Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen

12 Monate lang Zugriff auf das kostenlose Kontingent von AWS sowie AWS Support-Funktionen der Stufe "Basic" mit Kundenservice rund um die Uhr, Support-Foren und vielen weiteren Vorteilen.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »

F: Was ist Snowball Edge?

Snowball Edge ist ein Datenübertragungsgerät für Datenmengen bis 100 TB, das mit integrierten Speicher- und Rechenfunktionen für ausgewählte AWS-Funktionen ausgestattet ist. Zusätzlich zur Datenübertragung an AWS unterstützt Snowball Edge die lokale Verarbeitung von Daten sowie die Verarbeitung von Edge-Computing-Arbeitslasten. Zu den Features gehören ein S3-kompatibler Endpunkt auf dem Gerät, eine Dateischnittstelle mit NFS-Unterstützung, ein Cluster-Modus, mit dem mehrere Snowball Edge-Geräte als einzelner skalierbarer Speicher- und Datenverarbeitungspool mit verbesserter Beständigkeit agieren können, und die Fähigkeit, Lambda-Funktionen auszuführen, wenn Daten auf das Gerät kopiert werden.

F: Wie funktioniert Snowball Edge?

Sie beginnen damit, in der AWS Management Console je nach Datenmenge, die Sie übertragen oder verarbeiten müssen, ein oder mehrere Snowball Edge-Geräte anzufordern. Die Buckets und Lambda-Funktionen, die Sie auswählen, sind auf Ihren Geräten automatisch konfiguriert, verschlüsselt und vorinstalliert, bevor diese an Sie versendet werden. Wenn Ihr Gerät angekommen ist, müssen Sie es mit Ihrem lokalen Netzwerk verbinden und die IP-Adresse entweder manuell oder automatisch mit DHCP einrichten. Das gilt auch für die Einrichtung eines Clusters. Danach verwenden Sie die Clientsoftware von Snowball Edge, das Auftragsmanifest und den Entsperrcode, um die Integrität des Snowball Edge-Geräts oder -Clusters zu überprüfen und es für die Nutzung zu entsperren. Das Manifest und der Entsperrcode sind eindeutig und kryptografisch-logisch mit einem festgelegten Snowball Edge-Gerät verbunden, um sicherzustellen, dass beide nicht mit einem anderen Gerät verwendet werden können. In Snowball Edge kopierte Daten werden automatisch verschlüsselt und in den von Ihnen festgelegten Buckets gespeichert.

Amazon kümmert sich um die Logistik und den Versand. Wenn der Kopiervorgang beendet und das Gerät bereit für die Rücksendung ist, wird die Rücksendeadresse durch das E Ink-Versand-Label automatisch aktualisiert, um sicherzustellen, dass das Snowball Edge-Gerät an die richtige AWS-Einrichtung geliefert wird. Sobald das Gerät im Versand ist, können Sie den Status des Auftrags über Nachrichten durch Amazon Simple Notification Service (SNS), SMS und E-Mails oder direkt in der Konsole verfolgen.

Das gesamte Management Ihrer Snowball Edge-Ressourcen kann über die AWS Management Console laufen, und Sie benötigen keinen Systemtechniker vor Ort, um diese Vorgänge auszuführen.

F: Wer sollte Snowball Edge verwenden?

Snowball Edge bietet die optimale Methode zur Datenübertragung, wenn Sie Datenmengen im Terabyte- oder Petabyte-Bereich schnell und sicher zu AWS übertragen müssen. Snowball Edge empfiehlt sich, wenn Sie über einen großen Rückstand an zu übertragenden Daten verfügen oder wenn Sie häufig Daten sammeln, die zu AWS übertragen werden müssen und sich Ihr Speicher in einem Gebiet befindet, in dem eine Internetverbindung mit hoher Bandbreite nicht verfügbar ist oder untragbar wäre. Darüber hinaus können Sie Snowball Edge verwenden, um Edge-Computing-Arbeitslasten durchzuführen, beispielsweise eine lokale Analyse Ihrer Daten mithilfe der Lambda-Funktionen, gesichert durch einen Snowball Edge-Cluster mit erhöhter Beständigkeit und einem S3-kompatiblen Endpunkt. Sie können es in bereits bestehende Workflows einbinden, indem Sie integrierte Funktionen wie die NFS-Dateischnittstelle nutzen und Daten auf das Gerät migrieren, wobei die Datei-Metadaten beibehalten werden. Snowball Edge kann an abgelegenen Orten oder in rauen Betriebsumgebungen eingesetzt werden, wie z. B. in Fabriken, auf Bohrinseln, in Bergwerken, in Krankenhäusern und auf fahrenden Fahrzeugen. Snowball Edge ist vorkonfiguriert und muss nicht mit dem Internet verbunden sein. Dementsprechend kann die Verarbeitung und die Datensammlung in isolierten Betriebsumgebungen stattfinden. Sie können mit Snowball Edge dieselbe Software an der logischen Randstelle des Netzwerks verwenden und auf dieselben ausgewählten AWS-Funktionen zugreifen wie bei einer uneingeschränkten Verbindung mit AWS.

F: Kann ich Snowball Edge für die Migration von Daten von einer AWS-Region in eine andere AWS-Region nutzen?

Nein. Snowball Edge ist darauf ausgelegt, als Datentransportlösung zum Verschieben hoher Datenvolumen in und aus eine(r) bestimmte(n) AWS-Region zu fungieren. Für Anwendungsfälle, welche die Datenübertragung zwischen AWS-Regionen erfordern, empfehlen wir als Alternative die Nutzung von S3 Cross-Region Replication und damit einer regionsübergreifenden Replikation.

F: Welche Datenmengen kann ich mit Snowball Edge übertragen?

Sie können mit Snowball Edge nahezu beliebige Datenmengen, von wenigen Terabyte bis hin zu großen Petabyte-Mengen, übertragen. Sie können mit einem einzigen Snowball Edge-Gerät bis zu 100 TB und mit mehreren Geräten größere Datasets entweder parallel oder nacheinander übertragen. Für die Übertragung einer Datenmenge von 1 PB zum Beispiel benötigen Sie 10 Snowball Edge-Geräte.

F: Wie lange dauert das Übertragen meiner Daten?

Die Datenübertragungsgeschwindigkeit wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter die lokale Netzwerkgeschwindigkeit, die Dateigröße und die Geschwindigkeit, mit der Daten von den lokalen Servern gelesen werden können. Die vollständige Übertragung einer Datenmenge von 100 TB zu AWS mit Snowball Edge dauert einschließlich Versand- und Bearbeitungszeit in den AWS-Rechenzentren etwa eine Woche.

F: Wie lange kann ich eine Snowball Edge-Appliance für einen bestimmten Auftrag verwenden?

Snowball Edge-Geräte müssen innerhalb von 360 Tagen nach der Snowball Edge-Vorbereitung zurückgegeben werden.

F: Was sind die Spezifikationen von Snowball Edge?

Snowball Edge verfügt über einen Speicherplatz von 100 TB in einem robusten, in einem Rack montierbarem, versendbarem Format. Darüber hinaus bietet es lokale Computing-Funktionen, die ungefähr einer EC2 m4.4xlarge-Instance entsprechen und verschiedene zusätzliche Funktionen unterstützen. Auf der Snowball Edge-Dokumentationsseite finden Sie eine vollständige Liste der Hardware-Spezifikationen, einschließlich Netzwerkverbindungen, thermische sowie Leistungsanforderungen, Ausgangspegel in Dezibel und Abmessungen.

F: Welche Netzwerkschnittstellen unterstützt Snowball Edge?

Snowball Edge verfügt über eine 10GBase-T-Netzwerkverbindung, 10/25 GB SFP28 und 40 GB QSFP+-Kupfer sowie optisches Netzwerk für eine schnelle Datenübertragungsrate.  

F: Was ist die standardmäßige Versandoption für Snowball Edge? Kann ich Expressversand auswählen?

Standardmäßig dauert der Versand von Snowball Edge mit UPS zwei Tage. Sie können auch eine schnellere Versandart wählen.


F: In welchen Regionen ist Snowball Edge verfügbar?

Auf unserer Seite zur regionalen Serviceverfügbarkeit finden Sie neueste Informationen.

Wir bedauern es, dass wir den Service nicht jederzeit in allen Staaten der USA anbieten können.

F: Kann eine Snowball Edge-Appliance in eine andere AWS-Region verschickt werden?

Nein. Snowball Edge-Geräte müssen innerhalb einer AWS-Region angefordert und verwendet werden. Sie können nicht von einer Region angefordert und in eine andere Region verschickt werden. Snowball Edge-Geräte für Importe oder Exporte aus einer AWS-Region in der EU können für alle der 28 EU-Länder eingesetzt werden.


F: Verschlüsselt Snowball Edge meine Daten?

Snowball Edge verschlüsselt alle Daten mittels einer 256-Bit-Verschlüsselung. Die Verschlüsselungsschlüssel verwalten Sie mit AWS Key Management Service (AWS KMS). Ihre Schlüssel werden nie auf dem Gerät gespeichert und der gesamte Arbeitsspeicher auf einem Snowball wird gelöscht, wenn es getrennt und an AWS zurückgeschickt wird.

F: Wie sichert Snowball Edge meine Daten physisch?

Neben einem manipulationssicheren Gehäuse verwendet Snowball Edge branchenübliche Trusted Platform Module (TPM), um nicht autorisierte Änderungen an Hardware, Firmware und Software zu erkennen. AWS untersucht jedes Gerät visuell und krypthografisch auf Anzeichen von Manipulationen und prüft, ob das TPM Änderungen festgestellt hat.

F: Wie hilft Snowball Edge dabei, meine Daten digital zu sichern?

Snowball Edge wurde mit Fokus auf Sicherheit für höchst sensible Daten entwickelt. Alle Daten werden mit Schlüssel, die Ihnen über AWS Key Management Service (KMS) zur Verfügung gestellt werden, verschlüsselt. Die Schlüssel werden nicht dauerhaft auf dem Gerät gespeichert und werden gelöscht, wenn die Stromzufuhr abbricht. Anwendungen und Lambda-Funktionen laufen in einer physisch isolierten Umgebung und haben keinen Zugriff auf den Speicher. Nachdem Ihre Daten an AWS übertragen wurden, werden sie gemäß der Richtlinien des National Institute of Standards and Technology vom Gerät gelöscht. Snowball Edge-Geräte sind zum Schutz vor Angriffen gehärtet, und alle Konfigurationsdateien sind verschlüsselt und mit Schlüsseln signiert, die sich nicht auf dem Gerät befinden.

F: Gibt es eine Möglichkeit, meine Datenübertragungsaufträge einfach zu verfolgen?

Snowbal Edge verwendet ein innovatives E Ink-Versand-Label, mit dem sichergestellt wird, dass das Gerät automatisch an die richtige AWS-Einrichtung versendet wird. Sie haben die Möglichkeit, Ihren erstellten Datenübertragungsauftrag mittels Amazon SNS, per SMS oder E-Mail und in der Konsole zu verfolgen.


F: Wie übertrage ich meine Daten auf Snowball Edge?

Wenn Sie Snowball Edge verbunden und aktiviert haben, können Sie Daten von lokalen Quellen über den auf dem Gerät vorhandenen S3-kompatiblen Endpunkt oder die ebenfalls vorhandene NFS-Dateischnittstelle auf das Gerät übertragen. Darüber hinaus können Sie den Snowball-Client verwenden, um Daten zu kopieren. Weitere Informationen finden Sie in der Snowball Edge-Dokumentation.

F: Was mache ich, nachdem die Daten auf Snowball Edge übertragen wurden?

Sobald die Datenübertragung abgeschlossen ist, wird das E Ink Versand-Label auf dem Snowball Edge automatisch auf den richtigen AWS-Standort für die Rücksendung aktualisiert. Alles, was Sie zu tun müssen, ist Snowball Edge bei einem UPS-Standort in Ihrer Nähe abzugeben. Sie können den Status Ihres Datenübertragungsauftrags über Amazon SNS, per SMS oder E-Mail sowie direkt in der AWS Management Console überwachen.


F: Wie viel kostet der Export meiner Daten?

Neben den Exportgebühren für Snowball, die Sie auf unserer Seite mit der Preisübersicht finden, werden Ihnen sämtliche Amazon S3-Gebühren berechnet, die zum Abrufen Ihrer Daten aus diesen Services anfallen.


F: Was ist der S3-kompatible Endpunkt auf Snowball Edge?

Mit dem S3-kompatiblen Endpunkt auf Snowball Edge können Sie auf dem Gerät mithilfe ausgewählter S3-Vorgänge und Client-Tools, die S3 unterstützen, Daten lesen und schreiben.

F: Welche S3-Vorgänge werden vom S3-kompatiblen Endpunkt auf Snowball Edge unterstützt?

Der S3-kompatible Endpunkt unterstützt die Get-, Head-, Put-, Delete-, List- und MultipartUpload-Vorgänge in Amazon S3. Sie können diese Vorgänge auf Snowball Edge so ausführen, als ob Sie auf einen S3-Web-Dienstendpunkt zugreifen würden. Darüber hinaus können Sie S3 unterstützende Client-Tools auf Snowball Edge verweisen, um Daten zu lesen und zu schreiben.

F: Warum sollte ich den S3-kompatiblen Endpunkt verwenden?

Mit dem S3-kompatiblen Endpunkt können Sie Daten mittels von Snowball Edge nativ unterstützten S3-Vorgängen programmgesteuert übertragen. Darüber hinaus lässt sich Snowball Edge problemlos in Ihre existierenden, mit Amazon S3 kompatiblen Anwendungen und Workflows integrieren.

F: Wie sind meine Daten geschützt, wenn ich den S3-kompatiblen Endpunkt verwende?

Daten, die über den S3-kompatiblen Endpunkt übertragen werden, sind durch den gleichen erweiterten Sicherheitsmechanismus auf dem Snowball Edge geschützt, durch den alle Daten mit 256-Bit-Verschlüsselung verschlüsselt werden. Die Verschlüsselungsschlüssel verwalten Sie mit AWS Key Management Service (AWS KMS). Ihre Schlüssel werden nie auf dem Gerät gespeichert, und bei einer Unterbrechung der Stromzufuhr wird der gesamte Arbeitsspeicher auf dem Snowball Edge gelöscht.

F: Welche Programmiersprachen unterstützt der S3-kompatible Endpunkt?

Der S3-kompatible Endpunkt unterstützt die REST-Oberfläche, die sprachenunabhängig ist.


F: Was ist die Dateischnittstelle auf Snowball Edge?

Die Dateischnittstelle ermöglicht Ihnen das Speichern und Abrufen von Objekten auf Snowball Edge durch standardmäßige Dateispeicherprotokolle. Wenn Snowball Edge für den Datenimport zurück an AWS gesendet wird, werden diese Objekte in Amazon S3 aufgenommen, und der Zugriff ist ganz normal durch S3 möglich. Sie können auf diese Objekte auch als Dateien durch AWS Storage Gateway zugreifen, auch auf die ursprünglichen Dateisystem-Metadaten.

F: Wie verwende ich die Dateischnittstelle auf Snowball Edge?

Sobald Snowball Edge an Ihrem Standort eintrifft und freigeschaltet wurde, stehen Ihren Anwendungen alle S3-Buckets als NFS-Export, der im Netzwerk, mit dem Snowball Edge verbunden ist, sichtbar ist, zur Verfügung. Sie können das lokale LCD-Display von Snowball Edge verwenden, um die Dateischnittstelle zu aktivieren/deaktivieren. Sie können diese NFS-Exports auf Ihrem Server bereitstellen. Ihre Anwendungen können Dateien wie in einem beliebigen anderen freigegebenen Netzwerkdateisystem lesen und schreiben. Sie können den Dateischnittstellenstatus überwachen und über das LCD-Display einen Unterstützungskanal öffnen.

F: Für welche Anwendungsfälle ist die Dateischnittstelle auf Snowball Edge geeignet?

Die Dateischnittstelle ist für mehrere Anwendungsfälle geeignet. Sie können damit vorhandene Dateien mithilfe eines gewöhnlichen Dateiprotokolls (NFS) in Amazon S3 aufnehmen und zugehörige Dateimetadaten als Objektmetadaten beibehalten. Diese Offline-Massendatenübertragung ermöglicht Ihnen das Platzieren von Dateidaten in S3 und die Verwendung dieser Daten für Cloud-interne Verarbeitungslasten, z. B. für die Big Data-Verarbeitung. Alternativ ist der Zugriff auf die übertragenen Dateidaten für Hybrid-Anwendungen oder Workflows von Ihren Websites aus auch mithilfe von AWS Storage Gateway möglich.

F: Was sind die Vorteile der Dateischnittstelle auf Snowball Edge?

Die Dateischnittstelle auf Snowball Edge ermöglicht Ihren vorhandenen dateibasierten Anwendungen, Geräten und Workflows das Schreiben von Daten durch Standarddateiprotokolle, während gleichzeitig Metadaten beibehalten werden.

F: Welche Dateiprotokolle werden unterstützt?

Snowball Edge unterstützt Clients, die eine Verbindung über NFS v3 und v4.1 herstellen. Microsoft Windows-Clients, die NFS v3 unterstützen, können eine Verbindung zu Snowball Edge herstellen.

F: Wie werden Dateien auf Snowball Edge gespeichert?

Dateien werden als Objekte in Buckets in einer AWS Snowball Edge-Appliance gespeichert. Dateisystem-Metadaten wie Berechtigungen, Besitz und Zeitstempel werden als benutzerdefinierte Objektmetadaten gespeichert. Alle Daten und Metadaten sind beim Speichern auf Snowball Edge verschlüsselt.

F: Wie konfiguriere ich die Dateischnittstelle auf dem Snowball Edge?

Sie können die lokale LCD-Anzeige auf dem Snowball Edge verwenden, um die Dateischnittstelle zu deaktivieren/zu aktivieren, den Status der Dateischnittstelle zu überwachen und einen Support-Kanal zu öffnen.

F: Kann ich die Dateischnittstelle und Amazon S3 Adapter for Snowball verwenden, um in einen Bucket in einer AWS Snowball Edge-Appliance zu schreiben?

Wir raten vom Schreiben in Buckets in einer AWS Snowball Edge-Appliance – direkt und durch die Dateischnittstelle – ab. Wenn Sie ein Objekt, das zuvor von der Dateischnittstelle geschrieben wurde, direkt überschreiben oder aktualisieren, resultiert dies in undefiniertem Verhalten, wenn der Zugriff auf das Objekt über die Dateischnittstelle erfolgt. Gleichzeitige Modifikationen des gleichen Objekts (z. B. über die Dateischnittstelle und Amazon S3 Adapter for Snowball) führen zu unvorhersehbaren Ergebnissen.

F: Kann ich die Dateischnittstelle und Amazon S3 Adapter for Snowball verwenden, um aus dem gleichen Bucket in einer AWS Snowball Edge-Appliance zu lesen?

Wir raten davon ab, die Dateischnittstelle und Amazon S3 Adapter for Snowball zu verwenden, um aus dem gleichen Bucket in einer AWS Snowball Edge-Appliance zu lesen. Dies kann zu undefinierten Verhaltensweisen führen.

F: Kann ich die Dateischnittstelle verwenden, um Daten in Snowball Edge oder in Amazon S3 Adapter for Snowball zu laden?

Sie können die Dateischnittstelle verwenden, wenn Ihr vorhandener Workflow dateibasiert ist oder wenn Sie auf Objekte in S3 als Dateien mithilfe von standardmäßigen Dateisystemoperationen zugreifen möchten. Sie können Amazon S3 Adapter for Snowball verwenden, wenn Ihre Anwendung keine Dateisystemoperationen erfordert und die Datenübertragung direkt verwalten kann.

F: Wie verhält sich die Dateischnittstelle auf Snowball Edge im Vergleich zu AWS Storage Gateway?

Die Dateischnittstelle auf Snowball Edge ermöglicht es Ihnen, Daten einfach in einem "Offline"-Modus in S3 aufzunehmen. Das ist hilfreich, wenn Sie Dateisätze importieren müssen, die nicht unverzüglich in S3 verfügbar sein müssen, oder wenn Sie von Speicherorten mit unzureichender Bandbreite für die Übertragung von Daten über das Netzwerk importieren.

AWS Storage Gateway ermöglicht Ihnen das Ablegen von Dateidaten in S3 über das Internet oder über AWS Direct Connect, sodass Ihre hochgeladenen Dateien sofort verfügbar sind.

F: Kann ich aus Amazon EFS auf Dateien zugreifen, die über die Dateischnittstelle auf Snowball Edge migriert wurden?

Nein. Dateien, die über die Dateischnittstelle auf Snowball Edge migriert wurde, sind als Objekte in S3 oder als Dateien über das AWS Storage Gateway abrufbar.


F: Wie funktioniert die Clustering-Funktion in Snowball Edge?

Die Clustering-Funktion in Snowball Edge ermöglicht Ihnen das Aggregieren vieler Snowball Edge-Geräte, um einen logischen Datenverarbeitungs- und Speicherpool mit erhöhter Zuverlässigkeit und Kapazität zu erstellen.

F: Warum sollte ich die Clustering-Funktion in Snowball Edge verwenden?

Das Clustern von Snowball Edge-Geräten führt zu einem zuverlässigeren, skalierbaren lokalen Speicherpool. Snowball Edge-Cluster ermöglichen Ihnen durch die Verwendung mehrerer Snowball Edge-Geräte den Zugriff auf eine umfangreiche lokale Speicherkapazität.

F: Kann ich Snowball Edge in einer Cluster-Konfiguration verwenden, um meine lokale Datenspeicherlösung zu ergänzen oder zu ersetzen?

Ja. Der skalierbare Speicher, der mit Snowball Edge bereitgestellt wird, kann Ihre Daten sicher und zuverlässig speichern.

F: Was sind beispielshafte Szenarien für die Verwendung der Snowball Edge-Clustering-Funktion?

Sie können die Clustering-Funktion in Snowball Edge verwenden, wenn Sie einen dauerhaften Speicherplatz vor Ort benötigen. Einige Kunden befinden Sie ab und zu in Situationen, in denen sie zuverlässigen Speicher an Remote-Standorten benötigen, an denen das Speichern großer Datenmengen aber schwer zu bewerkstelligen ist. Es gibt in der Industrie beispielsweise Unternehmen, die einen Speicherpool für jeden Fabrikstandort benötigen. Beim Militär gibt es Divisionen mit sich ändernden Datenspeicheranforderungen, die die Flexibilität benötigen, die Speicherkapazität für Fahrzeuge zu erhöhen oder zu reduzieren.

F: Was sind die ersten Schritte zum Verwenden eines Snowball Edge-Clusters?

Sie können einen Snowball Edge-Cluster mithilfe der AWS Snowball-API, der AWS-Konsole, des AWS SDK oder der AWS-Befehlszeilenschnittstelle bestellen. Nachdem Sie einen Cluster erstellt haben, erhalten Sie eine Cluster-ID (beginnend mit CID), die Sie verwenden, um auf alle Vorgänge dieses speziellen Cluster-Auftrags zu verweisen.

F: Gibt es eine Mindestgröße für einen Snowball Edge-Cluster?

Ja, die Mindestgröße eines Snowball Edge-Clusters beträgt 5 Geräte oder Knoten.

F: Gibt es eine Maximalgröße für einen Snowball Edge-Cluster?

Ja, die Maximalgröße eines Snowball Edge-Clusters beträgt 20 Geräte oder Knoten.

F: Was ist der nutzbare Speicher in einem Snowball Edge-Cluster?

Die Gesamtgröße eines Snowball Edge-Clusters basiert auf der Anzahl der Knoten und der nutzbaren Kapazität pro Knoten, die 45 TB beträgt. In einem Cluster, der beispielsweise aus 5 Geräten besteht und eine physische Kapazität von 500 TB besitzt, steht Ihnen ein effektiv nutzbarer Speicher von 225 TB zur Verfügung. Nachdem Sie Ihren Client konfiguriert haben, können Sie den gesamten belegten Speicherplatz und den gesamten verfügbaren Speicherplatz in Ihrem Cluster über die Befehlszeile abrufen.

F: Kann ich einen Cluster aus einzeln bereitgestellten Snowball Edge-Geräten erstellen?

Nein. Um einen Cluster zu verwenden, müssen Sie einen Auftrag vom Typ "AWS Snowball Edge-Cluster" erstellen.

F: Wie richte ich den Cluster ein, wenn die Snowball Edge-Geräte an meinem Standort eingetroffen sind?

Sobald die Snowball Edge-Geräte alle an Ihrem Standort eingetroffen sind, müssen Sie sie einschalten, mit dem gleichen Netzwerk verbinden, die Manifestdatei sowie den Freischaltcode herunterladen, den Snowball-Client herunterladen und den Cluster "freischalten".

F: Kann ich Managementbefehle und Lese-/Schreibzugriffe für jeden Knoten in einem Cluster erteilen?

Ja. Jeder Snowball Edge-Knoten im Cluster ist in der Lage, mit Hilfe von S3-Befehlen sowohl zu Lese- als auch Schreibvorgänge durchzuführen. Sie können auch jeden Knoten einzeln mounten und gleichzeitig Lese- und Schreibvorgänge im Cluster durchführen. Snowball Edge-Befehle können über jeden Knoten eines Clusters hinweg verwendet werden, um Verwaltungsfunktionen wie Entsperren, Beschreiben usw. auszuführen.

F: Wie schalte ich meinen Snowball Edge-Cluster frei?

Bevor Sie mit dem Entsperren beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihnen mindestens N-2 Knoten Ihres Clusters zur Verfügung stehen, wobei N die maximale Anzahl der Knoten im Cluster ist. Notieren Sie sich die IP-Adressen aller Snowball Edge-Geräte, die auf dem LCD-Bildschirm angezeigt werden. Um den Snowball Edge-Cluster freizuschalten, verbinden Sie sich mit einem beliebigen Knoten über die Client-Software, konfigurieren Ihren Client und geben den Befehl zum Freischalten ein.

F: Muss ich jeden Knoten meines Snowball Edge-Clusters separat freischalten?

Nein. Sie können alle Knoten eines Clusters entsperren, indem Sie den Befehl "unlock-cluster" an einen einzelnen Knoten Ihres Clusters senden.

F: Kann ich bestimmte Knoten meines Snowball Edge-Clusters freischalten, bevor ich alle Geräte erhalte, oder muss ich warten, bis ich alle Geräte im Besitz habe?

Wir empfehlen Ihnen nicht, Ihren Snowball Edge-Cluster mit weniger als der Anzahl von Knoten zu starten, mit der der Cluster-Auftrag bereitgestellt wird, da Sie ansonsten je nach Knotenanzahl möglicherweise nicht in der Lage sind, dauerhaft auf den Cluster zu schreiben bzw. vom Cluster zu lesen.

F: Woher weiß ich, wie viele Knoten sich insgesamt in meinem Snowball Edge-Cluster befinden?

Nachdem Sie Ihren Client konfiguriert haben, können Sie einen einfachen Befehl ausführen, um mehr über die Anzahl der Knoten zu erfahren, die in Ihrem Snowball Edge-Cluster verfügbar sind.

F: Was sind die unterschiedlichen Statustypen, in denen sich ein bestimmtes Gerät in einem Snowball Edge-Cluster befinden kann?

Ein Gerät kann verschiedene Zustände melden. Hier ist eine kurze Beschreibung der verschiedenen Statustypen, die ein Snowball Edge-Cluster melden kann:

  • Entsperrt-Status: Gibt an, ob ein Knoten entsperrt ist.
  • Erreichbarkeitsstatus: Zeigt an, ob ein Gerät im Netzwerk erreichbar ist.
  • Cluster-Zuordnungsstatus: Gibt an, ob ein Gerät einem Cluster zugeordnet ist.

F: Kann mein Snowball Edge-Cluster durch Hinzufügen von Knoten vergrößert werden?

Sie können Ihrem Snowball Edge-Cluster einen neuen Knoten hinzufügen, wenn Sie einen fehlerhaften Knoten aus dem Cluster entfernt haben oder wenn Sie einen weiteren Knoten für weiteren Speicherplatz hinzufügen. Sie müssen zuerst einen Ersatz bestellen, um einen neuen Knoten hinzuzufügen. Einen Ersatzknoten können Sie aus der Konsole, über die AWS-Befehlszeilenschnittstelle oder über eines der AWS SDKs bestellen.

F: Kann ich einen Knoten aus meinem Snowball Edge-Cluster entfernen?

Sie können einen Knoten aus Ihrem Snowball Edge-Cluster entfernen, wenn Sie ihn ersetzen möchten. Diesen Schritt sollten Sie ausführen, wenn einer Ihrer Knoten fehlerhaft ist, nicht eingeschaltet werden kann oder ausgefallen ist. Um einen Knoten zu entfernen, schalten Sie ihn ein und verwenden einen einfachen Disassociate-Befehl.

F: Wie ersetze ich einen Knoten in meinem Snowball Edge-Cluster?

Einen Ersatzknoten für Ihren Snowball Edge-Cluster können Sie in Form eines Ersatzgeräts auf der AWS-Konsolenseite bestellen. Sobald Sie das Ersatzgerät erhalten haben, müssen Sie einige Schritte durchführen:

  • Entfernen Sie das fehlerhafte Gerät aus dem Cluster, indem Sie es einschalten und den Befehl "disassociate-device" verwenden.
  • Schließen Sie das Snowball Edge-Ersatzgerät an und warten Sie ca. 10 Minuten, bis es hochfahren wurde. Wenn DHCP verwendet wird, erhält das Gerät automatisch eine IP-Adresse. Wenn Sie eine statische IP-Adresse verwenden, müssen Sie manuell eine IP-Adresse zuweisen.
  • Fügen Sie das Snowball Edge-Ersatzgerät hinzu und "ordnen" Sie es zu.

F: Was geschieht, wenn ich mehrere Snowball Edge-Geräte aus meinem Snowball Edge-Cluster entferne?

Sie können jeweils nur ein Snowball Edge-Gerät aus einem Snowball Edge-Cluster entfernen.

F: Kann ich den Snowball Edge-Cluster verwenden, während ich ein Snowball Edge-Gerät ersetze?

Ja. Sie können den Snowball Edge-Cluster auch dann verwenden, wenn Sie gerade ein Snowball Edge-Gerät ersetzen. Der Cluster wird so lange im reduzierten Zuverlässigkeitsmodus ausgeführt, bis alle Knoten die Status ASSOCIATED und REACHABLE aufweisen.  

 

F: Was geschieht mit gespeicherten Daten, wenn ich einen Knoten aus meinem Snowball Edge-Cluster ersetze?

Sobald Sie einen Knoten ersetzen, teilt der Snowball Edge-Cluster die Daten auf die verbleibenden Knoten auf, sodass der Cluster weiterhin als zuverlässiger Speicher verwendet werden kann.

F: Kann ich in meinem Ersatzknoten andere Auftragseinstellungen (Adresse, Versandgeschwindigkeit, Lambda-Funktionen, IAM-Rollen, KMS-Schlüssel, SNS-Benachrichtigungen) als die auswählen, die bei der Bestellung des Snowball Edge-Clusters festgelegt wurden?

Nein. Jeder Ersatzknoten ist für die Verwendung der gleichen Auftragskonfigurationen, die auch beim Snowball Edge-Cluster vorgenommen wurden, vorkonfiguriert.

F: Kann ich in meinem Ersatzknoten eine andere Lambda-Funktion auswählen?

Ja. Sie können eine andere Lambda-Funktion auswählen, sofern sie den gleichen S3-Bucket verwendet, der auch ursprünglich für den Snowball Edge-Cluster konfiguriert wurde.

F: Kann ich den gleichen Snowball Edge-Cluster-Manifestschlüssel und den gleichen Freischaltcode wie zuvor verwenden, nachdem ich einen Ersatzknoten bestellt habe?

Nein. Wenn Sie ein Ersatzgerät bestellen, wird ein neues Cluster-Manifest und ein neuer Freischaltcode generiert, die für den zukünftigen Betrieb des Snowball Edge-Clusters verwendet werden müssen.

F: Was geschieht, wenn einer meiner Knoten nicht verfügbar ist?

Sie können den Snowball Edge-Cluster auch dann weiterverwenden, wenn er auf einer reduzierten Zuverlässigkeitsstufe ausgeführt wird. Bestellen Sie sofort ein Snowball Edge-Ersatzgerät, damit Sie diese Knoten durch ein neueres Gerät ersetzen können.

F: Was geschieht, wenn zwei meiner Knoten nicht verfügbar sind?

Sie können den Snowball Edge-Cluster weiterverwenden, aber beachten Sie, dass er im schreibgeschützten Modus ausgeführt wird und vorhandene Daten im Cluster in Gefahr sind. Bestellen Sie sofort zwei Ersatzgeräte, damit Sie diese Knoten durch neuere Snowball Edge-Geräte ersetzen können.

F: Was geschieht, wenn drei oder mehr meiner Knoten nicht verfügbar sind?

Sie können den Snowball Edge-Cluster nicht mehr verwenden und vorhandene Daten im Cluster sind in Gefahr. Wenden Sie sich sofort an den AWS-Support, wenn drei oder mehr Snowball Edge-Geräte ohne Funktion sind.

F: Wie lange kann ich einen Snowball Edge-Cluster an meinem lokalen Standort betreiben?

Die Höchstdauer für den Betrieb eines Snowball Edge-Cluster an Ihrem lokalen Standort beträgt 360 Tage ab dem Tag der Bestellung. Danach läuft das Zertifikat des Clusters aus und alle Snowball Edge-Geräte im Cluster müssen zurückgegeben werden, oder Sie bestellen neue Geräte.

F: Kann ich Ersatzgeräte für meinen Snowball Edge-Cluster vorbestellen?

Ja. Um Snowball Edge-Ersatzgeräte vorzubestellen, müssen Sie einen Snowball Edge-Cluster-Auftrag und danach einen Auftrag erstellen. Die Ersatzgeräte müssen erst dann mit dem ursprünglichen Snowball Edge-Cluster verbunden werden, wenn eines der Geräte fehlerhaft ist. Sobald ein Snowball Edge-Gerät fehlerhaft ist, können Sie es entfernen und das Ersatzgerät danach hinzufügen.

F: Kann ein Snowball Edge-Cluster vorab mit Daten aus einem vorhandenen S3-Bucket geladen werden?

Nein. Sie können allerdings zwei Snowball-Aufträge bestellen – einen Cluster-Auftrag und einen Exportauftrag. Der Snowball Edge-Cluster wird seitens AWS leer ausgeliefert, aber der Exportauftrag kann ein Snowball- oder Snowball Edge-Gerät sein, das zum Importieren von Daten in den Snowball Edge-Cluster verwendet werden kann.

F: Kann ich Daten aus dem gesamten Snowball Edge-Cluster mithilfe einzelner Knoten meines Clusters wieder zu AWS übertragen?

Nein. Ein Snowball Edge-Cluster kann nur für die lokale Speicherung und Datenverarbeitung verwendet werden. Er kann nicht zum Importieren von Daten in AWS verwendet werden. Um Daten aus Ihrem Cluster zu importieren, müssen Sie zusätzliche AWS Snowball- oder AWS Snowball Edge-Geräte bestellen und diese dann mit dem gleichen Netzwerk verbinden, in dem sich auch der Snowball Edge-Cluster befindet, und Ihre Daten dann vom Cluster übertragen. Je nach Gesamtmenge der im Cluster verwendeten Daten müssen Sie möglicherweise mehrere Importgeräte bestellen, um die Daten zurück zu AWS zu senden.

F: Steigt der Netzwerkdurchsatz der Datenübertragung je nach Knotenanzahl an, wenn Daten in einen Cluster geschrieben werden?

Ja. Der Lese- und Schreibdurchsatz kann höher sein, wenn Sie von mehreren Geräten aus parallel Lese- und Schreibvorgänge durchführen.

F: Wird die Datenverarbeitungskapazität skaliert, wenn ich meinen Cluster skaliere?

Ja. Mit mehr Geräten erhöhen Sie die Datenverarbeitungskapazität Ihres Clusters.

F: Kann ich meine Lambda-Funktion in meinem Snowball Edge-Cluster aktualisieren, während sich der Cluster am Standort befindet?

Nein. Sie können Ihre Lambda-Funktion am Standort nicht aktualisieren.


F: Was ist AWS Greengrass?

Snowball Edge wird mit einer eingebetteten Version von AWS Greengrass ausgeliefert, mit der Sie auf Python basierende AWS Lambda-Funktionen als Antwort auf S3 PUT-Objektereignisse ausführen können.

F: Welche AWS Greengrass-Funktionen sind auf Snowball Edge verfügbar?

Mit auf Snowball Edge ausgeführtem Greengrass Core können Sie Python-basierte Lambda-Funktionen für Snowball Edge-Geräte bereitstellen und diese Lambdas über MQTT-Meldungen auslösen. Wenn Sie einen Auftrag für ein Snowball Edge-Gerät mit mindestens einer vorab geladenen Lambda-Funktion erstellen, wird das Snowball Edge-Gerät standardmäßig als Greengrass Core-Gerät bereitgestellt. Wenn das Snowball Edge-Gerät mit dem Internet verbunden ist, können Sie Lambda-Funktionen auf dem Gerät über die Greengrass Console aktualisieren, hinzufügen oder entfernen. Sie können sogar Lambda-Funktionen hosten, die nicht durch ein S3 PUT sondern durch MQTT-Meldungen ausgelöst werden. Darüber hinaus können Sie die dazugehörige Greengrass-Gruppe in der Greengrass Console aktualisieren und das Gerät in Ihrer Gruppe als ein beliebiges anderes Greengrass Core-Gerät verwenden.

F: Was sind mögliche Anwendungsfälle für Greengrass auf Snowball Edge?

Wenn Sie Greengrass Core auf Snowball Edge verwenden, können Sie benutzerdefinierte Lambda-Funktionen schreiben, um Daten beim Schreiben auf das Snowball Edge-Gerät mithilfe von S3 PUT-Operationen und dem S3-kompatiblen verfügbaren Endpunkt lokal zu verarbeiten bzw. vorzuverarbeiten. Sie können das Snowball Edge-Gerät außerdem als Mittelpunkt Ihrer Greengrass-Gruppe an IoT-Elementen verwenden. Damit können Sie beispielsweise Sensordatenströme sammeln oder analysieren oder Bilder in Echtzeit komprimieren.

F: Wie verwende ich Greengrass auf Snowball Edge?

Mithilfe der AWS Snowball Management Console oder der Job Management-API können Sie neue oder bereits vorhandene Lambda-Funktionen auf vorkonfigurierten S3-Buckets auf einem Snowball Edge-Gerät vor dem Versand an Sie vorkonfigurieren. Sobald das Gerät bei Ihnen eintrifft, entsperren Sie es und stellen Sie eine Verbindung zum Internet hat, sodass Greengrass in der Cloud dem Snowball Edge-Gerät die Zertifikate senden kann, die es für den Einsatz als Mittelpunkt Ihrer Greengrass-Gruppe benötigt.

F: Was passiert, wenn ich AWS Greengrass auf einem Snowball Edge-Cluster verwende?

Sie können Greengrass auf einem Snowball Edge-Cluster genauso verwenden, wie auf einem einzelnen Snowball Edge-Gerät, da jeder Cluster-Knoten ein individuelles AWS Greengrass Core-Gerät darstellt.

F: Wie viele Lambda-Funktionen werden pro Auftrag unterstützt?

Bei der Auftragserstellung kann jede Lambda-Funktion einem einzelnen S3-Bucket auf dem Snowball Edge zugeordnet werden. Sobald Sie das Gerät erhalten haben, entsperren Sie es, stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her und anschließend können Sie Lambda-Funktionen wie gewünscht hinzufügen, entfernen oder aktualisieren, Wenn Sie für jede Funktion 128 MB Speicher zuweisen, können Sie bis zu 7 Lambda-Funktionen gleichzeitig verwenden.

F: Kann ich Greengrass auf Snowball Edge in jeder AWS-Region verwenden?

Aktuell können Sie Greengrass auf einem Snowball Edge-Gerät nur in Regionen verwenden, die vom Greengrass-Service unterstützt werden. Eine Liste der unterstützten Greengrass-Regionen finden Sie in der Regionstabelle. In Regionen, die nur AWS Snowball Edge und nicht AWS Greengrass unterstützen, können Sie ebenfalls Aufträge für Snowball Edge-Geräte erstellen, jedoch besteht in diesem Fall kein Zugriff auf die Rechenfunktionalität.


F: Wie viel kostet die Nutzung von Snowball Edge?

Für jeden Snowball Edge-Auftrag wird ein Pauschalbetrag von 300 USD für die Geräteverwendung und die Operationen in den AWS-Rechenzentren berechnet. Diese Auftragsgebühr von 300 USD beinhaltet 10 Tage Nutzung an Ihrem Standort. Der Tag, an dem Sie das Gerät empfangen sowie der Tag, an dem Sie das Gerät wieder zurücksenden, zählen nicht zu diesen 10 Tagen. Für jeden weiteren Nutzungstag von einem Snowball Edge an Ihrem Standort werden 30 USD pro Tag berechnet. Für die Datenübertragung an AWS werden keine Datenübertragungsgebühren berechnet, und für die gespeicherten Daten fallen die üblichen Gebühren von Amazon S3 an. Für den Datenexport gilt eine Gebühr ab 0,03 USD/GB. Darüber hinaus werden Versandgebühren auf der Grundlage der üblichen Tarife für den Versandort und die gewählte Versandoption (z. B. 2 Werktage, 1 Werktag) berechnet. Die Standard-Versandoption ist 2 Werktage.

Preisbeispiel:

Das folgende Preisbeispiel zeigt, welche Gebühren Sie für die Übertragung von 90 Terabyte Daten in AWS mit einem Snowball Edge mit 100 TB erwarten können, den Sie insgesamt 15 Tage lang behalten (an Tag 1 erhalten und an Tag 15 zurücksenden).

Die Tage, an denen Sie die das Gerät erhalten und an AWS zurückgeschickt haben, gelten als Versandtage und werden bei der Berechnung der 10 kostenlosen Tage nicht berücksichtigt. Dies bedeutet, dass Sie das Gerät für insgesamt 13 Tage vor Ort hatten, von denen 10 Tage kostenlos sind. Demnach haben Sie für die Übertragung Ihrer Daten 3 zusätzliche Tage gebraucht.

Servicegebühr:                                       300 USD

Tagesgebühr (3 Tage x 30 USD/Tag):     90 USD

Versandgebühr:                             variiert je nach Entfernung

Kosten für die Datenübertragung:                            0 USD

F: Wird mir die Nutzung von Amazon S3 berechnet, wenn ich den S3-kompatiblen Endpunkt auf Snowball Edge verwende?

Nein, es fallen keine zusätzliche Gebühren an, wenn Sie den S3-kompatiblen Endpunkt auf Snowball Edge verwenden. Wenn Ihr Snowball Edge Daten in Amazon S3 überträgt, fallen die üblichen S3-Anforderungs- und -Speicherkosten an.

F: Kann ich ein Snowball Edge-Gerät erwerben?

Nein. Snowball Edge-Geräte sind nur für den jeweiligen Auftrag nach einem Umlageverfahren verfügbar und stehen nicht zum Verkauf.