Beschleunigen Sie Ihren Einstieg in AWS mit dem AWS SDK für Ruby. Das SDK verringert die Komplexität der Codierung durch Bereitstellen von Ruby-Klassen für zahlreiche AWS-Services wie u. a. Amazon S3, Amazon EC2 und DynamoDB. Das SDK wird separat in einem Paket zum Download zu jedem AWS-Service bereitgestellt. Darin enthalten sind Code und Dokumentation. Das SDK steht auch über Ruby Gems (http://rubygems.org/gems/aws-sdk) zur Verfügung.

Von GitHub herunterladen »

Das Gem installieren

gem install aws-sdk

oder zu Gemfile hinzufügen

gem 'aws-sdk', '~> 3'

Die Version 3 des AWS SDK for Ruby modularisiert das monolithische SDK in servicespezifische Gems, z. B. aws-sdk-s3 and aws-sdk-dynamodb. Jedes Service-Gem verwendet nun, zusammen mit den Vorteilen von Continuous Delivery von AWS API-Updates, streng semantisches Versioning. Mit der Modularisierung können Sie die für Ihre Anwendung oder Bibliothek erforderlichen Service-Gems auswählen oder diese unabhängig voneinander aktualisieren.

Eine vollständige Liste der unterstützten Gems finden Sie in der Infodatei auf unserer GitHub-Seite. Dort enthalten ist außerdem ein ausführlicher Upgrade-Guide für Benutzer von Version 2.

Weitere relevante Gems für Ruby-Entwickler sind:

aws-sdk-rails: Bietet Ruby on Rails-Integrations für die AWS SDK for Ruby.
aws-record: Bietet eine Data Mapping-Abstraktion für Amazon DynamoDB, die auf AWS SDK for Ruby aufgesetzt ist.

 

 

 

 


Die Version 2 des AWS SDK für Ruby verfügt über eine Reihe neuer Funktionen, mit deren Hilfe weniger Code geschrieben werden muss. In diesem Gespräch werden Schritt für Schritt Codebeispiele für Funktionen wie die Ressourcen-APIs, Umbrüche und Waiter-Objekte erläutert.

Tour durch Version 2 des AWS SDK für Ruby

ruby_talk_reinvent_2014

Bereitstellen und Verwalten von Ruby on Rails-Apps auf AWS

ruby_lab_railsconf_2015

In dieser praktischen Übung erfahren Sie, wie Sie Ihre Rails-Anwendungen auf AWS ausführen können. Anhand einer einfachen Beispielanwendung lernen Sie die Bereitstellung auf AWS mittels AWS OpsWorks und dann die Erweiterung Ihrer Anwendung mit Funktionen aus dem Rails-Plugin von AWS SDK für Ruby.


Beispiele und weitere Informationen finden Sie im Developer Guide »

Treten Sie im Ruby Community Forum » mit anderen Entwicklern in Verbindung

In den Versionshinweisen » finden Sie die Details zum neuesten SDK

Durchforsten Sie den Quellcode im GitHub Repository »