Mit AWS können Sie Ihre IT-Gesamtkosten auf mehrere Weisen senken. Bei AWS können Sie Vorabinvestitionen durch niedrige variable Kosten ersetzen und zahlen nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich nutzen. Durch seine massiven Größenvorteile und Effizienzsteigerungen kann AWS die Preise kontinuierlich senken und zahlreiche Preismodelle ermöglichen Ihnen, die Kosten sowohl für variable als auch für regelmäßige Verarbeitungslasten zu optimieren.

Kostenlos bei AWS einsteigen

Kostenloses Konto erstellen
Vertrieb kontaktieren

Erhalten Sie 12 Monate lang Zugriff auf das kostenlose Nutzungskontingent von AWS sowie AWS Support-Funktionen der Stufe "Basic" mit Kundenservice rund um die Uhr, Support-Foren und vielen weiteren Vorteilen.

Details zum kostenlosen Kontingent für AWS anzeigen »



TCO

AWS ist kurz- und langfristig wirtschaftlicher als lokale Umgebungen. Zur Überprüfung dieser Einsparungen wurde IDC von AWS mit der Befragung von 11 Unternehmen beauftragt, die Anwendungen in AWS bereitgestellt haben. IDC fand heraus, dass die Gesamtbetriebskosten über fünf Jahre für das Entwickeln, Bereitstellen und Verwalten kritischer Anwendungen in AWS im Vergleich zur Bereitstellung der gleichen Ressourcen in lokalen oder gehosteten Umgebungen um 72 % niedriger sind. Der Bericht weist zudem über einem Zeitraum von fünf Jahren eine Rendite von 626 % aus.

AWS bietet ein einfaches, einheitliches und transparentes nutzungsabhängiges Zahlungsmodell, bei dem nur die Ressourcen in Rechnung gestellt werden, die Sie tatsächlich nutzen. Außerdem gibt es bei AWS keine Vorlaufkosten, Mindestgebühren oder langfristige Vertragsbindung.

Weitere Informationen zu AWS-Preisen »


CPN211
63:08
Sehen Sie sich an, wie Sie in AWS die Kosten senken und Effizienz maximieren können

Der Web-Service Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) ermöglicht die Anpassung der Rechenkapazität in der Cloud. Amazon EC2 bietet verschiedene flexible Preisoptionen, über die Sie Ihre IT-Kosten beträchtlich senken können, so z. B. On-Demand-Instances, Spot-Instances und Reserved Instances. Reserved Instances ermöglichen bei veränderlicher oder gleichbleibender Verarbeitungslast Einsparungen von bis zu 60 % gegenüber On-Demand-Instances.

Weitere Informationen zu Amazon EC2 Reserved Instances »


Für Speicherung und Datenübertragung gilt bei AWS ein gestaffeltes Preismodell. Je mehr Daten Sie speichern oder übertragen, desto weniger zahlen Sie pro Gigabyte. Darüber hinaus sind Volumenrabatte und eine kundenspezifische Preisgestaltung für Großprojekte mit besonderen Anforderungen möglich.

Weitere Informationen zum gestaffelten Preismodell von AWS »

TieredPricing


Preisstaffelung von AWS für Speicher

Reserved Instances
59:18
AWS re:Invent 2013-Sitzung ansehen: The Science Behind Choosing Reserved Instances

Bei bestimmten AWS-Services wie EC2 und RDS können Sie Kapazität reservieren. In diesen Fällen zahlen Sie eine niedrige Vorabgebühr und erhalten einen beträchtlich rabattierten Stundensatz. Bei Buchung einer Reserve Instance können Sie sich im Vergleich zur On-Demand-Instance-Kapazität Einsparungen von bis zu 60 % sichern (was vom Reserved Instance-Typ und Ihrer Nutzung abhängt). Sie können im Vergleich zu anteiligen AWS-Preisen noch mehr sparen (bis zu 99 %), indem Sie im RI Marketplace von anderen Verkäufern gelistete Reserved Instances erwerben. 

Weitere Informationen zu Amazon EC2 Reserved Instances »

Weitere Informationen zu Amazon RDS Reserved Instances »

Weitere Informationen zum Kaufen und Verkaufen im Reserved Instances Marketplace »

Spot-Instances ermöglichen Ihnen das Festlegen Ihres eigenen Preises für Amazon EC2-Rechenkapazität. Das Spot-Instance-Preismodell von Amazon EC2 ergänzt die Preismodelle für On-Demand- und Reserved Instances, wodurch je nach Anwendung die potenziell wirtschaftlichste Lösung für die Beschaffung von Rechenkapazität geboten wird.

Erste Schritte mit Amazon EC2-Spot-Instances »


Spot Instances
56.37
Verfolgen Sie, wie Vevo, Optaros und Tapjoy sich mithilfe von Spot-Instances Kosteneinsparungen von bis zu 90 % im Vergleich zu On-Demand-Instance-Preisen gesichert haben
trusted-advisor-dashboard-whiteboard

Erfahren Sie, wie Sie mit AWS Trusted Advisor nicht genutzte Ressourcen oder Ressourcen im Leerlauf beseitigen

AWS Trusted Advisor untersucht Ihre AWS-Umgebung und gibt Empfehlungen, sobald sich Einsparmöglichkeiten ergeben, indem nicht genutzte Ressourcen oder Ressourcen im Leerlauf beseitigt oder reservierte Kapazität gebucht wird.

Trusted Advisor kennenlernen »

Auf der AWS-Plattform lassen sich fehlertolerante Anwendungen ohne Vorabinvestitionen mühelos entwickeln. Sie können besondere AWS-Funktionen wie Availability Zones (AZs) nutzen, um sich einen einfachen Zugriff auf verteilte Rechenzentren ohne zusätzliche Kosten zu verschaffen, und mit Amazon S3 eine überaus beständige Speicherinfrastruktur verwenden.

Das AWS-Architekturzentrum besuchen »

reInvent HA session
54:12
AWS re:Invent 2013-Sitzung ansehen: Improving Availability & Lowering Costs with Auto Scaling & Amazon EC2
AWS security
53:41
AWS re:Invent 2013-Sitzung ansehen: AWS-Sicherheit

AWS hat eine Vielzahl von Zertifizierungen und Akkreditierungen vorzuweisen und bietet seinen Kunden ohne Zusatzkosten physische und Netzwerksicherheit, Datenschutz, Verschlüsselung und in die AWS-Services integrierte Sicherheitsfunktionen. Viele dieser aufwändigen Sicherheitsmaßnahmen, z. B. die Rund-um-die-Uhr-Überwachung und Sicherheitspersonal am Standort, sind für Kunden in ihren lokalen Umgebungen aus Kostengründen meist nicht realisierbar.

Das AWS-Sicherheitszentrum besuchen »