Veröffentlicht am: Nov 22, 2019

Ressourcen lassen sich ab sofort programmatisch in Amazon QuickSight erstellen, bereitstellen und prüfen. QuickSight unterstützt APIs für Dashboards, Daten, SPICE und Berechtigungen. Dashboard-APIs ermöglichen die Erstellung von Dashboards mit vorkonfigurierten Vorlagen sowie das Management bereits vorhandener Dashboards. Daten-APIs bieten Funktionen im Zusammenhang mit Datenquellen und Datensätzen und SPICE-APIs ermöglichen das Auslösen und Überwachen von Datenintegrationen. APIs für differenzierte Berechtigungen ermöglichen das Hinzufügen und Verwalten von AWS Identity and Management(IAM)-Richtlinienzuweisungen, die den Zugriff auf AWS-Ressourcen wie Amazon S3 und Amazon Athena auf bestimmte Benutzer oder Gruppen in Amazon QuickSight einschränken.

Als Entwickler können Sie jetzt Ihre in Amazon QuickSight eingebetteten Bereitstellungen automatisieren. Häufig verwendete Dashboards lassen sich als Vorlagen speichern, mit denen sich personalisierte Dashboards programmatisch für Benutzer und Gruppen erstellen lassen. Mit Daten-APIs können Sie speziell für diese Dashboards gefilterte Datensätze erstellen. Mit diesen neuen APIs lassen sich zudem Assets zwischen AWS-Konten verschieben, um Entwickler-, QA- und Produktionsumgebungen voneinander zu trennen. Mit SPICE-APIs können Datensätze in SPICE aktualisiert werden, wenn Daten geladen oder ETL-Aufgaben abgeschlossen sind.

Administratoren können mit den neuen QuickSight-APIs den Zugriff auf Dashboards, Datenquellen und Datensätze in Ihrem Konto prüfen und verwalten. Für ein einfacheres und schnelleres Onboarding lassen sich Autorenkonten vorab mit Dashboards und Datensätzen versorgen. Anmeldeinformationen müssen nicht länger einzeln für Datenquellen verteilt werden, sondern es werden einfach zentral verwaltete Datenquellen bereitgestellt, die von allen Benutzern gemeinsam verwendet werden. Der Autorenzugriff auf Amazon S3, Amazon Athena und andere AWS-Ressourcen kann im Einzelnen dynamisch mit IAM-Richtlinien über die differenzierten Zugriffskontroll-APIs verwaltet werden. Zu guter Letzt können Sie individuelle Überprüfungs- oder Genehmigungsworkflows ausarbeiten, um Assets innerhalb einzelner oder über AWS-Konten hinweg in die Produktion zu verlagern.

In "Evolving your analytics with Amazon QuickSight’s new APIs and theming capabilities" erfahren Sie mehr über die grenzenlosen Möglichkeiten dieser APIs, egal ob Sie Amazon QuickSight zur Bereitstellung eingebetteter Analysen für Ihre Benutzer oder für interne BI-Anforderungen verwenden.

Die Dashboard-, Daten- und SPICE-APIs für Amazon QuickSight sind für Standard und Enterprise Edition verfügbar, wobei sich die unterstützten Funktionen je nach Version unterscheiden. Differenzierte Zugriffskontroll-APIs und Vorlagen für Dashboard-APIs sind in der Enterprise Edition von Amazon QuickSight verfügbar. Eine Liste der Regionen, in denen Amazon QuickSight verfügbar ist, entnehmen Sie der AWS-Regionentabelle.