Was ist die Blockchain-Technologie?

Die Blockchain-Technologie ist ein fortschrittlicher Datenbankmechanismus, der einen transparenten Informationsaustausch innerhalb eines Geschäftsnetzwerks ermöglicht. Eine Blockchain-Datenbank speichert Daten in Blöcken, die wiederum in einer Kette miteinander verbunden sind. Die Daten sind chronologisch konsistent, da Sie die Kette ohne Netzzustimmung nicht löschen oder ändern können. So können Sie die Blockchain-Technologie verwenden, um ein unveränderliches oder unveränderbares Register für die Verfolgung von Bestellungen, Zahlungen, Konten und anderen Transaktionen zu erstellen. Das System verfügt über eingebaute Mechanismen, die unautorisierte Transaktionseinträge verhindern und Kontinuität in der gemeinsamen Ansicht dieser Transaktionen schaffen.

Warum ist Blockchain wichtig?

Herkömmliche Datenbanktechnologien stellen für die Erfassung von Finanztransaktionen eine Reihe von Herausforderungen dar. Nehmen wir zum Beispiel den Verkauf einer Immobilie. Sobald das Geld ausgetauscht worden ist, wird das Eigentum der Immobilie auf den Käufer übertragen. Individuell können sowohl der Käufer als auch der Verkäufer die Geldtransaktionen aufzeichnen, aber man kann keiner der beiden Quellen wirklich vertrauen. Der Verkäufer könnte einfach fälschlicherweise behaupten, dass er das Geld nicht erhalten hat, und der Käufer könnte ebenso fälschlicherweise argumentieren, dass er das Geld bezahlt hat.

Um mögliche rechtliche Probleme zu vermeiden, muss eine vertrauenswürdige Drittpartei die Transaktionen überwachen und validieren. Das Vorhandensein dieser zentralen Autoritätsstelle verkompliziert nicht nur die Transaktion, sondern schafft auch eine gemeinsame Schwachstelle. Wenn die zentrale Datenbank kompromittiert würde, würden beide Parteien darunter leiden.

Blockchain mindert diese Risiken durch die Schaffung eines dezentralen, fälschungssicheren Systems zur Aufzeichnung von Transaktionen. Im Szenario der Immobilientransaktion erstellt die Blockchain je ein Register für den Käufer und den Verkäufer. Alle Transaktionen müssen von beiden Parteien genehmigt werden und werden in beiden Registern automatisch und in Echtzeit aktualisiert. Jede Verfälschung historischer Transaktionen führt zur Verfälschung des gesamten Registers. Diese Eigenschaften der Blockchain-Technologie haben dazu geführt, dass sie in verschiedenen Bereichen verwendet wird, unter anderem bei der Schaffung von digitalen Währungen wie Bitcoin.

Wie wird die Blockchain in verschiedenen Branchen eingesetzt?

Blockchain ist eine aufstrebende Technologie, die von verschiedenen Branchen auf innovative Weise eingesetzt wird. In den folgenden Abschnitten beschreiben wir einige Anwendungsfälle in verschiedenen Branchen:

Energie

Energieunternehmen benutzen die Blockchain-Technologie, um Peer-to-Peer-Energiehandelsplattformen zu schaffen und den Zugriff auf erneuerbare Energien zu optimieren. Denken Sie zum Beispiel an die folgenden Nutzen:

  • Blockchain-basierte Energieunternehmen haben eine Handelsplattform für den Verkauf von Strom zwischen Privatpersonen geschaffen. Hauseigentümer mit Sonnenkollektoren benutzen diese Plattform, um ihren überschüssigen Solarstrom an Nachbarn zu verkaufen. Der Vorgang ist größtenteils automatisiert: Intelligente Zähler erzeugen Transaktionen, und die Blockchain zeichnet sie auf.
  • Mit Blockchain-basierten Crowdfunding-Initiativen können Benutzer in Orten ohne Stromzugriff Gemeinschafts-Solarpaneele sponsorisieren und diese dann besitzen. Sobald diese Solarpanele gebaut sind, können Sponsoren auch Miete von diesen Gemeinschaften erhalten.

Finanzen

Traditionelle Finanzsysteme wie Banken und Börsen benutzen Blockchain-Services, um Online-Zahlungen, Konten und den Markthandel zu verwalten. So verwendet beispielsweise Singapore Exchange Limited, eine Investment-Holding, die in ganz Asien Dienstleistungen für den Finanzhandel anbietet, die Blockchain-Technologie, um ein effizienteres Interbank-Zahlungskonto zu entwickeln. Durch die Einführung von Blockchain konnten mehrere Probleme gelöst werden, darunter die Batch-Verarbeitung und der manuelle Abgleich von mehreren tausend Finanztransaktionen.

Medien und Unterhaltung

Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsbranche benutzen Blockchain-Systeme zur Verwaltung von Urheberrechtsdaten. Die Überprüfung des Urheberrechts ist für die faire Entlohnung der Künstler von entscheidender Bedeutung. Um den Verkauf oder die Übertragung von urheberrechtlich geschützten Inhalten zu erfassen, sind mehrere Transaktionen erforderlich. Sony Music Entertainment Japan verwendet Blockchain-Services, um die Verwaltung von Digitalrechten effizienter zu gestalten. Sie haben die Blockchain-Strategie erfolgreich verwendet, um die Produktivität zu steigern und die Kosten für die Bearbeitung von Urheberrechten zu senken.

Einzelhandel

Einzelhandelsunternehmen benutzen Blockchain, um die Warenbewegungen zwischen Lieferanten und Käufern zu verfolgen. Amazon Retail hat beispielsweise ein Patent für ein System mit verteiltem Registern beantragt, das die Blockchain-Technologie verwendet, um die Echtheit aller auf der Plattform verkauften Waren zu überprüfen. Amazon-Verkäufer können ihre globalen Lieferketten zuordnen, indem sie Teilnehmern wie Herstellern, Kurieren, Händlern, Endbenutzern und sekundären Benutzern ermöglichen, Ereignisse zum Register hinzuzufügen, nachdem sie sich bei einer Zertifizierungsstelle angemeldet haben. 

Was sind die Merkmale der Blockchain-Technologie?

Die Blockchain-Technologie zeichnet sich durch die folgenden Merkmale aus:

Dezentralisierung

Dezentralisierung in der Blockchain bezieht sich auf die Übertragung der Kontrolle und Entscheidungsfindung von einer zentralisierten juristischen Stelle (Einzelperson, Organisation oder Gruppe) auf ein verteiltes Netzwerk. Dezentralisierte Blockchain-Netzwerke setzen Transparenz, um den Bedarf an Vertrauen zwischen den Teilnehmern zu verringern. Diese Netzwerke halten die Teilnehmer auch davon ab, Autorität oder Kontrolle übereinander auszuüben, was die Funktionalität des Netzes beeinträchtigen würde.

Unveränderlichkeit

Unveränderlichkeit bedeutet, dass etwas nicht verändert oder umgestaltet werden kann. Kein Teilnehmer kann eine Transaktion verfälschen, sobald sie von jemandem im gemeinsamen Register aufgezeichnet wurde. Wenn ein Transaktionsakte einen Fehler enthält, müssen Sie eine neue Transaktion hinzufügen, um den Fehler zu beheben, und beide Transaktionen sind für das Netzwerk sichtbar.

Zustimmung

Ein Blockchain-System legt Regeln für die Zustimmung der Teilnehmer zur Aufzeichnung von Transaktionen fest. Sie können neue Transaktionen nur dann erfassen, wenn die Mehrheit der Teilnehmer des Netzes ihre Zustimmung gibt.

Welche sind die wichtigsten Komponenten der Blockchain-Technologie?

Die Blockchain-Architektur besteht aus den folgenden Hauptkomponenten:

Ein verteiltes Register

Unter verteiltes Register versteht man die gemeinsame Datenbank im Blockchain-Netzwerk, in der die Transaktionen gespeichert werden, z. B. eine gemeinsame Datei, die jeder im Team bearbeiten kann. In den meisten gemeinsam genutzten Texteditoren kann jeder der über Bearbeitungsrechte verfügt die gesamte Datei löschen. Für Technologien mit verteilten Registern gelten jedoch strenge Regeln darüber, wer sie bearbeiten darf und wie sie zu bearbeiten sind. Einmal aufgezeichnete Einträge können nicht mehr gelöscht werden.

Intelligente Verträge

Unternehmen benutzen intelligente Verträge, um Geschäftsverträge selbst zu verwalten, ohne dass eine dritte Partei zu Hilfe kommen muss. Dabei handelt es sich um Programme, die auf dem Blockchain-System gespeichert sind und automatisch ausgeführt werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Sie führen If-Then-Prüfungen durch, so dass Transaktionen sicher abgeschlossen werden können. So kann beispielsweise ein Logistikunternehmen einen intelligenten Vertrag abschließen, der automatisch die Zahlung vornimmt, sobald die Waren im Hafen angekommen sind.

Kryptographie mit öffentlichem Schlüssel

Die Kryptographie mit öffentlichem Schlüssel ist eine Sicherheitsfunktion zur eindeutigen Identifizierung der Teilnehmer im Blockchain-Netzwerk. Dieser Mechanismus erzeugt zwei Schlüssel für die Netzwerk-Mitglieder. Einer der beiden Schlüssel ist ein öffentlicher Schlüssel, der allen im Netzwerk gemeinsam ist. Der andere ist ein privater Schlüssel, der für jedes Mitglied anders ist. Der private und der öffentliche Schlüssel arbeiten zusammen, um die Daten im Register zu entsperren. 

Zum Beispiel: John und Jill sind zwei Mitglieder des Netzwerks. John zeichnet eine Transaktion auf, die mit seinem privaten Schlüssel verschlüsselt ist. Jill kann sie mit ihrem öffentlichen Schlüssel entschlüsseln. Auf diese Weise ist Jill sicher, dass John die Transaktion durchgeführt hat. Der öffentliche Schlüssel von Jill hätte nicht funktioniert, wenn der private Schlüssel von John manipuliert worden wäre.

Wie funktioniert die Blockchain?

Die grundlegenden Blockchain-Mechanismen sind zwar komplex, aber in den folgenden Schritten finden Sie eine kurze Übersicht. Mit Blockchain-Software können die meisten dieser Schritte automatisiert werden:

Schritt 1 – Aufzeichnung der Transaktion

Eine Blockchain-Transaktion zeigt die Bewegung von physischen oder digitalen Komponenten von einer Partei zu einer anderen im Blockchain-Netzwerk. Sie wird als Datenblock aufgezeichnet und kann Informationen zu den folgenden Fragen enthalten:

  • Wer war an der Transaktion beteiligt?
  • Was geschah während der Transaktion?
  • Wann wurde die Transaktion durchgeführt?
  • Wo wurde die Transaktion durchgeführt?
  • Warum wurde die Transaktion durchgeführt?
  • Wie viel von der Komponente wurde umgetauscht?
  • Wie viele Vorbedingungen wurden bei der Transaktion erfüllt?

Schritt 2 – Zustimmung erhalten

Die meisten Teilnehmer des verteilten Blockchain-Netzwerks müssen sich einig sein, dass die aufgezeichnete Transaktion gültig ist. Die Vereinbarungsregeln können je nach Art des Netzwerks variieren, werden aber in der Regel bei der Erstellung des Netzwerks festgelegt.

Sobald sich die Teilnehmer einig sind, werden die Transaktionen auf der Blockchain in Blöcke, die den Seiten eines Registers entsprechen, geschrieben. Zusammen mit den Transaktionen wird auch ein kryptografischer Hash an den neuen Block angehängt. Der Hash wirkt wie eine Kette, die die Blöcke miteinander verbindet. Wenn der Inhalt des Blocks absichtlich oder unabsichtlich verändert wird, ändert sich der Hash-Wert, so dass alle Datenmanipulationen erkannt werden können. 

So sind die Blöcke und Ketten sicher verknüpft und können nicht bearbeitet werden. Jeder weitere Block verstärkt die Überprüfung des vorherigen Blocks und damit der gesamten Blockchain. Es funktioniert so wie das Stapeln von Holzklötzen, um einen Turm zu bauen. Man kann nur Blöcke auf die Spitze stapeln, und wenn ein Block aus der Mitte des Turms entfernt wird, bricht der ganze Turm zusammen.

Schritt 4 – Freigabe des Registers

Das System verteilt die aktuellste Kopie des zentralen Registers an alle Teilnehmer.

Welche Arten von Blockchain-Netzwerken gibt es?

Es gibt vier Haupttypen von dezentralen oder verteilten Netzwerken in der Blockchain:

Öffentliche Blockchain-Netzwerke

Öffentliche Blockchains sind berechtigungsfrei und jeder kann sich ihnen anschließen. Alle Mitglieder der Blockchain haben das gleiche Recht, die Blockchain zu lesen, zu bearbeiten und zu validieren. Öffentliche Blockchains werden vor allem für den Austausch und das Mining von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin verwendet. 

Private Blockchain-Netzwerke

Private Blockchains, auch verwaltete Blockchains genannt, werden von einer einzigen Organisation kontrolliert Diese Autoritätstelle entscheidet, wer Mitglied werden kann und welche Rechte jedes Mitglied im Netzwerk hat. Private Blockchains sind nur teilweise dezentralisiert, da sie Zugriffsbeschränkungen unterliegen. Ripple, ein Netzwerk zum Austausch digitaler Währungen für Unternehmen, ist ein Beispiel für eine private Blockchain.

Hybride Blockchain-Netzwerke

Hybride Blockchains kombinieren Elemente aus privaten und öffentlichen Netzwerken. Unternehmen können neben einem öffentlichen System auch private, berechtigungsbasierte Systeme einrichten. Auf diese Weise kontrollieren sie den Zugriff auf bestimmte in der Blockchain gespeicherte Daten, während der Rest der Daten öffentlich bleibt. Sie benutzen intelligente Verträge, um es öffentlichen Mitgliedern zu erlauben, zu überprüfen, ob private Transaktionen abgeschlossen wurden. So können beispielsweise hybride Blockchains öffentlichen Zugriff auf digitale Währungen gewähren, während bankeigene Währungen privat bleiben.

Blockchain-Netzwerke von Konsortien

Konsortien-Blockchain-Netzwerke werden von einer Gruppe von Organisationen verwaltet. Vorausgewählte Organisationen teilen sich die Verantwortung für die Pflege der Blockchain und die Sicherstellung der Zugriffsrechte auf die Daten. Branchen, in denen viele Organisationen gemeinsame Ziele verfolgen und von geteilter Verantwortung profitieren, bevorzugen häufig konsortiale Blockchain-Netzwerke. Das Global Shipping Business Network Consortium ist beispielsweise ein gemeinnütziges Blockchain-Konsortium, dessen Ziel es ist, die Schifffahrtsbranche zu digitalisieren und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der maritimen Industrie zu verbessern.

Was sind Blockchain-Protokolle?

Der Begriff Blockchain-Protokoll bezieht sich auf verschiedene Arten von Blockchain-Plattformen, die für die Anwendungsentwicklung zur Verfügung stehen. Jedes Blockchain-Protokoll passt die grundlegenden Blockchain-Prinzipien an bestimmte Branchen oder Anwendungen an. Einige Beispiele für Blockchain-Protokolle finden Sie in den folgenden Abschnitten:

Hyperledger Fabric

Hyperledger Fabric ist ein Open-Source-Projekt mit einer Reihe von Tools und Bibliotheken. Unternehmen können es verwenden, um private Blockchain-Anwendungen schnell und effektiv zu entwickeln. Es handelt sich um ein modulares, universelles Framework, das einzigartige Funktionen für das Identitätsmanagement und die Zugriffskontrolle bietet. Dank dieser Funktionen eignet sich das System für verschiedene Anwendungen, z. B. für die Nachverfolgung von Lieferketten, die Handelsfinanzierung, Treue- und Prämienzahlungen und die Abwicklung und Verrechnung von Finanzanlagen.

Ethereum

Ethereum ist eine dezentrale Open-Source Blockchain-Plattform, mit der Menschen öffentliche Blockchain-Anwendungen entwickeln können. Ethereum Enterprise wurde für Unternehmens-Anwendungsfälle entwickelt.

Corda

Corda ist ein Open-Source Blockchain-Projekt, das für Unternehmen entwickelt wurde. Mit Corda können Sie interoperable Blockchain-Netzwerke entwickeln, die streng vertrauliche Transaktionen durchführen. Unternehmen können die intelligente Vertragstechnologie von Corda verwenden, um direkte und wertorientierte Transaktionen durchzuführen. Der Großteil seiner Benutzer sind Finanzinstitute.

Quorum

Quorum ist ein Open-Source Blockchain-Protokoll, das von Ethereum abgeleitet ist. Es wurde eigens für die Verwendung in einem privaten Blockchain-Netzwerk entwickelt, in dem nur ein einziges Mitglied alle Knoten besitzt, oder in einem Konsortium-Blockchain-Netzwerk, in dem mehrere Mitglieder jeweils einen Teil des Netzwerks besitzen.

Wie hat sich die Blockchain-Technologie entwickelt?

Die Blockchain-Technologie stammt aus den späten 1970er Jahren, als ein Informatiker namens Ralph Merkle Hash-Bäume oder Merkle-Bäume patentierte. Diese Bäume sind eine Struktur aus der Informatik zur Speicherung von Daten durch die Verknüpfung von Blöcken mit Hilfe der Kryptographie. In den späten 1990er Jahren verwendeten Stuart Haber und W. Scott Stornetta Merkle-Bäume, um ein System zu implementieren, bei dem die Zeitstempel von Dokumenten nicht manipuliert werden konnten. Dabei handelte es sich um die erste Instance in der Geschichte der Blockchain.

Die Technologie hat sich im Laufe dieser drei Generationen ständig weiterentwickelt:

Erste Generation – Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Im Jahr 2008 entwickelte eine anonyme Person oder Gruppe von Personen, die nur unter dem Namen Satoshi Nakamoto bekannt ist, die Blockchain-Technologie in ihrer heutigen Form. Satoshis Bitcoin-Blockchain benutzte 1 MB große Informationsblöcke für Bitcoin-Transaktionen. Viele der Funktionen von Bitcoin-Blockchain-Systemen sind auch heute noch von zentraler Bedeutung für die Blockchain-Technologie.

Zweite Generation – intelligente Verträge

Einige Jahre nach dem Entwicklung der ersten Generation von Währungen begannen Entwickler, Blockchain-Anwendungen, die über Kryptowährungen hinausgingen, in Betracht zu ziehen. Die Erfinder von Ethereum beschlossen zum Beispiel, die Blockchain-Technologie bei Transaktionen zur Übertragung von Komponenten zu benutzen. Ihr wesentlicher Beitrag war die Funktion für intelligenten Verträge.

Dritte Generation – die Zukunft

Mit jeder neuen Anwendung, die von Unternehmen entdeckt und implementiert wird, wächst und entwickelt sich die Blockchain-Technologie weiter. Unternehmen finden immer neue Lösungen für die Einschränkungen der Skalierung und der Rechenleistung – dem Potenzial der laufenden Blockchain-Revolution sind keine Grenzen gesetzt.

Was sind die Vorteile der Blockchain-Technologie?

Die Blockchain-Technologie bringt viele Vorteile für die Verwaltung von Anlagenbewegungen. In den folgenden Abschnitten werden einige von ihnen aufgeführt:

Erhöhte Sicherheit

Blockchain-Systeme bieten das hohe Maß an Sicherheit und Vertrauen, das bei modernen digitalen Transaktionen erforderlich ist. Es besteht immer die Befürchtung, dass jemand die grundlegende Software manipuliert, um Falschgeld für sich selbst zu generieren. Aber Blockchain benutzt die drei Prinzipien der Kryptographie, Dezentralisierung und Zustimmung, um ein hochsicheres grundlegendes Softwaresystem zu schaffen, das fast unmöglich zu manipulieren ist. Es gibt keinen einzigen Ausfallpunkt, und ein einzelner Benutzer kann die Transaktionsdatensätze nicht ändern.

Verbesserte Effizienz

Transaktionen zwischen Unternehmen können viel Zeit in Anspruch nehmen und zu betrieblichen Engpässen führen, vor allem wenn Compliance- und Drittanbieter-Behörden beteiligt sind. Transparenz und intelligente Verträge in der Blockchain machen solche Geschäftstransaktionen schneller und effizienter.

Schnellere Prüfung

Unternehmen müssen in der Lage sein, elektronische Transaktionen auf sichere Weise zu erzeugen, durchzuführen, zu archivieren und auf prüfbare Weise zu rekonstruieren. Blockchain-Datensätze sind chronologisch unveränderlich, was bedeutet, dass alle Datensätze immer nach Zeit geordnet sind. Durch diese Datentransparenz wird der Prüfungsvorgang erheblich beschleunigt.

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin und Blockchain?

Bitcoin und Blockchain werden zwar synonym verwendet, sind aber zwei verschiedene Dinge. Da Bitcoin eine frühe Anwendung der Blockchain-Technologie war, verwendeten die Menschen versehentlich das Wort Bitcoin wenn sie von Blockchain sprachen, was zu diesem Bezeichnungs-Missverständnis führte. Die Blockchain-Technologie hat nämlich viele Anwendungen, die über Bitcoin hinausgehen.

Bitcoin ist eine digitale Währung, die ohne jegliche zentrale Kontrolle funktioniert. Bitcoins wurden ursprünglich für Online-Finanztransaktionen geschaffen, gelten aber heute als digitale Komponenten, die in jede andere globale Währung wie USD oder Euro umgewandelt werden können. Das zentrale Register wird von einem öffentlichen Bitcoin-Blockchain-Netzwerk erstellt und verwaltet. 

Bitcoin-Netzwerk

Ein öffentliches Register zeichnet alle Bitcoin-Transaktionen auf, und Server auf der ganzen Welt besitzen Kopien dieses Registers. Die Server sind wie Banken. Mit dem Unterschied, dass jede Bank nur von dem Geld weiß, das ihre Kunden tauschen, während die Bitcoin-Server über jede einzelne Bitcoin-Transaktion auf der Welt auf dem Laufenden sind.

Jeder, der über einen zusätzlichen Computer verfügt, kann einen dieser Server, einen so genannten Knoten, aufstellen. Das ist so, als würden Sie Ihre eigene Bitcoin-Bank anstelle eines Bankkontos eröffnen.

Bitcoin-Mining

Im öffentlichen Bitcoin-Netzwerk minen die Mitglieder Kryptowährungen, indem sie kryptografische Gleichungen lösen und so neue Blöcke erzeugen. Das System sendet jede neue Transaktion öffentlich an das Netzwerk und gibt sie von Knoten zu Knoten weiter. Etwa alle zehn Minuten sammeln Miner diese Transaktionen in einem neuen Block und fügen sie dauerhaft der Blockchain hinzu, die wie das endgültige Kontobuch von Bitcoin funktioniert.

Das Mining erfordert erhebliche Computing-Ressourcen und nimmt aufgrund der Komplexität des Vorgangs viel Zeit in Anspruch. Im Gegenzug verdienen die Miner eine kleine Menge an Kryptowährung. Die Miner fungieren als moderne Angestellte, die Transaktionen aufzeichnen und Transaktionsgebühren kassieren.

Alle Teilnehmer des Netzwerks einigen sich mit Hilfe der Blockchain-Kryptotechnologie darüber, wem welche Coins gehören.

Was ist der Unterschied zwischen einer Datenbank und einer Blockchain?

Blockchain ist eine besondere Art von Datenbank-Verwaltungssystem, das mehr Funktionen als eine normale Datenbank hat. In der folgenden Liste werden einige wesentliche Unterschiede zwischen einer herkömmlichen Datenbank und einer Blockchain beschrieben:

  • Blockchains dezentralisieren die Kontrolle, ohne das Vertrauen in die vorhandenen Daten zu beschädigen. Dies ist in anderen Datenbanksystemen nicht möglich.
  • Die an einer Transaktion beteiligten Unternehmen können nicht ihre gesamte Datenbank teilen. In Blockchain-Netzwerken hat jedoch jedes Unternehmen seine Kopie des Registers, und das System sorgt automatisch für Kontinuität zwischen den beiden Registern.
  • Während Sie in den meisten Datenbanksystemen Daten bearbeiten oder löschen können, können Sie in der Blockchain nur Daten einfügen.

Wie unterscheidet sich die Blockchain von der Cloud?

Der Begriff Cloud bezieht sich auf Computing-Services, auf die online zugegriffen werden kann. Sie können über die Cloud auf Software as a Service (SaaS), Product as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS) zugreifen. Cloud-Anbieter verwalten ihre Hardware und Infrastruktur und bieten Ihnen über das Internet Zugriff auf diese Computing-Ressourcen. Wenn Sie einem öffentlichen Blockchain-Netzwerk beitreten möchten, brauchen Sie Ihre eigenen Hardware-Ressourcen, um Ihre Register-Kopie zu speichern. Sie könnten auch einen Server aus der Cloud für diesen Zweck verwenden. Einige Cloud-Anbieter bieten auch komplette Blockchain-as-a-Service (BaaS) aus der Cloud an.

Was ist Blockchain as a Service?

Blockchain as a Service (BaaS) ist ein verwalteter Blockchain-Service, der von einem Drittanbieter in der Cloud bereitgestellt wird. Auf diese Weise können Sie Blockchain-Anwendungen und digitale Services entwickeln, während die Infrastruktur und die Blockchain-Entwicklungstools vom Cloud-Anbieter bereitstellt werden. Sie müssen bloß die bestehende Blockchain-Technologie anpassen, was die Einführung der Blockchain schneller und effizienter macht.   

Was sind die AWS-Blockchain-Services?

Die AWS-Blockchain-Services bieten speziell entwickelte Tools zur Unterstützung Ihrer Anforderungen. Sie können sie verwenden, um alles Mögliche zu entwickeln: von einer zentralisierten Register-Datenbank, die eine unveränderliche Aufzeichnung von Transaktionen verwaltet, bis hin zu einem vollständig verwalteten Netzwerk mit mehreren Parteien, bei dem Sie keine Vermittler mehr brauchen. AWS verfügt über zahlreiche validierte Blockchain-Lösungen von Partnern, die alle wichtigen Blockchain-Protokolle unterstützen, darunter Hyperledger, Corda, Ethereum, Quorum und andere. Deshalb können Sie mit AWS-Blockchain- und Register-Anwendungen einfacher, schneller und effizienter entwickeln. Einige nützliche AWS-Blockchain-Services:

Amazon Quantum Ledger Database (QLDB) ist eine vollständig verwaltete Ledger-Datenbank, die ein transparentes, unveränderliches und kryptographisch überprüfbares Transaktionsprotokoll bereitstellt. Sie verfügt über ein eingebautes Journal, in dem jede Datenänderung genau und in der richtigen Reihenfolge eingetragen wird. Das Journal ist ein reines Anhängejournal, d. h. die Benutzer können dem Journal Daten hinzufügen, sie aber nicht überschreiben oder löschen. 

Amazon Managed Blockchain ist ein vollständig verwalteter Service, der es einfach macht, öffentlichen Netzwerken beizutreten oder skalierbare private Netzwerke mit Hyperledger Fabric und Ethereum zu erstellen und zu verwalten. Beginnen Sie heute noch mit den ersten Schritten mit Blockchain, indem Sie ein AWS-Konto erstellen.

Was ist Blockchain on AWS?

Die nächsten Schritte beim Machine Learning

Schauen Sie sich zusätzliche produktbezogene Ressourcen an
Erfahren Sie mehr über Blockchain-Services 
Registrieren Sie sich für ein kostenloses Konto

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose Kontingent von AWS.

Registrieren 
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Beginnen Sie mit der Entwicklung von Machine Learning in der AWS-Managementkonsole.

Anmeldung