AWS CodePipeline testen

Continuous Integration ist ein DevOps-Verfahren in der Software-Entwicklung, bei der Entwickler alle Codeänderungen regelmäßig in einem zentralen Repository zusammenführen. Diese Änderungen werden dann automatisiert erstellt und getestet. Mit der Continuous Integration wird meist die Erstellungs- oder Integrationsphase eines Software-Einführungsprozesses beschrieben. Sie enthält eine automatisierte Komponente (z. B. einen CI- oder Erstellungsdienst) und eine menschliche Komponente (z. B. die Erkenntnis, dass sich regelmäßige Integrationen positiv auswirken). Die Hauptziele der Continuous Integration bestehen darin, Bugs schneller zu entdecken und zu beheben, die Software-Qualität zu optimieren und den Zeitraum zu minimieren, in dem neue Software-Aktualisierungen validiert und eingeführt werden.

In der Vergangenheit haben die Entwickler eines Teams meist isoliert an ihren Aufgaben gearbeitet und diese nur dann an die Hauptverzweigung übermittelt, wenn sie abgeschlossen waren. Diese stapelweise Verarbeitung machte die Zusammenführung von mehreren Codeänderungen schwierig und zeitaufwendig. Werden kleinere Bugs über eine lange Zeit hinweg angesammelt und nicht behoben, verkomplizieren diese die Zusammenführung zusätzlich. Diese Faktoren zusammengenommen erschweren die Bereitstellung von Aktualisierungen für Kunden erheblich.

Bei der Continuous Integration führen Entwickler regelmäßig einen Commit in einem gemeinsam genutzten Repository durch. Dafür wird ein Versionskontrollsystem wie Git verwendet. Vor jeder Durchführung eines Commit können Entwickler lokale Einheitstests für ihren Code durchführen. Sie erhalten dadurch eine zusätzliche Überprüfungsebene vor der Integration. Ein Continuous Integration-Dienst erkennt alle Commits im gemeinsam genutzten Repository. Daraufhin erstellt dieser Dienst automatisch die neuen Codeänderungen und führt Einheitstests durch, damit Funktions- oder Integrationsfehler sofort bemerkt werden können.

Continuous Integration und Continuous Delivery

Continuous Integration bezieht sich auf die Erstellungs- und Einheitstestphase während eines Software-Einführungsprozesses. Jede bestätigte Neuerung löst eine automatische Erstellung und einen automatischen Test aus.

Mit der Continuous Delivery werden Codeänderungen automatisch erstellt, getestet und für die Produktionseinführung getestet. Die kontinuierliche Delivery ist eine Erweiterung der Continuous Integration. Dabei werden alle Codeänderungen nach dem Entwurf in einer Test- und/oder Produktionsumgebung bereitgestellt.

 


Entwicklerproduktivität steigern

Die Continuous Integration steigert die Produktivität Ihres Teams, denn jetzt müssen sich Ihre Entwickler nicht mehr mit manuellen Aufgaben beschäftigen, sondern können sich ganz der Optimierung der Bereitstellung für Kunden widmen und die Anzahl an Fehlern und Bugs reduzieren.

Bugs früher erkennen und beheben

Durch regelmäßigere Tests kann Ihr Team Bugs schneller erkennen und beheben und verhindern, dass sie sich zu großen Problemen auswachsen.

Aktualisierungen schneller bereitstellen

Dank der Continuous Integration kann Ihr Team die Aktualisierungen für Kunden schneller und regelmäßiger bereitstellen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Continuous Integration auf AWS ausführen können.

CICD

Richten Sie mit AWS CodePipeline einen Continuous Integration-Workflow ein, der Code bei jedem Festschreiben einer Änderung in AWS CodeBuild erstellt.

CICDpartners

Entdecken Sie unsere Partnerlösungen.