AWS bietet eine umfangreiche Palette an Datenbanken an, die sich optimal für Ihre jeweiligen Anwendungsanforderungen eignen. Unsere vollständig verwalteten Datenbankservices umfassen relationale Datenbanken für Transaktionsanwendungen, nicht-relationale für Internetanwendungen, ein Data Warehouse für die Analyse, einen In-Memory-Datenspeicher für die Zwischenspeicherung und Echtzeit-Arbeitslasten sowie eine Diagrammdatenbank für das Erstellen von Anwendungen mit umfassend verknüpften Daten. Wenn Sie Ihre vorhandenen Datenbanken zu AWS migrieren möchten, ist dies mit dem AWS Database Migration Service einfach und kostenkünstig .  

AWS-Datenbanken
Anforderung Empfohlene Lösung Produkttyp
Eine vollständig verwaltete MySQL- und PostgreSQL-kompatible relationale Datenbank mit der Leistung und Verfügbarkeit einer Unternehmensdatenbank zu einem Zehntel  der Kosten. Amazon Aurora Relationale Datenbanken
Eine verwaltete relationale Datenbank in der Cloud, die sich mit nur wenigen Klicks innerhalb von Minuten bereitstellen lässt. Amazon RDS Relationale Datenbanken
Eine serverlose NoSQL-Datenbank, die bei beliebiger Skalierung eine konsistente Latenzzeit im einstelligen Millisekundenbereich bietet. Amazon DynamoDB NoSQL-Datenbank
Ein schnelles, vollständig verwaltetes Data Warehouse mit Kapazitäten für Datenmengen im Petabyte-Bereich für weniger als ein Zehntel der Kosten herkömmlicher Lösungen. Amazon Redshift Data Warehouse
Für die Bereitstellung, den Betrieb und die Skalierung von In-Memory-Datenspeicher basierend auf Memcached oder Redis in der Cloud. Amazon ElastiCache In-Memory-Datenspeicher
Eine schnelle, zuverlässige und vollständig verwaltete Diagrammdatenbank für das Speichern und Verwalten umfassend verknüpfter Datensätze. Amazon Neptune Diagrammdatenbank
Unterstützen Sie die Migration Ihrer Datenbanken zu AWS auf einfache und kosteneffiziente Weise und mit minimalen Ausfallzeiten. AWS Database Migration Service Datenbank-Migration 
Anwendungen
Empfohlene Lösung
Transaktionsanwendungen wie z. B. ERP, CRM und eCommerce für das Protokollieren von Transaktionen und das Speichern strukturierter Daten. Amazon Aurora,
Amazon RDS
Internet-skalierte Anwendungen, wie z. B. Gastronomie, Dating und Fahrgemeinschaften für das Anbieten von Inhalten und das Speichern strukturierter und unstrukturierter Daten. Amazon DynamoDB
Analyseanwendungen für Betriebsberichte und das Abfragen von Datenmengen im Terabyte- bis Exabyte-Bereich. Amazon Redshift
Echtzeit-Anwendungen, die Latenzzeiten von weniger als einer Millisekunde erfordern wie z. B. Spielebestenlisten, Chat/Messaging, Streaming und Internet der Dinge. Amazon ElastiCache
Anwendungen, die das Navigieren in umfassend verknüpften Daten erfordern wie z. B. soziale Newsfeeds, Empfehlungen und Betrugserkennung. Amazon Neptune

Amazon Aurora ist eine MySQL- und PostgreSQL-kompatible relationale Datenbank-Engine, die die Geschwindigkeit und Verfügbarkeit einer hochwertigen kommerziellen Datenbank mit der Wirtschaftlichkeit einer Open Source-Datenbank verbindet. Die Leistung von Amazon Aurora ist bis zu fünf Mal besser als die von MySQL und bis zu drei Mal besser als die von PostgreSQL und bietet für ein Zehntel der Kosten die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit einer kommerziellen Datenbank. Nun gibt es als Neuheit für Aurora eine serverlose Option, die die Verwaltung vereinfacht, die Kosten senkt und eine bedarfsgesteuerte Kapazität bereitstellt, da die Bereitstellung nicht manuell erfolgt, sondern automatisch skaliert wird. Aurora verfügt zudem über mehrere Master für das Skalieren der Lese- und Schreibvorgänge. Hierzu werden im Sinne einer besseren Leistung und des Vermeidens von Ausfallzeiten in den Availability Zones mehrere Lese- und Schreibknoten erstellt. Beide Funktionen sind als Vorschau verfügbar.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von Amazon Aurora.


Amazon Relational Database Service (Amazon RDS) erleichtert Ihnen die Einrichtung, Verwaltung und Skalierung einer relationalen Datenbank in der Cloud. Dieser Service stellt kosteneffiziente und individuell anpassbare Kapazitäten zur Verfügung und erledigt gleichzeitig zeitraubende Datenbank-Verwaltungsaufgaben, sodass Sie sich besser auf Ihre Anwendungen und Ihr Unternehmen konzentrieren können. Amazon RDS stellt Ihnen sechs vertraute Datenbank-Engines zur Auswahl bereit: Amazon Aurora, Oracle, Microsoft SQL Server, PostgreSQL, MySQL und MariaDB.

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von Amazon RDS.  


Amazon DynamoDB ist ein schneller, flexibler NoSQL-Datenbankservice für alle Anwendungen, die bei sämtlichen Skalierungen eine konsistente Latenz im einstelligen Millisekundenbereich benötigen. Es handelt sich um eine vollständig verwaltete Cloud-Datenbank, die sowohl Dokument- als auch Schlüssel-Wert-Speichermodelle unterstützt. Aufgrund der Flexibilität des Datenmodells und der zuverlässigen Leistung eignet sich der Service hervorragend für mobile, Web-, Spiele-, Werbe-, IoT- und zahlreiche weitere Anwendungen. Eine Neuheit für DynamoDB sind die globalen Tabellen, mit denen die Replikation der Tabellen in allen AWS-Regionen im Sinne einer vollständig verwalteten Datenbank für verschiedene Regionen mit mehreren Mastern vollständig automatisiert wird. DynamoDB fügt zudem als systemeigenen Schutz der Daten die Unterstützung für bedarfsweise und fortlaufende Sicherungen hinzu.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von Amazon DynamoDB.


Amazon Redshift ist ein schnelles, vollständig verwaltetes Data Warehouse für Datenmengen im Petabyte-Bereich, mit der Sie im Zusammenspiel mit Ihren vorhandenen Business Intelligence-Tools alle Ihre Daten einfach und wirtschaftlich analysieren können. Sie können für 0,25 USD pro Stunde ohne Verpflichtungen klein beginnen und für 1 000 USD pro Terabyte und Jahr eine Skalierung bis in den Petabyte-Bereich vornehmen – für weniger als ein Zehntel der Kosten herkömmlicher Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von Amazon Redshift.


Amazon ElastiCache ist ein Webservice, mit dem ein In-Memory-Datenspeicher oder -Cache auf einfache Weise in der Cloud bereitgestellt, betrieben und skaliert werden kann. Der Service verbessert die Leistung von Webanwendungen, da Sie die Möglichkeit haben, Informationen aus einem schnellen, verwalteten In-Memory-Cache-System abzurufen, anstatt sich vollständig auf langsamere datenträgerbasierte Datenbanken verlassen zu müssen. ElastiCache für Redis bietet vollständig verwaltetes Redis, während ElastiCache für Memcached vollständig verwaltetes Memcached in der Cloud ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von Amazon ElastiCache.


Amazon Neptune ist ein schneller, zuverlässiger, vollständig verwalteter Graph-Datenbankservice, mit dem es ganz einfach ist, Anwendungen zu erstellen und auszuführen, die mit stark verbundenen Datensätzen arbeiten. Der Kern von Amazon Neptune ist eine speziell entwickelte, hochleistungsfähige Graphen-Datenbankengine, die für die Speicherung von Milliarden von Beziehungen und die Abfrage des Graphen mit einer Latenzzeit im Millisekundenbereich optimiert ist. Amazon Neptune unterstützt die gebräuchlichen Graphenmodelle Apache TinkerPop und RDF von W3C, ebenso wie die zugehörigen Abfragesprachen TinkerPop Gremlin und RDF SPARQL, sodass Sie auf einfache Weise Abfragen erstellen können, die effizient durch hochverknüpfte Datenmengen navigieren. Neptun unterstützt Graphen-Anwendungsfälle wie Empfehlungsengines, Betrugserkennung, Wissensgraphen, Wirkstoffentdeckung und Netzwerksicherheit.

Weitere Informationen finden Sie auf der Amazon Neptune-Produktseite.

 


AWS Database Migration Service (DMS) hilft Ihnen, Datenbanken einfach und sicher zu AWS zu migrieren. Die Quelldatenbank bleibt während der Migration voll betriebsbereit, wodurch die Ausfallzeiten für Anwendungen, die von der Datenbank abhängig sind, minimiert werden. Der AWS Database Migration Service kann Ihre Daten zu und von den meisten gängigen kommerziellen und Open-Source-Datenbanken migrieren. Der Service unterstützt sowohl homogene Migrationen wie beispielsweise Oracle zu RDS für Oracle als auch heterogene Migrationen zwischen unterschiedlichen Datenbankplattformen wie beispielsweise Oracle zu Amazon Aurora oder Microsoft SQL Server zu RDS für MySQL.

Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite von AWS DMS.

AirBnB logo pretzel-204x64

Airbnb verwendet DynamoDB zum Speichern des Suchverlaufs von Nutzern aufgrund des Datenvolumens und der Notwendigkeit für eine Schnellsuche, um eine personalisierte Suche zu ermöglichen, ElastiCache zum Speichern des Sitzungstatus im Speicher für eine schnellere (unter 1 Millisekunde) Wiedergabe von Seiten und RDS MySQL als primäre Transaktionsdatenbank.

 

logo-capitalone-175

Capital One verwendet RDS um Transaktionsdaten für das Statusmanagement zu speichern, Redshift zum Speichern von Web-Protokollen für Auswertungen, die Aggregationen benötigen und DynamoDB zum Speichern von Nutzerdaten, damit den Kunden ein schneller Zugriff über die mobile App ermöglicht wird.

 

200x100_Expedia_Logo

Expedia hat ein Echtzeit-Data Warehouse für die Preise auf dem Übernachtungsmarkt sowie die Verfügbarkeitsdaten für die interne Marktanalyse mit Aurora, Redshift, and ElastiCache erstellt. Das System verarbeitet große Mengen an Übernachtungspreis- und Verfügbarkeitsdaten. Hierzu werden mit ElastiCache für Redis eine Vereinigung mehrerer Streams und eine Selbstverknüpfung mit einem Rückblickszeitraum von 24 Stunden durchgeführt. Anschließend werden die verarbeiteten Daten direkt in MySQL Aurora und Redshift beibehalten, um sowohl betriebliche als auch Analyseabfragen zu ermöglichen.

 

200x100_Johnson-&-Johnson_Logo

Johnson and Johnson verwendet AWS-Datenbankservices wie z. B. RDS, DynamoDB und Redshift, um den Zeit- und Arbeitsaufwand für das Erfassen und Bereitstellen von Daten zu vereinfachen und schneller Einblicke zu erhalten. Mit den AWS-Datenbankservices kann Johnson and Johnson die Compliance der Ärzte sowie die Lieferkette optimieren und neue Arzneimittel entwickeln.

 

ElasticCache_Logo_Zynga

Zynga hat die Zynga-Pokerdatenbank von einer MySQL-Farm zu DynamoDB migriert und erzielte dadurch eine erhebliche Leistungssteigerung, sodass Abfragen, die zuvor 30 Sekunden dauerten, nun in einer Sekunde erfolgen. Amazon ElastiCache (Memcached und Redis) wird umfassend für die selbstverwaltete Entsprechung einer In-Memory-Zwischenspeicherung eingesetzt. Die Automatisierung und serverlose Skalierbarkeit gaben den Ausschlag dafür, dass Aurora bei Zynga die erste Wahl für neue Services unter Verwendung relationaler Datenbanken ist.