Amazon Glacier ist ein äußerst kostengünstiger Speicherservice, der für die Datenarchivierung und -sicherung sicheren und beständigen Speicher bereitstellt. Um Kosten niedrig zu halten, ist Amazon Glacier für Daten, auf die selten zugegriffen wird und für die Abrufzeiten von mehreren Stunden angemessen sind, optimiert. Mit Amazon Glacier können Kunden große und kleine Datenmengen zuverlässig für nur 0,01 USD pro GB pro Monat speichern, was im Vergleich zu unternehmensinternen Lösungen ein erhebliches Kostenersparniss darstellt.

Unternehmen zahlen für die Datenarchivierung normalerweise zu viel. Erstens müssen sie eine teure Vorauszahlung für ihre Archivierungslösung leisten (die die laufenden Betriebskosten wie Strom, Einrichtungen, Personal und Wartung nicht enthält). Zweitens stellen Unternehmen, da sie die Kapazitätsanforderungen abschätzen müssen, verständlicherweise zu viel Kapazität bereit, um sicherzustellen, dass die Kapazität für Datenredundanz und unerwartetes Wachstum ausreicht. Diese Bedingungen haben ungenutzte Kapazität und umsonst ausgegebenes Geld zur Folge. Mit Amazon Glacier bezahlen Sie nur für das, was Sie tatsächlich nutzen. Amazon Glacier verändert die Datenarchivierung und -sicherung, da Sie nichts im Voraus bezahlen, einen sehr niedrigen Preis für die Speicherung bezahlen und Ihre Nutzung je nach Bedarf nach oben oder unten skalieren können, während AWS alle schwierigen, für eine gute Datenaufbewahrung nötigen Aufgaben erledigt. Mit nur ein paar Klicks in der AWS Management Console können Sie Amazon Glacier konfigurieren und dann die von Ihnen gewünschte Datenmenge beliebiger Größe hochladen.

Amazon Glacier ist ein überaus kostengünstiger Speicher für die Archivierung. Die Preise beginnen bei 0,01 USD pro GB pro Monat. Es fallen keine vorherigen Investitionskosten an und alle laufenden Betriebskosten sind im Preis inbegriffen. Sie sparen Geld, weil Sie nur das zahlen, was Sie nutzen.

Amazon Glacier unterstützt die sichere Übertragung Ihrer Daten über Secure Sockets Layer (SSL) und speichert Daten automatisch mit symmetrischen 256-Bit-Schlüsseln gemäß dem Advanced Encryption Standard (AES). Sie können den Zugriff auf Ihre Daten steuern, indem Sie AWS Identity and Access Management (IAM) verwenden. Mit IAM können Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern mehrere Benutzer unter einem AWS-Konto erstellen und verwalten und ressourcenbasierte Zugriffsrichtlinien festlegen.

Amazon Glacier wurde konzipiert, um eine durchschnittliche jährliche Dauerhaftigkeit von 99,999999999 % für ein Archiv bereitzustellen. Der Service speichert Daten auf redundante Weise in mehreren Systemen und auf mehreren Geräten in jedem System. Zur Erhöhung der Dauerhaftigkeit speichert Amazon Glacier Ihre Daten gleichzeitig in mehreren Einrichtungen, bevor SUCCESS nach Hochladen der Archive zurückgegeben wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, die aufwendige Datenprüfungen und manuelle Korrekturen erfordern, führt Glacier regelmäßige und systematische Datenintegritätsprüfungen durch und ist so aufgebaut, dass es Probleme automatisch behebt.

Amazon Glacier kann skaliert werden und erfüllt so Ihre wachsenden und oft unvorhersehbaren Speicheranforderungen. Der Datenmenge, die Sie in diesem Service speichern, sind keine Grenzen gesetzt. Glacier skaliert Ihren Speicher bei Bedarf automatisch nach oben oder nach unten, ob Sie Petabytes oder Gigabytes speichern. Außerdem können Sie Ihre Daten in der Amazon Glacier-Region speichern, die Ihre Kriterien in Bezug auf rechtliche Anforderungen, Durchsatz und geografische Redundanz erfüllt.

Mit Amazon Glacier können Sie die Verwaltungsaufgaben für den Betrieb und die Skalierung von Archivierungsspeichern AWS überlassen und die Daten auf sehr einfache Weise für lange Zeit (Jahre oder Jahrzehnte) aufbewahren. Mit Amazon Glacier fällt der Bedarf an schwierigen und zeitaufwendigen Kapazitätsplanungen, laufenden Verhandlungen mit mehreren Hardware- und Softwarelieferanten, Spezialschulungen, Wartungen externer Einrichtungen und Transporten der Speichermedien zu externen Standorten Dritter weg. Traditionelle Speicherhardware wird nur für eine bestimmte Anzahl von Jahren untersützt. Mit Amazon Glacier müssen Kunden die teure, zeitaufwendige und risikoreiche Hardware und Speichermedienmigrationen nicht mehr verwalten, die unvermeidbar sind, wenn Ihre Datenaufbewahrungszeit die Lebensdauer Ihrer Speicherhardware überschreitet. Die auf Amazon Glacier hochgeladenen Daten bleiben so lange sicher gespeichert, wie es nötig ist, ohne dass Kunden zusätzlichen Aufwand haben.

Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) ermöglicht Ihnen das reibungslose Verschieben von Daten zwischen Amazon S3 und Amazon Glacier gemäß Richtlinien für den Lebenszyklus von Daten. Sie können auch über AWS Import/Export das Verschieben großer Datenmengen in Amazon Glacier unter Verwendung von Wechseldatenträgern für den Transport beschleunigen.

Amazon Glacier kann für eine Vielzahl von Aufgaben genutzt werden, zum Beispiel:

Unternehmen archivieren aus unternehmerischen und rechtlichen Gründen immer mehr Daten und erhöhen somit die Datenmenge, die sie erzeugen. Beispiele dafür sind E-Mail, rechtliche Unterlagen und finanzielle und geschäftliche Dokumente. Diese Daten werden oft für Jahre oder Jahrzehnte aufbewahrt, aber selten verwendet. Mit Amazon Glacier können Sie Ihre Unternehmensdaten kosteneffektiv und sicher offsite speichern und Ihre archivierten Daten für die gewünschte Zeit auf einfache, kostengünstige und sichere Weise aufbewahren. Durch die äußerst geringen Speicherkosten des Services können Sie Daten aufbewahren, die für die Zukunft wertvoll sein könnten, aber anderenfalls gelöscht werden, um Kosten zu reduzieren und Platz für zusätzliche Daten zu machen. Unternehmen und Organisationen jeglicher Größe können Amazon Glacier verwenden, um ihre Speicherkosten zu reduzieren und ihre Hauptspeicherinfrastruktur zu entlasten.

Die wichtigsten Vermögenswerte von Medienunternehmen sind ihre Inhalte wie beispielsweise Bücher, Filme, Musik, Bilder, Nachrichtenfilme und Fernsehshows. Die Anzahl und Größe dieser Medienobjekte wächst aufgrund neuer Produktionen und neuer Technologien, wie beispielsweise High-Definition Television, soziale Medien und 3D-Videos, ständig. Diese Objekte können auf Hunderte von Petabytes wachsen. Die sichere Speicherung dieser Objekte ist von entscheidender Bedeutung. Der Zugriff auf die Daten ist ebenfalls wichtig. Beispielsweise können archivierte Nachrichtenfilme infolge neuer Ereignisse plötzlich wertvoll werden. Die herkömmliche Archivierung von Medienobjekten erforderte kostspielige, redundante Rechenzentren an mehreren Standorten und einen standortexternen Datenspeicher. Amazon Glacier reduziert die Kosten für die Speicherung dieser Vermögenswerte und erhöht gleichzeitig die Dauerhaftigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Zugriffsmöglichkeiten der Inhalte. Der Zugriff auf Mediendateien in Amazon Glacier is so einfach wie das Abrufen der APIs des Services. Kunden müssen keine Speichermedien von externen Einrichtungen mehr transportieren, um Daten wiederherzustellen.

Unternehmen in der Forschung und im wissenschaftlichen Bereich, wie beispielsweise pharmazeutische und biotechnische Unternehmen als auch Universitäten und Forschungsinstitute, haben hohe Datenarchivierungsanforderungen. Ein Beispiel dafür ist die Entwicklung von Medikamenten, bei der erheblich viele Daten erzeugt und aufbewahrt werden, damit Forscher experimentelle Medikamentenprüfungsergebnisse bestätigen können. Herkömmlicherweise wurden diese Daten auf unflexiblen bandbasierten Speichersystemen gespeichert und Kopien in mehreren Standorten und meist auch in einem externen Datenspeicher aufbewahrt. Amazon Glacier reduziert die Kosten für die Speicherung dieser Datensätze, indem die betrieblichen Gemeinkosten, die mit der Verwaltung der Hardware und Rechenzentren verbunden sind, eliminiert werden. Der Service speichert redundante Daten automatisch in mehreren Einrichtungen und auf mehreren Geräten in derselben Einrichtung und ist so aufgebaut, dass es Probleme automatisch behebt, regelmäßige und systematische Datenintegritätsprüfungen durchführt und redundante Daten verwendet, um Reparaturen automatisch durchzuführen, wenn Fehler entdeckt werden.

Archivierungsexperten in Unternehmen wie Büchereien, historische Gesellschaften, gemeinnützige Unternehmen und Regierungen verstärken ihre Anstrengungen, wertvolle, aber alternde digitale Inhalte wie Websites, Softwarequellcode, Videospiele, von Benutzern erstellte Inhalte und andere digitale Produkte, die nicht mehr frei zugänglich sind, zu präservieren. Diese Archivierungsvolumes fangen eventuell klein an, aber wachsen mit der Zeit auf Petabytes. Amazon Glacier macht dauerhaften, kosteneffektiven Speicher für Datenvolumes jeglicher Größe zugriffsbereit. Dieser unterscheidet sich von herkömmlichen Datenarchivierungslösungen, die eine genaue Kapazitätsplanung in großem Umfang erfordern, um kosteneffektiv zu sein.

Amazon Glacier kann unternehmensinterne und externe Bandbibliotheken ersetzen. Obwohl ein Magnetbandspeicher kosteneffektiv sein kann, wenn er im richtigen Maßstab betrieben wird, kann er doch Ressourcen belasten, da eine (oder mehrere) Bandbibliotheken gewartet werden muß (müssen) (oft in geografsch entfernten Standorten) und dazu Spezialisten und wertvoller Raum in den Rechenzentren benötigt wird. Außerdem müssen die Bänder selbst vorsichtig gespeichert und verwaltet werden, was ein regelmäßiges Kopieren der Daten von alten auf neue Bänder umfasst, um sicherzustellen, dass die Daten selbst bei sich entwickelnden technischen Normen gelesen werden können. Das Ersetzen Ihrer Bandbibliothek mit Amazon Glacier beseitigt die schwierige Verwaltung dieser Daten. Ganze Datensätze können von den Bandbibliotheken zu Amazon Glacier verschoben werden. Dies ist ein Verfahren, das mithilfe von AWS Import/Export auf wirtschaftliche Weise beschleunigt werden kann.

Das niedrige Kostenpotential von Bändern erfordert außerdem eine genaue Kapazitätsplanung – ein Verfahren, das üblicherweise fehleranfällig ist, vor allem wenn die Speicherzunahme, wie es oft der Fall ist, nicht vorhersehbar ist. Die Bereitstellung von zu viel Kapazität kann zu einer Unterauslastung und zu hohen Kosten führen, während zu wenig Kapazität früher als geplant teure Hardware-Aufrüstungen verursachen kann. Selbst wenn die Kapazitätsplanung genau ist, sind regelmäßige Hardware-Nachrüstungen trotzdem üblich, da ältere Bandbibliotheken weniger effizient und deshalb aufwendiger zu betreiben sind. Sie können die Investitionen in Bandbibliothekaufrüstungen aufgrund von Kapazitätsbeschränkungen oder einer technologischen Aktualisierung vermeiden und Ihre Daten stattdessen ganz einfach in Amazon Glacier speichern. So können Sie den Bedarf an hohem anfänglichem Kapitalaufwand und teure mehrjährige Supportverpflichtungen vermeiden. Mit Amazon Glacier bezahlen Sie nur für die Kapazität, die sie nutzen, und eliminieren den Bedarf zur Kapazitätsplanung.