AWS Snowball Edge

Datenübertragung im Petabyte-Bereich mit integrierten Speicher- und Datenverarbeitungssfunktionen

AWS Snowball Edge ist ein Gerät für die Datenmigration und Edge-Datenverarbeitung mit einer Kapazität von 100–TB. Es unterstützt Datenverarbeitungsaufgaben über Amazon EC2-Anwendungen und AWS Lambda-Funktionen. Kunden setzen diese Geräte zum Erfassen, Verarbeiten und Speichern von Daten in Umgebungen ein, in denen keine durchgängige Netzwerverbindung gewährleistet werden kann, wie etwa in der Fertigung und im Transportwesen, oder auch an weit entfernt gelegenen Standorten wie Militär- oder Marineoperationen, und schicken sie anschließend an AWS-Rechenzentren zurück. Diese Geräte können für größere temporäre Installationen auch in Racks oder Clustern angeordnet werden.

Snowball Edge unterstützt spezielle Amazon EC2-Instance-Typen sowie AWS Lambda-Funktionen. Kunden können dadurch Anwendungen in AWS entwickeln und testen, bevor sie diese auf Geräten an Remote-Standorten bereitstellen, um Daten zu erfassen, vorab zu verarbeiten und zurückzusenden. Zu den gängigen Anwendungsfällen zählen Datenmigrationen, Datentransporte, Image-Komprimierungen, das Erfassen von IoT-Sensorströmen sowie maschinelles Lernen.

Einführung in Snowball Edge

Vorteile

Einfache Datenverlagerung

Snowball Edge bewegt Daten im Terabyte-Bereich innerhalb etwa einer Woche. Kunden transportieren damit unter anderem Datenbanken, Sicherungskopien, Archive, Patientenakten, Analysedatensätze, IoT-Sensordaten und Medieninhalte. Die Geräte sind besonders dann von Vorteil, wenn die Datenübertragung in und aus AWS aufgrund der Netzwerkbedingungen andernfalls nicht innerhalb eines realistischen Zeitrahmens machbar wäre.

Einfache Verwendung

Aufträge werden in der AWS Management Console erstellt. Nachdem ein Auftrag erstellt wurde, sendet AWS automatisch ein vorkonfiguriertes Snowball Edge-Gerät an Ihren Standort. Verbinden Sie das Gerät nach dem Erhalt mit Ihrem lokalen Netzwerk, und verknüpfen Sie Ihre Anwendungen damit. Sobald das Gerät zur Rücksendung bereit ist, wird das E Ink-Versandtetikett automatisch aktualisiert. Ihr Transportunternehmen liefert es anschließend an die entsprechende AWS-Einrichtung, wo die Daten hochgeladen werden. Den Auftragsstatus können Sie über von Amazon SNS generierte Text- oder E-Mail-Nachrichten oder direkt in der Console verfolgen.

Lokale Verarbeitung von Daten

Führen Sie EC2-AMIs aus und/oder stellen Sie AWS Lambda-Code in Snowball Edge bereit, um beispielsweise Datenströme zu analysieren und oder Daten lokal zu verarbeiten. Entwickler und Administratoren können Anwendungen direkt auf dem Gerät ausführen, um auch ohne Netzwerkverbindung eine konsistente AWS-Umgebung zu bieten. Dies erleichtert Kunden das Entwickeln und Testen ihrer Anwendungen in der Cloud. Der Betrieb erfolgt anschließend jedoch an Standorten mit eingeschränkter oder gar keiner Netzwerkverbindung, bevor die Geräte an AWS zurückgeschickt werden.

Standalone-Speicher

Snowball Edge-Geräte können für vor Ort installierte Anwendungen lokalen Speicher über ein Dateifreigabeprotokoll (NFS) oder eine Objektspeicherschnittstelle (S3-API) bereitstellen. Sie haben auch die Möglichkeit, Snowball Edge zu einem größeren Speicher-Cluster mit erhöhter Langlebigkeit zu verbinden. Wenn ein Snowball Edge-Gerät ausgetauscht werden muss, können Sie es aus dem Cluster entfernen und durch ein neues Snowball Edge-Gerät ersetzen.

 

Sicher

Snowball Edge-Geräte verwenden manipulationssichere Gehäuse, 256-Bit-Verschlüsselung und Trusted Platform Modules (TPM) gemäß Branchenstandard, das sowohl Sicherheit als auch die vollständige Produktkette Ihrer Daten gewährleistet. Verschlüsselungsschlüssel werden durch AWS Key Management Service (KMS) verwaltet und werden niemals auf dem Gerät gespeichert.

Skalierbar

Snowball-Geräte können mehrere Terabyte Daten übertragen, und mehrere Geräte können parallel oder als Cluster für Datenübertragungen im Petabyte-Bereich in oder aus AWS verwendet werden. Snowball Edge ist aktuell in ausgewählten Regionen verfügbar und Ihr Standort wird verifiziert, sobald Sie einen Auftrag in der AWS Management Console erstellt haben.

Funktionsweise:

Sie können Snowball Edge mit wenigen Mausklicks in der AWS Management Console bestellen. Das Gerät wird mit vorinstallierten S3-Buckets, Cluster-Konfiguration, Lambda-Code oder EC2-AMIs geliefert. Wenn die Anwendung eintrifft, verbinden Sie sie mit Ihrem lokalen Netzwerk, und legen Sie die IP-Adresse entweder manuell oder über DHCP fest. Entsperren Sie schließlich das Snowball Edge-Gerät, und beginnen Sie mit dem Kopieren der Daten. Sobald die Appliance zur Rücksendung bereit ist, wird das E Ink-Versandetikett automatisch aktualisiert. Den Auftragsstatus können Sie über Amazon Simple Notification Service (Amazon SNS), in SMS- oder E-Mail-Nachrichten oder direkt in der Konsole verfolgen.  

Anwendungsfälle

Eingebettete Anwendungen

Bei eingebetteten Anwendungen etwa für die medizinische Bildverarbeitung wird Snowball Edge zur Unterstützung von Scan- und Bildverarbeitungssystemen genutzt. Diese Systeme können erfasste Daten direkt speichern, sodass lokale Benutzer und Verwaltungssysteme sofort darauf zugreifen können – ungeachtet der Qualität der WAN-Verbindung. In einem Cluster von Snowball Edge-Geräten lassen sich Daten lokal speichern, um sie regelmäßig und ohne Unterbrechung von Systemabläufen in Amazon S3 zu übertragen.

Remote-Standorte mit einfachen Daten

Snowball Edge eignet sich optimal für Remote-Anwendungen, bei denen eine Vorabverarbeitung der Daten von Vorteil ist. Hierzu zählen etwa das Bewerten, Komprimieren, Organisieren und Kennzeichnen von Bildern mit Tags. Sie können auf dem Gerät Daten erfassen, daraus schnell Ergebnisse gewinnen oder sie vorab für Ihre Cloud-Analyseanwendung vorbereiten, bevor Sie das Gerät an AWS zurücksenden.

FERTIGUNG

An lokalen Betriebsstandorten wird Snowball Edge für die Erfassung und Analyse von Fertigungsdaten genutzt. Sie erleichtern damit die Prozessoptimierung, erhöhen die Sicherheit, Effizienz und Produktivität und können sogar Ausfälle vorhersagen. Die im Lauf der Zeit an AWS gesendeten Daten ermöglichen eine umfassende Analyse, um aussagekräftige Trends oder Muster zu ermitteln.

Internet of Things (IoT)

Snowball Edge-Geräte können Daten von IoT-Sensoren oder Geräteprotokolldateien aufnehmen, Rohdaten für schnelle Ergebnisse analysieren und diese Ergebnisse schließlich einem Data Lake in AWS für Analyse- und Archivanwendungen hinzufügen.

Fallbeispiele

Drohnen

InSitu (ein Tochterunternehmen von Boeing) erfasst mithilfe von Drohnen Millionen Stunden hochaufgelöster Bilder etwa von Wildtieren, Tagebauanlagen, Wüstenbrunnen und Kriegsschauplätzen. Das Erfassen dieser Remote-Daten ist teuer, weshalb hochwertige Aufnahmen sichergestellt werden sollen, bevor die Drohnen zum Heimatstandort zurückkehren. Snowball Edge erleichtert die Vorverarbeitung und Übertragung der Daten in die cloudbasierte Analyseanwendung.
 

AWS re:Invent 2017 "This Is My Architecture" (48:34) – InSitu beginnt bei 34:24

Wüsten

Die Herausforderung: Erfassung und Verwaltung der aufgezeichneten Inhalte von 130 000 Besuchern eines Electronica Festival in der Wüste. Für Snowball Edge kein Problem. Erfahren Sie, wie David Chen von Insomniac Festplattenlaufwerke und Speicher-Arrays für seine temporären, stark beanspruchten Medienproduktionsnetzwerke auf der ganzen Welt ausgetauscht hat.

Electric Daisy Carnival von Insomniac (2:24)

Schiffe

Das Hatfield Marine Science Center der Oregon State University ist ein führendes Meereslabor und der Campus für Forschung, Bildung und Outreach in Meeres- und Küstenwissenschaften. Die Organisation erfasste Daten an Bord seines Forschungsschiffs auf Festplatten. Diese wurden anschließend im Rechenzentrum der Universität manuell auf Server geladen. AWS Snowball Edge erleichtert den Forschern mithilfe von Bord-Datenverarbeitungsfunktionen die Echtzeiterfassung und -analyse von 100 TB an Meeres- und Küstenbildern. Zurück auf dem Festland werden die Daten in die Cloud übertragen. 

OSU-Verwaltungsprogramm für an Bord erfasste Forschungsdaten (3:47)

Kriegsschauplätze

Snowball Edge ist für den robusten Einsatz in rauen Umgebungen ausgelegt. Die Geräte erfüllen die Spezifikation MIL-S-901D für starke mechanische Einwirkungen von auf Schiffen montierten Geräten. Sehen Sie sich den Test an, bei dem in einem Teich in verschiedenen Entfernungen und Tiefen eine Sprengladung detoniert wurde.

HBX-1-Sprengladung mit 60 Pfund in 7 m Wassertiefe (1:21)

Erste Schritte mit AWS

icon1

Registrieren Sie sich für ein AWS-Konto

Sie erhalten sofort Zugriff auf das AWS Free Tier.
icon2

Erfahren Sie mehr in unseren zehnminütigen praktischen Anleitungen

Entdecken und lernen mit einfachen Tutorials.
icon3

Beginnen Sie die Erstellung mit AWS

Entwickeln Sie mit Hilfe von schrittweisen Anleitungen, die Ihnen helfen, Ihr AWS-Projekt zu starten.

Weitere Informationen zu AWS Snowball Edge

Seite mit Snowball Edge-Funktionen besuchen Zur Snow-Familie
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit AWS Snowball Edge
Haben Sie Fragen?
Kontakt