F: Welche Datenbankversionen werden von Amazon RDS for SQL Server unterstützt?

Amazon RDS for SQL Server unterstützt derzeit Microsoft SQL Server 2008 R2, 2012, 2014, 2016 und 2017. Informationen zu den unterstützten kleinen bzw. Nebenversionen finden Sie im Amazon RDS-Benutzerhandbuch.

F: Welche Funktionen werden von RDS for SQL Server unterstützt?
Sie finden die Liste der unterstützten Funktionen im Amazon RDS-Benutzerhandbuch.

F: Wie unterscheidet Amazon RDS zwischen Haupt- und Nebenversionen bzw. großen und kleinen Versionen von SQL Server?

Im Kontext von RDS for SQL Server lauten Versionsnummern wie folgt:

SQL Server-Version = X.Y.Z.A.B

X = Hauptdatenbankversion (oder große Version), Z/A/B = Nebenversion (oder kleine Version)

Beispiel: Eine Änderung von 13.00.2164.0.v1 auf 13.00.4001.v1 wäre ein kleines Versionsupgrade, während eine Änderung von 12.00.5000.0.v1 auf 13.00.2164.0.v1 ein großes Versionsupgrade wäre.

Bei unseren Versionsnamen folgen wir den Microsoft SQL Server-Konventionen.

F: Stellt Amazon RDS Richtlinien zum Upgraden oder Außerdienstnehmen von Engine-Versionen bereit, die aktuell unterstützt werden?

Ja. Informationen finden Sie unter Amazon RDS – Häufig gestellte Fragen.

F: Warum kann ich meinen Speicher nicht skalieren?

Ihre RDS for SQL Server-Instance ist nicht berechtigt für den skalierten Speicher. Dies kann zwei Hauptursachen haben:
1. Für magnetische Speichertypen ist dies nicht möglich.
2. Datenbank-Instances, die vor dem 1. Januar 2017 eingeführt wurden, verwenden möglicherweise eine ältere Speicherkonfiguration, die dies nicht ermöglicht.

F: Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich den skalierten Speicher nicht für meine SQL Server-Instance verwenden kann?

Sie können Ihre bestehende Instance in eine neue RDS for SQL Server-Instance migrieren, entweder über die native Sicherung oder ein Tool zur Datenmigration. Achten Sie darauf, dass der Speichertyp der neuen Instance Provisioned IOPS oder General Purpose (SSD) ist.

F: Ich habe meine Speichergröße eben skaliert. Kann ich das wiederholen?

Ja. Allerdings müssen Sie nach der vorherigen Skalierung sechs Stunden warten.