Zum Abschluss dieses Experiments erfahren Sie, wie Sie Ihren Redis-Cluster und Ihre MySQL-Datenbank löschen können, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Veranschlagte Zeit für das Modul: 10 Minuten



Zum Löschen Ihres Redis-Clusters wechseln Sie zum ElastiCache-Dashboard und folgen Sie diesen Anweisungen:

Hier finden Sie eine Liste aller Ihrer Redis-Cluster.

Schritt 5.1

(Click to enlarge)

Schritt 5.1
Schritt 5.2

(Click to enlarge)

Schritt 5.2
Schritt 5.3

(Click to enlarge)

Schritt 5.3

Dies wird normalerweise empfohlen, ist jedoch für dieses Tutorial nicht notwendig. Wählen Sie „Nein“ aus und klicken Sie auf „Löschen“.

Der Status Ihres Clusters ändert sich in „wird gelöscht“.

Schritt 5.4

(Click to enlarge)

Schritt 5.4

Schritt 5.5

(Click to enlarge)

Schritt 5.5
Schritt 5.6

(Click to enlarge)

Schritt 5.6
Schritt 5.7

(Click to enlarge)

Schritt 5.7

Dies wird normalerweise empfohlen, ist jedoch für dieses Tutorial nicht notwendig. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für „Abschließenden Snapshot erstellen“.

Schritt 5.8

(Click to enlarge)

Schritt 5.8

Dies wird normalerweise empfohlen, ist jedoch für dieses Tutorial nicht notwendig. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für „Abschließenden Snapshot erstellen“.

Schritt 5.9

(Click to enlarge)

Schritt 5.9

Sie haben gelernt, wie Sie Ihre relationalen Datenbanken mit ElastiCache für Redis optimieren können. Sie haben eine Strategie für nebenläufiges Caching mit einem Redis Cluster zusätzlich zu einer MySQL-Datenbank implementiert.

Wenn Sie mehr über Caching in der AWS erfahren möchten, lesen Sie diesen Caching-Überblick und beachten Sie auch unbedingt die Dokumentation zum Datenbank-Caching. Informationen zu Echtzeitanwendungen finden Sie in unseren bewährten Methoden für Hochverfügbarkeit.