Starten Sie noch heute kostenlos

F: Was ist AWS Device Farm?

AWS Device Farm bietet Entwicklern die Möglichkeit, die Anwendungsqualität, die Markteinführungszeit und die Kundenzufriedenheit zu verbessern, indem sie ihre Anwendungen mit echten Android- und iOS-Geräten in der AWS Cloud testen. Entwickler können ihre App- und Testskripts hochladen und automatisierte Tests auf Hunderten von echten Geräten ausführen, um minutenschnell Ergebnisse, Screenshots, Video- und Leistungsdaten zu erhalten. Zudem gestattet ihnen die Lösung, Kundenprobleme zu reproduzieren und zu beheben, indem sie über ihren Webbrowser Wisch- und Handbewegungen auf einem Gerät ausführen und mit dem Gerät interagieren können. 

 


F: Für wen ist AWS Device Farm gedacht und warum?

AWS Device Farm wurde für Entwickler, QA-Teams und Mitarbeiter des Kundensupports konzipiert, die Mobil-Apps erstellen, testen und unterstützen, um die Qualität der Apps zu steigern. Die Qualität der Anwendungen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auch die Komplexität steigt aufgrund der wachsenden Anzahl von Gerätemodellen, Firmware-Varianten, und Betriebssystemversionen sowie der individuellen Anpassungen an Mobilfunkanbieter und Hersteller. Die Abhängigkeiten von Remote-Services und anderen Apps spielt ebenfalls eine Rolle. AWS Device Farm beschleunigt den Entwicklungsprozess, indem Tests auf mehreren Geräten ausgeführt werden können. Entwickler, QA- und Supportexperten erhalten die Möglichkeit, automatisierte Tests und manuelle Aufgaben auszuführen. Sie können damit unter anderem Kundenprobleme reproduzieren, neue Funktionen testen und manuelle Testpläne ausführen. AWS Device Farm bietet zudem erhebliche Einsparungen, da keine internen Gerätelabore oder Laborleiter benötigt werden und keine Infrastruktur zur Automatisierung entwickelt werden muss.

 


F: Welche App-Typen unterstützt AWS Device Farm?

AWS Device Farm unterstützt native und hybride Android-, iOS- und Web-Apps sowie plattformübergreifende Apps, einschließlich solcher, die mit PhoneGap, Titanium, Xamarin, Unity und anderen Frameworks erstellt wurden.


F: Verwendet AWS Device Farm Simulatoren oder Emulatoren?

AWS Device Farm führt die Tests auf echten, nicht gerooteten Geräten aus. Die Geräteflotte besteht aus Geräten von Erstausrüstern und Mobilfunkanbietern.


F: Was sind die ersten Schritte mit AWS Device Farm?

Lesen Sie dazu unser Handbuch Erste Schritte.


F: Welche Browser unterstützt die AWS Device Farm-Konsole?

AWS Device Farm funktioniert auf Internet Explorer 9 oder höher und den neuesten Versionen von Chrome, Firefox und Safari.


F: Welche Browser werden für das Testen der Webanwendungen unterstützt?

Ihre Webanwendungen werden in Chrome unter Android und iOS getestet.


F: Was ist die maximale Dateigröße für Anwendungen und Tests?

AWS Device Farm unterstützt Dateien mit einer Größe bis zu 4 GB.


F: Muss ich meine App konfigurieren oder Quellcode bereitstellen?

Zur Durchführung der integrierten Tests sind weder eine Konfiguration noch Quellcode nötig. Android-Apps können einfach eingereicht werden. iOS-Apps-Builds müssen "iOS Device" als Ziel anstelle eines Simulators haben.


F: Speichern Sie meine App, Tests und andere Dateien auf Ihren Servern? Für wie lange?

Hochgeladene Apps und Dateien werden nach 30 Tagen automatisch entfernt. Testergebnisse, Screenshots und Videos werden 15 Monate lang gespeichert. Sie können Dateien und Ergebnisse auch jederzeit über die AWS Device Farm-Konsole oder API löschen.


F: Wie bereinigen Sie die Geräte nach Abschluss meiner Tests?

Nachdem Sie Ihre Tests abgeschlossen haben, führen wir auf jedem Gerät eine Reihe von Bereinigungstasks durch, wobei u. a. auch Ihre Anwendung deinstalliert wird. Ist für uns die Deinstallation Ihrer Anwendung oder die erfolgreiche Durchführung anderer Bereinigungsschritte nicht eindeutig nachweisbar, wird das Gerät aus dem Verkehr gezogen und steht somit nicht mehr zur Verfügung.

Wir arbeiten ständig an der Erweiterung unserer Bereinigungsschritte, um den Bereinigungsprozess zu optimieren. Dennoch kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass Daten zwischen Sitzungen erhalten bleiben, insbesondere, wenn Sie das Gerätesystem auch außerhalb des Kontexts Ihrer Anwendung nutzen. Aus diesem Grund, und auch weil AWS Device Farm ein Video und ein Protokoll Ihrer Aktivitäten auf den einzelnen Geräten aufzeichnet, empfehlen wir Ihnen, während Ihrer automatisierten Tests und Fernzugriffssitzungen keine sensiblen Informationen wie Kontodaten (z. B. Google-Konten oder Apple-IDs), persönlichen Angaben und andere in puncto Sicherheit kritischen Details einzugeben bzw. bereitzustellen.


F: Modifizieren Sie meine App?

Bei iOS ersetzen wir das integrierte Bereitstellungsprofil durch ein Platzhalterprofil und geben die App auf. Falls Sie es wünschen, werden wir dem Anwendungspaket vor der Installation Hilfsdaten hinzufügen, sodass diese dann in der App-Sandbox bereitstehen. Das Aufgeben der iOS-App führt zur Entfernung bestimmter Berechtigungen. Dazu gehören App Group, Associated Domains, Game Center, HealthKit, HomeKit, Wireless Accessory Configuration, In-App Purchase, Inter-App Audio, Apple Pay, Push Notifications und VPN Configuration & Control.

Auf Android geben wir die App auf. Davon können Funktionen beeinträchtigt werden, die von der App-Signatur abhängig sind, etwa die Google Maps Android API. Außerdem kann dadurch die Erkennung zur Verhinderung von Raubkopie und Fälschung ausgelöst werden, die in Produkten wie DexGuard verfügbar ist. Zur Durchführung der integrierten Tests verändern wir möglicherweise das Manifest, um die erforderlichen Berechtigungen zur Aufnahme und Speicherung von Screenshots zu erhalten.


Q: Was ist AWS Device Farm Direct Device Access?

Diese Funktion ermöglicht Entwicklern, über ihre lokalen Hostmaschinen auf ihren privaten Gerätepark zuzugreifen, als würden sie mit realen, direkt mit den Maschinen verbundenen Geräten debuggen. Zusätzlich zur Möglichkeit, dass Kunden die gleichen Aufgaben durchführen, die sie heute mit realen Geräten auf Android Studio und Xcode durchführen. Der direkte Gerätezugriff mit Device Farm gibt Benutzern eine große Auswahlmöglichkeit an Geräten und Betriebssystemversionen. Wenn Sie weitere Informationen zu privaten Geräten wünschen, wenden Sie sich an uns.



Q: unterstützt es sowohl Android als auch iOS?

Ja.


Q: Brauche ich zusätzliche Software auf meinem Gerät?

Ja. Sie können die Client-Software an einem der folgenden Orte herunterladen.

Windows: https://s3-us-west-2.amazonaws.com/prod-us-west-2-system-resources/AWSDeviceFarmClient/AWS_Device_Farm.exe

MacOS: https://s3-us-west-2.amazonaws.com/prod-us-west-2-system-resources/AWSDeviceFarmClient/AWS_Device_Farm.dmg

Die vollständige Installationseinleitung finden Sie in dieser Dokumentation.

 

 


Q: Kann ich von meinem lokalen Gerät aus mehrere Android-Geräte verbinden?

Ja.


Q: Funktioniert dies für einen öffentlichen Gerätepark?

Nein, derzeit ist diese Funktion nur für private Geräteparks der AWS Device erhältlich. Weitere Informationen zu privaten Geräteparks finden Sie unter: https://aws.amazon.com/device-farm/pricing/#privateDevices.


Q: Kann ich auf AWS Device Farm Geräte von Android Studio, Xcode, Chrome Developer Tools, Safari Web-Inspektor debuggen und ausführen?

Ja.


Q: Welche Testrahmen werden für Android-Geräte unterstützt?

Sobald Sie sich mit Devices verbunden haben, können Sie jedes Rahmenwerk ihrer Wahl ausführen.


Q: Wo finde ich weitere Informationen zu dieser Funktion?

Eine detaillierte Einrichtungsanleitung finden Sie hier[Produktionslink einfügen]. Wenn Sie weitere Informationen zu privaten Geräten wünschen, wenden Sie sich an uns.

 


F: Welche Geräte sind in AWS Device Farm verfügbar? Wie wählen Sie die Geräte in Ihrer Flotte aus?

AWS Device Farm besitzt eine große (und stets ansteigende) Flotte von Android-, iOS- und Fire OS-Geräten. Wir fügen beliebte neue Geräte nach der Markteinführung durch den Hersteller hinzu. Wir fügen auch neue Geräte hinzu, wenn neue Betriebssystemversionen veröffentlicht werden. Hier finden Sie eine Liste der verfügbaren Geräte.


F: Enthält AWS Device Farm internationale Geräte aus Märkten wie Europa, China oder Indien?

Wir haben aktuell internationale Geräte aus Indien. Wir verwenden Marktdaten und Kundenfeedback dazu, unsere Flotte kontinuierlich zu aktualisieren. Teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Gerät hinzufügen möchten, das nicht Teil unserer Flotte ist.


F: Wie wähle ich Geräte aus? Kann ich einen erneuten Test auf demselben Gerät ausführen?

Für automatisierte Tests werden Geräte über einen sogenannten Gerätepool ausgewählt. Manche nachgepflegten Gerätepools werden automatisch bereitgestellt, Sie können jedoch auch Ihre eigenen Pools erstellen. Bei der Durchführung werden die Tests auf allen Geräten im angegebenen Pool vorgenommen, die mit Ihrer Anwendung und Ihren Tests kompatibel sind. Für den Fernzugriff wählen Sie das gewünschte Gerät nach Marke, Modell, Mobilfunkanbieter und Betriebssystemversion aus. Anschließend können Sie Apps und sonstige Daten hochladen und weitere Geräteeinstellungen konfigurieren. Device Farm ermittelt daraufhin ein verfügbares Gerät, das Ihren Anforderungen entspricht, und zeigt dessen Display auf Ihrem Browser an. Sie können jetzt mit dem Gerät interagieren und Screenshots und Videos erfassen.

 


F: Befinden sich auf den Testgeräten von AWS Device Farm vorinstallierte Apps?

Ja. Auf den Testgeräten sind eine Reihe von Apps vorhanden, die vom Gerätehersteller oder Mobilfunkanbieter vorinstalliert wurden.


F: Können die Geräte mit anderen Services oder Systemen kommunizieren, die im Internet verfügbar sind?

Ja. Alle Geräte verfügen über eine WiFi-Verbindung mit Internet-Zugang. Falls Sie interne Systeme verwenden (Systeme hinter einer Unternehmens-Firewall), können Sie für den IP-Adressenbereich 54.244.50.32–54.244.50.63 eine Positivliste erstellen.


F: Kann ich die Verbindungen und Nutzungsbedingungen verschiedener Anbieter testen?

Sie können zwar keine Anbieterverbindungen direkt testen, es besteht jedoch die Möglichkeit, Verbindungstypen und -bedingungen über die Netzwerkformungsfunktionen zu simulieren. Bei der Zeitplanung einer Ausführung können Sie ein kuratiertes Netzwerkprofil wie "3G" oder "Lossy LTE" auswählen oder Ihr eigenes Profil erstellen und dabei Parameter wie Durchsatz, Jitter und Verlust steuern. Der gesamte WiFi-Datenverkehr vom Gerät wird für die Dauer Ihrer Tests entsprechend des von Ihnen gewählten Profils geformt und manipuliert. Sie können auch dynamische Umgebungen simulieren. Dazu ändern Sie die Netzwerkparameter in Ihren Testskripts.


F: Kann ich über das Gerät telefonieren oder SMS senden?

Nein. Die Geräte sind nicht mit einem Mobilfunkanbieter verbunden und über sie können keine Anrufe getätigt oder SMS-Nachrichten gesendet werden.


F: Kann ich die Kamera des Gerätes verwenden?

Ja. Sie können beide Gerätekameras (Vorder- und Rückseite) verwenden. Aufgrund der Anbringung der Geräte sind Bilder und Videos möglicherweise dunkel und unscharf.


F: Ich habe noch keine automatisierten Testskripts. Wie laufen die vorkonfigurierten Tests ab?

Mit der vorkonfigurierten Test-Suite zum Testen der Kompatibilität können Sie Fuzz auf der App installieren, deinstallieren, starten und ausführen.


F: Welche Funktion hat Fuzz?

Fuzz führt direkt nach dem Start das Fuzzing auf Ihrer Benutzeroberfläche aus. Fuzz streamt dabei die schnelle, zufällige Nutzereingabe (Tippen, Wischen, Tastatureingabe) in Ihre App. Sie können die Anzahl der Ereignisse, den Abstand zwischen den Ereignissen und den Startwert für die Randomisierung der Ereignisse konfigurieren. Wenn Sie denselben Startwert für mehrere Testdurchläufe verwenden, werden die Ereignisse in derselben Reihenfolge ausgeführt.


F: Ich teste ein Framework zur Automatisierung. Welche Frameworks unterstützen Sie?

Zum Testen von iOS-, Android- und FireOS-Apps unterstützen wir aktuell Appium Java JUnit, Appium Java TestNG, Appium Python, Calabash, Instrumentation (einschließlich JUnit, Espresso, Robotium und beliebige instrumentationsbasierte Tests), UI Automation, UI Automator und XCTest (einschließlich XCUI und KIF). Weitere Informationen und eine aktuelle Liste können Sie unserer Dokumentation entnehmen.


F: Welche Test-Frameworks werden für Webanwendungen unterstützt?

Sie können Tests ausführen, die in Appium Java JUnit, Appium Java TestNG oder Appium Python geschrieben wurden.


F: Können Sie die Unterstützung für modifizierte oder selbst entworfene Frameworks hinzufügen?

Wir versuchen stets, neue Frameworks zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns.


F: Wie entscheidet AWS Device Farm, wann während des Tests ein Screenshot aufgenommen wird?

Wenn Sie eines der unterstützten Frameworks zur Automatisierung verwenden, haben Sie vollständige Kontrolle und legen Sie fest, wann Screenshots aufgenommen werden. Diese Screenshots werden automatisch in Ihre Berichte aufgenommen.


F: Android: Ist Google Play Services auf Ihren Geräten verfügbar? Welche Version ist installiert?

Ja. Google Play Services ist auf den Geräten installiert, die den Service unterstützen. Die Services werden bei neuen Versionen aktualisiert.


F: Android: Haben die Geräte ein standardmäßiges Google-Konto?

Nein. Auf den Geräten befindet sich kein aktives Google-Konto.


F: Unterstützt AWS Device Farm die Aufnahme und Wiedergabe der Automatisierung oder muss ich meine eigenen Skripts schreiben?

AWS Device Farm unterstützt Frameworks wie Espresso und Robotium, die Skripting-Tools für die Aufnahme und Wiedergabe enthalten.


F: iOS: Muss ich Ihre UDIDs zu meinem Bereitstellungsprofil hinzufügen?

Nein, AWS Device Farm ersetzt automatisch ein Bereitstellungsprofil und gibt Ihre App auf, sodass sie auf Ihren Geräten bereitgestellt werden kann.


F: iOS: Meine App enthält keine Debugging-Symbole. Kann ich AWS Device Farm mit einer dSYM-Datei ausrüsten?

Nein, aber Sie können die Protokolldateien herunterladen und die Stack Traces lokal symbolifizieren.


F: Android: Meine App verwendet Obfuskation. Kann ich meine App dennoch auf AWS Device Farm testen?

Ja, wenn Sie ProGuard verwenden. Wenn Sie DexGuard mit den Schutzfunktionen vor Raubkopie verwenden, können wir die App nicht erneut signieren und die Tests nicht erneut ausführen.


F: Meine App zeigt Werbung an. Wird die Werbung auf Ihrem Gerät angezeigt? Wird mein Werbeanbieter dies als Missbrauch einstufen und mein Konto sperren?

Obwohl die Geräte Internetzugriff haben, können wir nicht garantieren, dass die Werbung angezeigt wird. Wir empfehlen, die Anzeigen vor den Build-Tests auf AWS Device Farm zu entfernen.


F: Habe ich Zugriff auf den Rechner, der mein Gerät hostet, oder auf die Shell als Teil meiner Tests? Kann ich mich darüber ins Internet verbinden?

Ja. Wenn Sie ein Client-Server-Framework wie Calabash, Appium oder UI Automation verwenden, können Sie auf das Internet zugreifen und vom Host aus begrenzte Shell-Befehle ausführen. 


F: Ich möchte für die Verwendung in meiner App Medien- oder andere Daten senden. Wie gehe ich dabei vor?

Sie können ein ZIP-Archiv mit bis zu 4 GB senden. In Android wird es im Root-Verzeichnis des externen Speichers extrahiert, in iOS in der Sandbox Ihrer App. Android-Erweiterungsdateien (OBB) werden automatisch an den für das Betriebssystem geeigneten Ort verschoben. Weitere Informationen finden Sie im Developer Guide.


F: Meine App benötigt zum Testen aller Funktionen Abhängigkeiten. Kann ich andere Apps installieren?

Ja. Sie können mehrere Apps und auch die Reihenfolge, in der sie installiert werden, auswählen. Die abhängigen Apps werden dann vor dem Start der Tests installiert.


F: Kann ich Upgrade-Abläufe für meine App testen? Wie installiere ich eine ältere Version meiner App?

Ja. Um Ihren Upgrade-Ablauf zu testen, können Sie eine ältere Version Ihrer App hochladen und installieren, bevor die neue Version installiert und getestet wird.


F: Meine App nutzt Standortdienste. Kann ich den physischen Standort des Geräts angeben?

Ja. Sie können die entsprechenden Koordinaten für Längen- und Breitengrad angeben, mit denen das GPS eines Gerätes überschrieben wird.


F: Kann ich Lokalisierungstests ausführen? Wie ändere ich die Sprache des Gerätes?

Ja. Sie können eine Sprache bereitstellen (z. B. "de_DE"), um die Standardspracheinstellung auf dem Gerät zu überschreiben.


F: Wie lange dauert es, bis mein Test startet?

Tests werden unmittelbar in die Warteschlange für die Ausführung aufgenommen und starten in der Regel innerhalb von Minuten. Wenn ein oder mehrere Geräte nicht verfügbar sind, bleibt die Testausführung für diese Geräte so lange in der Warteschlange, bis die Geräte verfügbar sind. Die Tests auf anderen Geräten werden währenddessen ausgeführt.


F: Wie lange kann die Testdauer maximal sein?

Die zulässige Höchstdauer beträgt 60 Minuten. Wenn Sie eine längere Ausführungszeit benötigen, kontaktieren Sie uns.


F: Bietet AWS Device Farm die Möglichkeit, Tests über eine API auszuführen und die Ergebnisse über sie herunterzuladen?


Ja. Wir verfügen über ein Plugin für die Jenkins-Umgebung zur fortlaufenden Integration und ein Gradle-Plugin, das mit Android Studio kompatibel ist. AWS Device Farm bietet außerdem programmatischen Support für alle Konsolenfunktionen einschließlich Einrichtung eines Tests und Download der Testergebnisse über eine API. Weitere Informationen finden Sie im API-Leitfaden zu AWS Device Farm. Neben der API können Sie auch über die AWS SDKs auf AWS Device Farm zugreifen.


F: Was enthält ein AWS Device Farm-Testbericht?

AWS Device Farm-Testberichte enthalten Informationen zu erfolgreichen/nicht erfolgreichen Tests, Absturzberichte, Testprotokolle, Geräteprotokolle, Screenshots, Videos und Leistungsdaten. Die Berichte enthalten außerdem detaillierte Daten zu jedem Gerät sowie allgemeine Ergebnisse wie die Häufigkeit eines bestimmten Fehlers. Die Fernzugriffsergebnisse umfassen Protokolle und ein Video der Sitzung.


F: Welche Geräteprotokolle enthält ein AWS Device Farm-Bericht?

AWS Device Farm-Berichte umfassen vollständige Systemlog- (Android) und Geräteprotokolle (iOS) sowie Protokolle vom Gerätehost und aus dem angegebenen Testframework.


F: Meine Tests erzeugen und speichern zusätzliche Protokolldateien. Werden diese in meinen AWS Device Farm-Berichten angezeigt?

Wenn Sie Daten in das Systemlog (Android) oder das Geräteprotokoll (iOS) schreiben, werden diese Protokolldateien in den Bericht aufgenommen. AWS Device Farm erfasst keine Nicht-Standard-Protokolle und keine anderen Artefakte, obwohl Sie Dateien über Ihr Testskript mithilfe der Internetverbindung des Geräts oder Gerätehosts übertragen können.


F: Wie viel kostet AWS Device Farm?

Die Preise basieren auf Geräteminuten. Diese wiederum werden durch die Dauer der Tests auf jedem ausgewählten Gerät ermittelt. AWS Device Farm umfasst ein kostenloses Kontingent von 1000 Geräteminuten.* Danach werden 0,17 USD pro Geräteminute in Rechnung gestellt. Wenn Ihr Testbedarf ansteigt, können Sie sich für einen Testplan ohne Zeiterfassung entscheiden. In diesem Fall können Sie für eine Pauschalgebühr von 250 USD pro Gerät und Monat unbegrenzt testen.


F: Wie funktioniert der kostenlose Test?

Die ersten 1000 Minuten auf Ihrem Gerät werden Ihnen gebührenfrei zur Verfügung gestellt.* Dies ist ein einmaliger Test, der nicht verlängert werden kann. Nach Ablauf des kostenlosen Tests wird Ihnen der Standardtarif von 0,17 USD pro Geräteminute in Rechnung gestellt.


F: Was ist eine Geräteminute?

Eine Geräteminute ist die Abrechnungseinheit. Geräteminuten geben die Dauer (in Minuten) an, die zur Installierung, Ausführung und Deinstallierung Ihrer App und die Tests auf jedem Gerät, das Sie für Ihre Testläufe ausgewählt haben, benötigt wird. Der Einheitspreis ist unabhängig vom Gerät, Test oder Anwendungstyp immer derselbe. Geräteminuten werden nur für Tests berechnet, die ohne Geräte- oder Systemfehler abgeschlossen werden. Bei Fernzugriffssitzungen werden Geräteminuten vom Zeitpunkt der benutzerdefinierten Vorbereitung eines Geräts bis zum vollständigen Entfernen jeglicher von Ihnen auf dem Gerät gespeicherten Anwendungen und Daten gemessen.

Sie können Ihren Gebrauch je nach Geschäftsbedarf dynamisch erhöhen und reduzieren, ohne dass dabei Beschränkungen nach oben oder eine Verpflichtung im Voraus nötig sind.


F: Was ist ein Pauschalplan, und wie funktionieren Gerätesteckplätze?

Pauschalpläne bieten unbegrenzte Tests und Fernzugriff ab 250 USD pro Monat. Der Pauschalpreis richtet sich nach der Anzahl der Gerätesteckplätze, die Sie für jeden Nutzungstyp (automatisierte Tests oder Fernzugriff) und jede Gerätefamilie (Android oder iOS) erwerben. Die Monatsgebühr pro Steckplatz beträgt 250 USD. Die Gerätesteckplätze werden für die parallele Ausführung abgestimmt.

Beispiel: Wenn Sie zehn Android-Gerätesteckplätze für automatisierte Tests erwerben und eine Ausführung auf 100 unterschiedlichen Android-Geräten planen, führt Device Farm die Tests jeweils auf bis zu zehn Geräten gleichzeitig durch, bis alle Tests auf den ausgewählten Geräten abgeschlossen sind. Je mehr Steckplätze Sie erwerben, desto schneller erhalten Sie Ihre Ergebnisse. Ungeachtet dessen, wie viele Tests oder Fernzugriffssitzungen Sie in einem Monat ausführen, wird pro Gerätesteckplatz die monatliche Pauschale von 250 USD berechnet. Sie können Ihr Abonnement für einen oder mehrere Geräteplätze jederzeit beenden. Diese Kündigung wird zum nächsten Verlängerungsdatum (der Tag des Monats, an dem Sie Ihren ersten aktiven Geräteplatz gekauft haben) wirksam. Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation.


F: Was ist, wenn ich meinen Testplan ändern und Gerätesteckplätze hinzufügen oder entfernen möchte?

Sie können jederzeit Gerätesteckplätze hinzufügen. Diese stehen Ihnen sofort zur Verfügung. Sie können Ihr Abonnement auch für einen oder mehrere Geräteplätze jederzeit beenden. Diese Kündigung wird zum nächsten Verlängerungsdatum (der Tag des Monats, an dem Sie Ihren ersten aktiven Geräteplatz gekauft haben) wirksam.


F: Kann ich trotz der Nutzung eines Pauschalplan eine zeitgenaue Abrechnung verwenden?

Ja. Sie können beim Erstellen einer Ausführung wählen, ob Sie Ihre Pauschalgerätesteckplätze oder die Abrechnung nach Minuten verwenden möchten. Die gleichzeitige Ausführung ist nicht auf eine zeitgenaue Abrechnung beschränkt. Sie können Tests somit flexibel und schneller ausführen, als dies mit Ihren Gerätesteckplätzen möglich wäre.


F: Was ist ein privates Gerät?

Ein privates Gerät ist ein physisch tatsächlich existierendes Telefon oder Tablet, das ausschließlich Ihrem Konto zugeschrieben ist. Die Konfiguration eines privaten Geräts kann benutzerdefiniert und statisch sein, und auf dem Gerät kann ein benutzerdefiniertes Betriebssystem-Image ausgeführt werden. Jedes Gerät wird ausschließlich für Sie bereitgestellt und nach Beendigung Ihres Abonnements entfernt.


F: Wie funktionieren Abonnements für private Geräte und wie werden die Gebühren berechnet?

Jedes Ihrem Konto zugeschriebene private Gerät wird als eigenes Geräteabonnement gewertet. Der monatliche Abonnementpreis richtet sich nach den Kosten des Geräts und beginnt bei 200 USD pro Monat. Nach Ablauf der Mindestabonnementdauer können Sie das Abonnement jederzeit kündigen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten.


F: Kann ich sowohl private als auch öffentliche Geräte verwenden?

Ja. Wenn Sie Geräte für einen Testlauf oder eine Remote-Zugriffssitzung auswählen, können Sie Ihre privaten und auch die öffentlichen Geräte sehen. Sie können auch Gerätepools erstellen, die aus privaten und öffentlichen Geräten bestehen. Wenn Sie weitere Informationen zu privaten Geräten wünschen, wenden Sie sich an uns.


* Erhalten Sie für kurze Zeit eine einmalige Testversion mit 1 000 kostenlosen Geräteminuten anstatt der standardmäßigen 250 Geräteminuten.