AWS Lambda ist ein serverloser Datenverarbeitungsservice, der Ihren Code beim Eintreten bestimmter Ereignisse ausführt und automatisch für Sie die zugrunde liegenden Datenverarbeitungsressourcen verwaltet. Mit AWS Lambda können Sie andere AWS-Services mit benutzerdefinierter Logik erweitern oder Ihre eigenen Backend-Services erstellen und im AWS-Umfang und mit AWS-Leistung und -Sicherheit betreiben. AWS Lambda kann Code automatisch als Reaktion auf mehrere Ereignisse wie HTTP-Anforderungen über Amazon API Gateway, Änderungen von Objekten in Amazon S3-Buckets, Aktualisierungen von Tabellen in Amazon DynamoDB oder Zustandsübergänge in AWS Step Functions ausführen.

Lambda führt Ihren Code automatisch auf hochverfügbarer Datenverarbeitungsinfrastruktur aus und erledigt die gesamte Administration der Datenverarbeitungsressourcen, einschließlich Server- und Betriebssystemwartung, Kapazitätsbereitstellung und automatischer Skalierung, Code- und Sicherheitspatch-Bereitstellung sowie Code-Überwachung und -Protokollierung. Sie müssen nur den Code zur Verfügung stellen.

AWS Lambda ist nun allgemein verfügbar.

AWS Lambda kostenlos ausprobieren

Das kostenlose Kontingent für AWS umfasst für AWS Lambda 1 Mio. kostenlose Anforderungen und bis zu 3,2 Mio. Sekunden Datenverarbeitungszeit pro Monat.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

Um Videos auf dieser Seite ansehen zu können, ist Adobe Flash Player oder ein anderer, moderner Browser ist erforderlich.

ha_ed_webinar_video_380x186
Erste Schritte mit AWS Lambda
DevOps_lambda

Der Code, den Sie auf AWS Lambda ausführen, wird "Lambda-Funktion" genannt. Die Lambda-Funktion ist nach ihrer Erstellung immer zur Ausführung nach Auslösung bereit, ähnlich wie eine Formel in einer Tabellenkalkulation. Jede Funktion enthält Ihren Code und einige zugeordnete Konfigurationsinformationen, etwa den Funktionsnamen und die Ressourcenanforderungen. Lambda-Funktionen sind "zustandslos", ohne Affinität zur zugrunde liegenden Infrastruktur, sodass Lambda rasch so viele Kopien der Funktionen starten kann, wie zum Skalieren entsprechend der Häufigkeit der eingehenden Ereignisse benötigt werden.

Wenn Sie Ihren Code auf AWS Lambda hochgeladen haben, können Sie Ihre Funktion bestimmten AWS-Ressourcen zuordnen (etwa einem bestimmten Amazon S3-Bucket, einer Amazon DynamoDB-Tabelle, einem Amazon Kinesis-Stream oder einer Amazon SNs-Benachrichtigung). Ändert sich dann die Ressource, führt Lambda Ihre Funktion aus und verwaltet nach Bedarf die Datenverarbeitungsressourcen, die für die Verarbeitung der eingehenden Anforderungen erforderlich sind.

100x100_benefit_ingergration

Mit AWS Lambda können Sie benutzerdefinierte Logik zu AWS-Ressourcen wie Amazon S3-Buckets und Amazon DynamoDB-Tabellen hinzufügen. Dadurch können Sie problemlos für Ihre Daten bei der Einleitung in die Cloud und auf dem Weg durch die Cloud Datenverarbeitungsschritte durchführen.

Die ersten Schritte mit AWS Lambda sind ganz einfach. Zuerst erstellen Sie Ihre Funktion, indem Sie Ihren Code hochladen (oder direkt in der Lambda-Konsole erstellen) und den Arbeitsspeicher, die Timeoutperiode und die AWS Identity and Access Management(IAM)-Rolle wählen. Dann legen Sie die AWS-Ressource aus, die die Funktion auslöst, entweder einen bestimmten Amazon S3-Bucket, eine Amazon DynamoDB-Tabelle oder einen Amazon Kinesis-Stream. Ändert sich die Ressource, führt Lambda Ihre Funktion aus und startet und verwaltet nach Bedarf die Datenverarbeitungsressourcen, die für die Verarbeitung der eingehenden Anforderungen erforderlich sind.

100x100_benefit_layers

Mit AWS Lambda können Sie neue Backend-Services für Ihre Anwendungen erstellen, die On-Demand ausgelöst werden und dazu die Lambda API oder mit Amazon API Gateway entwickelte benutzerdefinierte API-Endpunkte verwenden Durch die Nutzung von Lambda für die Verarbeitung von Ereignissen (anstelle von deren Bereitstellung am Client) können Sie Client-Plattformvarianten vermeiden, den Batterieverbrauch reduzieren und Updates vereinfachen.

100x100_benefit_ccontainers

AWS Lambda verwaltet die gesamte Infrastruktur für die Ausführung Ihres Codes auf einer hoch verfügbaren, fehlertoleranten Infrastruktur. So können Sie sich auf die Erstellung differenzierter Backend-Services konzentrieren. Bei Lambda müssen Sie nie das zugrunde liegende Betriebssystem aktualisieren, wenn ein Patch veröffentlicht wird, und sich keine Sorgen über eine Größenanpassung oder das Hinzufügen neuer Server machen, wenn Ihre Nutzung steigt. AWS Lambda stellt Ihren Code nahtlos bereit, erledigt die gesamte Administration, Wartung und alle Sicherheitspatches, und bietet integrierte Protokollierung und Überwachung durch Amazon CloudWatch.

100x100_benefit_durable

Lambda verfügt über integrierte Fehlertoleranz. AWS Lambda verwaltet Rechenkapazität in mehreren Availability Zones in jeder Region und unterstützt so den Schutz Ihres Codes gegen den Ausfall einzelner Geräte oder Rechenzentren. Sowohl AWS Lambda als auch die im Service ausgeführten Funktionen bieten planbare und zuverlässige Betriebsleistung. AWS Lambda ist so konzipiert, dass es sowohl beim Service selbst als auch bei seinen Funktionen eine hohe Verfügbarkeit bietet. Es gibt keine Wartungsfenster und keine geplanten Ausfallzeiten.

100x100_benefit_increase-upward1

AWS Lambda ruft Ihren Code nur bei Bedarf auf und führt automatisch eine Skalierung zur Unterstützung der eingehenden Anforderungen aus, ohne dass Sie dazu etwas konfigurieren müssen. Die Anzahl der Anforderungen, die Ihr Code verarbeiten kann, ist nicht beschränkt. AWS Lambda startet die Ausführung Ihres Codes normalerweise innerhalb von Millisekunden nach einem Ereignis, und da Lambda automatisch skaliert, bleibt die Leistung konstant hoch, auch wenn die Ereignisfrequenz sich erhöht. Da Ihr Code zustandslos ist, kann Lambda ohne zeitaufwendige Bereitstellung und Konfiguration so viele Instanzen Ihrer Funktion starten, wie benötigt werden.

100x100_benefit_migration

Mit Lambda@Edge kann AWS Lambda Ihren Code global über AWS-Standorte als Reaktion auf Amazon CloudFront-Ereignisse wie Inhaltsanforderungen an oder von Ursprungs-Servern und Betrachtern ausführen. Dies erleichtert es Ihnen, Ihren Endbenutzern bei niedrigsten Latenzzeiten noch reichhaltigere und personalisiertere Inhalte bereitzustellen. Weitere Informationen »

100x100_benefit_secure

Bei AWS Lambda kann Ihr Code über das integrierte AWS SDK und aufgrund der Integration mit AWS Identity and Access Management (IAM) sicher auf andere AWS-Services zugreifen. AWS Lambda führt Ihren Code standardmäßig innerhalb eines VPCs aus. Sie können AWS Lambda auch für den Zugriff auf Ressourcen hinter Ihrem eigenen VPC konfigurieren, sodass Sie benutzerdefinierte Sicherheitsgruppen und Netzwerk-Zugriffssteuerungslisten nutzen können, um Ihren Lambda-Funktionen den Zugriff auf Ihre Ressourcen innerhalb eines VPCs bereitzustellen.

100x100_benefit_code

Für AWS Lambda müssen Sie keine neuen Sprachen, Tools oder Frameworks lernen. Sie können jede beliebige Bibliothek eines anderen Anbieters verwenden, auch eine native. AWS Lambda unterstützt Java-, Node.js-, C#- und Python-Code. Die Unterstützung weiterer Sprachen ist für die Zukunft geplant.

100x100_benefit_lowcost-affordable

Bei AWS Lambda zahlen Sie nur für die Kapazität, die Sie tatsächlich nutzen, und die Datenverarbeitungszeit, die für die Ausführung Ihres Codes erforderlich ist. Die Fakturierung erfolgt in 100-Millisekunden-Schritten. Das ist kostengünstig und ermöglicht problemloses Skalieren zwischen ein paar Anforderungen pro Tag und tausenden pro Sekunde.

100x100_benefit_flexible

Sie wählen die Größe des Arbeitsspeichers, die Sie Ihren Funktionen zuweisen möchten, und AWS Lambda weist proportional Rechenleistung, Netzwerkbandbreite und Datenträger-E/A zu.