Veröffentlicht am: May 18, 2020

AWS Outposts kann an Rechenzentren und On-Premises-Standorten von Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und im Königreich Saudi-Arabien (KSA)* verschickt und dort installiert werden.  

AWS Outposts ist ein vollständig verwalteter Service, mit dem praktisch jedes Rechenzentrum, jeder Co-Location-Bereich und jede On-Premises-Einrichtung von Kunden um AWS-Infrastruktur, AWS-Services, -APIs und -Tools erweitert werden kann und der eine echte, durchgehende Hybrid-Erfahrung bietet. Outposts eignet sich ideal für Anwendungen, die in On-Premise-Umgebungen ausgeführt werden müssen, um die Anforderungen an niedrige Latenzzeiten zu erfüllen. Sie können Outposts auch dazu nutzen, Daten lokal zu verarbeiten und zu verwalten und Ihre Anforderungen im Hinblick auf Datenresidenz effektiv zu erfüllen.  

Mit der neuen Verfügbarkeit von Outposts in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Königreich Saudi-Arabien können Kunden AWS-Services nutzen, um ihre Workloads und Daten in ihren On-Premise-Einrichtungen im eigenen Land abzuwickeln und eine Verbindung mit einer beliebigen AWS-Region für Management und Betrieb herzustellen.  

Mit Outposts können Kunden Anwendungen vor Ort ausführen, um die Anforderungen an niedrige Latenzzeiten zu erfüllen.  

Rufen Sie für den Einstieg die AWS-Managementkonsole auf. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch und in der Produktübersicht.  

* Die Verfügbarkeit von Outposts in KSA ist von der Autorisierung abhängig.

Dieser Beitrag wurde am 05.01.2022 aktualisiert. „AWS Outposts“ oder „Outposts“ in diesem Beitrag bezieht sich auf den 42U-Rack-Formfaktor von AWS Outposts. Eine aktuelle Liste der Länder und Gebiete, in denen das Outposts-Rack verfügbar ist, finden Sie in den häufig gestellten Fragen zum Outposts-Rack.