Der Airport Nürnberg, auf dem jährlich etwa 4 Millionen Passagiere abgefertigt werden, gilt als Deutschlands meistgenutzter Flughafen mittlerer Größe. Er wurde 1955 eingeweiht und ist heute ein internationaler Flughafen mit deutschland- und europaweiten Zielen. Im Jahr 2010 wurde er mit dem Business Traveler Award als beliebtester Flughafen Deutschlands ausgezeichnet.

 

Der Airport Nürnberg ist ein serviceorientiertes Unternehmen. Internetbasierte Services sind ein zentraler Bestandteil der Strategie des Flughafens. Auf der Website des Flughafens werden Informationen zu Flügen und Flughafendiensten sowie Online-Parkplatzreservierungen und weitere E-Commerce-Dienste angeboten.

Anfänglich hatte der Flughafen einen Drittanbieter mit dem Hosten der Website beauftragt. Während dieser Ansatz zwar zunächst Betriebskosten sparte, traten bei unerwarteten Ereignissen wie Schlechtwetter oder Streiks im Flugverkehr aufgrund des erhöhten Zugriffs Schwierigkeiten mit der Website auf. Da sich die Anschaffung zusätzlicher Serverkapazität als zu kostspielig erwies, suchte der Flughafen nach Alternativen.

 

Der Airport Nürnberg wollte eine flexible und skalierbare Umgebung, die dem schwankenden Bedarf standhielt und dem Flughafen die Möglichkeit lies, weitere internetbasierte Services zu entwickeln. Darüber hinaus musste die Lösung die in Deutschland geltenden Datenschutzvorschriften erfüllen. "Da unsere Website persönliche Kundendaten enthält, unterliegt sie dem deutschen Datenschutzgesetz", erklärt Christian Käser, Manager New Media und Online-Marketing.

Der Airport Nürnberg beauftragte die Infopark AG, ein in Berlin ansässiges Mitglied des AWS-Partnernetzwerks (APN), mit der Entwicklung einer neuen Lösung. Infopark erstellte mithilfe von Amazon Web Services (AWS) eine innovative Plattform, die als Basis für die Website und die E-Commerce-Anwendungen des Flughafens dient. Da AWS Daten an dem vom Kunden gewählten Speicherort belässt, konnte Infopark eine Umgebung erstellen, die den deutschen Datenschutz- und Compliance-Anforderungen entspricht. Die Lösung für den Airport Nürnberg beinhaltet Amazon Elastic Cloud Compute (Amazon EC2), Elastic Load Balancing, Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) und Amazon CloudFront.

 

Infopark konnte dank der Elastizität und Skalierbarkeit von AWS eine Lösung für den Airport Nürnberg entwickeln, die der schwankenden Nutzung seiner Website standhält, die Sicherheits- und Datenschutzanforderungen des Flughafens erfüllt und eine Umgebung zur Entwicklung weiterer Software bietet. "Die umfassende Lösung, die aus der Kombination von AWS und Infopark entstanden ist, passt optimal zu unseren Anforderungen", erklärt Käser. "Wir haben eine flexible und skalierbare Infrastruktur und sparen gegenüber unseren frühere Web-Hosting-Kosten schätzungsweise 60 bis 70 Prozent."

 

Weitere Informationen dazu, wie AWS Ihnen beim Erfüllen Ihrer Anforderungen an das Hosting Ihrer Webanwendung helfen kann, finden Sie auf unserer Seite zu Web-, mobilen und sozialen Netzwerkanwendungen: http://aws.amazon.com/web-mobile-social/.

Weitere Informationen darüber, wie Infopark Ihnen beim Betrieb Ihres Unternehmens in der AWS Cloud helfen kann, finden Sie im Eintrag von Infopark im AWS-Partnerverzeichnis.