™ (TEI)-Studie zur Entwicklung des Geschäftsszenarios für unabhängige Softwarehersteller (Independent Software Vendors, ISVs) durchzuführen, die lokale Software zur Entwicklung von Software as a Service (SaaS) auf AWS verkaufen. Der Zweck dieser Studie besteht darin, den Lesern ein Framework zur Evaluation möglicher finanzieller Auswirkungen der Entwicklung eines SaaS-Produkts an die Hand zu geben.

Der ISV-Business Case für das Erstellen von SaaS auf Amazon Web Services (AWS), eine von Forrester Consulting im Auftrag von Amazon Web Services im August 2016 durchgeführte Studie

Studie online lesen

Juli 2016

Gartner Research positioniert Amazon Web Services im Quadranten "Leaders" des neuen Magic Quadrant for Public Cloud Storage Services. Gartner definiert "Leaders" als diejenigen, die innovative Speicherungsangebote auf einer geschützten Plattform mit globalen Rechenzentren und etablierter Glaubwürdigkeit ihres Unternehmens bieten.

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Juli 2016

Dieses, von AWS geförderte, Whitepaper stützt sich auf Untersuchungen von ESG, um aufzuzeigen, wie Desktop-as-a-Service (DaaS)-Angebote wie Amazon WorkSpaces bei der Vereinfachung Ihrer Desktop- und Anwendungsbereitstellung helfen können, eine größere geschäfltliche Flexibilität und eine verbesserte Sicherheitslage zu erreichen sowie Geld zu sparen, während Endbenutzer eine größere Flexibilität geboten wird, und sie jederzeit und überall produktiv sein können, bei einer Vielzahl von Geräten.

Bericht herunterladen

März 2016

Amazon Web Services (AWS) hat ein vielseitiges Portfolio mit Cloud-Services, das verwendet werden kann, um ganz unterschiedliche IoT-Anwendungen zu entwickeln. Dank eines kundenorientierten Marktverständnisses und einer hohen Innovationsgeschwindigkeit, die dem Markt für öffentliche Clouds entstammt, ist AWS auch auf dem Markt der IoT-Backend-Anbieter führend. Derzeit gilt AWS als das Unternehmen mit dem attraktivsten IoT-Backend-Portfolio.

Bericht herunterladen

März 2016

Dieses IDC-Anbieterprofil analysiert die Amazon Web Services IoT-Plattform Diese Analyse stellt eine Unternehmens- und Produktübersicht bereit, einschließlich der Konzentration auf die Technologieelemente und Sicherheitsaspekte der AWS IoT-Plattform, und überprüft zentrale potenzielle Erfolgsfaktoren, Unterscheidungsmerkmale und Markteinführungsstrategien. Die Analyse kommt zu dem Schluss, dass AWS IoT „Aufmerksamkeit verdient, da es einige wichtige Unterscheidungsmerkmale und Fortschritte bei Sicherheitsfunktionen, die für zuverlässige und sichere IoT-Bereitstellungen unerlässlich sind, auf den Markt gebracht hat.“

Bericht herunterladen

Februar 2016

Laufende Entwicklungen im Cloud Computing rücken die Aussicht, durch Big Data Geschäftswert zu schaffen, in greifbare Nähe. In diesem Bericht betrachtet 451 Research verschiedene Organisationen näher, um die Vorteile der Bereitstellung von Big-Data-Lösungen mit Amazon Web Services (AWS) zu analysieren und darzustellen. Die Untersuchungen decken Organisationen aus verschiedenen Branchen und Spezialgebieten ab. Dabei kamen die Analysten zu dem Schluss, dass AWS entschieden dazu beigetragen hat, dass Kunden ihre Effizienz steigern und wirtschaftlichen Nutzen ziehen konnten, bei gleichbleibender Leistung und Skalierbarkeit. Sie identifizierten zudem fünf grundlegende Möglichkeiten, wie die Kombination aus Cloud Computing und Big Data-Analyse Geschäftswert schafft.

Bericht herunterladen

November 2015

IDC stuft Amazon Web Services im Bericht "IDC MarketScape: Canadian Hybrid Cloud Services 2015 Vendor Assessment" als Vorreiter ein. "AWS ist synonym zu Cloud Computing. AWS hat das skalierbare nutzungsabhängige Preismodell populär gemacht, das zur Grundlage von 'As-a-Service'-Technologien wurde. AWS war von Anfang an ein Umgestalter und führte als Erster neue Lösungen und branchenweite Preissenkungen ein. AWS ist eindeutig der größte öffentliche IaaS-Anbieter – weltweit und in Kanada."

Bericht online lesen

November 2015

IDC stuft Amazon Web Services in "IDC MarketScape: Worldwide Public Deployment-Centric Cloud Application Platform 2015 Vendor Assessment" in die Kategorie "Marktführer" ein. IDC ermittelte die wichtigsten PaaS-Anbieter und führte Recherchen, Analysen und eine Bewertung durch. Laut IDC hat AWS bei der schnellen Bereitstellung neuer und innovativer Services gute Erfolge aufzuweisen. Zu den positiven Merkmalen der Plattform gehören Self-Service-Funktionen und fein abgestufte Servicepreise mit umfassenden Kontrollmöglichkeiten. Die Partner sind von der Benutzerfreundlichkeit aller AWS-Services begeistert.

Bericht online lesen

Oktober 2015

Weitere Informationen über Amazon QuickSight erhalten Sie in diesem Gartner-Bericht.

Bericht online lesen

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Juli 2015

Wegen Single Sign-On und aus Gründen der Zahlungsabwicklung verlegte der norwegische Mediengigant Schibsted in nur einer Nacht – einer Oktobernacht (in Schweden) bzw. einer Dezembernacht (in Norwegen) – 3,5 Millionen registrierte Benutzer in die AWS-Cloud. Darüber hinaus verwenden dessen Techniker PaaS und IaaS von AWS für die Entwicklung von Anwendungen und Infrastruktur, weitere Entwicklungen werden wahrscheinlich nachfolgen. Das Unternehmen beschreibt seine Erfahrungen mit AWS als "großartig".

Bericht herunterladen

August 2015

Weitere Informationen über Amazon Aurora.

Lesen Sie den Bericht online (kostenlose Gartner-Anmeldung erforderlich)

Weder empfiehlt Gartner Lieferanten, Produkte oder Services, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt werden, noch rät Gartner Technologienutzern zur Auswahl nur der Lieferanten mit den höchsten Bewertungen. Forschungspublikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Darstellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien im Hinblick auf seine Forschungen ab, einschließlich aller Garantien zu Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


Mai 2015

IDC wurde von AWS mit der Befragung von 11 Unternehmen beauftragt, die Anwendungen in AWS bereitgestellt haben. IDC wollte verstehen, welche langfristigen wirtschaftlichen Auswirkungen sich durch das Verschieben von Verarbeitungslasten in die Cloud-Infrastruktur-Services von Amazon ergeben, wie sich das Verschieben der Anwendungen auf Entwicklerproduktivität und Unternehmensflexibilität auswirkt und welche neuen Gelegenheiten sich Unternehmen bieten, indem sie Ressourcen in AWS verlagern. IDC fand heraus, dass die Gesamtbetriebskosten über fünf Jahre zum Entwickeln, Bereitstellen und Verwalten kritischer Anwendungen in AWS im Vergleich zur Bereitstellung der gleichen Ressourcen in lokalen oder gehosteten Umgebungen um 64,3 % niedriger sind. Die Ergebnisse weisen in einem Zeitraum von fünf Jahren eine Rendite von 560 % und einen Rückgang der Ausfallzeiten von 81,7 % aus.

Bericht herunterladen

März 2015

Im KuppingerCole IaaS Leadership Compass bieten Ihnen die Sicherheitsanalysten von KuppingerCole einen Überblick und Analysen des Markts für Infrastructure as a Service. AWS hält die Führungsposition in der Gesamtwertung sowie in allen drei bewerteten Kategorien (Produkt, Markt und Innovation). KuppingerCole mit Sitz in Deutschland befasst sich in erster Linie mit den Bereichen Sicherheit, Identität und Zugang.

Bericht herunterladen

Februar 2015

IDC stuft Amazon Web Services im Bericht "IDC MarketScape: Canadian Public laaS 2015 Vendor Assessment" als Vorreiter ein. "AWS, gegründet 2006, bestimmt das Tempo beim Cloud Computing. Das Unternehmen hat das skalierbare nutzungsabhängige Preismodell populär gemacht, das zur Grundlage von 'As-a-Service'-Technologien wurde. AWS konzentriert sich nur auf die Cloud. Dieser Fokussierung und seiner Innovationskultur im Service und bei der Skalierung verdankt das Unternehmen seinen Erfolg. IDC-Schätzungen zufolge ist der globale Umsatz von AWS 2014 vier Mal so hoch wie der des zweitplatzierten Konkurrenten. Dies gilt auch für den öffentlichen IaaS-Markt in Kanada."

Bericht online lesen

Dezember 2014

Der MarketScape-Bericht zu EMEA Government IaaS-Anbietern von 2014 bewertet führende Cloud-Anbieter nach Portfolio-, Strategie-, Sicherheits- und Vermarktungskriterien. Der Bereicht analysiert die Möglichkeiten, die globale EMEA-basierte Anbieter bereits bieten und welche Möglichkeiten als Teil der zukünftigen Strategie für die Entwicklung geplant sind. In dieser Studie wurde AWS in den zwei IDC-Erfolgskategorien als führend ermittelt: Möglichkeiten und Strategien.

Bericht herunterladen

Dezember 2014

Immer mehr Unternehmen fügen ihrer IT-Infrastruktur öffentliche Clouds hinzu. Laut Forrester wird die Nutzung öffentlicher Clouds durch Unternehmen in diesem Jahr die 36 %-Marke überschreiten. Mithilfe seiner aus 19 Kriterien bestehenden Bewertung von Anbietern öffentlicher Clouds hat Forrester die 16 wichtigsten Anbieter öffentlicher Cloud-Plattformen für Großunternehmen bestimmt. AWS nimmt in drei der vier Segmente eine Spitzenposition ein. Laut Forrester ist AWS erste Wahl im Segment "DevOps Pro" und weist zudem in allen Segmenten hohe Punktzahlen auf.

Bericht herunterladen

November 2014

In dieser Forrester Wave werden vier der führenden öffentlichen Clouds sowie 15 wichtige Sicherheitskriterien geprüft. Das Resultat sind Details dazu, wie Anbieter unsere Kriterien erfüllen und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen. Ziel ist es, Sicherheitsbeauftrage zu unterstützen, den richtigen öffentlichen Cloud-Partner mit den besten Optionen für Sicherheitskontrollen und allgemeine Sicherheitsfunktionen zu wählen. AWS steht an der Spitze und demonstrierte nicht nur eine breite Palette an Sicherheitsfunktionen für Rechenzentrums- und Netzwerksicherheit und Zertifizierungen, sondern zeichnet sich auch besonders hinsichtlich Kundenzufriedenheit, Partnerschaften bei Sicherheitsservices und einen großen Kundenstamm aus.

Bericht online lesen

Oktober 2014

Um die "realen Kosten" der Cloud im Zeitverlauf zu überprüfen, erstellte 451 Research einen Cloud Price Index (CPI). Wie der Verbraucherpreisindex besteht der Cloud Price Index aus einem Warenkorb, der aber in diesem Fall eine Spezifikation der Services enthält, die für den Betrieb einer typischen Webserveranwendung erforderlich sind. 

Bericht herunterladen

März 2014

Bei dieser Nucleus Research-Untersuchung werden die Zuverlässigkeit der Cloud-Infrastruktur und die Verfügbarkeit von Anwendungen bei Ausführung in der Cloud mit der lokalen Ausführung verglichen. Nucleus hat 198 AWS-Kunden befragt, die angegeben hatten, dass sie vorhandene Verarbeitungslasten aus der lokalen Umgebung in AWS verlagert haben. Die Untersuchung ergab, dass Kunden ungeplante Ausfallzeiten um 32 % und geplante Ausfallzeiten um 29 % verkürzen konnten.

Bericht herunterladen

Februar 2013

Die VMS AG hat mithilfe ihrer branchenweit führenden Kenntnisse eine detaillierte Kostenanalyse der Ausführung kleiner und großer SAP ERP-Systeme auf Grundlage der bewährten Methoden in mehr als 2 850 SAP-Umgebungen entwickelt. Die Untersuchung zeigt, dass bei Ausführung von SAP-Anwendungen in AWS (im Vergleich zur Ausführung vor Ort) Infrastruktureinsparungen von bis zu 71 % möglich sind.

Bericht herunterladen

August 2012

In diesem von AWS finanzierten Whitepaper werden zwei Kunden (Twitpic und PBS) vorgestellt, die Amazon CloudFront zur Bereitstellung ihrer Inhalte verwenden. Das Dokument bietet komparative Leistungsdaten, deren Analyse zeigt, dass Amazon CloudFront bei mehreren Latenztests das schnellste aller CDNs ist und die durchschnittliche Latenz aller anderen wichtigen CDNs in allen Tests unterbietet. Das Dokument enthält auch Ergebnisse von Tests, die auf der Website von Amazon.com ausgeführt werden (auf der mehrere Leistungstests mehrerer wichtiger CDNs ausgeführt werden). Sie zeigen, dass die Amazon CloudFront-Leistung durchschnittlich 7 % schneller als das nächstschnellste CDN und 51 % schneller als das dritte getestete CDN ist. Dies verdeutlicht, warum der Großteil des Datenverkehrs auf der Amazon.com-Website derzeit mithilfe von Amazon CloudFront abgewickelt wird.

Bericht herunterladen

Januar 2012

In diesem Dokument der Enterprise Strategy Group werden die Probleme vorgestellt, die Unternehmen mit Implementierung einer Notfallwiederherstellungslösung haben. Es erläutert, wie die Cloud die Spielregeln verändert, und bietet einen Einblick in die Palette von AWS-Komponenten (Amazon Web Services), mit deren Hilfe die Notfallwiederherstellung in der Cloud einfach und wirtschaftlich wird.

Bericht herunterladen