Aws_Is_How_Customer_Page_iRobot_logo (1)

„AWS Is How“: iRobot erhöht die Testgeschwindigkeit für ein besseres Kundenerlebnis

iRobot nutzt einen Simulationsservice in AWS, um neuen Code mit verschiedenen Szenarien und Robotertypen zu testen. Da die Tests schneller als in Echtzeit laufen und parallel ausgeführt werden können, kann die Softwareversion an der gesamten Produktpalette getestet werden.

Hotel Vacation

iRobot wurde 1990 mit der Visio“ gegründet, Roboter im Alltag zur Realität zu machen. Nachdem das Unternehmen mehr als ein Jahrzehnt Roboter produziert hatte, brachte es Roomba, einen Saugroboter auf den Markt, welcher die Art, wie wir unsere Böden reinigen revolutioniert hat. Seitdem hat iRobot weltweit über 40 Millionen Haushaltsroboter verkauft. Bei jeder neuen Generation dieser Geräte, die unser Leben vereinfachen, testet iRobot die Hard- und Software über mehrere Monate hinweg, um sicherzustellen, dass die Roboter in jeder Situation optimale Leistung erbringen.

Mit der zunehmenden Popularität von Saugrobotern für den Haushalt – wie Roomba, dem Saugroboter – sind auch die Erwartungen der Verbraucher an Vakuumroboter gestiegen. Um den Kundenanforderungen zu entsprechen und dafür zu sorgen, dass Haushalte noch besser gereinigt werden können, bringt iRobot immer wieder Innovationen auf den Markt – wie selbstleerende Mülleimer, Smart Mapping, um Robotern die Raumaufteilung zu lehren oder sprachgesteuerte Künstliche Intelligenz, powered by Amazon Alexa

Um diese neuen Technologien – die größtenteils softwaregesteuert sind – bereitstellen zu können, war es für iRobot wichtiger denn je, die Testkapazitäten auszubauen, um etwaige Probleme rascher erkennen und  Produktaktualisierungen schneller durchführen zu können.
 
Da das Unternehmen zur Überwachung der Roboterflotte bereits auf AWS-Lösungen baut, beschloss es seine Simulationstestumgebung zu Amazon Web Services (AWS) zu verschieben. Bislang konnte iRobot rund 1000 Tests pro Tag mit echten Robotern absolvieren, ist jetzt aber in der Lage mehr als 20.000 Simulationen pro Tag durchzuführen. 
 
Dank dieser Steigerung können Testszenarien innerhalb von Stunden statt Wochen validiert werden. Zudem lassen sich zuvor unentdeckte Probleme bei der Qualität des Codes finden. Wenn man diese Probleme während der Entwicklung statt der Produktion erkennt, erhöht sich die Qualitätsgrundlage. Dies führt zu höheren Erfolgsquoten und verkürzt die Markteinführungszeit der Software, sodass Kunden häufigere Updates und Verbesserungen der Produkte erhalten, auf die sie sich verlassen. 
 
Die Entscheidung, die Testumgebung in der Cloud aufzusetzen – wo Software und Services auf einem globalen Netzwerk von Servern statt auf lokalen Rechnern betrieben werden, verschafft iRobot einen Vorteil bei der Entwicklung der Software. Mithilfe von automatisierten Regressionstests können etwaige Probleme mit dem Code schnell entdeckt werden. Bei Regressionstests handelt es sich um eine Methode, Software mit computerbasierten Tools zu testen, nachdem sie geändert oder aktualisiert wurde.

iRobot nutzt einen Simulationsservice in AWS, um neuen Code mit verschiedenen Szenarien und Robotertypen zu testen. Da die Tests schneller als in Echtzeit laufen und parallel ausgeführt werden können, kann die Softwareversion an der gesamten Produktpalette getestet werden. iRobot hat in Testlaboren für Haushalte Tests mit Hunderten von Szenarien durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Roboter sich an verschiedene Grundrisse und Umgebungen anpassen können. Mit dem Simulationsservice kann iRobot zwanzigmal so viele Tests ausführen als mit echten Robotern und erhält eine bessere Einschätzung zur Hard- und Softwarestabilität. Dementsprechend kann das Unternehmen Probleme schneller erkennen, qualitativ höherwertigen Code erzeugen und sorgt letztlich für bessere Kundenerlebnisse.

Mercure Hotel

Behind the Innovation. AWS is How.